Seiten
Kategorien

Stichwort: Uran

-

127 beschlagnahmte Captagon-Säcke von ISIL - 31. Mai 2018 | Bild: © Staff Sgt. Christopher Brown [public domain] - Wikimedia Commons

Der Rafiq-Hariri-Flughafen in Beirut im Oktober 2015: Nicht weniger als 2 Tonnen des verbotenen Amphetamins Fenetyllin, das auch unter dem Markennamen Captagon bekannt ist, wurde von den Sicherheitskräften beschlagnahmt, kurz...

Im Senegal wird die Landwirtschaft durch die immer trockener werdenenden Böde schwieriger | Bild: © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Für über die Hälfte der weltweiten Co2-Emissionen aus der Verbrennung von fossilen Energieträgern, sind allein China, die USA, Indien und Russland verantwortlich. Indien beispielsweise steht auf dieser Liste vor allem...

Präsident Reagan bombardiert Libyen 1986 Libyen ist nach Algerien, der Demokratischen Republik Kongo und dem Sudan das größte Land Afrikas. Zugleich leben dort aber nur 6 Millionen Menschen. Damit ist es...

Muammar al-Gaddafi auf dem 12. Gipfel der Afrikansichen Union am 2. Februar 2009 | Bild: © U.S. Navy photo by Mass Communication Specialist 2nd Class Jesse B. Awalt [public domain] - Wikimedia Commons

Libyen ist nach Algerien, der Demokratischen Republik Kongo und dem Sudan das größte Land Afrikas. Zugleich leben dort aber nur 6 Millionen Menschen. Damit ist es nach Westsahara und Namibia...

Kinshasa, DR Kongo: Präsident Kabila gibt seine Stimme bei Präsidentschafts- und Parlamentswahlen in Kinshasa | Bild: © n.v. [CC BY-SA 2.0] - MONUSCO Photos

18 Jahre lang hatte Joseph Kabila das Land mit eiserner Kraft regiert, er übernahm nach der Ermordung seines Vaters Laurant-Désiré Kabila im Jahre 2001, mit nur 29 Jahren, die Herrschaft...

Weitere interessante Infos:
Zucker Plantage Arbeiter | Bild (Ausschnitt): © Gnanamclicks [Unbegrenzte Sitze (U-EL)] - dreamstime

Kambodscha: Vertrieben für unseren Zucker

Vor fast einem Jahr reichten vertriebene kambodschanische Bäuerinnen und Bauern Klage gegen den Zuckerproduzenten Mitr Phol ein. Die Firma ist der weltweit viertgrößte Zuckerhersteller und arbeitet mit Firmen wie Coca-Cola, …
Waffen Die USA exportieren ihre Waffen mit Abstand am meisten in Konfliktregionen | Bild (Ausschnitt): © United States Forces Iraq [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Erschreckende Zahlen: Deutschland steigert seinen Waffenexport innerhalb von 5 Jahren um 13 Prozent

Das Friedensforschungsinstitut Sipri untersucht jeweils in einem Zeitraum von fünf Jahren, wie viele Waffen in welche Länder exportiert und importiert wurden. Jetzt kamen die neuen Studienergebnisse zu den Jahren 2014 …
 Trining in Westafrika | Bild (Ausschnitt): © USAFRICOM [CC BY 2.0] - flickr

Burkina Faso: Humanitäre Krise erschüttert das Land

In der Sahel-Zone, die die Länder Mali, Niger, Tschad, Burkina-Faso und Mauretanien umfasst, benötigen rund 1,2 Millionen Menschen dringende Hilfe. Diese fünf Staaten gehören zu den ärmsten Ländern der Welt …
Mapuche Mapuche in Chile kämpfen für ihre Rechte | Bild (Ausschnitt): © David Suazo Quintana [CC BY-NC 2.0] - flickr

Windenergie: ein Fluch für die indigene Bevölkerung in Chile und Kenia

Die erneuerbare Energie ist auf dem Vormarsch. Eigentlich eine gute Alternative zu den umweltschädlichen Kohlekraftwerken. Jedoch nimmt die Installation der Windkraftwerke mittlerweile Maßnahmen an, die der indigenen Bevölkerung in vielen …
Haus zerstört Syrien Syrien: Viele Städte sind großflächig zerstört und sollen jetzt nach und nach wieder neu aufgebaut werden | Bild (Ausschnitt): © watchsmart [CC BY 2.0] - flickr

Achter „Jahrestag“ des Syrien-Konflikts: Kein Ende in Sicht

Anfang 2011 kam es in Syrien zu Protesten der syrischen Opposition. Aus diesen zunächst friedlichen Protesten entwickelte sich ein Krieg mit vielen Fronten und vielseitigen Spielfeldern. Ein Konflikt, an welchem …
Soldaten der UN-Truppen in Mali Die Soldaten der Vereinten Nationen in Mali richten ein Trainig für die malische Polizei aus | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Militäreinsatz in Mali trägt keine Früchte – mehr Flüchtlinge denn je!

Immer mehr Menschen fliehen aus dem Krisenstaat Mali in die Nachbarländer und nach Europa. Die Situation in dem afrikanischen Land verschlimmert sich zunehmend, trotz Intervention aus dem Ausland. Diese Feststellung …
 Tausende Menschen Algeriens demonstrieren gegen eine fünfte Amtszeit des amtierenden Präsidenten Abdelaziz Bouteflika | Bild (Ausschnitt): © Magharebia [CC BY 2.0] - flickr

Sicheres Herkunftsland?: Deutschland heizt Konflikte in Algerien durch Rüstungsexporte an

Die Lage Algeriens kurz vor den Präsidentschaftswahlen im Frühjahr 2019 ist kritisch. Der amtierende Staatschef Abdelaziz Bouteflika tritt mit fast 82 Jahren erneut an. Studenten der Universität von Algier und …
Präsident al-Bashir Präsident al-Bashir | Bild (Ausschnitt): © Sebastian Baryli [(CC BY 2.0) ] - flickr

EU-Migrationsmanagement stützt autoritäres Regime in Sudan

Seit mehr als zwei Monaten gehen Zehntausende im Sudan gegen Präsident al-Baschir auf die Straße. Dabei sind mindestens 57 Menschen getötet und mehrere tausend Demonstranten festgenommen worden. Nun hat der …
Jemen Mädchen Kopftuch Hunger, schlechte medizinische Versorgung und Trinkwassermangel - Im Jemen leiden viele Kinder unter dem Bürgerkrieg | Bild (Ausschnitt): © Dietmar [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

UN-Konferenz: Prekäre Lage im Jemen erfordert 4,2 Milliarden US-Dollar an Hilfsleistungen

Bei der gestrigen UN-Geberkonferenz gab die UN zu verstehen, dass sie für Hilfeleistungen für die Krisenlage im Jemen 4,2 Milliarden Dollar benötigt. 1)Tagesschau:100 Millionen Euro für den Jemen; …
 Das internationale Unternehmen Socfin vergrößert seine Palmölplantagen in Afrika und vertreibt für Landeinnahmen mittels Gewalt die Kleinbauern und indigenen Gemeinschaften | Bild (Ausschnitt): © Rainforest Action Network [CC BY-NC 2.0] - flickr

Socfin treibt Menschen in Entwicklungsländern für Palmölplantagen in die Flucht

Der multinationale Konzern Socfin steht erneut in den Schlagzeilen: Ende Januar 2019 kam es auf seinen Plantagen in Sierra Leone zu gewaltsamen Auseinandersetzung mit zwei Toten. Nun veröffentlichte die Menschenrechtsorganisation …
Senegalisisches Fischerboot Die seneglaischen Fischer suchen verzweifelt nach Fang | Bild (Ausschnitt): © Sebastián Losada [CC BY-SA 2.0] - Flickr

Europas exzessiver Fischfang treibt Menschen in Senegal in die Flucht

Der Senegal hat eines der fischreichsten Gewässer der Welt. Das wird dem afrikanischen Land aber immer mehr zum Verhängnis. In der Vergangenheit wurde die Bevölkerung erst versklavt und danach wurde …
Dürre Ostafrika Die Dürre in Ostafrika hat große Konsequenzen für die Bevölkerung | Bild (Ausschnitt): © Andrew Heavens [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Wenn Hunger zur Flucht zwingt

Völkerrechtlich hat jeder Mensch ein Recht auf Nahrung. Trotzdem erhöhte sich die Anzahl der chronisch unterernährten Menschen. Gründe für die hohen Zahlen (2016 geschätzt 815 Millionen) 1)Bundesministerium für Ernährung …
Hügel von Yaoundé Hügel von Yaoundé | Bild (Ausschnitt): © Ludwig Tröller [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Kamerun: Koloniale Grenzziehung spaltet das Land bis heute

Kamerun im Jahre 1868: Eines Tages betritt ein gewisser Carl Woermann die Bühne in dem zentralafrikanischen Land und gründet an der Mündung des Wouri eine erste Niederlassung seines Hamburger Handelshauses, …
Unterkunft für Flüchtlinge in der Balkanregion Unterkunft für Flüchtlinge in der Balkanregion - die provisorischen Unterkünfte erfüllen nicht mal die mindesten Umstände für ein menschenwürdiges Leben | Bild (Ausschnitt): © Frode Bjorshol [(CC BY 2.0) ] - flickr

Wie die EU die Flüchtlingskrise an die Außengrenzen verlagert

Die führenden Politiker der westeuropäischen Staaten verkündeten im Frühjahr 2016, dass die Balkanroute geschlossen ist. Die Schließung der Balkanroute und der Türkei-Deal lösten einen starken Rückgang der Flüchtlingszahlen aus, da …
Muammar al-Gaddafi auf dem 12. Gipfel der Afrikansichen Union am 2. Februar 2009 Muammar al-Gaddafi auf dem 12. Gipfel der Afrikansichen Union am 2. Februar 2009 | Bild (Ausschnitt): © U.S. Navy photo by Mass Communication Specialist 2nd Class Jesse B. Awalt [public domain] - Wikimedia Commons

Chaos und Gewalt: Der illegale Krieg gegen Libyen 2011 destabilisiert das Land bis heute

Der „grässliche Diktator Gaddafi“ im „rückständigen Libyen“ – ein Zerrbild der NATO-Medien? Libyen ist nach Algerien, der Demokratischen Republik Kongo und dem Sudan das größte Land Afrikas. Zugleich leben dort …
 | Bild (Ausschnitt): © Rettet den Regenwald e.V. (Rainforest Rescue) [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Peru – Korruption und Palmölanbau bedrohen die indigene Bevölkerung

Mitte Dezember 2018 führte die peruanische Polizei in der Region Ucayali eine Razzia im Amt der Regionaldirektion für Landwirtschaft (DRAU) durch. Dabei wurden der Chef der Direktion, Isaac Huamán Pérez, …
Auslaufendes Erdöl in Nigeria Das Erdöl läuft aus und verschmutzt die Umwelt in Nigeria | Bild (Ausschnitt): © Friends of the Earth Neatherlands [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Flucht aus Nigeria: Wie die Ausbeutung durch Erdölkonzerne die Radikalisierung in Nigeria begünstigt

Etwa 30.000 Menschen sind am Wochenende aus der nigerianischen Stadt Raan aus dem afrikanischen Land geflohen und befinden sich nun an der Grenze zu Kamerun. Es herrscht Versorgungsnotstand und die …
venezolanische Flüchtlinge Täglich flüchten ca. 5000 Venezolaner aus ihrer Heimat - die derzeit größte Flüchtlingskrise weltweit | Bild (Ausschnitt): © Cristal Montanez [CC BY-SA 2.0] - flickr

US-Embargo gegen Venezuela wird noch mehr Menschen in die Flucht treiben

Schon seit fast sechs Jahren herrscht in Venezuela eine Wirtschaftskrise. Und das, obwohl das Land mit seinen Ressourcen an Erdöl sogar die Golfstaaten übertrifft. Mehr als 90 Prozent der venezolanischen …
Karte von Syrien August 2018 Karte von Syrien August 2018 | Bild (Ausschnitt): © Rr016 [CC BY-SA 4.0] - Wikimedia Commons

earthlink im Gespräch mit: Arnold Hottinger (Teil 1: Der Syrienkrieg)

  Syrien: Blog & Interview mit Arnold Hottinger Im Rahmen unserer letzten Radiosendung mit dem Titel „Erdölkriege in Nahost“ haben wir uns auf die Straße begeben, um von den Passanten …
Zwei Männer tragen einen Leichensack in den LKW. Die Hafenstadt Hodeida wird gezielt von Saudi-Arabien bombardiert, deswegen ist die Versorgung so schwierig und dadurch leiden unzählige Menschen | Bild (Ausschnitt): © Felton Davis [CC BY 2.0] - Flickr

Jemen: 22 Millionen Menschen auf humanitäre Hilfe angewiesen

120.000 Kinder sind von Hungersnot bedroht. Im ganzen Land sind bis zu 13 Millionen Menschen gefährdet und insgesamt mehr als 22 von 28 Millionen Einwohnern brauchen akut humanitäre Hilfe. Diese …
 | Bild (Ausschnitt): © Jordi Bernaubeu Farrús [CC BY 2.0] - Flickr

Drohende Abschiebung: Rohingya wollen nicht nach Myanmar zurück

In Myanmar protestierten buddhistische Mönche auf den Straßen von Sittwe gegen die Rückkehr der Rohingya-Flüchtlinge. Sie wieder aufzunehmen würde für der Nation nur Unheil bringen, so die Mönche. Die Demonstration …
Spodek-Arena in Katowice Spodek-Arena in Katowice | Bild (Ausschnitt): © Hans Permana [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Die Schattenseite der erneuerbaren Energien

„Fliegende Untertasse“ – so nennt der Volksmund in der oberschlesischen Metropole Katowice (Kattowitz) das Kultur- und Veranstaltungszentrum im Norden seiner Altstadt, das in Kürze ins Zentrum der Weltöffentlichkeit rücken wird. …
 Palmölplantage in der Demokratischen Republik Kongo | Bild (Ausschnitt): © CIFOR [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Wie kongolesische Bauern für Palmöl von ihrem Land vertrieben werden

2009 erwarb der kanadische Konzern Feronia das Palmölunternehmen Plantations et Huileries du Congo (PHC) vom niederländischen Lebensmittelkonzern Unilever. PHC besitzt mehr als 100,000 Hektar Land in der Demokratischen Republik Kongo …
Kambodschanische Fabrikarbeiter Kambodschanische Frabrikarbeiter protestieren für bessere Arbeitsbedingungen in der Textilbranche | Bild (Ausschnitt): © ILO in Asia and the Pacific [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Kambodscha: Kampf für gerechtere Arbeitsbedingungen bedroht 700.000 Arbeitsplätze in Textilbranche

Die Erinnerung an die brutale Herrschaft der Roten Khmer ist immer noch präsent in Kambodscha. Die Bevölkerung, die zwischen 1975 und 1979 im Land lebte, wurde Zeuge des Ausmaßes ihrer …
 Der Vaal Fluss ist mittlerweile extrem verschmutzt | Bild (Ausschnitt): © Paul Saad [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Südafrika: Bürger in Biopatong sterben an ihrem eigenen Abwasser

Seipati Hlapolosa berichtet über die unmenschlichen Zustände in ihrem Dorf. Aufgrund der widrigen Bedingungen verschlechtert sich ihr Gesundheitszustand. Das Problem ihres Dorfes ist das Abwasser. Müll (Bsp. Kondome) und Fäkalien …
 Die Jumma sind seit Jahren Unterdrückung und Vertreibung ausgesetzt | Bild (Ausschnitt): © EU Civil Protection and Humanita [CC BY-ND 2.0] - flickr

Jumma – Bangladeschs vergessene Minderheit

Im Juni vergangenen Jahres griffen bengalische Siedler Jumma an und steckten Jumma-Häuser in Brand. Eine alte Frau starb, als sie versuchte, ihr Haus zu verlassen und verbrannte. Die Polizei schaute …
 Yaoundé - Hauptstadt von Kamerun | Bild (Ausschnitt): © alvise forcellini [CC BY-NC 2.0] - flickr

Biya bleibt weiterhin Präsident von Kamerun – Spannungen im Land verschärfen sich

Kamerun befindet sich zwischen Nigeria und Äquatorialguinea, im Westen von Afrika. Seine Wirtschaft wird überwiegend durch den Export von Kakao und Öl angetrieben. Obwohl die Verhältnisse einen guten Eindruck machen, …
Jair Bolsonaro Brasiliens neuer Präsident möchte den brasilianischen Regenwald noch stärker abholzen als bisher - dies hätte fatale Auswirkungen auf den Klimawandel | Bild (Ausschnitt): © Jeso Carneiro [CC BY-NC 2.0] - flickr

Was der neue brasilianische Präsident für unsere Zukunft bedeutet

Vor einigen Tagen fanden in Brasilien die neuesten Präsidentschaftswahlen statt und der rechtspopulistische Ex- Soldat Jair Bolsonaro hat den Wahlkampf gewonnen. Er gilt als Freund der Militärdiktatur und hat sich …
 | Bild (Ausschnitt): © Felton Davis [CC BY 2.0] - flickr

Jemen: Waffenlieferungen an Kriegsparteien schüren Konflikt

Jemen gehört zu einem der vielen Länder auf der Welt, in dem Menschen immer noch Leid erfahren müssen. Der Grund dafür liegt beim langjährigen Bürgerkrieg, der einst aus einem internen …
 Marokkanischer Panzer in Westsahara | Bild (Ausschnitt): © Nick Brooks [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Warum unser Pflanzendünger einen 40 Jahre währenden Konflikt am Leben erhält

Westsahara ist, das Land das zwischen Marokko und Mauretanien liegt. Viele kennen das Land gar nicht, das ist auch kein Wunder, da es schon lange von Marokko besetzt wird. 1975 …
Diamant Mit Blutdiamanten finanzieren bewaffnete Gruppen ihren Kampf | Bild (Ausschnitt): © Mariusz KASIO [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Zentralafrikanische Republik: Diamanten treiben die Rebellion an

Die Zentralafrikanische Republik gehört zu den Ländern mit der niedrigsten Lebenserwartung auf der Welt und ist stark geprägt von politischer Korruption, Umbrüchen und Bürgerkriegen. 2013 flammten in der Hauptstadt Bangui …
 | Bild (Ausschnitt): © United Nations [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Welthungerindex 2018 – Hunger Auslöser und Folge von Flucht und Vertreibung

Der kürzlich veröffentlichte 13. Welthungerindex des IFPRI (International Food Policy Research), der Welthungerhilfe und Concern Worldwide (Internationale Wohltätigkeitsorganisation) zeigt, dass die Hunger- und Unternährungssituation weltweit weiterhin ernst ist. Der Hunger …
Flüchtlinge im Südsudan Im Südsudan sind rund 4,5 Millionen Menschen auf der Flucht- knapp 400.000 verloren bereits ihr Leben | Bild (Ausschnitt): © Oxfam East Africa [CC BY 2.0] - flickr

Wie Deutschland die Sezession des Südsudan vorantrieb und die Region so in einen neuen Bürgerkrieg steuerte

Am 12. September dieses Jahres haben sich die südsudanesischen Bürgerkriegsparteien um Präsident Salva Kiir und Oppositionsführer Riek Machar auf ein „endgültiges Friedensabkommen“ geeinigt. Endgültig deshalb, da bereits 2015 ein Abkommen …
 Der Einfluss radikaler Islamisten reicht weit - von Somalia nach Mosambik (Symbolbild) | Bild (Ausschnitt): © (c) Zabelin [Royalty Free] - Dreamstime

Islamischer Terror sucht Mosambik heim

Am 2014 brach in Mosambik ein Konflikt aus, als die Partei Renamo die Regierung beschuldigte, die Wahlabstimmung manipuliert zu haben. Renamo zog sich in den Untergrund zurück und griff Regierungsgebäude, …
Muammar al-Gaddafi Seit dem Sturz Muammar al-Gaddafis im Jahr 2011 hat sich die Situation in Libyen nicht zum Besseren gewendet | Bild (Ausschnitt): © BRQ Network [CC BY 2.0] - flickr

EU-Gelder fördern Misshandlung und Menschenschmuggel in Libyen

Seit dem 26. August hat Tripolis die schlimmsten Kämpfe seit Jahren erlebt und mindestens 117 Tote und 581 Verletzte, darunter viele Kinder, zurückgelassen. 25.000 Menschen mussten fliehen, die meisten davon …
Paul Biya, Präsident von Kamerun Paul Biya, Präsident von Kamerun, regiert das Land seit 35 Jahren | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Bundesregierung plant fragwürdige Finanzierung gewalttätiger kamerunischer Streitkräfte

Am 7. Oktober stehen in Kamerun die Präsidentschaftswahlen an. Doch in dem westafrikanischen Land herrschen bürgerkriegsähnliche Zustände. Bisher sind mindestens 276.000 Menschen geflohen – ein Großteil davon intern und circa …
Indigene Bevölkerungsgruppe Oromo. Mitglieder der Bevölkerungsgruppe der Oromo | Bild (Ausschnitt): © Jonathan Alpeyrie [CC BY-SA 3.0] - Wikimedia Commons

Äthiopien: Neu aufflammende Konflikte zerrütten das Land

Seit April regiert Abiy Ahmed in Äthiopien, dem Land am Horn von Afrika. Zwar hat er mit dem langjährigen Konfliktpartner Eritrea Frieden geschlossen, jedoch konnte er die ethnischen Konflikte in …
 Simbabwes Präsident Emmerson Mnangagwa (links) ist seit einem Monat im Amt- wird er die Situation im Land ändern? | Bild (Ausschnitt): © GovernmentZA [CC BY-ND 2.0] - flickr

Wahlen in Simbabwe: Kann nach 38 Jahren Schreckensherrschaft Mugabes ein Wandel erfolgen?

Anfang August dieses Jahres wurde Emmerson Mnangagwa als neuer Präsident Simbabwes vereidigt. Er gewann die Wahl mit 50,8 Prozent der abgegebenen Stimmen und erhielt damit die erforderliche Mehrheit. Sein Vorgänger …
 Ein Flüchtlingslager in der Republik: Die Zustände sind miserabel | Bild (Ausschnitt): © European Commission DG ECHO [CC BY-ND 2.0] - Flickr

Demokratische Republik Kongo: Die am meisten missachtete Flüchtlingskrise weltweit?

Die Amtszeit des Präsidenten Joseph Kabila der Demokratischen Republik Kongo ist bereits seit Ende 2016 abgelaufen. Seither ist dieser nicht legitim im Amt. Zwar hat er Neuwahlen zugesagt, jedoch zögert …
 Die Zerstörungskraft der Explosivwaffen hinterlässt gewaltige Schäden so wie hier in Kobane | Bild (Ausschnitt): © Karl-Ludwig Poggemann [CC BY 2.0] - flickr

Explosivwaffen als Fluchtgrund Nummer Eins

Die modernen Konflikte auf unserem Globus unterscheiden sich von den Kriegen vergangener Zeiten insbesondere dadurch, dass immer mehr unbeteiligte Zivilisten geschädigt werden. Diese sterben nicht nur während regulärer Kampfhandlungen, beispielsweise …
Tibetische Mönche | Bild (Ausschnitt): © Kristian Niemi [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr.com

Tibet – Ein Konflikt im Verborgenen und warum die internationale Gemeinschaft endlich etwas tun sollte

Die Geschichte Tibets ist eng verflochten mit der Geschichte Chinas. Seit 1642 war stets der Dalai Lama das Oberhaupt der Tibeter und wurde als solches auch von China anerkannt. Lange …
United Nations Operation in Burundi (ONUB) UN-Soldaten in Burundi 2004. Jüngst sprach Burundis Regierung UN-Experten allerdings ein Aufenthaltsverbot aus - weil diese ihr schwere Menschenrechtsverletzungen vorwerfen | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Eine vergessene humanitäre Krise: Burundi

28 burundische Künstler sind vergangenen Monat bei einem Schweizer Kulturfestival nach und nach verschwunden. Sie sind mit einem Touristenvisum eingereist und anschließend untergetaucht. Die Situation im ostafrikanischen Land hat sich …
 Trotz des Reichtums an Ressourcen leben die Menschen in Guinea in schwerer Armut. | Bild (Ausschnitt): © Julien Harneis [CC BY-SA 2.0] - flickr

Trotz des Reichtums an Bodenschätzen kann Guinea seiner Jugend kaum Perspektiven bieten

Immer mehr Guineer entscheiden sich für die lange Odyssee nach Europa, um den armen Verhältnissen in ihrem Heimatland zu entfliehen. Im Jahr 2017 waren es mehr als 9400 Menschen, welche …
Eine somalische Frau mit ihrem Baby in einem Flüchtlingscamp des UNHCR Eine somalische Frau mit ihrem Baby in einem Flüchtlingscamp des UNHCR | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Bürgerkrieg, Korruption, Hunger – Beweggründe somalischer Flüchtlinge

Am zweiten September dieses Jahres sind in Somalias Hauptstadt Mogadischu bei zwei Bombenanschlägen mindestens 17 Menschen ums Leben gekommen 1)Made for Minds: Tote bei Bombenanschlägen in Somalia; Artikel …
 Vielen Kindern im Südsudan kann leider nicht geholfen werden | Bild (Ausschnitt): © Amy the nurse [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Südsudan: Wie Konflikte und Klimaschwankungen ganze Bevölkerungen das Leben kosten können

Informationen von UNICEF zufolge nimmt der weltweite Hunger immer weiter zu. Dabei hatte sich die Weltgemeinschaft schon vor Jahren dazu entschlossen, ihn bis spätestens 2030 endgültig besiegt zu haben. Jeder …
Syrien Folgen eines amerikanischen Luftschlags nahe der Stadt Damaskus. Der Region Idlib könnte in der nächsten Zeit das selbe Schicksal drohen | Bild (Ausschnitt): © Tasnim News Agency [CC BY 4.0] - Wikimedia Commons

Mögliche Großoffensive in Idlib – Hintergründe und Folgen

Vergangenes Wochenende wurden nach Angaben der syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte mehrere Angriffe auf die der nahe der türkischen Grenze liegende Provinz Idlib geflogen 1)N-TV: Erdogan warnt Weltgemeinschaft; Artikel …
Guatemaltekische Ureinwohner Guatemaltekische Ureinwohner beerdigen ihre Angehörigen. | Bild (Ausschnitt): © Trocaire / CAFCA archive [cc-by-2.0] - Wikimedia Commons

Guatemala: Amerikas illegaler Krieg von 1954 löst bis heute anhaltende Gewaltspirale aus

13.258 Menschen sind vergangenes Jahr aus Guatemala geflohen und haben Asyl in anderen Ländern beantragt. Insgesamt gibt es im Norden Zentralamerikas 294.000 Flüchtlinge, das sind 58 Prozent mehr als noch …
 Frau in Nigeria | Bild (Ausschnitt): © World Bank Photo Collection [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Konflikt zwischen Farmern und Hirten lässt Spannungen in Nigeria weiter steigen

Seit Jahrzenten schwelt in der Region südlich der Sahara ein Konflikt zwischen sesshaften Farmern und nomadischen Viehhirten. Die Spannungen breiteten sich bereits auf viele Länder der Region aus, doch insbesondere …
Entwicklungshilfe Tschad Deutschland sichert dem Tschad Hilfsgelder in Millionenhöhe zu | Bild (Ausschnitt): © UNAMID [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Ausländische Entwicklungsgelder stützen autoritäres Regime im Tschad

Sieben von 25,4 Millionen Flüchtlingen weltweit kommen aus Afrika. Dazu kommen 16 Millionen intern Vertriebene, bei einer Gesamtzahl von 40 Millionen. Dass es wichtig ist, Fluchtursachen zu bekämpfen und damit …
Kampf gegen den IS Trotz der militärischen Erfolge ist der IS noch unbesiegt | Bild (Ausschnitt): © Jakob Reimann [CC BY 2.0] - flickr

Syrien und Irak: Warum es falsch ist anzunehmen, dass der Islamische Staat besiegt sei

Nach den großen militärischen Erfolgen gegen den Islamischen Staat im letzen Jahr hat die Berichterstattung über die Terrormiliz nachgelassen. Nun da die Rückeroberung eines Großteils der besetzten Gebiete gelungen ist …
 Eine Transformation gelang nach der Revolution in Libyen bisher nicht | Bild (Ausschnitt): © Magharebia [CC BY 2.0] - flickr

Bis heute spürt Libyen die Folgen westlicher Interventionen

Nach dem Sturz des ehemaligen Diktators Gaddafi scheiterte in Libyen auch der Transformationsprozess zur Demokratie und so befindet sich das nordafrikanische Land seit 2014 erneut in einem Bürgerkrieg. 1) BPB: …
Indigene in Brasilien Die Lage vieler indigener Völker ist sehr gefährlich, denn sie werden von Landbesitzern bedroht, gefoltert und sogar ermordet | Bild (Ausschnitt): © Eduardo Fonseca Arraes [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Brasilien – Wie unser Hunger nach Rohstoffen immer mehr indigene Völker von ihrem Land vertreibt

Der brasilianische Regenwald ist eigentlich ein wenig fruchtbares Gebiet, somit müssen Bauern ständige Feldwechsel betreiben oder sehr viel Dünger einsetzen, um dem Boden Früchte zu entlocken. Schon seit Jahrhunderten leben …
Kinder in Ghana werden im Rahmen einer Nahrungsmittelnothilfe vorsorgt Kinder in Ghana werden im Rahmen einer Nahrungsmittelnothilfe vorsorgt | Bild (Ausschnitt): © Feed My Starving Children [CC BY 2.0] - Flickr

Angela Merkel auf Afrika-Reise: Investitionen alleine greifen zu kurz

Am Mittwoch dieser Woche ist Bundeskanzlerin Angela Merkel zu einer dreitägigen Westafrika-Reise aufgebrochen, in der sie den Senegal, Ghana und Nigeria besucht. Auf dem Programm stehen Gespräche mit den jeweiligen …
 | Bild (Ausschnitt): © UN Geneva [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Katarkrise droht Mittleren Osten und Teile Afrikas zu destabilisieren

Am 05.06.2017 kam es für Experten äußerst überraschend zu einem Abbruch der diplomatischen Beziehungen zwischen Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE), Ägypten und einigen weiteren Staaten der Region und dem …
Kupfer waschen DR Kongo Kupfer und Kobalt bilden die Grundlage für Produkte, die viele Millionen Menschen täglich nutzen - und sind in der DR Kongo reichlich vorhanden. | Bild (Ausschnitt): © Fairphone [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Die weltweite Sucht nach seltenen Mineralien fördert Ausbeutungsstrukturen im Kongo

Seit Jahrzehnten kommt der Kongo nicht mehr zur Ruhe. Allein zwischen 1998 und 2007 haben die kongolesischen Kriege Schätzungen zufolge 5,4 Millionen Menschen das Leben gekostet. Bis heute herrscht ein …
 Der Einfluss radikaler Islamisten reicht weit - von Somalia nach Mosambik (Symbolbild) | Bild (Ausschnitt): © (c) Zabelin [Royalty Free] - Dreamstime

Sahel – Warum eine ganze Region von ständiger Destabilisierung gekennzeichnet ist

Die Sahel-Region reicht vom Senegal im Westen Afrikas bis in den Osten Äthiopiens. Mit 5400 Kilometern Länge und bis zu 1000 Kilometer Breite sind ihre Ausmaße gigantisch. Es ist die …
 | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Ein Zusammenspiel aus kolonialem Erbe und schwacher Regierungsführung schürt den Konflikt in Mali

Seit Mali im Jahr 1960 die Unabhängigkeit von Frankreich erlangte, kam es in dem Land immer wieder zu Revolten der Tuareg. So befindet sich der westafrikanische Staat seitdem in einem …
Rohingya Flüchtlinge Ein Flüchtlingslager für Vertiebene der Rohingya-Minderheit | Bild (Ausschnitt): © European Comission DG ECHO [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Rohingya Vertreibung: Warum die EU mehr tun kann und sollte

Genau ein Jahr ist es her, dass im Zuge eines Militäreinsatzes eine der größten ethnischen Säuberungen des 21. Jahrhunderts stattfand. Das Geschehen im August 2017 wird das Leben der entkommenen …
 | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Konflikte um Rohstoffe destabilisieren die zentralafrikanische Republik

Bereits seit dem Ende der französischen Kolonialherrschaft 1960 kommt es in der Zentralafrikanischen Republik unaufhörlich zu gewaltsamen Auseinandersetzungen. 1) BPB: Zentralafrikansiche Republik; Artikel vom 25.05.2018 …
 Die Lage im Südsudan spitzt sich immer weiter zu | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Willkürliche Grenzziehung der Briten schürt ethnischen Konflikt im Südsudan

Im Zuge des anhaltenden Bürgerkrieges im Südsudan haben sich die Konfliktparteien auf ein Friedensabkommen geeinigt. Nach diesem soll es zu einer Teilung der Macht zischen dem derzeitigen Präsidenten Salva Kiir …
Verteilung von Hilfsgütern im Kongo Da das Ebola-Virus erstmalig in der Konflikt-Region Nord-Kivu auftritt, werden es internationale Organisationen schwer haben, die Bevölkerung ausreichend mit Hilfslieferungen zu versorgen | Bild (Ausschnitt): © MONUSCO [CC BY-SA 2.0] - flickr

DR Kongo: Ebola-Ausbruch sucht konfliktgebeutelte Nord-Kivu-Provinz heim

Nur eine Woche nachdem in der Demokratischen Republik Kongo ein Ausbruch des Ebola-Virus verhindert wurde, ist der Norden des Landes erneut von der Krankheit heimgesucht worden. Dabei handelt es sich …
Trockene Landschaft in Syrien Der Nahe Osten hat vermehrt mit extremen Dürreperioden zu kämpfen. Der durch Industriestaaten ausgelöste Klimawandel kann als Mitauslöser identifiziert werden | Bild (Ausschnitt): © Marc Veraart [CC BY-ND 2.0] - flickr

Syrien: Von Industriestaaten verursachter Klimawandel ist mitverantwortlich für den anhaltenden Konflikt

Der Syrische Bürgerkrieg ist einer der komplexesten Konflikte des 21. Jahrhunderts und die damit einhergehende humanitäre Krise breitet sich weit über die Grenzen der Region aus. Das  United Nations Special …
Dürre in Äthiopien Bereits 2006 suchte eine verheerende Dürreperiode die Oromia-Region in Äthiopien heim | Bild (Ausschnitt): © Andrew Heavens [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Äthiopien – Wie Ressourcenknappheit alte Konflikte wieder aufflammen lässt

Seit April 2018 wurden in der südlichen Gedeo und West-Guji Region in Äthiopien circa 1 000 000 Menschen aus ihren Heimatdörfern vertrieben. Der Konflikt ist bisher kaum in den internationalen …
Kamerun Ein anglofoner Kameruner mit der Flagge von Ambazonien. | Bild (Ausschnitt): © Lambisc [CC BY-SA 3.0] - Wikimedia Commons

Kamerun: Konflikt im anglofonen Westen des Landes droht sich zu Bürgerkrieg auszuweiten

In Kamerun sind momentan mehr als 180.000 Menschen auf der Flucht. Seit Ende 2016 hat sich die Sicherheitslage im anglofonen Westen des Landes massiv verschärft. Was mit friedlichen Protestmärschen und …
Sojafeld in Brasilien Im Nordosten Brasiliens müssen einheimische Erzeugnisse dem Sojaanbau für ausländische Großkonzerne weichen. | Bild (Ausschnitt): © Governo do Estado do Rio Grande do Sul [CC BY-NC 2.0] - flickr

Wie deutsche Investitionen und Importe im Agrarsektor Vertreibung und Armut in Brasilien fördern

In Brasilien rauben große Agrarkonzerne Kleinbauern Land, um darauf Soja, Mais oder Zuckerrohr anzubauen. Mitverantwortlich für diese Landnahme und die schweren Umweltschäden sind unter anderem auch deutsche Importe, vor allem …
Mass soybean harvesting at a farm in Brazil. | Bild (Ausschnitt): © Alffoto - Dreamstime.com

Übernahme von Monsanto durch Bayer: Die industrielle Landwirtschaft kann die globale Ernährungsfrage alleine nicht lösen

Die bislang größte Übernahme eines ausländischen Unternehmens durch eine deutsche Firme ist perfekt. Seit dem 7. Juni ist der Leverkusener Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer alleiniger Eigentümer des US-amerikanischen Pestizid- und …
 | Bild (Ausschnitt): © Hugo Cardoso [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Der Fluch des schwarzen Goldes (3)

Die Meerenge Bab al-Mandab ist für den Erdöltransport extrem wichtig und ist Auslöser für den Krieg im Jemen Im Jemen herrscht momentan die weltweit größte humanitäre Krise. Im Grundsatz geht …
Erdölanlage Erdölanlage | Bild (Ausschnitt): © Al507900 - Dreamstime.com

Der Fluch des schwarzen Goldes (2)

Erdöl ist in unserem Alltag allgegenwärtig, und die moderne Industriegesellschaft ohne den Rohstoff kaum vorstellbar. Die Ausbeutung des Rohöls im großen Stil begann im 19. Jahrhundert. Grund dafür war die …
Erdöl Erdöl ist aus unserer heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken. | Bild (Ausschnitt): © Antikainen - Dreamstime.com

Der Fluch des schwarzen Goldes (1)

Eigentlich müsste man Erdöl nicht das „schwarze Gold“, sondern das „rote Gold“ nennen – so viel Blut klebt an ihm. Was den Wohlstand der industrialisierten Welt vordergründig in ungeahnte Höhen …
 Burundi steckt fest im Griff der Staatsmacht unter Pierre Nkurunziza. | Bild (Ausschnitt): © GovernmentZA [CC BY-ND 2.0] - flickr

Gewalt in Burundi zwingt Bevölkerung zur Flucht

„Heute muss man wieder aufpassen, was man sagt, tut und wo man hingeht“, so Verena Stamm, die vor 44 Jahren mit ihrem burundischem Ehemann in dessen Heimatland auswanderte und seitdem …
Babypuder Die USA und Europa sind die größten Abnehmer des afghanischen Talkums, aus dem Babypuder gewonnen wird | Bild (Ausschnitt): © Mike Mozart [CC BY 2.0] - Flickr

Wie Babypuder den Konflikt in Afghanistan befeuert

Babypuder wird aus dem Mineral Talkum gewonnen, das mitunter auch in Afghanistan abgebaut wird. Talkum ist zudem auch in Kosmetika, Farbe und Autoteilen zu finden. Das Mineral wird in Minen …
Die Armee aus El Salvador US-Soldaten bei der Schulung der el salvadorianischen Armee. | Bild (Ausschnitt): © U.S. Army South [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

El Salvador: Eliteeinheiten der Polizei machen sich Menschenrechtsverletzungen schuldig – finanziert durch US-Gelder

Die USA sollen nach Angaben des amerikanischen Nachrichtensenders CNN die nationale Polizei in El Salvador mit Fördergeldern unterstützen. Diese sind jedoch bewiesenermaßen in den ersten sechs Monaten des Jahres 2017 …
 Die Flaggen der Mercosur-Staaten Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay | Bild (Ausschnitt): © Administración Nacional de la Seguridad social [(CC BY-SA 2.0)] - flickr

Handelsabkommen zwischen der EU und Mercosur verstärkt die dortigen Umwelt- und Sozialkonflikte

Seit fast zwanzig Jahren verhandeln die EU und Mercosur, die regionale Wirtschaftsgemeinschaft Lateinamerikas, über ein Freihandelsabkommen. Nun steht es kurz vor dem Abschluss. 1) Reuters: EU official sees trade deal …
 Afrika gilt als einer der ärmsten Kontinente der Welt | Bild (Ausschnitt): © wilsonbentos [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Der transatlantische Sklavenhandel und seine fatalen Folgen für den afrikanischen Kontinent

Der Kontinent Afrika steht im 21. Jahrhundert weiterhin vor großen Herausforderungen, egal ob ökologischer, demografischer, politischer oder wirtschaftlicher Natur. Viele Forscher sehen einen Zusammenhang zwischen dem transatlantischen Sklavenhandel und der …
 Deutsche Soldaten in Afghanistan inmitten einer Kindergruppe. | Bild (Ausschnitt): © ResoluteSupportMedia -

Afghanistan: Bundesregierung plant eine Aufstockung der Bundeswehrsoldaten

Die Sicherheitslage in Afghanistan hat sich zuletzt deutlich verschlechtert und ein Ende des Krieges ist noch lange nicht in Sicht. Angriffe und Entführungen durch den IS oder die Taliban haben …
 US-Soldaten im Einsatz | Bild (Ausschnitt): © The U.S. Army [CC BY 2.0] - flickr

USA stärker im Jemenkrieg involviert als durch das Pentagon bestätigt

Am Donnerstag, den 04.05.2018, gab die New York Times bekannt, dass vor einigen Monaten heimlich amerikanische Spezialkräfte zur Unterstützung von Saudi-Arabien im Kampf gegen die jemenitischen Huthi-Rebellen entsandt wurden. 1)…
 Der ehemalige Präsident des IWF, Dominique Strauss-Kahn (links) und die aktuelle Direktorin, Christine Lagarde (rechts hinten) | Bild (Ausschnitt): © International Monetary Fund [(CC BY-NC-ND 2.0) ] - Flickr

Wie der Internationale Währungsfonds Krisen, Armut und Verschuldung oft noch verstärkt

Wie schon so oft hat der Internationale Währungsfonds (IWF) gerade versucht, in Nicaragua neoliberale Reformen sowie Haushaltseinsparungen durchzusetzen. Die Nicaraguaner reagierten darauf mit Protesten. Denn nicht zum ersten Mal hätte …
Kohlekraftwerk in Gelsenkirchen Die Verbrennung fossiler Energieträger macht in der EU rund 50% der Emissionen aus | Bild (Ausschnitt): © Guy Gorek [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr.com

Erdüberlastungstag: Würden alle Menschen so leben wie in Deutschland, bräuchte man drei ganze Erden

Der diesjährige deutsche Erdüberlastungstag fällt auf den 2. Mai 2018. Ab heute lebt Deutschland für dieses Jahr „ökologisch auf Kredit“: auf Kosten der nächsten Generationen, unseren Kindern und Kindes-Kindern. Jedes …
 Mitglieder einer radikalen Tuareg Gruppierung. | Bild (Ausschnitt): © Magharebia [CC BY 2.0] - Flickr

Bundesregierung verlängert Auslandseinsatz der Bundeswehr in Mali

Am 26. April 2018 wurde im Bundestag beschlossen, dass der Einsatz der deutschen Bundeswehr in Mali ein weiteres Jahr verlängert wird. Dabei sind die Soldaten Mitglied der UN-Blauhelmtruppe. Dieser Beschluss …
 Das G36 Sturmgewehr: Heckler&Kochs Exportschlager. | Bild (Ausschnitt): © Keith Trivett [CC BY 2.0] - flickr

Waffenlieferung nach Mexiko: Heckler & Koch umgeht Exportverbot der Bundesregierung

Im mexikanischen Bundesstaat Guerrero wurden im Jahr 2017 6 Personen pro Tag ermordet, was ihn zur gefährlichsten Region in ganz Mexiko macht. 1) El Financiero: Guerrero, el estado más violento …
 | Bild (Ausschnitt): © Mette Nielsen [CC BY-SA 3.0] - Wikimedia Commons

Thailändischer Zuckerlieferant von Nestlé und Co. verantwortlich für Vertreibungen in Kambodscha

Anfang April haben circa 3000 Kambodschaner beim thailändischen Zivilgericht eine Sammelklage gegen den Konzern Mitr Phol eingereicht. Dies ist Asiens größter Zuckerproduzent, der beschuldigt wird, gegen die Menschenrechte verstoßen zu …
 Ein in Gedanken versunkener kongolesischer Rebell. Viele versuchen nicht darüber nachzudenken was für Gräueltaten sie begangen haben, jedoch fällt dies vielen sehr schwer. | Bild (Ausschnitt): © Steve Evans [CC BY-NC 2.0] - flickr

Humanitäre Krise in der Demokratischen Republik Kongo verschlechtert sich immer weiter

Am Freitag, den 13.04, wurde in Genf eine internationale Geberkonferenz zur aktuellen Lage in der Demokratischen Republik Kongo (DRK) abgehalten. Daran waren 50 verschiedene Nationen beteiligt. Der Anlass für diese …
 US-Präsident Trump und der franzäsische Staatschef Macron fordern zeitnahen Militäschlag gegen Assad-Regime. | Bild (Ausschnitt): © Chairman of the Joint Chiefs of Staff for Public Affairs [CC BY 2.0] - flickr

Giftgasanschlag in Syrien verhärtet Fronten zwischen Konfliktparteien

Vergangenen Samstag sind in Syrien bei einem Giftgasanschlag auf die von Rebellen besetzte Stadt Duma in der Region Ost-Ghuta bis zu 43 Menschen getötet worden und über 500 Personen werden …
 20.000 Kameruner haben aufgrund der Gewalt durch den Staat bisher das Land verlassen. | Bild (Ausschnitt): © EC/ECHO/Aminata Diagne Barre [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Verfolgung durch Regierungstruppen schlägt zehntausende anglophone Kameruner in die Flucht

Im englischsprachigen Südwesten Kameruns ergreifen immer mehr Menschen die Flucht nach Nigeria. Sie werden von den Truppen der Zentralregierung verfolgt und fliehen zu Zehntausenden ins Nachbarland. Hintergrund der aktuellen Entwicklung …
 Minenfeld in Ta Phraya in der Provinz Sa Kaew, Thailand | Bild (Ausschnitt): © mary wareham [CC BY-ND 2.0] - flickr

Welttag der Minenaufklärung am 4. April – Opferzahlen durch Minen und Streubomben steigen stetig

Mit dem „Internationalen Tag der Minenaufklärung“ am 4. April wollen die Vereinten Nationen an die Gefahr durch Landminen und Blindgänger erinnern. Und das ist dringender denn je: Die Opferzahlen sind …
Yemen Sanaa Jemens Hauptstadt Sanna leidet unter dem Krieg | Bild (Ausschnitt): © Ahron de Leeuw [CC BY 2.0] - Flickr

Jemen: Hungersnot bedroht zehn Millionen Menschenleben

Die momentane Ernährungssituation im Jemen ist desaströs. Es gibt kein sauberes Trinkwasser und eine Versorgung mit Grundnahrungsmitteln ist nicht vorhanden. Viele Menschen, aber vor allem Frauen, haben nur einen halben …
 Die durch den Klimawandel ausgetrockneten Flussbetten verschärfen dieTrinkwassernot | Bild (Ausschnitt): © Bioversity International [CC BY-NC_ND 2.0] - Flickr

Landdegradierung gefährdet das Leben von 3,2 Milliarden Menschen

Die fortschreitende Zerstörung der Natur gefährdet das Wohlergehen von zwei Fünftel der Weltbevölkerung, verschärft den Klimawandel und führt zu Massenflucht und erhöhtem Konfliktpotenzial. Diese Fakten sind die Ergebnisse aus dem …
 Eurofighter Typhoon: In Großbritannien unter Verwendung deutscher Bauteile gefertigt und nach Saudi-Arabien verkauft. | Bild (Ausschnitt): © Clément Alloing [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Deutsche Waffen für den Jemen-Konflikt: Das Exportverbot ist nicht mehr als ein Feigenblatt

Die SPD hat sich im Sondierungspapier für die Koalitionsverhandlungen, das Mitte Januar vorgestellt wurde, mit einem sofortigen Stopp von Rüstungsexporten an die Konfliktparteien des Jemenkriegs durchgesetzt. In Öffentlichkeit und Zivilgesellschaft …
 Kleinbauern gibt es in Brasilien immer weniger - riesige Flächen sind bereits in Besitz internationaler Agrarkonzerne | Bild (Ausschnitt): © CIFOR [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Weltbank-Programm zur Landtitelvergabe zerstört Existenz brasilianischer Kleinbauern

Die Weltbank finanziert im brasilianischen Bundesstaat Piauí ein Landtitelvergabe-Programm. Hierbei werden große Landflächen der lokalen Bevölkerung entzogen  und von großen Agrarkonzernen in Besitz genommen. Das Programm könnte den Weg bereiten …
 Der Anbau von Ölpalmen in Indonesien ist für private Großkonzerne ein lukratives Geschäft | Bild (Ausschnitt): © Rainforest Action Network [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Landgrabbing und Klimawandel verschärfen Welthunger

In  Äthiopien leben circa 85 Prozent der 90 Millionen Einwohner auf dem Land. Dennoch ist der Staat seit Jahrzehnten von Nahrungsmittelknappheit betroffen. Die direkten Folgen des Klimawandels wie extreme Hitze, …
 kurdische YPG-Kämpfer | Bild (Ausschnitt): © Kurdishstruggle [CC BY 2.0] - flickr

Flucht aus Afrin – Ankaras Spiel mit den Flüchtlingen

Afrin, die Hauptstadt der Kurdenregion im Nordwesten Syriens wurde am Wochenende vom türkischen Militär und seinen Verbündeten – den syrischen Rebellen – eingenommen. Die „Operation Olivenzweig“ lief bereits seit dem …
 Die Iguazu-Wasserfälle liegen auf dem sogenannten Guarani Aquifer, einer der größten Grundwasservorkommen der Welt | Bild (Ausschnitt): © Linda De Volder [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Watergrabbing: Nestlé & Co. wollen Süßwasserreservoir in Südamerika privatisieren

In Südamerika soll es Bestrebungen von international agierenden Konzernen geben, das Guaraní-Aquifer, das zweitgrößte Grundwasserreservoir der Welt, zu privatisieren. Der brasilianischen Zeitung  Correio do Brasil zufolge haben sich erst kürzlich …
 Das Reichstagsgebäude - Sitz des Deutschen Bundestages. In Zukunft soll hier eine Kommission für Fluchtursachen ihrer Arbeit nachgehen. | Bild (Ausschnitt): © Andy Ducker [CC BY-NC 2.0] - flickr

„Wir wollen „Fluchtursachen“ bekämpfen, nicht die Flüchtlinge.“

So liest sich der Abschnitt zur Flüchtlingspolitik im Entwurf für den Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU  und SPD vom 7. Februar 2018. Hier führt die designierte Bundesregierung auf, welchen Beitrag sie zur …
 Die AfD-Berichte verharmlosen die Lage der Zivilbevölkerung in den Kampfzonen. | Bild (Ausschnitt): © Bassam Khabieh / Reuters (Mirades ARA) [CC BY 2.0] - Flickr

AfD-Reiseberichte beschönigen Bürgerkrieg in Syrien als Fluchtursache

Wie Anfang letzter Woche aus den Medien zu erfahren war, haben sich mehrere AfD-Abgeordnete in einer äußerst zynischen Aktion auf eine Reise nach Syrien begeben, um sich, laut eigener Aussage, …
 Amerikanische Soldaten der Luftwaffe verlassen den Irak in Richtung Heimat. Bleiben oder Gehen - Diese Entscheidung hängt auch von den Wahlen im Irak im Mai ab. | Bild (Ausschnitt): © DVIDSHUB [CC BY 2.0] - flickr

Fragwürdiger Einsatz im Irak: Neue Bundeswehrmission könnte Konflikte im Land verschärfen

Das Bundeskabinett stimmte gestern für eine neue Mission der Bundeswehr im Irak. Zukünftig sollen auch Teile der irakischen Armee durch deutsche Bundeswehrsoldaten ausgebildet werden. Die Ausbildung der Peschmerga-Kämpfer im Nordirak …
 Viele Malinesen finden Zuflucht im Nachbarsstaat Burkina Faso | Bild (Ausschnitt): © Oxfam International [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Europäische Nachfrage nach Drogen trägt zur Destabilisierung Malis bei

Noch vor circa zehn Jahren galt Mali als das afrikanische Musterbeispiel einer relativ stabilen Demokratie. Doch nach dem Militärputsch im Jahr 2012 brach das Staatswesen zusammen. Mittlerweile gilt das westafrikanische …
 OHCHR: Rohingya-Krise ist ethnische Säuberung | Bild (Ausschnitt): © Saiful Islam [CC0 1.0] - Flickr

Rohingya-Krise: Nach der Vertreibung droht nun das Verschwinden

Andrew Gilmour, UN-Vizegeneralsekretär für Menschenrechte, hat an diesem Dienstag wiederholt die andauernde Vertreibung der Rohingya aus Myanmar verurteilt. Seine Behörde, das OHCHR, bekräftigt die Haltung, dass es sich um ethnische …
 UN-Angaben zufolge sind 2,5 Millionen Menschen in Nigeria vor der Boko Haram auf der Flucht | Bild (Ausschnitt): © Utenriksdepartementet UD [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Nigeria: Boko Haram profitiert von wachsender Kluft zwischen Arm und Reich

Nigeria, die zweitgrößte Volkswirtschaft Afrikas, ist von Armut, Gewalt und Korruption geprägt. Auch religiös motivierte Konflikte bedrohen die Zivilbevölkerung. Ausgeübt wird die Gewalt dabei vor allem durch die Terrororganisation „ …
IDPs in Donbas Winter 2017 UNHCR: mittlerweile 1,85 Millionen Binnenvertriebenen in der Ukraine | Bild (Ausschnitt): © Roberto Maldeno [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Der verschleppte Krieg in der Ostukraine: Europas vergessene Flüchtlinge

Während die EU-Mitgliedstaaten nach wie vor darüber streiten, wie mit den Bürgerkriegsflüchtlingen aus dem Nahen Osten umgegangen werden soll, scheint die Situation in der Ostukraine für die Mächtigen, aber …
Flüchtlinge in Kamerun von Hunger bedroht UN warnen: Hungerkrise droht in Kamerun und ZAR | Bild (Ausschnitt): © EC/ECHO/Thomas Dehermann-Roy [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

UN warnen vor Hungerkrise unter Flüchtlingen in Kamerun – und der Westen spart

Die Vereinten Nationen warnen eindringlich vor einer drohenden Hungerkrise in den Flüchtlingslagern Kameruns und der Zentralafrikanischen Republik. Über eine halbe Million Menschen sind akut bedroht, wenn nicht bald dringend benötigte …
Trump Speech Führende Staatenlenker grenzen laut Amnesty Minderheiten aus | Bild (Ausschnitt): © Michael Vadon [CC BY 2.0] - Flickr

Wie Worte den Weg für Gewalt gegen Minderheiten ebnen

Amnesty International, die weltgrößte Menschenrechtsorganisation, verurteilt in ihrem vor Kurzem veröffentlichten Jahresbericht die um sich greifende Rhetorik des Hasses. Rund um den Globus hat die populistische Agitation gegen Minderheiten und …
Konflikt und Gewalt im Kongo. Menschenrechtsverletzungen und Gewalt nehmen in der DR Kongo dramatisch zu | Bild (Ausschnitt): © Mattiaath - Dreamstime.com

DR Kongo: Neuer Ausbruch der Gewalt

Vor einigen Tagen berichtete das UNHCR über Massenvertreibungen, Menschrechtsverletzungen und Gräueltaten in der Demokratischen Republik Kongo. Der UNHCR zufolge hat sich die Zahl der Vertrieben in der kongolesischen Stadt Tanganyika …
Habub Sudan Sand- und Staubstürme häufen sich im Nahen Osten und könnten die Lebensumstände der Bewohner der Region deutlich verschlechtern. | Bild (Ausschnitt): © UNAMID [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Sand- und Staubstürme könnten Teile des Nahen Ostens unbewohnbar machen

Im September 2015 wurde in weiten Teilen des Nahen Ostens der Tag für einige Stunden zur Nacht. Das Sonnenlicht verschwand hinter einer riesigen Wolke aus Staub und Sand, die vom …
 Auf dem Bild sind Demontranten vor dem weißen Haus zu sehen, die gegen die Gewalt der Türkei gegen Kurden protestieren | Bild (Ausschnitt): © Stephen Melkisethian [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Syrien: Türkisches Vorgehen gegen Kurden gefährdet Zivilbevölkerung

Ost-Ghuta in Syrien befindet sich momentan im Ausnahmezustand. Das Szenario erinnert an die Ausschreitungen in Aleppo im Jahr 2016, die USA bezeichnen die Geschehnisse als humanitäre Katastrophe. Seit Beginn der …
 Im Bürgerkriegsland Jemen leidet vor allem die Bevölkerung an den Folgen der Zerstörungen. Durch die Cholera-Epidemie hat sich die humanitäre Lage stark verschlimmert | Bild (Ausschnitt): © Oxfam International [CC BY NC ND 2.0] - Flickr

Cholera-Ausbruch im Jemen: Einmischung Saudi-Arabiens verschlimmert die Lage

Die Cholera-Epidemie im Jemen ist der größte je erfasste Ausbruch der Krankheit weltweit. Der Bürgerkrieg und der humanitäre Notstand erschweren dabei den Kampf gegen die Infektionskrankheit. Im vergangenen Jahr haben …
 42 Prozent der Opfer die durch Attentate getötet wurden sind Frauen und Kinder | Bild (Ausschnitt): © DVIDSHUB [CC BY 2.0] - Flickr

Afghanistan: Tausende Zivilisten fallen den kriegerischen Auseinandersetzungen zum Opfer

Der bewaffnete Konflikt, der seit 2001 in Afghanistan andauert, spitzt sich weiterhin zu und bringt Tausende von Opfern mit sich. Noch immer bekriegen sich die afghanische Regierung, ihre internationalen Verbündeten …
 Die Staatsgewalt geht mit Tränengas gegen Protestierende auf den Straßen Nairobis vor. Bereits nach der Wahl 2007 kam es in Kenia zu gewalttätigen Auseinandersetungen zwischen Demonstranten und Polizei | Bild (Ausschnitt): © DEMOSH [CC BY 2.0] - flickr

Drohender Bürgerkrieg in Kenia

Im Zuge der Präsidentschaftswahl in Kenia kommt es seit Mitte letzten Jahres immer wieder zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Polizei. Der neue Präsident reagiert mit Härte und Entschlossenheit und …
 Der im Jahr 1960 gewählte Ex US-Präsident John F. Kennedy erließ im Jahr 1961 ein Wirtschaftsembargo über Kuba | Bild (Ausschnitt): © Cecil Stoughton, White House [Public Domain] - Wikimedia Commons

Kuba kämpft gegen wirtschaftliche Schäden durch US-Embargo

Kuba zählt zu den beliebtesten Reisezielen. Doch der paradiesisch klingende Inselstaat birgt entwicklungspolitische und vor allem wirtschaftliche Probleme. Das Land ist von Armut geprägt. Dementsprechend sucht die Bevölkerung nach einer …
 Flüchtende aus Libyen stehen in einem tunesischen Durchgangslager für Essen an | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Wie der Sturz Muammar al-Gaddafis durch die NATO eine humanitäre Katastrophe auslöste

Libyen ist bekannt als Haupttransitland für Flüchtlinge aus Afrika, die sich auf eine lebensgefährliche Überfahrt nach Europa begeben und war 2011 Schauplatz eines Krieges, infolgedessen mehrere 100 000 Menschen fliehen …
 Auf dem Bild ist ein israelischer Kampfjet während einer Show in Großbritannien zu sehen. | Bild (Ausschnitt): © Peter Mulligan [CC BY 2.0] - Flickr

Israel bombardiert Erzfeind Hisbollah auf syrischem Boden

In Syrien wurde vor wenigen Tagen ein Munitionslager der libanesischen Schiitenmiliz Hisbollah mit Bomben attackiert. Die syrische Regierung beschuldigt die israelische Armee des Angriffes. Diese äußert sich nicht zu den …
 | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Südsudan: Lage spitzt sich zu – mehr Menschen denn je auf der Flucht

Die humanitäre Situation im Südsudan verschärft sich. Aufgrund der brutalen Gewalt innerhalb der letzten Jahre sind 2 Millionen Südsudanesen Vertriebene im eigenen Land, insgesamt sind 4,5 Millionen Menschen entwurzelt – …
 Die jahrzehntelange Erdölförderung hat die Umwelt im Nigerdelta stark verseucht. | Bild (Ausschnitt): © Friends of the Earth International [CC BY-SA 2.0] - Flickr

Ölförderung in Nigeria: Eni und Shell wegen Korruptionsverdachts vor Gericht

Seit über 50 Jahren wird in Nigeria Rohöl und -gas gefördert. Unter dem Nigerdelta an der südlichen Küste des afrikanischen Landes lagern riesige Mengen an Erdöl. Das Land ist Afrikas …
Leopard 2A4 Ein Panzer des Typs Leopard 2A4. | Bild (Ausschnitt): © 270862 [CC BY-ND 2.0] - Flickr

Verwendung von deutschen Leopard 2-Panzern bei türkischer Militäroffensive in Syrien schürt neue Fluchtursachen

Im von Kurden dominierten Bezirk Afrin in Nordsyrien ist die von der Türkei ausgeführte „Operation Olivenzweig“ weiterhin in vollem Gange. Die türkischen Streitkräfte gehen dort, unterstützt von protürkischen Rebellen der …
deutsches G3-Gewehr Das Sturmgewehr G3 des deutschen Herstellers Heckler & Koch fand bereits 2015 im Jemenkrieg Verwendung. Seit 2008 darf Saudi Arabien die Waffe in Lizenz produzieren und wird aus Deutschland mit den Bauteilen versorgt. Um die weitere Verwendung kümmert sich die Bundesregierung nicht | Bild (Ausschnitt): © Aidschent2 [gemeinfrei] - Wikimedia Commons

Deutschland entscheidet sich gegen Unterstützung von Jemenkrieg und stoppt Rüstungsexport

Im Jemen spielt sich die derzeit größte humanitäre Katastrophe der Welt ab. Seit 2014 bekriegen sich die Regierung und die Rebellen der Huthi – tausende Menschen sind dabei bisher ums …
YPG-Kämpfer Kämpfer der kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) in Afrin. | Bild (Ausschnitt): © Kurdishstruggle [CC BY 2.0] - Flickr

„Operation Olivenzweig“ – Die türkische Militäroffensive gegen die Kurden in Nordsyrien ist nicht geeignet, um Frieden zu bringen

„Operation Olivenzweig“ – so heißt offiziell die Militäraktion, die die Türkei vor einigen Tagen im Nordwesten Syriens gestartet hat. Doch der zynische Name (auch in der Türkei gilt der Olivenzweig …
 Symbolbild: Slavadorianische Frau flüchtete mit Kind vor drohender Gewalt | Bild (Ausschnitt): © Moody College of Communication [CC BY-SA 2.0] - Flickr

Europäer unterstützen durch Drogenkonsum MS-13 – tausende Salvadorianer werden in Flucht getrieben

El Salvador gilt als weltweit gefährlichstes Land. Auch die USA ist der Meinung, dass eine Einreise in den mittelamerikanischen Staat mit erheblichen Gefahren verbunden ist. Die Regierung verhängt wegen Kriminalität …
Bangladesch Bangladesch Überschwemmung | Bild (Ausschnitt): © World Bank Photo Collection [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Bangladesch – Klimawandel könnte zu Millionen von Flüchtlingen führen

Bangladesch liegt direkt an der Mündung des weltgrößten Flussdeltas, wo die Flüsse Brahmaputra, Ganges und Meghna in die Bucht von Bengalen fließen. Zudem liegt fast ein Viertel des Landes nur …
DR Kongo Protest In den vergangenen Monaten wurden Proteste der Opposition in der DR Kongo häufig brutal von Sicherheitskräften niedergeschlagen. | Bild (Ausschnitt): © Jelena Prtoric [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

DR Kongo: Brutale Militäreinsätze halten Präsident Kabila an der Macht

Vor einem Jahr am 19.12.2016 hätte der kongolesische Präsident Kabila sein Amt niederlegen müssen. An diesem Tag ist seine zweite Amtszeit als Staatschef der Demokratischen Republik Kongo abgelaufen. Doch seine …
Deutsche Kleinwaffen Die deutschen Rüstungsexporte von Kleinwaffen haben weltweit dramatisch zugenommen. | Bild (Ausschnitt): © DVIDSHUB [CC BY 2.0] - Flickr

NGOs fordern restriktiveren Export von Kleinwaffen

Die Organisation „Gemeinsame Konferenz Kirche und Entwicklung“ (GKKE), die Brot für die Welt angehört, ist vor Kurzem in ihrem neu veröffentlichten Bericht zu dem ernüchternden Ergebnis gekommen, dass deutsche Rüstungsexporte …
Südsudan Über zwei Millionen Menschen sind bereits aus dem Südsudan geflohen. | Bild (Ausschnitt): © European Commission DG ECHO [CC BY-ND 2.0] - Flickr

Hungerkatastrophe im Südsudan könnte sich wieder verschärfen

Das Hilfswerk Malteser International warnt vor einer  Verschlimmerung der Hungerkriese im Südsudan. „Wenn die Weltgemeinschaft nicht Nothilfe leistet, wird es zu einer noch größeren Hungerkatastrophe kommen. Schätzungen des Frühwarnsystems für …
Aleppo, Syrien Seit dem Beginn der bewaffneten Auseinandersetzung im Frühjahr 2011 sind syrische Jungen und Männer massiver sexualisierter Gewalt ausgeliefert. | Bild (Ausschnitt): © Johannes Zielcke [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Syrien: Jungen und Männer häufig Opfer von sexueller Gewalt

„Als wir in Syrien gefangen gehalten wurden, folterte man uns täglich auf jede nur mögliche Art und Weise. Wir waren achtzig Menschen in einer Zelle, ohne Licht, und das dreißig …
 Die weltweiten Verkäufe von Waffen stiegen 2016 zum ersten Mal seit fünf Jahren wieder an. | Bild (Ausschnitt): © (c) Humankg - Dreamstime

SIPRI: Waffenhandel nimmt weltweit zu

Im Jahr 2016 stiegen die weltweiten Waffenverkäufe zum ersten Mal seit fünf Jahren wieder an. Das geht auf eine Studie des Stockholmer Friedensforschungsinstitut SIPRI zurück. Die 100 größten Waffen- und …
Unabhängigkeitsbewegung Paul Biya, Präsident der Republik Kamerun, geht sehr hart gegen die Aktivisten der Unabhängigkeitsbewegung vor. Zu Recht? | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Drohender Bürgerkrieg in Kamerun – Wurzeln gehen zurück auf die Kolonialzeit

In der Republik Kamerun gibt es Proteste für eine Unabhängigkeit. Kamerunische Beobachter sagen, dass sich dort schon jetzt ein klassischer Bürgerkrieg „niedriger Intensität“ abspielt. Dies ist jedoch eher als  schwerwiegend …
 Im Jemen herrscht seit Jahren Bürgerkrieg. Nach dem Tod von Ex-Präsident Saleh formieren sich die Lager neu. | Bild (Ausschnitt): © coolloud [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Im Jemen drohen nach dem Tod von Ex-Präsident Saleh noch mehr Gewalt und Krieg

„Den Jemen zu regieren, ist wie das Tanzen auf den Köpfen von Schlangen“ – Ali Abdullah Saleh. 1) Tagesschau: Schlechte Nachricht für den Jemen; vom 04.12.2017 …
Jerusalem, Israel Die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels werde vom US-Präsidenten sowohl „historisch“ als auch „modern“ als „Anerkennung der Realität“ gesehen, so der Regierungsvertreter. | Bild (Ausschnitt): © Dan [CC BY-SA 2.0] - Flickr

Die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels könnte den Nahen Osten in eine neue Katastrophe stürzen

Viele internationale Beobachter schauen derzeit besorgt nach Washington. Am heutigen Mittwoch könnte es dort zu einem politischen Erdbeben kommen. Eines, welches den Nahen Osten massiv destabilisieren würde. Laut übereinstimmenden Medienberichten …
Tigray Ist die tigrinyanische Partei TPLF mitschuldig an dem ethnischen Konflikt? | Bild (Ausschnitt): © SarahTz [CC BY 2.0] - Flickr

Äthiopien: Ethnischer Konflikt ausgebrochen – 200.000 bis 400.000 Binnenflüchtlinge

Seit September 2017 gibt es in Äthiopien eine Entwicklung, die gewaltig ist, über die aber bisher wenig in den europäischen Medien berichtet wurde. Die meisten internationalen Organisationen in Äthiopien sträuben …
Familie auf Roller in Afghanistan Amnesty International kritisiert das Vorgehen in Europa scharf. Die Menschenrechtsorganisation schreibt, dass im vergangenen Jahr so viele Zivilisten in Afghanistan verletzt und getötet wurden wie seit 2009 nicht mehr. | Bild (Ausschnitt): © DVIDSHUB [CC BY 2.0] - Flickr

Afghanistan: Wie Menschen zunächst aus der Heimat vertrieben und dann zur Rückkehr gezwungen werden

Afghanistan ist ein Land mit einer komplexen Migrationsgeschichte. Nach Syrien ist es die Nation, aus welcher die meisten Menschen fliehen – im Jahr 2016 waren es 2,5 Millionen – und …
Junges Mädchen in einer Schule in Afghanistan Afghanistan ist eines von mindestens zehn Ländern, welches in den letzten Jahren mit gezielten Angriffen gegen die Bildung von Mädchen konfrontiert war. | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Wie Mädchen daran gehindert werden, eine Schule zu besuchen

„In unserer Schule waren zwei Bomben deponiert“, sagt die 16-jährige Malalai, als sie von einem Anschlag auf ihre Schule in der afghanischen Provinz Nangarhar im Januar 2016 berichtet. Das Mädchen …
Aleppo, Syrien Das systematische Vorgehen der Regierung wird von den Vereinten Nationen als „surrender or starve“, „kapituliere oder verhungere“, bezeichnet. | Bild (Ausschnitt): © IHH Humanitarian Relief Foundation [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

„Kapituliere oder verhungere“: Syrische Regierung greift systematisch die eigene Bevölkerung an

 “When we talk about an ‘agreement’, in reality there was no agreement at all; it was either we leave or we die” 1) Aktivist aus Daraya …
Mnangagwa Seit Freitag ist Emmerson Mnangagwa neuer Präsident in Simbabwe | Bild (Ausschnitt): © UN Geneva [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Wird der neue Präsident Mnangagwa seinem Ruf als Hoffnungsträger Simbabwes gerecht?

Drei Tage nach dem Rücktritt von Robert Mugabe wurde am vergangenen Freitag sein Nachfolger Emmerson Mnangagwa als neuer Präsident Simbabwes vereidigt. 1) Deutsche Welle: Simbabwes neuer Präsident Emmerson Mnangagwa vereidigt…
Kinderarbeit DR Kongo Kinder im Osten des DR Kongo beim Abbau von Mineralien - Automobilkonzerne profitieren davon. | Bild (Ausschnitt): © ENOUGH Project [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

DR Kongo: Deutsche Automobilindustrie profitiert von Ausbeutung und Kinderarbeit

Der neue Amnesty-International-Bericht über die Demokratische Republik Kongo zeigt die Missstände von 29 Konzernen auf, die unter anderem beim Kobaltabbau von Kinderarbeit profitieren und somit der Ausbeutung eines der ärmsten …
USA in Afghanistan Die USA greifen verstärkt militärisch in Afghanistan ein. Dadurch sterben Zivilisten, die insbesondere in Drogenlaboren arbeiten. | Bild (Ausschnitt): © ResoluteSupportMedia [CC BY 2.0] - Flickr

Afghanistan: Nachfrage nach Drogen und gewaltsames Vorgehen der Westmächte destabilisieren das Land

In Afghanistan ist die Sicherheitslage sehr brisant. Dort herrscht seit 16 Jahren ein blutiger Krieg zwischen der radikalislamischen Organisation „Taliban“ und vornehmlich dem Militär der US-  und der afghanischen Regierung …
Nigeria Armug In Nigeria lebt mehr als die Hälfte der Bevölkerung unter der Armutsgrenze | Bild (Ausschnitt): © World Bank Photo Collection [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Prekäre Wirtschaftslage stärkt Boko Haram in Nigeria

In Nigeria kamen am vergangen Dienstagmorgen bei einem Selbstmordanschlag mindestens 50 Menschen ums Leben. Der mutmaßliche Attentäter war ein Teenager. Hinter dem Anschlag steckt vermutlich die islamistische Terrororganisation Boko Haram. …
Zentralafrikanische Republik Die UN-Blauhelmsoldaten sollen die Bevölkerung schützen, gefährden aber die sich langsam eskalierende Lage. | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Zentralafrikanische Republik: Bürgerkrieg – UN-Friedensmission bringt keine ausreichende Hilfe und gefährdet die Bevölkerung

Die Zentralafrikanische Republik (ZAR) ist das ärmste Land der Welt. Im zerrütteten Staat herrscht seit 2013 zusätzlich ein Bürgerkrieg, der zwischenzeitlich durch die UN-Friedensmission eingedämmt zu sein schien. Doch nun …
Filippo Grandi, hoher Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen UN-Flüchtlingskommissar Grandi verweist auf mehrere aktuelle Krisen, wie den Konflikt in Syrien und die Gewalt im Irak, welche zusammen ein Viertel aller Vertriebenen ausmachen. | Bild (Ausschnitt): © UN Geneva [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Sind wir unfähig geworden, Frieden zu vermitteln?

Filippo Grandi, der hohe Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen, hat die internationale Politik aufgefordert, politische Lösungen für die Konflikte in der Welt zu finden. Nur so könnten die Vertriebenen jemals wieder …
Kupfer waschen DR Kongo Kupfer und Kobalt bilden die Grundlage für Produkte, die viele Millionen Menschen täglich nutzen - und sind in der DR Kongo reichlich vorhanden. | Bild (Ausschnitt): © Fairphone [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Wie ein Schweizer Rohstoffunternehmen, ein israelischer Geschäftsmann und korrupte Regierungsbeamte die DR Kongo um Milliarden erleichterten

Die Paradise Papers sind im Moment in aller Munde. 13,4 Millionen Dokumente, die zum Großteil von der auf Briefkastenfirmen spezialisierten Anwaltskanzlei Appleby stammen, wurden dabei der Süddeutschen Zeitung (SZ…
Scheinheilige Hilfe Scheinheilige US-Hilfe im Jemen: Die USA und andere westliche Mächte befeuern mit der Unterstützung Saudi-Arabiens den Konflikt. | Bild (Ausschnitt): © USAID U.S. Agency for International Development [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Bürgerkrieg im Jemen: Saudi-Arabiens Grenzschließung führt zur Hungersnot

Im Jemen herrschen derzeit katastrophale Zustände. Im Süden der arabischen Halbinsel wütet seit 2014 ein Bürgerkrieg, der sich inzwischen zu einem schiitischen und sunnitischen Stellvertreterkrieg der beiden Schutzmächte Saudi-Arabien und …
Mönche mit Atemmasken zum Schutz vor Smog Wenn ein Arzt uns sagt, dass wir besser auf unsere Gesundheit achten müssen, machen wir das, und es ist wichtig, dass die Regierungen das Gleiche tun. | Bild (Ausschnitt): © Oscar Ocelotl Aguirre [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Asien und Afrika: Menschen werden durch den Klimawandel krank

Aedes aegypti ist einer der Gewinner der Erderwärmung. Die Stechmücke ist vor allem in subtropischen und tropischen Regionen zu finden. Dank der steigenden Temperaturen weltweit kann sie sich jedoch mehr …
Rohingya-Kinder Viele der Rohingya-Kinder leiden in den Flüchtlingscamps an Hunger - sie haben keinerlei Perspektive. | Bild (Ausschnitt): © European Commission DG ECHO [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Drohende humanitäre Katastrophe in Flüchtlingscamps: Rückkehr der Rohingya gilt als einzige Perspektive

Die gewaltsame Vertreibung der Rohingya aus Myanmar seit August dieses Jahres stellt die schwerste Flüchtlingskatastrophe der vergangenen Jahrzehnte dar. Mehr als 600.000 Menschen der muslimischen Minderheit, die Hälfte davon Kinder, …
Hungertod Viele Kinder werden an den Folgen von Hunger sterben, sollte sich die humanitäre Hilfe in der Kasai-Region nicht deutlich verstärken. | Bild (Ausschnitt): © DFID - UK Department for International Development [CC BY-SA 2.0] - Flickr

DR Kongo: Hungerkrise in der Kasai-Region weitet sich aus

Die Demokratische Republik Kongo ist gekennzeichnet von gewaltigen militärischen Auseinandersetzungen, Vergewaltigung, Hunger und der einhergehenden Vertreibung von Menschen. Ein Staat versickert in purer Konfrontation mit den ihn prägenden Konfliktregionen. Vor …
Im Schatten des Krieges Seit seinem Ausbruch im Dezember 2013 hat der Bürgerkrieg im jüngsten Land der Welt bereits mehr als 50 000 Tote gefordert. | Bild (Ausschnitt): © Steve Evans [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Südsudan: Keine Hoffnung auf Frieden

Frieden. Das war die Hoffnung der Menschen nach 40 Jahren Krieg. Als die Bevölkerung des Südsudans im Jahr 2011 in einem Referendum für die Unabhängigkeit vom Sudan stimmte, jubelte die …
Britisch-Indisches Kolonialreich Im 19. Jahrhundert führten die Briten einen siegreichen Krieg gegen Birma und schlugen es ihrem indischen Kolonialgebiet zu. Sowohl die Rohingya als auch die Birmesen fielen unter ihre Kolonialherrschaft. | Bild (Ausschnitt): © John George Bartholomew [CC0 1.0] - Wikimedia Commons

Das Volk der Rohingya: Eine lange Geschichte von Gewalt und Vertreibung

Seit August haben mehr als 500.000 Angehörige der muslimischen Minderheit Rohingya aus Myanmar im Nachbarland Bangladesch Zuflucht gesucht. Nach einer Anschlagsserie von Rohingya-Militanten auf Sicherheitsposten der myanmarischen Armee reagieren diese …
Sonnenblumenfeld Die zuerst sehr optimistischen Annahmen über die Nachhaltigkeit von Agro-Kraftstoffen mussten in den letzten Jahren immer weiter korrigiert werden. | Bild (Ausschnitt): © Anthony Doudt [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Agro-Kraftstoffe: Segen oder Fluch?

Zehn Prozent Agrosprit im Tank bis 2020 – so lautet die bisherige Zielvorgabe der EU-Kommission. Fraglich ist jedoch, ob es dabei bleibt. Agro-Treibstoffe, auch Biotreibstoffe genannt, sind flüssige oder …
Afrikanische Frau Rund 214 Millionen Frauen können nicht verhüten und 89 Millionen Babys werden pro Jahr ungewollt zur Welt gebracht. | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Bevölkerungswachstum in Afrika: Eine Zeitbombe

Der am Dienstag veröffentlichte UNFPA-Weltbevölkerungsbericht, „Gespaltene Welt – Reproduktive Gesundheit und Rechte in Zeiten der Ungleichheit“, veranschaulicht die wesentlichen Punkte des Bevölkerungswachstums als Fluchtursache in Entwicklungsländern. Dabei wird auch …
Rohingya in Bangladesch Soldaten aus Myanmar sollen Frauen und Mädchen missbraucht, Dörfer umstellt, Gebäude in Brand gesetzt und auf fliehende Menschen geschossen haben. | Bild (Ausschnitt): © CAFOD Photo Library [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Myanmarische Armee vergewaltigt und foltert Rohingya-Flüchtlinge

In den letzten Wochen sind mehr als 530.000 Rohingya aus dem Rakhaing-Staat nach Bangladesch geflohen. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International wirft Myanmar vor, Rohingya-Flüchtlinge getötet zu haben. Dies geht aus dem …
Kinder, die auf die Erlaubnis warten, die verschütteten Körner von World Food Program-Flugzeugen in der Drop-Zone in der Nähe von Thiekthou sammeln zu können. Kinder, die auf die Erlaubnis warten, die verschütteten Körner von World Food Program-Flugzeugen in der Drop-Zone in der Nähe von Thiekthou, Sudan, sammeln zu können. | Bild (Ausschnitt): © Eskinder Debebe, United Nations [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Kritik zum aktuellen Welternährungstag und zur Weltbank-Tagung

Am Welternährungstag, dem 16.10.2017, standen primär die Themen Gewalt und Konflikte im Vordergrund. Der Exekutivdirektor des UN World Food Programme (WFP), David Beasley, bestätigt, dass sich in etwa 60 Prozent …
Flut in Dhaka Das Risiko, durch eine Naturkatastrophe sein Zuhause zu verlieren und aus diesem Grund die Heimat verlassen zu müssen, ist heute bereits 60 Prozent höher als vor 40 Jahren. | Bild (Ausschnitt): © dougsyme [CC BY 2.0] - flickr

25,4 Millionen Menschen werden pro Jahr durch Naturkatastrophen vertrieben

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und die KfW Bankengruppe haben eine Initiative für den Ausbau von Klimarisikoversicherungen auf den Weg gebracht. Das Ziel des „InsuResilience Solutions Fund“ …
Libyen Die Flüchtlinge in Libyen werden auf eine sehr entwürdigende Art und Weise behandelt. | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

EU: Kooperation mit Libyen verschärft Fluchtursachen

In der neuen Studie „Beyond `Fortress Europe´ – Principles for a human migration policy“ von der Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam werden die starken Missstände der EU-Migrationspolitik in die Öffentlichkeit …
Krankenhaus in Somalia Deutschland fördert die Verbesserung der medizinischen Versorgung in Somalia. | Bild (Ausschnitt): © AMISOM Public Information [CC0 1.0] - Flickr

Somalia: Entwicklungsarbeit als erster Schritt in Richtung Zukunftschance

Somalia gilt immer noch aufgrund der jahrzehntelangen Ausbeutung durch die Kolonialisierung, des anhaltenden Bürgerkrieges sowie der Hungerleidenden als ein sogenannter „failing state“. Viel Negatives kann über die sinnlosen Opfer der …
Massenflucht Als Folge der Konflikte: Massensterben und Massenflucht in der DR Kongo. | Bild (Ausschnitt): © nited Nations Development Programme [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Bürgerkriege in der DR Kongo vertreiben die Einheimischen vermehrt nach Sambia

Die Bevölkerung in der Demokratischen Republik Kongo erlebt derzeit eine sehr schwere Tragödie. Das Land gilt als bürgerkriegsverseucht und treibt viele hunderttausende Menschen zur Flucht an. Die Kasai-Region (Zentralkongo), die …
Fischbestand Die gambischen Fischerboote bleiben wegen dem mangelnden Fischbestand an Land. | Bild (Ausschnitt): © tjabeljan [CC BY 2.0] - Flickr

Gambia: Ausbeutung durch EU-Fischfang bei gleichzeitiger EU-Hilfe – Die Geber-Falle

In Gambia herrscht seit letztem Jahr nach der Wahl des neuen Präsidenten Adama Barrow und der Vertreibung des Diktators Yahya Jammeh ein großer Wandel. Denn der Staat könnte dadurch endlich …
US-Truppen in Somalia US-Truppen verwickeln sich in lokale Konflikte in Somalia, mit tödlichen Folgen für die Zivilbevölkerung. | Bild (Ausschnitt): © Expert Infantry [CC BY 2.0] - Flickr

USA: Der historische Tiefpunkt der „Obergrenze“ – Eine Frage der Mitverantwortung

Die USA mit ihrem neuen Präsidenten Donald Trump geraten immer wieder in die Schlagzeilen – sei es bei der Beleidigung der afroamerikanischen NFL-Spieler bei einem NFL-Hymnenstreit oder dem Schlagabtausch zwischen …
Rohingya-Flüchtlinge Vertriebene Rohingya aus Rakhaing. | Bild (Ausschnitt): © Foreign and Commonwealth Office [OGL] - Wikimedia Commons

Myanmar: Gewaltsamer Konflikt treibt mehr als 400.000 Rohingya in die Flucht

Weit über 400.000 Angehörige der Rohingya-Minderheit sind mittlerweile aus Myanmar ins Nachbarland Bangladesch geflohen. Somit hat etwa die Hälfte der in Myanmar ansässigen Rohingya das Land innerhalb von nur einem …
Dürreperiode Die derzeitige Dürreperiode stellt vor allem für die Menschen in Ostafrika eine existentielle Bedrohung dar. | Bild (Ausschnitt): © DFID - UK Department for International Development [CC BY 2.0] - Flickr

UN-Alarm: 838 Millionen Menschen im Jahr 2017 von Hungerkrisen betroffen

In einem neuen Bericht von insgesamt fünf UN- und Hilfsorganisationen, der am 15.09.2017 von der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAOUN) veröffentlicht wurde, tritt eine besorgniserregende Entwicklung zutage: Ein …
Dreamer Pro-DACA-Demonstration in Los Angeles | Bild (Ausschnitt): © Molly Adams [CC BY 2.0] - Flickr

Ausgeträumt? Trump möchte Dreamer-Programm beenden

Sie werden Dreamer genannt. Sie träumen von der Zukunft, einer besseren, erfolgreichen Zukunft. Von gut bezahlten Jobs und einem unbehelligten Leben mit der Familie. Die Rede ist von illegalen Einwanderern, …
König Mohammed VI von Marokko. Mohammed VI | Bild (Ausschnitt): © State Department photo [Public domain] - Wikimedia Commons

Proteste in Marokko: Die Berber-Region begehrt auf

Im Norden Marokkos kommt es seit letztem November immer wieder zu Protesten gegen die Sozialpolitik des marokkanischen Königshauses. Die Region rund um die Küstenstadt Al-Hoceima, in der überwiegend Berber, die …
Der Wasserhahn wird zugedreht. Afrika wird von der Wasserversorgung ausgeschlossen. | Bild (Ausschnitt): © OE3BLS [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Wie die Privatisierung des Süßwassers Afrika den Wasserhahn zudreht

In Äthiopien herrscht schon seit langer Zeit eine starke Dürreperiode. Entsprechend leiden mehr als 10 Millionen Menschen, darunter 5,65 Millionen Kinder. Afrika steht generell in der Trinkwasserversorgung nicht gut da. …
Flüchtlingslager Banki IDP, Nigeria Das Banki IDP Camp im Nordosten Nigerias beherbergt zahlreiche Menschen, die der Gewalt Boko Harams entfliehen wollen. | Bild (Ausschnitt): © Utenriksdepartementet UD [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr.com

Nigeria: Boko Haram, Flüchtlinge und Menschenhandel

Der interne Konflikt zwischen nigerianischen Regierungstruppen und der Boko Haram erlangte im Frühjahr 2014 große internationale Medienaufmerksamkeit, als 276 Mädchen aus einer Schule entführt wurden. Bis heute fehlt jede Spur …
DR Kongo Der Konflikt im Kongo spitzt sich zu und alle schauen weg. | Bild (Ausschnitt): © Weiron Photo [CC BY-ND 2.0] - Flickr

Unsere Nachfrage nach Mineralien befeuert Konflikte im Kongo

Schätzungen der Uno gehen wegen der andauernden Gewalt in der DRK Kongo von 7,7 Millionen Menschen aus, die vom Hunger betroffen sind. Diese Menschen benötigen dringend Nahrungsmittelhilfe. Das teilten das …
Syrian Rebel Ein Soldat der Freien Syrischen Armee im zerstörten Aleppo. | Bild (Ausschnitt): © a.anis [CC BY-ND 2.0] - Flickr

Drogen halten Syrien-Krieg am Leben

Krieg löst bei Menschen enormen emotionalen Stress aus. Er wirkt zerstörerisch auf die Psyche. Die Seele erlebt Unmenschliches. Haben viele Soldaten nach Kriegsende schwer mit den Folgen zu kämpfen, müssen …
Ein Fluechtlingscamp im Tschad. Ein Fluechtlingscamp im Tschad. | Bild (Ausschnitt): © Mark Knobil [CC BY 2.0] - wikimedia commons

EU-Migrationskooperation mit Afrika: Grenzen dicht um jeden Preis

Die Europäische Union hat eine neue Strategie gefunden, wie sie die Zahl der Flüchtlinge, die über das Mittelmeer nach Europa kommen, senken kann. Für dieses Ziel schreckt die EU nicht …
 Afrikanische Waldelefanten und Wasserbüffel im Virunga Nationalpark in der demokratischen Republik Kongo. | Bild (Ausschnitt): © Radio Okapi [CC BY 2.0] - Wikimedia Commons

Demokratische Republik Kongo: Wilderei als Finanzierungsmittel für bewaffnete Milizen

Die Demokratische Republik Kongo ist ein Staat mit unglaublich großer Artenvielfalt. In den zahlreichen Naturparks leben seltene und vom Aussterben bedrohte Tierarten. Auch die Pflanzenwelt des Landes ist außergewöhnlich. Doch …
Sigmar Gabriel Außenminister Sigmar Gabriel besuchte letzten Donnerstag den südsudanesischen Staatspräsidenten Kiir. | Bild (Ausschnitt): © SPD Schleswig-Holstein [CC BY 2.0] - Flickr

Gabriels Besuch im Südsudan setzt falsche Signale

Letzte Woche besuchte Außenminister Sigmar Gabriel den Südsudan, um sich ein Bild von der Lage im kriegsgebeutelten Land zu verschaffen. Laut der Südsudan-Expertin Marina Peter, Beraterin für „Brot …
Zentralafrikanische Flüchtlinge am Flughafen von Bangui Zentralafrikaner in einem Flüchtlingslager der Hauptstadt Bangui um sich vor Gewalt und Zerstörung ihres Landes zu schützen | Bild (Ausschnitt): © U.S. Air Force [Public Domain] - Wikimedia Commons

UNO warnt vor Völkermord in Zentralafrikanischer Republik

Wenn man Sie nach dem ärmsten Land der Welt fragt, würden Sie spontan an die Zentralafrikanische Republik denken? Platz 188, der letzte Platz, das ist der Rang, den die ZAR …
MP5 US-Soldat erklärt einem saudischen Soldaten das deutsche Maschinengewehr MP5 | Bild (Ausschnitt): © Lance Corpoal Daniel R. Lowndes [Puplic Domain] - Wikimedia commons

Ist die restriktive Waffenexportpolitik der Bundesregierung reines „Greenwashing“?

Deutschland zählt seit Jahren zu den größten Waffenexporteuren der Welt und obwohl die Ausfuhrauflagen für deutsche Waffenhersteller als hoch gelten, landen deutsche Waffen und Munition regelmäßig in den bekannten Krisen- …
Südsudanesische Flüchtlinge in Uganda Über 1,8 Millionen Südsudanesen sind seit dem Bürgerkrieg aus ihrer Heimat geflohen. | Bild (Ausschnitt): © European Commission DG ECHO [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Fast eine Million südsudanesische Flüchtlinge in Uganda

Uganda bietet derzeit Unterschlupf für fast eine Million südsudanesische Flüchtlinge. Sie fliehen vor einem nun vier Jahre andauernden Bürgerkrieg und der damit verbundenen Gewalt in ihrer Heimat, der jüngsten Nation …
Libyen Die libysche Stadt Misrata wurde während des Bürgerkriegs schwer beschädigt. | Bild (Ausschnitt): © mojomogwai [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Die westliche Politik in Libyen ist stümperhaft, unentschlossen und kriegsfördernd

Am 10. Oktober jährt sich der Tod des ehemaligen libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi zum sechsten Mal. Früher als Symbol der Demokratie und der einkehrenden Ruhe gefeiert, verbindet man nunmehr mit …
Jemen nach Bombardierung von Saudi-Arabien Durch saudische Bomben werden Zivilisten getötet, auch viele Kinder sind unter den Opfern. | Bild (Ausschnitt): © VOA/Almigdad Mojalli [Puplic Domain] - Wikimedia Commons

Leid im Jemen wird durch saudische Bombardierungen von Schulen vergrößert

Krieg, Hunger und Cholera, – so könnte man die aktuelle Situation im Jemen zusammenfassen. Hauptleidtragende sind die Kinder. Laut UNICEF sind 80 Prozent auf humanitäre Hilfe angewiesen. Die durch die …
EU Sahel Die EU leistet Entwicklungshilfe in der Sahel-Region. | Bild (Ausschnitt): © European Commission DG ECHO [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Die EU nähert sich einer vielversprechenden Entwicklungspolitik in der Sahel-Region an

Afrika spielt in der europäischen Politik seit einiger Zeit eine gewichtige Rolle. Mit der Flüchtlingskrise im Hinterkopf hat es für Politiker oberste Priorität, einen weiteren Massenexodus zu verhindern und die …
Genozid in Ruanda 1994 1994 wurden in Ruanda systematisch bis zu 1 Million Menschen abgeschlachtet. | Bild (Ausschnitt): © configmanager [CC BY 2.0] - Flickr

Ruanda: Belgische Kolonialmacht legt Grundstein für Genozid

Am 4. August wird in dem ostafrikanischen Binnenstaat Ruanda ein neuer Präsident gewählt. Diane Shima Rwigara galt bis zu ihrer Disqualifikation als größte Konkurrentin des amtierenden Staatschefs. Sie beanstandet die …
Kampagne gegen den Waffenhandel durch IPPNW (diese Organistaion steht nicht mit uns in Verbindung) Sculptur, die der Bundesregierung im Rahmen der Kampagne

Deutsche Waffenlieferungen in Milliardenhöhe – trotz Jemenkrieg und Katarkrise

Die Bundesregierung hat wieder Waffenexporte in Milliardenhöhe genehmigt. Die Lieferungen sollen unter anderem an Saudi Arabien und Ägypten gehen. Obwohl das Kontrollsystem immer strenger geworden ist, wurden die Lieferungen zugelassen. …
Überschwemmung des Niger in der Hauptstadt Niamey Während im Südosten der Republik Niger das Wasser fehlt, wird die Hauptstadt Niamey im Südwesten durch den Fluss Niger überschwemmt. | Bild (Ausschnitt): © Oxfam International [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Niger: Wetterextreme und ausländischer Terrorismus bedrohen das Land

Die Aktion gegen den Hunger verstärkt ihren Einsatz im westafrikanischen Land Niger. Die Trockenzeit sei dieses Jahr besonders schlimm gewesen. Die Lebensmittelpreise sind besonders im Süden des Landes gestiegen. Das …
Afghanische Soldaten in der Ausbildung Soldaten der nationalen afghanischen Armee (ANA) bei der Ausbildung - Auch nach 16 Jahren ist der Krieg in Afghanistan noch nicht vorbei. | Bild (Ausschnitt): © Dan Love [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Afghanistan: 16 Jahre Krieg und noch kein Ende in Sicht

Nach dem Anschlag am 11.09.2001 durch die Terrororganisation Al-Qaida, die unter der Talibanregierung Schutz in Afghanistan erhielt, wurde das Land durch die USA und weitere westliche Staaten angegriffen. Die Talibanregierung …
Elektroschrotthalde in Afrika Durch übermäßigen Konsum der Industrienationen entsteht viel Müll, der häufig auf den afrikanischen Kontinent exportiert wird. | Bild (Ausschnitt): © Fairphone [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Zwischenbilanz zur Agenda 2030 – Industriestaaten verhindern Erfolg

„Agenda 2030“  ist gefährdet. Das ermittelte eine letzte Woche veröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung und des Forscher-Netzwerks SDSN. Die Industrienationen werden ihrer Vorbildrolle nicht gerecht. Das Gegenteil ist sogar oft der …
G20 Hamburg Die 20 größten Volkswirtschaften der Welt haben es in der Hand, die Schuldenkrise des Globalen Südens zu entschärfen. | Bild (Ausschnitt): © Kremlin.ru [CC BY 4.0] - Wikimedia Commons

G20 verpasst in Hamburg einmal mehr die Chance zu einer nachhaltigen Entwicklungspolitik in Afrika

Der G20 Gipfel in Hamburg erregt seit Wochen die Gemüter. Der Austragungsort, die Vorgehensweise der Polizei oder die massive Gewalt von Demonstranten werden immer wieder zu Recht diskutiert. Auch die …
Südsudan Unabhängigkeitsfeier Menschen säumen am ersten Unabhängigkeitstag des Südsudan die Straßen der Hauptstadt Juma | Bild (Ausschnitt): © Steve Evans [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Sudans turbulente Kolonialzeit legt Grundstein für heutigen Konflikt

Der seit dem Jahr 2013 schwelende Bürgerkrieg im Südsudan wird von vielen internationalen Akteuren als die größte humanitäre Katastrophe der Gegenwart angesehen. Wer kann, verlässt das ostafrikanische Land, welches vor …
Kubanische Flüchtlinge Viele Kubaner fliehen vor Armut und Verfolgung | Bild (Ausschnitt): © Andrew Smith [CC BY-SA 4.0] - Wikimedia Commons

Kuba: US-Einflussnahme mitverantwortlich für über eine Million Flüchtlinge

Seit der Machtübernahme der kommunistischen Regierung im Jahre 1959 haben über eine Million Kubaner ihr Land verlassen.  Das Hauptziel sind die USA. 2016 sind 56.406 neue kubanische Migranten in den …
Emir von Katar bei einem Treffen mit US Secretary of Defense Jim Mattis Scheich Sheikh Tamim bin Hamad Al Thani (2. v. r.), Emir von Katar bei einem Treffen mit US Secretary of Defense Jim Mattis | Bild (Ausschnitt): © Jim Mattis [CC BY 2.0] - Flickr

Katar-Krise verkompliziert Krieg in Syrien

Seit dem viertem Juni erschüttert die Katar-Krise die Golfregion. Saudi-Arabien, der Inselstaat Bahrain, die Vereinigten Arabischen Emirate und Ägypten brechen ihre wirtschaftlichen und diplomatischen Beziehungen zum Emirat ab. Bundesaußenminister Sigmar …
Gambias ehemaliger Diktator ruinierte die Wirtschaft Gambias Ex-Präsident Yahya Jammeh trägt Schuld an der hohen Emigrationsrate | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Gambia: EU unterstützte Diktator des wirtschaftlichen Ruins

Kafuta: Ein Dorf im westafrikanischen Land Gambia, die Einwohner feiern die neue demokratische Regierung, die im Januar 2017 auch von Yahya Jammeh, der 22 Jahre lang Präsident in Gambia war, …
Soldat im Kongo | Bild (Ausschnitt): © Boggy - Dreamstime.com

Kongo: Ethnischer Konflikt treibt Menschen zur Flucht

Syrien, Afghanistan und einige nordafrikanische Staaten stehen überwiegend im Fokus der umstrittenen Flüchtlingsdebatte in Deutschland. Unbeachtet und von der Öffentlichkeit kaum registriert, spielt sich jedoch Tausende Kilometer entfernt eine weitaus …
Bombenabwurf Luftangriff Syrien | Bild (Ausschnitt): © Ivan Cholakov - Dreamstime

Syrien: Drohnenabschuss schürt Kalten Krieg im Nahen Osten

Beinahe täglich werden wir durch die Medien mit Neuigkeiten über die verheerende Lage in Syrien konfrontiert. Es ist das Land, das in den letzten Jahren mit Abstand die meisten Flüchtlinge …
Zentralafrikanische Republik- Holztransport Tropenhölzer finanzieren die Rebellen in der Zentralafrikanischen Republik | Bild (Ausschnitt): © JG Collomb [CC BY 2.0] - Wikicommons

Der Fluch der Bodenschätze- Wie Europa den Bürgerkrieg in der Zentralafrikanischen Republik mitfinanziert

Seit 2013 tobt ein blutiger Bürgerkrieg in der Zentralafrikanischen Republik, als die überwiegend muslimischen Seleka- Rebellen den damaligen christlichen Präsidenten stürzten. Obwohl es Anfang 2016 friedliche Neuwahlen gab, brach im …
Flüchtlingslager in Uganda Uganda braucht dringend Hilfe, um die vielen Flüchtlinge versorgen zu können | Bild (Ausschnitt): © Trocaire [CC BY 2.0] - flickr

Ugandas vorbildliche Flüchtlingspolitik wird nicht ausreichend unterstützt – aufgrund der geographischen Lage?

Die Republik Uganda hat ungefähr 40 Millionen Einwohner. Obwohl ein Großteil der Bevölkerung in Armut lebt und die anhaltende Dürre zu erhöhter Mangelernährung führt, nimmt der Staat die meisten Flüchtlinge …
Syrische Flüchtlingskinder leiden besonders Im Libanon geborene syrische Flüchtlingskinder sind oft nicht registriert | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Internationale Waffenlieferungen im Konflikt zwischen dem Libanon und Israel bedrohen syrische Flüchtlingskinder

Flüchtlingskindern, die im Libanon zur Welt kommen, steht ein schweres Schicksal bevor. Als Nachbarland Syriens sind seit Beginn des Bürgerkriegs 2011 mehr als eine Million syrische Flüchtlinge ins Land gekommen. …
Syrer fliehen über die Grenzen in den Nordirak Syrer fliehen in den Norden des Irak | Bild (Ausschnitt): © Felton Davis [CC BY 2.0] - Flickr

Die Mitschuld des Westens an der globalen Flüchtlingskrise

Der neue Bericht des UNHCR offenbart schreckliches über den Zustand unserer Welt. Nach diesem sind 65,6 Millionen Menschen aus ihrer Heimat vertrieben- so viele wie noch niemals zuvor. Jeden Tag …
Gefängnis Gefängnis | Bild (Ausschnitt): © Sylvia Westenbroek [CC BY 2.0] - flickr

Betreibt die USA ein Foltergefängnis im Jemen?

Das Schlachtfeld, auf dem Saudi- Arabien und der Iran ihren Machtkampf austragen, erstreckt sich über weite Teile des Nahen Ostens. Mitunter sind Syrien und der Irak ein Schauplatz dieses Konflikts. …

Kampf um Mossul: Koalition aus irakischer Armee und USA muss auf Zivilbevölkerung Acht geben

Amnesty International und Human Rights Watch (HRW) richten einen dringenden Appell an die Koalition aus US- und irakischen Streitkräften, die daran beteiligt ist, Mossul vom „Islamischen Staat“ zu befreien. Die …
Die Kämpfe in Libyen finden kein Ende Libyen hat keine Ruhe. Verschiedene Parteien versuchen gewaltsam ihre Interessen duchzusetzen. | Bild (Ausschnitt): © BRQ Network [CC BY 2.0] - Flickr

Libyen: Sechs Jahre Bürgerkrieg – unterschiedliche Interessen verhindern Frieden

Seit dem Sturz von Machthaber Muammar al Gaddafi im Jahr 2011 ist Libyen nicht zur Ruhe gekommen. Mittlerweile haben sich drei Regierungen gebildet, die von verschiedenen Milizen unterstützt um Einfluss …
Flüchtlinge der Operation der Vereinten Nationen Ein Junge vor Fahrezugen der UNO | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Sanktionen der EU bringen der burundischen Bevölkerung Leid

Die anhaltende Staatskrise in Burundi verschärft die Situation in der Region. Seit Präsident Pierre Nkurunziza Mitte 2015 seine dritte Legislaturperiode angetreten hat, wird das Land in einem gewalttätigen Konflikt festgehalten. …
Weinendes Kind Mali Kinder in Mali wachsen in einer Umgebung geprägt von Tristesse und Hoffnungslosigkeit auf. | Bild (Ausschnitt): © Geraint Rowland [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Die EU ignoriert im Kampf gegen den Terror in der Sahel-Region die wahren Ursachen und Gründe

Die Sahel-Zone umfasst die fünf Länder Mali, Niger, Tschad, Burkino-Faso und Mauretanien. Diese fünf Staaten gehören schon jetzt zu den ärmsten Ländern der Welt und drohen mehr denn je im …
 The men having migrated to the cities, the women carry their goods to the market of Chimbote. Region of Chimborazo. Ecuador. 1998. | Bild (Ausschnitt): © Sebastião Salgado / Amazonas images - TASCHEN Verlag

Rezension der Neuausgabe des Bildbandes „Exodus“ von Sebastião Salgado

In seinem Bildband „Exodus“ porträtierte der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado in den 90er Jahren Menschen, die gezwungen waren, ihre Heimat zu verlassen. Aufgrund der aktuellen Flüchtlingsbewegung entschied sich der Taschen-Verlag …
Junge und Mädchen in kenianischer Wüste Junge und Mädchen in einer Wüste In Kenia | Bild (Ausschnitt): © Bread for the World [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Gefährlicher Schritt: Trumps Austritt aus dem Klimaabkommen wird Fluchtursachen verschlimmern

Donald Trump will aus dem Pariser Klimaabkommen austreten. Das hat der US-Präsident in einer Rede bekannt gegeben. Man könnte sagen, dass dieser Schritt seiner „America First“-Rhetorik folgt. Denn wie er …
Unterernährte Frau Eine Unterernährte Frau nahe der Biafra-Kriegszone | Bild (Ausschnitt): © CDC [gemeinfrei] - Wikimedia Commons

Nigeria: 50 Jahre nach Völkermord in Biafra eskaliert Gewalt erneut

Der Völkermord in Biafra ist fünfzig Jahre her. Wer meint, es sei Ruhe eingekehrt, liegt falsch. Denn es besteht die Gefahr einer erneuten Eskalation der Gewalt im Südosten Nigerias. Davor …
Landschaft Afrika Landschaft Afrika | Bild (Ausschnitt): © Oxfam East Africa [CC BY 2.0] - Flickr

Der Marshall-Plan: Kann die Vision vom revolutionierten Afrika tatsächlich umgesetzt werden?

2017 ist das Afrika-Jahr in Deutschland. Passend dazu legte Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, seinen „Marshall-Plan“ vor. Es gäbe genug Ressourcen, um alle zu ernähren, die …
Konfliktrohstoffe im Kongo | Bild (Ausschnitt): © ENOUGH Project [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Nachfrage nach Elektrogeräten nährt Konflikte in der Demokratischen Republik Kongo

Ein Leben ohne Smartphone, Laptop oder Tablet – heutzutage ist das kaum vorstellbar. Aber was ist der Preis dafür, dass wir weltweit zu jeder Zeit erreichbar sein können und die …
Die Stadt Sa'ada nach Luftangriffen Die Stadt Sa'ada im Jemen nach einem Angriff der Luftwaffe Saudi Arabiens | Bild (Ausschnitt): © United Nations OCHA [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Der große Waffendeal zwischen den USA und Saudi-Arabien wird das Leid im Jemen vergrößern

In den vergangenen Tagen hat US-Präsident Donald Trump seine erste Auslandsreise angetreten. Der saudische König Abd al Aziz Al Saud betrieb viel Aufwand, um dem hohen Besuch alle Ehren zu …
Flüchtlingskind in Afghanistan Flüchtlingskind in Afghanistan | Bild (Ausschnitt): © Global Panorama [CC BY-SA 2.0] -

Zahl der minderjährigen Flüchtlinge hat sich verfünffacht

Die 17-jährige Mary wollte eine Zukunft mit Perspektiven. Sie beschloss, Nigeria zu verlassen. Auf ihrer Flucht lernte sie Ben kennen, der ihr versprach, ihr in Europa Arbeit zu verschaffen und …
Entwaffnunf, Demobilisierung und Reintegration beginnt in der Elfenbeinküste Waffen werden bei der Zeremonie der

Frankreichs unfaire Entkolonialisierung sorgt immer noch für Unsicherheit in der Elfenbeinküste

Zum Ende der letzten Woche haben ungefähr 8.400 ehemalige Rebellen der Elfenbeinküste gemeutert. Dies reichte, um Teile des Landes lahm zu legen. Die Soldaten waren Teil der ehemaligen Rebellenarmee, welche …
Proteste in Venezuela Proteste in Venezuela | Bild (Ausschnitt): © MARQUINAM [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Maduros Misswirtschaft zwingt immer mehr Menschen in Venezuela zur Flucht

Unter normalen Umständen herrscht an der Grenze zwischen Kolumbien und Venezuela ein reger Austausch von Menschen, die in das eine oder das andere Land gehen wollen. In letzter Zeit scheint …
MINUSMA-Soldat bei der Patrouille MINUSMA-Soldat bei der Patrouille in der Nähe von Bamako | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Der Nachlass der Kolonialisierung lässt Mali bis heute leiden

Mali kommt nicht zur Ruhe. Die Kämpfe zwischen der französischen Armee, Tuareg-Rebellen und islamistischen Kämpfern dauern weiter an. Zu Beginn des Jahres machte ein Anschlag den Status des Landes deutlich. …
(c) Sadikgulec | Dreamstime.com Verunreinigtes Wasser | Bild (Ausschnitt): © Sadikgulec - Dreamstime.com

Somalia: Tote Tiere und tote Kinder – Die Opfer des Klimawandels

Ausgetrocknete Landschaften, von Tierkadavern übersät, Brunnen ohne einen Tropfen Wasser, Luft, die so heiß und trocken ist, dass das Atmen schwer fällt – so ist die Lage in Somalia. Das …
Kinder Nicaragua | Bild (Ausschnitt): © Bob [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Klima-Abkommen: US-Austritt könnte schwerwiegende Folgen für Entwicklungsländer haben

In Vorbereitung auf den 23. Klimagipfel, der sich im November in Bonn ereignen wird, finden diese Woche Treffen von etwa 200 Regierungen, Unternehmen und Organisationen statt, um über eine möglichst …
Bewaffneter Rebell | Bild (Ausschnitt): © hdptcar [CC BY-SA 2.0] - Flickr

Frankreichs Kolonialpolitik ebnet Weg für Bürgerkrieg in Zentralafrikanischer Republik

Mit der Wahl von Faustin-Archange Touadéra zum Präsidenten vergangenes Jahr trauten viele Beobachter der Zentralafrikanischen Republik endlich einen Wandel zu. Seit Frankreich die Zentralafrikanische Republik in die Unabhängigkeit entließ, kommt …
Südsudan Südsudan | Bild (Ausschnitt): © Steve Evans [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Gefährliche Vergangenheit: Ausländische Waffenlieferungen gießen Öl ins Feuer des südsudanesischen Bürgerkriegs

Am achten Mai veröffentlichte die UNO-Flüchtlingshilfe die Meldung, dass im Konflikt um den Südsudan rund eine Millionen Kinder außer Landes nach Uganda geflüchtet sind. Weitere 1,4 Millionen minderjährige Binnenflüchtlinge befinden …
 Zerstörte Stadt Azez (Syrien) | Bild (Ausschnitt): © IHH Humanitarian Relief Foundation [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr.com

Schutzzonen in Syrien – noch garantieren sie keine Sicherheit

Letzten Freitag unterzeichneten die Konfliktparteien Russland, Türkei und Iran ein Abkommen über die Schaffung sogenannter „Safe Zones“ in Syrien. Das Abkommen versichert die Einrichtung von vier Schutzzonen, in denen sich …
Live: MEPs visit Turkey to assess response to Syria refugee crisis Türkisches Flüchtlingslager | Bild (Ausschnitt): © European Parliament [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Flüchtlingsdeal mit der Türkei: bloße Symptombekämpfung und Ruhigsteller für Europa

Das Flüchtlingsabkommen zwischen der EU und der Türkei trat am 18. März 2016 in Kraft. Für tausende Flüchtlinge in den Auffanglagern Griechenlands hatte es weitreichende Folgen. Das ausgehandelte Abkommen sollte …
 Luftwaffenübung | Bild (Ausschnitt): © 99th Air Base Wing Public Affairs Photographers [CC BY-ND 2.0] - flickr.com

Entwicklungszusammenarbeit statt Waffenproduktion!

Es wird aufgerüstet. Weltweit stiegen die Rüstungsausgaben im letzten Jahr auf 1,686 Billionen Dollar. Betrachtet man die Daten des Friedensforschungsinstitutes SIPRI genauer, lässt sich feststellen, dass keineswegs alle Regionen der …
 Laguna in Lagos | Bild (Ausschnitt): © Heinrich-Böll-Stiftung [CC BY-SA 2.0] - flickr.com

Steigender Meeresspiegel bedroht Nigerias Küstenregionen

Lagos ist eine afrikanische Metropole. Die Stadt an der Küste Nigerias ist der ökonomische Motor des Landes. Sie wächst stetig und die Geschäfte florieren, die legalen wie die illegalen.  …
hungerndes Kind im Jemen Six-year-old Faris al Thweabi | Bild (Ausschnitt): © IRIN Photos [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Notstand im Jemen: Millionen Menschenleben bedroht

„Die Menschen im Jemen beginnen die Hoffnung zu verlieren. Wenn ich sage, dass die Situation katastrophal ist, ist das mit Sicherheit eine Untertreibung. Es ist sehr viel schlimmer“(Robert …
Regenwald Brasilien Regenwald Brasilien | Bild (Ausschnitt): © Jose Roberto V Moraes [CC BY 2.0] - Flickr

Illegale Holzwirtschaft in Brasilien verstärkt die Vertreibungen von Kleinbauern

Weit mehr als die Hälfte des Holzes aus den beiden größten Holzbaugebieten Brasiliens stammt vermutlich aus illegalen Quellen. 78 Prozent des Holzes aus dem riesigen Amazonas Staat Pará und 54 …
Fusion Bayer Monsanto Mögliche Fusion von Bayer und Monsanto | Bild (Ausschnitt): © Friends of the Earth Europe - Flickr

Globaler Süden: Megakonzerne Monsanto und Bayer gefährden die Existenz kleiner Bauernbetriebe

Am Freitag wird in Bonn die Bayer-Hauptversammlung stattfinden. Oberster Punkt der Tagesordnung wird die Fusion der Konzerne Monsanto und Bayer sein. Bayer ist ein Life-Science-Unternehmen, wie es sich selber nennt. …
Rohdiamant in der Hand eines Bergarbeiters. Rohdiamant in der Hand eines Bergarbeiters. | Bild (Ausschnitt): © Anchesdd - Dreamstime.com

USA: Abschaffung der Conflict Minerals Rule würde kriminellen Warlords in die Hände spielen

Der Dodd-Frank Wall Street Reform and Consumer Protection Act, kurz Dodd-Frank-Act, ist seit Juli 2010 in den USA rechtsverbindlich. Er dient grundsätzlich zur Stabilisierung des Finanzmarktes. Jedoch enthält er auch …
 Kampfpanzer | Bild (Ausschnitt): © 270862 [CC BY-ND 2.0] - flickr.com

Deutsche Panzer-Produktion in der Türkei – ethisch vertretbar?

Der deutsche Rüstungskonzern Rheinmetall hat große Pläne, die aktuell für Diskussionen sorgen. Der Konzern plant den Bau einer neuen Panzer-Fabrik, jedoch nicht hierzulande  – sondern in der Türkei. In dem …
Maduro Venezuelas Präsident Nicolas Maduro | Bild (Ausschnitt): © Joka Madruga - Flickr

Venezuela in der Krise – Wer trägt die Schuld?

Massendemonstrationen in Caracas – Opposition und Bürger auf den Straßen Zehntausende Menschen sind auf den Straßen. Sie werfen Steine und Molotow-Cocktails, zünden Müll an und stürmen Verwaltungsgebäude. Sie sind wütend …
 Ausgebranntes Auto in Jos (Nigeria) nach Anschlag von Boko Haram | Bild (Ausschnitt): © Diariocritico de Venezuela [CC BY 2.0] - flickr.com

Korruption in Nigeria stärkt Boko Haram

Die Terrormiliz Boko Haram begeht grausame Kindesentführungen in der Tschadsee-Region. Betroffen sind vor allem der Norden Nigerias, aber auch die angrenzenden Länder Tschad, Niger und Kamerun. 1) Süddeutsche Zeitung: Boko …
Mädchen bricht bricht beim Wasserholen zusammen Hungersnot im Sudan 1993 | Bild (Ausschnitt): © David Erickson [CC BY 2.0] - flickr

Mehr Menschen denn je von extremen Hunger bedroht

Diamantenschürfer in Sierra Leone | Bild (Ausschnitt): © Brian Harrington Spier [CC BY 2.0] - Flickr

Großkonzerne beuten Sierra Leone skrupellos aus

 Tanganjikasee | Bild (Ausschnitt): © Laura Schmidt-Niederhoff [CC BY-SA 2.0] - Flickr

Afrikas größte Seen bedroht – und damit über 10 Millionen Menschen

Mädchen in Syrien erfrischt sich an Wassertank | Bild (Ausschnitt): © PRO UNHCR UN Refugee Agency [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Konfliktparteien in Syrien nutzen Wasser als Kriegsinstrument auf Kosten der Bevölkerung

 Alter Panzer in Angola | Bild (Ausschnitt): © jbdodane [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Angola – Beispiel für systematische Plünderung und Konflikte durch Eingriff westlicher Mächte

Aufteilung des Nahen Ostens gemäß dem Sykes-Pikot-Abkommen Aufteilung des Nahen Ostens gemäß dem Sykes-Pikot-Abkommen | Bild (Ausschnitt): © Ian Pitchford - Wikipedia

Sykes-Pikot Abkommen: Ein schamlos eigennütziger Pakt und Quell anhaltenden Elends im Nahen Osten

 Marokkanischer Panzer in Westsahara | Bild (Ausschnitt): © Nick Brooks [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Westsahara und Marokko – wenn Flüchtlinge zum Druckmittel werden

Roboter zur Wartung von Industrieanlagen Roboter zur Wartung von Industrieanlagen | Bild (Ausschnitt): © DLR German Aerospace Center [CC BY 2.0] - Flickr

Digitalisierung wirft neue soziale und ökologische Fragen auf

Haiti nach dem verheerenden Sturm

Mammutprojekt Haiti: Gute Absichten reichen nicht aus, um den Menschen nachhaltig zu helfen

Zerstörte Stadt in Syrien | Bild (Ausschnitt): © Chaoyue 超越 PAN 潘 [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Syrien vor dem Abgrund: Ein Ende als „failed state“ mit fatalen Konsequenzen für die Bevölkerung?

Flüchtlingscamp | Bild (Ausschnitt): © European Commission DG ECHO [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Bericht der Ärzte ohne Grenzen zeigt Folgen der EU-Migrationspolitik

Pistazienbaum, Dürre Vertrockneter Pistazienbaum | Bild (Ausschnitt): © Matt Krause [CC BY 2.0] - flickr

Iran: Dürre könnte 50 Millionen Menschen zur Flucht zwingen

syrisches Mädchen | Bild (Ausschnitt): © World Humanitarian Summit [CC BY-ND 2.0] - Flickr

Die gebrochene Generation: Syriens Zukunft leidet still

Konfliktrohstoffe im Kongo | Bild (Ausschnitt): © ENOUGH Project [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Demokratische Republik Kongo: Die dunkle Seite westlichen Konsums

Palästina | Bild (Ausschnitt): © Photo RNW.org [CC BY-ND 2.0] - Flickr

Wasser als Waffe: Konflikt um Jordanwasser in Palästina und Israel

Ein zerbombtes Haus in Jemens Hauptstadt Sanaa. Ein zerbombtes Haus in Jemens Hauptstadt Sanaa. | Bild (Ausschnitt): © Ibrahem Qasim - Wikimedia Commons

Bürgerkrieg im Jemen: 18 Millionen von Hunger bedroht

Konflikt geschürt durch deutsche Waffen …
 Wassermangel in Somalia | Bild (Ausschnitt): © DFID - UK Department for International Development [CC BY 2.0] - Flickr

Ausnahmezustand in Somalia – wiederholt sich die verheerende Hungersnot von 2011?

 Erster Tag der Unabhängigkeit Südsudans | Bild (Ausschnitt): © Steve Evans [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Südsudan – Geld für Nothilfe statt für korruptes Regime

Nigeria Hunger Schlafendes Kind in Yola, einer Stadt in Nigeria. Dort leben 250 vertriebene Familien. Das Leben der Kinder ist von Vertreibung geprägt. | Bild (Ausschnitt): © European Commission DG ECHO [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Not in Nigeria: Hunger, eine Wirtschaftskrise und Boko Haram

Gold mining | Bild (Ausschnitt): © CIFOR [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Ressourcenfluch – Armut durch Reichtum

Dürre in Kenia | Bild (Ausschnitt): © Oxfam International [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Dürre in Kenia: Hirten attackieren Elefanten, um Weideflächen für Herden zu schaffen

 | Bild (Ausschnitt): © Brainbitch [CC BY-NC 2.0] - flickr

Gefährliche EU-Kooperation mit Libyen: Bloße Symptombekämpfung

 Symbolbild | Bild (Ausschnitt): © Kurdishstruggle [CC BY 2.0] - Flickr

Irak: Gemeinsam gegen den IS – trügt der Schein?

Women search for scraps of grain to eat in ant hills, Azoza village, Chad | Bild (Ausschnitt): © Oxfam International [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Was noch kommt: Bevorstehende Hungersnöte 2017

Flüchtlingslager | Bild (Ausschnitt): © Elisa Finocchiaro [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Ruanda: Konstruierter Konflikt

Kolumbien: 6,9 Millionen Vertriebene, auch wegen Kokaanbau

Das Land mit den meisten Binnenflüchtlingen weltweit ist mit 6,9 Millionen Kolumbien. Syrien hingegen liegt mit 6,6 Millionen erst auf Platz zwei. 1) UNO: Flüchtlinge weltweit; Zahlen und Fakten; Jahresbericht …
Menschen auf Transporter in Niger | Bild (Ausschnitt): © Gustave Deghilage [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Niger: Unterstützung der EU im Umgang mit Menschenschmugglern – (Nur) ein richtiger Ansatz?

 | Bild (Ausschnitt): © delphic [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Unabdingbare Solidarität: Fluchtbewegungen infolge des durch Menschen verursachten Klimawandel

Recycling | Bild (Ausschnitt): © Andy Arthur [CC BY 2.0] - flickr

Reihe um Konfliktrohstoffe: Was steckt in unseren Handys? #Handlungsmöglichkeiten

#5: Was kann ich tun? Handlungsmöglichkeiten für Konsumenten …
 | Bild (Ausschnitt): © Lig Ynnek [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Reihe um Konfliktrohstoffe: Was steckt in unseren Handys? #Gold

#4: Goldabbau in Peru – Notstand im Regenwald …
Lithium-Mine | Bild (Ausschnitt): © killerbean06 [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Reihe um Konfliktrohstoffe: Was steckt in unseren Handys? #Lithium

Kupfer Sambia Here is some copper cathode stacked up, ready for shipment. Zambia, 1999. | Bild (Ausschnitt): © mm-j [CC BY-NC 2.0] - flickr

Reihe um Konfliktrohstoffe: Was steckt in unseren Handys? #Kupfer

#2: Arbeiter und Anwohner der sambischen Kupferminen leiden unter Vergiftungen …
Zinnabbau Bangka Zinnabbau in Bangka, Indonesien | Bild (Ausschnitt): © Michael Kelley [CC BY 2.0] - Flickr

Reihe um Konfliktrohstoffe: Was steckt in unseren Handys? #Zinn

Agriculture Kenia | Bild (Ausschnitt): © Mwangi Kirubi [CC BY-NC 2.0] - flickr

Kenia exportiert – Europa profitiert

 | Bild (Ausschnitt): © sanjitbakshi [CC BY 2.0] - Flickr

Südsudan: Weltsicherheitsrat verweigert Waffenembargo

 | Bild (Ausschnitt): © ippnw Deutschland [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Die Waffen meiner Bank – Menschenrechte vs. Profit

Waisenkinder in Malawi | Bild (Ausschnitt): © khym54 [CC BY 2.0] - Flickr

Malawi: Hohe Unterernährung durch zu wenig Militär?

Gaspipline | Bild (Ausschnitt): © Beyond Coal & Gas Image Library [CC BY 2.0] - Flickr

Europa: unnötige Gaspipeline opfert Menschenrechte

Haiti Cholera Response 2010-2011 | Bild (Ausschnitt): © Direct Relief [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Haiti: Cholera durch Blauhelme – Ban Ki-Moon entschuldigt sich

Miliz-Angehöriger, Zentralafrikanische Republik | Bild (Ausschnitt): © hdptcar [CC BY-SA 2.0] - flickr.com

Trauriges Zentralafrika – Leid durch Bürgerkrieg und Blauhelme

 Proteste gegen die Dakota Access Pipeline | Bild (Ausschnitt): © cool revolution [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Die Dakota Pipeline – Indianerstämme kämpfen für die Rechte ihrer Vorfahren

 | Bild (Ausschnitt): © Christiaan Triebert [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Aleppo wird ausgelöscht – und die Welt schaut zu

 | Bild (Ausschnitt): © Brainbitch [CC BY-NC 2.0] - flickr

Libyen: EU will Küstenwache trainieren – diese gefährdet jedoch Flüchtlinge und Helfer

 The Dasanech: nomadic homes | Bild (Ausschnitt): © Carsten ten Brink [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Ausverkauf in Äthiopien: Land-Grabbing raubt der Bevölkerung ihre Lebensgrundlage

 | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

„Safe Houses“ – EU plant „Migrationsmanagement“ und „Grenzschutzprojekt“ im Sudan

Coltan und Tantal Abbau | Bild (Ausschnitt): © Responsible Sourcing Network [CC BY-NC 2.0] - flickr

Was bedeutet die Konfliktrohstoff-Verordnung der EU für die DR Kongo?

Palmölfabrik | Bild (Ausschnitt): © Marufish [CC BY-SA 2.0] - Flickr

Oxfam: EU muss derzeitige Bioenergiepolitik beenden

 Logo des IMF | Bild (Ausschnitt): © Global Panorama [CC BY-SA 2.0] - Flickr

Ägypten: Wie der IWF eine Hungersnot in Kauf nimmt

 | Bild (Ausschnitt): © Theresa Thompson [CC BY 2.0] - flickr

Hillary Clinton vs. Donald Trump: Konflikte im Nahen Osten und Kampf gegen IS

Ausgetrocknetes Flussbett | Bild (Ausschnitt): © Bernhard Huber [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr.de

Virtuelles Wasser – wie der Westen Dritte-Welt-Staaten austrocknet

 Niedrige Benzinpreise | Bild (Ausschnitt): © Michael Welsh [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Algerien: Kehrseiten der niedrigen Öl-Preise

Soldaten im Irak | Bild (Ausschnitt): © DVIDSHUB [CC BY 2.0] - flickr

Führungsriege des Islamischen Staates lernte sich in US-Gefängnissen kennen

Elektroauto ausgestellt in Bochum | Bild (Ausschnitt): © ruhrmobil-E e.V. [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Kongo und Chile: Schattenseiten der Elektromobilität

Afrika Landkarte | Bild (Ausschnitt): © Seeds of Hope [CC BY 2.0] - flickr

Kolonialmächte zogen willkürlich Grenzen: heutige Folgen in Afrika

Afghanische Soldaten Afghanische Soldaten | Bild (Ausschnitt): © Al Jazeera English [CC BY-SA 2.0] - flickr

Afghanistan und Pakistan: Wie die Durand-Linie heute noch für Krieg verantwortlich ist

Waffenmunition | Bild (Ausschnitt): © Colin Davis [CC BY 2.0] - flickr

Munitionsexporte aus Deutschland in Krisengebiete steigen um ein Zehnfaches

 Verlassener Strand | Bild (Ausschnitt): © Max Sat [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Sri Lanka: „sicheres“ Herkunftsland trotz Willkür des Militärs

 Frauen in Ruanda | Bild (Ausschnitt): © Marc Ben Fatma [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Neokoloniales Verhalten blockiert Aufklärungs- und Hilfsprojekte

Angela Merkel | Bild (Ausschnitt): © Jan Strohdiek [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Angela Merkel: Bilanz der Afrika-Reise – Geld alleine reicht nicht aus

 | Bild (Ausschnitt): © n.v. -

Cash For Work – endlich ein Schritt in die richtige Richtung?

Mining in Kailo | Bild (Ausschnitt): © Julien Harneis [CC BY-SA 2.0] - flickr

Westliche Konzerne rauben Rohstoffe und Ressourcen afrikanischer Länder

Die Folgen des Nahost-Konflikts: Palästinensische Flüchtlinge sind staatenlos und nirgends akzeptiert

Polisario-Front an der Grenze zu Marokko | Bild (Ausschnitt): © Western Sahara [CC BY-SA 2.0] - flickr

Westsahara: Ein „sicheres Herkunftsland“ – trotz menschenverachtender Vorkommnisse

Flüchtlingscamp Syrien | Bild (Ausschnitt): © IHH Humanitarian Relief Foundation [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Syrische Flüchtlinge sitzen an der Grenze zu Jordanien fest

Armut in Kenia, Afrika | Bild (Ausschnitt): © Evandro Sudré [CC BY-NC 2.0] - flickr

Afrika: Westliche Hilfsgelder verschlimmern Fluchtursachen

Barricade with the protesters at Hrushevskogo street on January 25, 2014 in Kiev | Bild (Ausschnitt): © Sasha Maksymenko [CC BY 2.0] - flickr

Ukraine-Krise: Die vergessenen Flüchtlinge aus Europa

Refugees from Sudan | Bild (Ausschnitt): © European Commission DG ECHO [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Die Zusammenarbeit mit einem menschenverachtenden Regime wie dem Sudan hat seinen Preis!

Invasion der USA in Afghanistan, 2001 | Bild (Ausschnitt): © MarineCorps NewYork [CC BY 2.0] - flickr

Afghanistan: Ein Land in Angst – War die Invasion 2001 gerechtfertigt?

Peschmerga im Nordirak | Bild (Ausschnitt): © Kurdishstruggle [CC BY 2.0] - flickr

Irak: Von der einen Schreckensherrschaft in die nächste?!

 | Bild (Ausschnitt): © vaXzine [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Streubomben: Geächtetes Kriegsgerät in Syrien und dem Jemen im Einsatz – Ein Verbot braucht Russland und die USA

 A Libyan rebel holding the old national flag embraces with fellow fighter on March 7, 2011 in Ras Lanuf as opposition forces ceded ground to Moamer Kadhafi's advancing forces, and the United States came under increasing pressure to arm the opposition and the UN appointed a humanitarian envoy. AFP PHOTO/ROBERTO SCHMIDT (Photo credit should read ROBERTO SCHMIDT/AFP/Getty Images) | Bild (Ausschnitt): © BRQ Network [CC BY 2.0] - Flickr

Libyen: Fortschritte gegen den IS in Sirte – Doch kann ein Sieg das geteilte Land wieder einen?

 | Bild (Ausschnitt): © sanjitbakshi [CC BY 2.0] - Flickr

Syrien: UN-Gelder an Assad-Regime – über das moralische Dilemma der Entwicklungshilfe

Soldat im Kongo | Bild (Ausschnitt): © Boggy - Dreamstime.com

Grausames Blutbad in der demokratischen Republik Kongo – die Weltgemeinschaft schaut weg

 Symbolbild | Bild (Ausschnitt): © Karl-Ludwig Poggemann [CC BY 2.0] - Flickr

Syrischer Bürgerkrieg: Die Türkei interveniert – eine weitere Eskalation des Konfliktes scheint unausweichlich

 | Bild (Ausschnitt): © European Commission DG ECHO [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Niger: Menschenunwürdige Zustände in Flüchtlingscamps – der Kampf gegen Boko Haram und seine Folgen

 | Bild (Ausschnitt): © Giro 555 SHO [CC BY-ND 2.0] - Flickr

Äthiopien: Gewalt und Hunger gefährden die Stabilität – Doch Europa und Deutschland bleiben bei bloßen Worten

 | Bild (Ausschnitt): © Julien Harneis [CC BY-SA 2.0] - Flickr

Jemen: Friedenpläne gescheitert, Hungersnot droht – Internationale Hilfe ist nötiger denn je

 | Bild (Ausschnitt): © Zoriah [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Afghanistan: Eskalation der Gewalt – Die Regierung verliert die Kontrolle über große Teile des Landes

 | Bild (Ausschnitt): © Freedom House [CC BY 2.0] - Flickr

Syrien: Russische und US-geführte Bombenangriffe heizen den Konflikt weiter an – Nun droht eine humanitäre Katastrophe im Nordwesten des Landes

Afrikanische Flüchtlinge wagen weiterhin den gefährlichen Weg übers Mittelmeer. Die EU will Schlepperbanden bekämpfen, ist aber nicht bereit, mehr legale Wege nach Europa zu schaffen. Afrikanische Flüchtlinge wagen weiterhin den gefährlichen Weg übers Mittelmeer. Die EU will Schlepperbanden bekämpfen, ist aber nicht bereit, mehr legale Wege nach Europa zu schaffen. | Bild (Ausschnitt): © Brainbitch [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Chaotische Zustände in Libyen – EU findet keinen Partner für Flüchtlingsdeal

 | Bild (Ausschnitt): © Jon Anderson [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Protektionismus: Entwicklungsländer machtlos – westliche Fischerei-Subventionen fördern Überfischung und Armut

Indische Polizisten setzen Tränengas gegen aufständische Rebellen ein, die einen Hindu-Tempel in Brand stecken wollen (August 1948) Indische Polizisten setzen Tränengas gegen aufständische Rebellen ein, die einen Hindu-Tempel in Brand stecken wollen (August 1948) | Bild (Ausschnitt): © Hulton-Deutsch Collection/CORBIS [Puplic Domain] - Wikimedia Commons

Streumunition in Indien: Die Briten haben viele Scherben hinterlassen

 Daily life in Zaatari refuggee camp in Jordan, located 10 km east of Mafraq, Jordan on June 04, 2014. Photo © Dominic Chavez/World Bank | Bild (Ausschnitt): © World Bank Photo Collection [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Jordanien: Syrische Flüchtlinge verschärfen die jordanische Wasserkrise weiter – Hilfe des Westens ist nicht in Sicht

 Rebecca Nyaknme konnte mit zwei ihrer Kinder den Massakern in Bentiu entkommen. Sie leben jetzt in Strohhütten vor der Stadt Ganyiel. Auf der Flucht wurde sie von ihrem Mann und den anderen beiden Kindern getrennt. | Bild (Ausschnitt): © World Humanitarian Summit [CC BY-ND 2.0] - flickr

Südsudan: Das Elend, das kein Ende nimmt

 | Bild (Ausschnitt): © Walt Jabsco [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Entwicklungshilfe machtlos – Steuerabkommen leeren afrikanische Staatskassen

 | Bild (Ausschnitt): © Luc Forsyth [CC BY-NC 2.0] - flickr

Kambodscha – Erschreckendes Ausmaß der Gier: Wie eine Familie ein ganzes Land ausbeutet

 Das Flüchtlingscamp Khor Abeche in Süd Dafur nach Angriffen der RSF Kämpfer. Die Milizionäre raubten Lebensmittel, verübten sexuelle Gewalt an Frauen und Kindern und setzen die Zelte der Vertriebenen in Brand. | Bild (Ausschnitt): © ENOUGH Project [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Die EU und die sudanesische Mörder-Miliz

 Nigerian Navy and US Coast Guard | Bild (Ausschnitt): © Coast Guard News [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Geld aus Flüchtlingshilfe soll in afrikanisches Militär fließen

 | Bild (Ausschnitt): © Photo Unit [CC BY-NC 2.0] - flickr

Auf der Flucht vor deutschen Waffen

 | Bild (Ausschnitt): © Cliff [CC BY 2.0] - flickr

Südsudan: Hungerkatastrophe bedroht 4,8 Millionen Menschen

 | Bild (Ausschnitt): © threefishsleeping [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Brexit: Leidet die EU unter Solidaritätsdefizit?

 | Bild (Ausschnitt): © Dennisvdwater [All rights reserved] - Dreamstime

Die EU greift im Kampf gegen die blutigen Importwaren aus der DRK nicht durch

 | Bild (Ausschnitt): © Cilia Schubert [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Bundesregierung und Weltbank vertreiben die indigene Bevölkerung Tansanias

 | Bild (Ausschnitt): © Russell Watkins/Department for International Development [CC BY 2.0] - Wikimedia Commons

Das Verteilungsparadoxon: zwei Drittel aller Flüchtlinge verlassen ihr Land nicht, nur ein Bruchteil des Rests flieht in Industrieländer

 | Bild (Ausschnitt): © gnuckx [CC BY 2.0] - flickr

Streubomben: Auch nach dem Krieg droht Lebensgefahr

 | Bild (Ausschnitt): © ctj71081 [CC BY-NC 2.0] - flickr

Äthiopische Sicherheitskräfte töten über 400 Demonstranten

 | Bild (Ausschnitt): © (c) Stéphane De Greef, Landmine and Cluster Munition Monitor [CC BY 2.0] - flickr

Das Bombengeschäft mit den völkerrechtswidrigen Waffen

 Der sudanesische Präsident Omar al Baschir wird mit internationalem Haftbefehl gesucht. | Bild (Ausschnitt): © Al Jazeera English [CC BY-SA 2.0] - Wikimedia Commons

Teuflischer Pakt – Die EU will Migrationspartnerschaften mit afrikanischen Ländern

 Putin und Steinmeier finden im Berg-Karabach-Konflikt keine Lösung | Bild (Ausschnitt): © n.v. [CC BY 4.0] - Wikimedia Commons

Die Unfähigkeit der OSZE erweckt das Kaukasus-Gespenst

 | Bild (Ausschnitt): © Jcaravanos [CC BY-SA 4.0] - Wikimedia Commons

Accra – die „toxic city“ vergiftet mit unserem Elektroschrott

 | Bild (Ausschnitt): © Steve Evans [CC BY 2.0] - Wikimedia Commons

Ist ein voller Tank mehr Wert als ein voller Bauch? – Landgrabbing in Sierra Leone

 Hunger ist nur eine Folge des verheerenden Sezessionskrieges | Bild (Ausschnitt): © Centers for Disease Control and Prevention [Public domain] - Wikimedia Commons

Nigeria: Blutige Proteste als Folge der britischen Kolonialherrschaft

Günstiger als Frischmilch ist Milchpulver. Günstiger als Frischmilch ist Milchpulver. | Bild (Ausschnitt): © John Casey - Dreamstime

Der Teufelskreis der Milch: Eine Katastrophe für Burkina Faso

Flüchtlinge Mali Aus Angst vor der anhaltenden Gewalt in ihrem Land kehren malische Flüchtlinge nicht in ihre Heimat zurück. | Bild (Ausschnitt): © European Commission DG ECHO/Cyprien Fabre [CC BY-SA 2.0] - Wikimedia Commons

Konflikt in Mali: Gewalt reißt nicht ab

Malé Viele Menschen müssen auch heute schon umgesiedelt werden. Ein Foto von Malé, der Hauptstadt der Malediven | Bild (Ausschnitt): © steve_l [CC-BY-2.0] - Wikimedia Commons

Sandverbrauch könnte 100 Millionen Menschen zur Flucht zwingen

Barack Obama John Kerry Besprechung des Nationales Sicherheitsrates zur Lage in Syrien | Bild (Ausschnitt): © U.S. Department of State [Public domain] - Wikimedia Commons

Hat der Westen den syrischen Aufstand eingefädelt?

Tomaten im Gewächshaus Tomaten im Gewächshaus | Bild (Ausschnitt): © Lufa Farms [CC BY-SA 2.0] - Wikimedia Commons

Konflikt-Tomaten aus der letzten Kolonie Afrikas

Frauen auf der Flicht Frauen sind auf der Flucht besonderer Gefahr und Gewalt ausgesetzt. | Bild (Ausschnitt): © Masser - Wikimedia Commons

Besonders gefährdet: Frauen auf der Flucht

Fluechtlinge versuchen, eine Grenze aus Stacheldraht zu überwinden. Fluechtlinge versuchen, eine Grenze aus Stacheldraht zu überwinden. | Bild (Ausschnitt): © Prazis - Dreamstime.com

Tunesien, Algerien, Marokko – todsichere Herkunftsstaaten!

Soldaten - Symbolbild Soldaten - Symbolbild | Bild (Ausschnitt): © AU-UN IST PHOTO / STUART PRICE - Flickr - AMISOM Public Information

Lebenslange Geiselhaft in Eritrea – unterstützt von EU-Geldern

US Dollar Geld, das Entwicklungsländern eigentlich als Steuerzahlungen zustünde, behalten Großkonzerne meist selbst. | Bild (Ausschnitt): © geralt - Wikimedia Commons

Steuertricks der Großkonzerne befeuern globale Ungleichheit

Flüchtlinge Kenia Dadaab Zelte Zelte im Flüchtlingscamp Dadaab. | Bild (Ausschnitt): © DFID - UK Department for International Development - Wikimedia Commons

Kenia will Flüchtlingslager schließen – Hunderttausende sind bedroht

Waffenarsenal Waffenarsenal | Bild (Ausschnitt): © ISAF Headquarters Public Affairs Office - Wikimedia Commons

Waffen für Krisengebiete – Teil des Tagesgeschäfts bei Rüstungskonzernen

U.S. lUftwaffe wirft Streubombe ab U.S. Luftwaffe wirft Streubombe ab | Bild (Ausschnitt): © U.S. Defenselmagery - wikimedia commons

NEIN! zu Streubomben

Flüchtlinge in einem Inhaftierungszentrum Flüchtlinge in einem Inhaftierungszentrum | Bild (Ausschnitt): © Ggia - wikimedia commons

Libyen und die EU: Ein weiterer Deal der Unmenschlichkeit

Industrieller Fischfang, daneben ein traditionelles Fischerboot. Industrieller Fischfang. | Bild (Ausschnitt): © Yali Shi - Dreamstime

Senegal: Geflüchtet, weil EU-Trawler ihre Küsten leer fischen

Konsum im Supermarkt. Konsum im Supermarkt. | Bild (Ausschnitt): © Grafner - Dreamstime.com

Ab heute leben wir auf Kredit: Die Konsequenzen tragen Menschen im globalen Süden

Israelischer Anschlag auf Schule in Flüchtlingscamp Israelischer Anschlag auf Schule in Flüchtlingscamp | Bild (Ausschnitt): © ISM photographer in Palestine - wikimedia commons

Nullsummenspiel Europas: Waffenexporte erhöhen Kosten für humanitäre Hilfe

Südsudanesische Flüchtlinge stellen sich in einem Camp für Wasser an. Im Südsudan sind heute mehr als drei Millionen Menschen auf der Flucht vor dem blutigen Bürgerkrieg. | Bild (Ausschnitt): © DFID - UK Department for International Development - Wikimedia Commons

Südsudan – ein Machtkonflikt treibt Millionen in die Flucht

Ein Flüchtlingscamp für Sahrauis in Algerien. Ein Flüchtlingscamp für Sahrauis in Algerien. | Bild (Ausschnitt): © Western Sahara - Wikimedia Commons

Bricht der Konflikt um die Westsahara neu aus?

Ein zerbombtes Haus in Jemens Hauptstadt Sanaa. Ein zerbombtes Haus in Jemens Hauptstadt Sanaa. | Bild (Ausschnitt): © Ibrahem Qasim - Wikimedia Commons

Zu viele Waffen, zu wenig Nahrung – Banken und westliche Waffenexporteure verschärfen Krise im Jemen

Indigene Bevölkerungsgruppe Oromo. Mitglieder der Bevölkerungsgruppe der Oromo | Bild (Ausschnitt): © Jonathan Alpeyrie [CC BY-SA 3.0] - Wikimedia Commons

Äthiopien: Ausverkauf des fruchtbaren Lands auf Kosten der Indigenen

Syrische Flüchtlinge in der Türkei bitten um Hilfe. Syrische Flüchtlinge bitten um Hilfe. | Bild (Ausschnitt): © Olegd - Dreamstime.com

Syrien: Nach fünf Jahren Bürgerkrieg fast die Hälfte der Bevölkerung vertrieben

Flüchtlinge kommen in der Demokratischen Republik Kongo an. Flüchtlinge kommen in der Demokratischen Republik Kongo an. | Bild (Ausschnitt): © MONUSCO/Sylvain Liechti [CC BY-SA 2.0] - Wikimedia Commons

Gewalt in Burundi – der vergessene Konflikt

Soldat im Sudan Soldat im Sudan | Bild (Ausschnitt): © Mattphoto - Dreamstime.com

Fluchtverhinderung statt Hilfe für Geflüchtete

Waffenhandel Waffenhandel | Bild (Ausschnitt): © High Contrast [CC BY 3.0 DE] - commons.wikimedia.org

Unsere Geldeinlagen begünstigen den Waffenhandel!

Panama Papers Panama Papers | Bild (Ausschnitt): © Süddeutsche Zeitung [Gemeinfrei] - wikimedia commons

Fluchtgrund Panama: viel Geld durch Verbrechen statt Gerechtigkeit

Fluechtlinge in Libyen Fluechtlinge in Libyen | Bild (Ausschnitt): © Magharebia [CC BY 2.0] - wikimedia commons

Libyen – so gefährlich ist das Transitland für Flüchtlinge

Kinder bei der Arbeit Kinder bei der Arbeit | Bild (Ausschnitt): © Samrat35 - Dreamstime.com

Stop Mad Mining – für ein Leben in Würde auch in rohstoffreichen Ländern!

Fluechtling in Dadaab Ein Massengrab von Kindern des Dadaab-Camps | Bild (Ausschnitt): © Oxfam East Africa [CC BY 2.0] - wikimedia commons

Dadaab: Das wahre Gesicht der Flüchtlingskrise

Weizenfeld Weizenfeld | Bild (Ausschnitt): © Subbotina - Dreamstime.com

Voller Tank, leerer Bauch – Kleinbauern hungern für unseren Energiebedarf

Soldaten mit Waffen Soldaten mit Waffen | Bild (Ausschnitt): © U.S. Naval Forces Central Command/U.S. Fifth Fleet [CC BY 2.0] - wikimedia commons

Humanitäre Katastrophe im Jemen – unterstützt von deutschen Waffen

Bergbau Bergbau | Bild (Ausschnitt): © Raluca Tudor - dreamstime

Glencore: Der Rohstoffabbau und seine Opfer

Ein Fluechtlingscamp im Tschad. Ein Fluechtlingscamp im Tschad. | Bild (Ausschnitt): © Mark Knobil [CC BY 2.0] - wikimedia commons

Darfur: kein ethnischer Konflikt – Krieg und Terror als Folge des Klimawandels

Hungriges Kind Hungriges Kind | Bild (Ausschnitt): © Gajus - Dreamstime.com

Entwicklungshilfe für Monsanto, Bayer und Co

Nigeria: Multinationale Konzerne unterstützen Korruption im Land !

Rebell Rebell | Bild (Ausschnitt): © Zabelin - dreamstime.com

Waffenlieferungen, Deutschland, die Türkei und die Kurden

Gesundheit gegen Armut Reichtum gegen Armut | Bild (Ausschnitt): © Tomas Griger - Dreamstime.com

Mögliche Ursachen für das Phänomen der wachsenden sozialen Ungleichheit

Albanien, Kosovo: Armut zwingt Menschen zur Flucht

Megatrawler vor den Küsten Marokkos Megatrawler vor den Küsten Marokkos | Bild (Ausschnitt): © Ansud - Dreamstime.com

Vergessene Flüchtlingskrise: Besetzte Westsahara wird durch EU-Fischereiabkommen geplündert

Regenwaldzerstörung Regenwaldzerstörung | Bild (Ausschnitt): © T4nkyong - dreamstime.com

#Landrightsnow Landrechte = Leben

Ölpalmen im Regenwald. Ölpalmen im Regenwald. | Bild (Ausschnitt): © Wagino 20100516 [CC BY-SA 3.0] - Wikimedia Commons

Palmöl-Anbau befeuert den Klimawandel

Bombenabwurf Luftangriff Syrien | Bild (Ausschnitt): © Ivan Cholakov - Dreamstime

Beteiligung Deutschlands in Syrien: Waffenexporte

Syrische Flüchtlinge in der Türkei bitten um Hilfe. Syrische Flüchtlinge bitten um Hilfe. | Bild (Ausschnitt): © Olegd - Dreamstime.com

Konflikt-Baumwolle: Finanzieren wir mit unseren Textilien den IS?

Wasserverschmutzung führt zu Krankheit,Armut,Hunger Wasserverschmutzung führt zu Krankheit,Armut,Hunger | Bild (Ausschnitt): © Skypixel - Dreamstime.com

Afrika: Ein Kontinent der unbegrenzten Möglichkeiten für ausländische Unternehmen

Protest gegen den Völkermord im Sudan Protest gegen den Völkermord im Sudan | Bild (Ausschnitt): © Cascoly - Dreamstime.com

Sudan: ein „effizienter“ Partner im Flüchtlingsmanagement

Entwicklungsminister Gerd Müller Entwicklungsminister Gerd Müller | Bild (Ausschnitt): © Bernhard Henselmann / earthlink e.V. - eigenes Archiv

Pressekonferenz: „Ich sehe mehr Licht als Schatten“ Gerd Müller – der Entwicklungsminister und die Flüchtlingskrise

 | Bild (Ausschnitt): © Luisrsphoto - Dreamstime.com

Der Klimawandel bedingt Konflikte auf der ganzen Welt

Ramsan Kadyrow, Oberhaupt der Teilrepublik Tschetschenien Ramsan Kadyrow, Oberhaupt der Teilrepublik Tschetschenien | Bild (Ausschnitt): © Пресс-служба Президента Российской Федерации (www.kremlin.ru) [CC BY 4.0] - Wikimedia Commons

Nordkaukasus-Flüchtlinge: Wovor fliehen die Menschen?

Kinder in Syrien suchen in den Ruinen nach Feuerholz. Kinder in Syrien suchen in den Ruinen nach Feuerholz. | Bild (Ausschnitt): © Hunterbracewell - Dreamstime.com

Streubomben aus den USA treiben Menschen im Jemen in die Flucht

Baumwolle Baumwolle | Bild (Ausschnitt): © Wellesenterprises - dreamstime.com

Mali: Baumwollproduktion im globalen Norden zerstört Existenzgrundlagen

 | Bild (Ausschnitt): © Alistaircotton - Dreamstime.com

Ecuador: Es hätte alles so schön werden können – Landgesetz bedroht das „buen vivir“

  …
Soldaten in Afghanistan Soldaten in Afghanistan | Bild (Ausschnitt): © SSG LEOPOLD MEDINA JR., USA [Public Domain] - Wikimedia Commons

Der Private Krieg – Sicherheitsdienste produzieren Krieg als Dienstleistung

Fischfang am Viktoriasee Fischfang am Viktoriasee | Bild (Ausschnitt): © Adam Jones, Ph.D. [CC BY-SA 3.0] - Wikimedia Commons

Viktoriasee: Die Lebensgrundlage von Hunderttausenden

Helikopter fliegt über ein von Überschwemmungen betroffenes Gebiet in Pakistan Schwere Überschwemmungen in Pakistan im August 2010 bei Khwazakhela / Provinz Khyber Pakhtunkhwa. | Bild (Ausschnitt): © Sgt. Horace Murray, U.S. Army [Public Domain] - Wikimedia Commons

Bangladesch: Bis zu 70 Prozent des Landes könnten im Wasser versinken

Trade text on a paper scrap over world currency. Handel | Bild (Ausschnitt): © Theaphotography - dreamstime.com

Ghana: Der Hunger aus der Dose – subventionierte Billigimporte zerstören inländischen Markt

Massengrab fuer Kinder in Dadaab Massengrab fuer Kinder in Dadaab | Bild (Ausschnitt): © Oxfam East Africa [CC BY 2.0] - Wikimedia Commons

Burundi: Der Preis der Freiheit

Armut in Nairobi Armut in Nairobi | Bild (Ausschnitt): © Trocaire [CC BY 2.0] - Wikimedia Commons

Korruption: Es geht um das Leben der Menschen

Vor kurzem hat die Antikorruptionsorganisation Transparency International den Korruptionswahrnehmungsindex für das Jahr 2015 veröffentlicht. Er zeigt, dass die Mehrheit aller analysierten Länder (168 Länder) ein großes Korruptionsproblem aufweist. Auf den …
Bomben in Syrien Bomben in Syrien | Bild (Ausschnitt): © Servickuz - Dreamstime.com

Syrien: Unser Handel ermöglichte den Aufstieg des IS zu einer globalen Bedrohung

Kautschukplantage im Bundesstaat Johor, Malaysia. Kautschukplantage im Bundesstaat Johor, Malaysia. | Bild (Ausschnitt): © Spielvogel [CC0 1.0] - Wikimedia Commons

Nachfrage nach Autoreifen zerstört die Lebensgrundlage kambodschanischer Bauern

Fabriktor Areva Comurhex bei Malvési Fabriktor Areva Comurhex bei Malvési | Bild (Ausschnitt): © Moulins [CC BY-SA 3.0] - Wikimedia Commons

Europa trägt Teilschuld an radioaktiver Verseuchung in Niger

 | Bild (Ausschnitt): © Scaramax - Dreamstime.com

Irak: EU-Flüchtlingsmanagement, die Rolle der Türkei und der Preis für die Kurden im Irak

Flagge Albanien Flagge Albanien | Bild (Ausschnitt): © Dbenbenn [Public Domain] - Wikimedia Commons

Albanien, ein sicheres Land: Patriarchat, Diskriminierung und Blutrache

Sojaernte Sojaernte | Bild (Ausschnitt): © Alffoto - Dreamstime.com

Wie deutsche Investitionen ein repressives Regime unterstützen

Kämpfer der christlichen Miliz

Zentralafrikanische Republik: Ein Drittel der Bevölkerung auf der Flucht

 | Bild (Ausschnitt): © Jukree - Dreamstime.com

Eritrea: Friede – Freude – lebenslanger Militärdienst

Kinder arbeiten im informellen Bergbau in Kongo Kinder arbeiten im informellen Bergbau in Kongo | Bild (Ausschnitt): © Julien Harneis [CC BY-SA 2.0] - Wikimedia Commons

Unsere billigen Smartphones beruhen auf Kinderarbeit

 | Bild (Ausschnitt): © Hrlumanog - Dreamstime.com

Saudi-Arabien: Fragwürdige Rüstungsexporte

 | Bild (Ausschnitt): © Szaaman [gemeinfrei] - Wikimedia Commons

Der Fluch des Goldes

Illegal gefällter Rosenholz-Baum im Marojejy National Park, Madagascar Illegal gefällter Rosenholz-Baum im Marojejy National Park, Madagascar | Bild (Ausschnitt): © Anonym [CC BY-SA 3.0] - Wikimedia Commons

Rosenholz, Vanille und die Verantwortung vieler

 | Bild (Ausschnitt): © Mingwei - Dreamstime.com

Blutdiamanten & Palmöl – Ressourcen, die einem Land nichts nützen

Bauer pflügt sein Land mit seinen Kühen in der Nähe von Konso in Südäthiopien. Bauer pflügt sein Land mit seinen Kühen in der Nähe von Konso in Südäthiopien. | Bild (Ausschnitt): © Edwardje [Royalty Free] - Dreamstime.com

Wie der Klimawandel Konflikte befeuert

 | Bild (Ausschnitt): © Sawa2 [CC BY-SA 3.0] - Wikimedia Commons

Nigeria: Zwischen zwei Fronten – Teil II

 Fortsetzung von „Kambodscha: Zucker mit blutigem Nachgeschmack – Zuckerkonsum vertreibt Menschen“ Die katastrophalen Menschenrechtsverletzungen in Kambodscha werden nicht nur durch die EU-Handelspolitik bedingt, sondern auch von deutschen Steuergeldern gefördert. Die Bundesregierung hat am 3. und 4. Dezember 2013 im Rahmen der entwicklungspolitischen Zusammenarbeit mit Kambodscha beschlossen, für die Jahre 2013 und 2014 Mittel in Höhe von 47 Millionen Euro bereitzustellen. | Bild (Ausschnitt): © n.v. -

Kambodscha: Zucker mit blutigem Nachgeschmack – Zuckerkonsum vertreibt Menschen – Teil 2

 | Bild (Ausschnitt): © Laura Lartigue [Public Domain Mark 1.0] - Wikimedia commons

Sierra Leone: ausländische Diamantennachfrage befeuerte den Krieg in den 1990er Jahren

Anfang der 1990er Jahre marschierte die Rebellentruppe Revolutionary United Front (RUF) in Sierra Leone ein und überfiel zwei Dörfer im Grenzgebiet zu Liberia. Der vorangegangene Bürgerkrieg im Nachbarland Liberia, bei …
 | Bild (Ausschnitt): © Tomás Castelazo [CC BY-SA 3.0] - Wikimedia Commons

Die EU-Wirtschaftspolitik treibt afrikanische Bauern in die Flucht

 | Bild (Ausschnitt): © photosmith2011 [CC BY-SA 2.0] - Wikimedia Commons

Schweizer Unternehmen Glencore baut sambisches Kupfer ab

Sambia, eines der zwanzig ärmsten Länder der Welt, ist gleichzeitig eine der größten Kupferlagerstätten der Welt. Kupfer ist ein strategisches Metall: Kaum eine Industrie oder Technologie kann darauf verzichten. Außerdem …
 | Bild (Ausschnitt): © Sudani [public domain] - Wikimedia Commons

Sudan: Menschenrechtsverletzungen beim Bau des Merowe-Staudamms

 | Bild (Ausschnitt): © Edwardje - Dreamstime.com

Landraub führt Familien in den Hunger

 | Bild (Ausschnitt): © Kikkerdirk - Dreamstime.com

Kontroversen um klimawandelbedingte Migration

 | Bild (Ausschnitt): © Marlenenapoli [CC0 1.0] - Wikimedia Commons

Unser Elektroschrott vergiftet Ghanas Bevölkerung und Umwelt

 | Bild (Ausschnitt): © Opolja - Dreamstime.com

Coltan – der Stoff aus dem die Kriege sind

Ausführlicher Hinweis zum Datenschutz
RGllIE51dHp1bmcgdW5zZXJlciBXZWJzZWl0ZW4gaXN0IGluIGRlciBSZWdlbCBvaG5lIEFuZ2FiZSBwZXJzb25lbmJlem9nZW5lciBEYXRlbiBtw7ZnbGljaC4gU293ZWl0IGF1ZiB1bnNlcmVuIFNlaXRlbiBwZXJzb25lbmJlem9nZW5lIERhdGVuIChiZWlzcGllbHN3ZWlzZSBOYW1lLCBBbnNjaHJpZnQgb2RlciBlTWFpbC1BZHJlc3NlbikgZXJob2JlbiB3ZXJkZW4sIGVyZm9sZ3QgZGllcywgc293ZWl0IG3DtmdsaWNoLCBzdGV0cyBhdWYgZnJlaXdpbGxpZ2VyIEJhc2lzLiBEaWVzZSBEYXRlbiB3ZXJkZW4gb2huZSBJaHJlIGF1c2Ryw7xja2xpY2hlIFp1c3RpbW11bmcgbmljaHQgYW4gRHJpdHRlIHdlaXRlcmdlZ2ViZW4uDQoNCldpciB3ZWlzZW4gZGFyYXVmIGhpbiwgZGFzcyBkaWUgRGF0ZW7DvGJlcnRyYWd1bmcgaW0gSW50ZXJuZXQgKHouQi4gYmVpIGRlciBLb21tdW5pa2F0aW9uIHBlciBFLU1haWwpIFNpY2hlcmhlaXRzbMO8Y2tlbiBhdWZ3ZWlzZW4ga2Fubi4gRWluIGzDvGNrZW5sb3NlciBTY2h1dHogZGVyIERhdGVuIHZvciBkZW0gWnVncmlmZiBkdXJjaCBEcml0dGUgaXN0IG5pY2h0IG3DtmdsaWNoLg0KDQpEZXIgTnV0enVuZyB2b24gaW0gUmFobWVuIGRlciBJbXByZXNzdW1zcGZsaWNodCB2ZXLDtmZmZW50bGljaHRlbiBLb250YWt0ZGF0ZW4gZHVyY2ggRHJpdHRlIHp1ciDDnGJlcnNlbmR1bmcgdm9uIG5pY2h0IGF1c2Ryw7xja2xpY2ggYW5nZWZvcmRlcnRlciBXZXJidW5nIHVuZCBJbmZvcm1hdGlvbnNtYXRlcmlhbGllbiB3aXJkIGhpZXJtaXQgYXVzZHLDvGNrbGljaCB3aWRlcnNwcm9jaGVuLiBXaXIgYmVoYWx0ZW4gdW5zIGF1c2Ryw7xja2xpY2ggcmVjaHRsaWNoZSBTY2hyaXR0ZSBpbSBGYWxsZSBkZXIgdW52ZXJsYW5ndGVuIFp1c2VuZHVuZyB2b24gV2VyYmVpbmZvcm1hdGlvbmVuLCBldHdhIGR1cmNoIFNwYW0tTWFpbHMsIHZvci4NCjxoMz5HZWx0dW5nc2JlcmVpY2g8L2gzPg0KRGllc2UgRGF0ZW5zY2h1dHplcmtsw6RydW5nIGtsw6RydCBOdXR6ZXIgw7xiZXIgZGllIEFydCwgZGVuIFVtZmFuZyB1bmQgWndlY2tlIGRlciBFcmhlYnVuZyB1bmQgVmVyd2VuZHVuZyBwZXJzb25lbmJlem9nZW5lciBEYXRlbiBkdXJjaCBkZW4gdmVyYW50d29ydGxpY2hlbiBBbmJpZXRlciwgZWFydGhsaW5rIGUuVi4sIEZyb2hzY2hhbW1lcnN0ci4gMTQsIDgwODA3IE3DvG5jaGVuIChUZWw6IDA4OS0zNTY1MjEwMiwgRmF4OiAwODktMzU2NTIxMDYsIEVNYWlsOiBpbmZvQGVhcnRobGluay5kZSksIGF1ZiBkaWVzZXIgV2Vic2l0ZSAoaW0gZm9sZ2VuZGVuIOKAnEFuZ2Vib3TigJ0pIGF1Zi4NCg0KRGllIHJlY2h0bGljaGVuIEdydW5kbGFnZW4gZGVzIERhdGVuc2NodXR6ZXMgZmluZGVuIHNpY2ggaW0gQnVuZGVzZGF0ZW5zY2h1dHpnZXNldHogKEJEU0cpIHVuZCBkZW0gVGVsZW1lZGllbmdlc2V0eiAoVE1HKS4NCjxoMz5adWdyaWZmc2RhdGVuLyBTZXJ2ZXItTG9nZmlsZXM8L2gzPg0KV2lyIChiZXppZWh1bmdzd2Vpc2UgdW5zZXIgV2Vic3BhY2UtUHJvdmlkZXIgRG9tYWluIEZhY3RvcnkgLSZndDsgPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cuZGYuZXUvZGUvZGF0ZW5zY2h1dHovIiB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayIgcmVsPSJub29wZW5lciI+RGF0ZW5zY2h1dHplcmtsw6RydW5nIHZvbiBEb21haW4gRmFjdG9yeTwvYT4pIGVyaGViZW4gRGF0ZW4gw7xiZXIgamVkZW4gWnVncmlmZiBhdWYgZGFzIEFuZ2Vib3QgKHNvIGdlbmFubnRlIFNlcnZlcmxvZ2ZpbGVzKS4gWnUgZGVuIFp1Z3JpZmZzZGF0ZW4gZ2Vow7ZyZW46DQoNCk5hbWUgZGVyIGFiZ2VydWZlbmVuIFdlYnNlaXRlLCBEYXRlaSwgRGF0dW0sIFVocnplaXQgdW5kIFZlcndlaWxkYXVlciBkZXMgQWJydWZzLCDDvGJlcnRyYWdlbmUgRGF0ZW5tZW5nZSwgTWVsZHVuZyDDvGJlciBlcmZvbGdyZWljaGVuIEFicnVmLCBCcm93c2VydHlwIG5lYnN0IFZlcnNpb24sIGRhcyBCZXRyaWVic3N5c3RlbSBkZXMgTnV0emVycywgUmVmZXJyZXIgVVJMIChkaWUgenV2b3IgYmVzdWNodGUgU2VpdGUpLCBJUC1BZHJlc3NlIHVuZCBkZXIgYW5mcmFnZW5kZSBQcm92aWRlci4NCg0KV2lyIHZlcndlbmRlbiBkaWUgUHJvdG9rb2xsZGF0ZW4gbnVyIGbDvHIgc3RhdGlzdGlzY2hlIEF1c3dlcnR1bmdlbiB6dW0gWndlY2sgZGVzIEJldHJpZWJzLCBkZXIgU2ljaGVyaGVpdCB1bmQgZGVyIE9wdGltaWVydW5nIGRlcyBBbmdlYm90ZXMuIFdpciBiZWhhbHRlbiB1bnMgamVkb2NoIHZvciwgZGllIFByb3Rva29sbGRhdGVuIG5hY2h0csOkZ2xpY2ggenUgw7xiZXJwcsO8ZmVuLCB3ZW5uIGF1ZmdydW5kIGtvbmtyZXRlciBBbmhhbHRzcHVua3RlIGRlciBiZXJlY2h0aWd0ZSBWZXJkYWNodCBlaW5lciByZWNodHN3aWRyaWdlbiBOdXR6dW5nIGJlc3RlaHQuDQo8aDM+VW1nYW5nIG1pdCBwZXJzb25lbmJlem9nZW5lbiBEYXRlbjwvaDM+DQpQZXJzb25lbmJlem9nZW5lIERhdGVuIHNpbmQgSW5mb3JtYXRpb25lbiwgbWl0IGRlcmVuIEhpbGZlIGVpbmUgUGVyc29uIGJlc3RpbW1iYXIgaXN0LCBhbHNvIEFuZ2FiZW4sIGRpZSB6dXLDvGNrIHp1IGVpbmVyIFBlcnNvbiB2ZXJmb2xndCB3ZXJkZW4ga8O2bm5lbi4gRGF6dSBnZWjDtnJlbiBkZXIgTmFtZSwgZGllIEVtYWlsYWRyZXNzZSBvZGVyIGRpZSBUZWxlZm9ubnVtbWVyLiBBYmVyIGF1Y2ggRGF0ZW4gw7xiZXIgVm9ybGllYmVuLCBIb2JiaWVzLCBNaXRnbGllZHNjaGFmdGVuIG9kZXIgd2VsY2hlIFdlYnNlaXRlbiB2b24gamVtYW5kZW0gYW5nZXNlaGVuIHd1cmRlbiB6w6RobGVuIHp1IHBlcnNvbmVuYmV6b2dlbmVuIERhdGVuLg0KDQpQZXJzb25lbmJlem9nZW5lIERhdGVuIHdlcmRlbiB2b24gZGVtIEFuYmlldGVyIG51ciBkYW5uIGVyaG9iZW4sIGdlbnV0enQgdW5kIHdlaXRlciBnZWdlYmVuLCB3ZW5uIGRpZXMgZ2VzZXR6bGljaCBlcmxhdWJ0IGlzdCBvZGVyIGRpZSBOdXR6ZXIgaW4gZGllIERhdGVuZXJoZWJ1bmcgZWlud2lsbGlnZW4uDQo8aDM+Q29va2llczwvaDM+DQpDb29raWVzIHNpbmQga2xlaW5lIERhdGVpZW4sIGRpZSBlcyBlcm3DtmdsaWNoZW4sIGF1ZiBkZW0gWnVncmlmZnNnZXLDpHQgZGVyIE51dHplciAoUEMsIFNtYXJ0cGhvbmUgby7DpC4pIHNwZXppZmlzY2hlLCBhdWYgZGFzIEdlcsOkdCBiZXpvZ2VuZSBJbmZvcm1hdGlvbmVuIHp1IHNwZWljaGVybi4gU2llIGRpZW5lbiB6dW0gZWluZW0gZGVyIEJlbnV0emVyZnJldW5kbGljaGtlaXQgdm9uIFdlYnNlaXRlbiB1bmQgZGFtaXQgZGVuIE51dHplcm4gKHouQi4gU3BlaWNoZXJ1bmcgdm9uIExvZ2luZGF0ZW4pLiBadW0gYW5kZXJlbiBkaWVuZW4gc2llLCB1bSBkaWUgc3RhdGlzdGlzY2hlIERhdGVuIGRlciBXZWJzZWl0ZW5udXR6dW5nIHp1IGVyZmFzc2VuIHVuZCBzaWUgendlY2tzIFZlcmJlc3NlcnVuZyBkZXMgQW5nZWJvdGVzIGFuYWx5c2llcmVuIHp1IGvDtm5uZW4uIERpZSBOdXR6ZXIga8O2bm5lbiBhdWYgZGVuIEVpbnNhdHogZGVyIENvb2tpZXMgRWluZmx1c3MgbmVobWVuLiBEaWUgbWVpc3RlbiBCcm93c2VyIHZlcmbDvGdlbiDDvGJlciBlaW5lIE9wdGlvbiBtaXQgZGVyIGRhcyBTcGVpY2hlcm4gdm9uIENvb2tpZXMgZWluZ2VzY2hyw6Rua3Qgb2RlciBrb21wbGV0dCB2ZXJoaW5kZXJ0IHdpcmQuIEFsbGVyZGluZ3Mga2FubiBkYWR1cmNoIGRpZSBOdXR6dW5nIHVuZCBpbnNiZXNvbmRlcmUgZGVyIE51dHp1bmdza29tZm9ydCBvaG5lIENvb2tpZXMgZWluZ2VzY2hyw6Rua3Qgd2VyZGVuLg0KDQpTaWUga8O2bm5lbiB2aWVsZSBPbmxpbmUtQW56ZWlnZW4tQ29va2llcyB2b24gVW50ZXJuZWhtZW4gw7xiZXIgZGllIFVTLWFtZXJpa2FuaXNjaGUgU2VpdGUgPGEgaHJlZj0iaHR0cDovL3d3dy5hYm91dGFkcy5pbmZvL2Nob2ljZXMvIiB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayIgcmVsPSJub29wZW5lciI+aHR0cDovL3d3dy5hYm91dGFkcy5pbmZvL2Nob2ljZXMvPC9hPiBvZGVyIGRpZSBFVS1TZWl0ZSA8YSBocmVmPSJodHRwOi8vd3d3LnlvdXJvbmxpbmVjaG9pY2VzLmNvbS91ay95b3VyLWFkLWNob2ljZXMvIiB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayIgcmVsPSJub29wZW5lciI+aHR0cDovL3d3dy55b3Vyb25saW5lY2hvaWNlcy5jb20vdWsveW91ci1hZC1jaG9pY2VzLzwvYT4gdmVyd2FsdGVuLg0KPGgzPlJlZ2lzdHJpZXJmdW5rdGlvbjwvaDM+DQpHZWJlbiBTaWUgaW0gUmFobWVuIGVpbmVyIFJlZ2lzdHJpZXJ1bmcgRGF0ZW4gZWluLCB3ZXJkZW4gZGllc2UgZsO8ciBkaWUgWndlY2tlIGRlciBOdXR6dW5nIGRlcyBBbmdlYm90ZXMgdmVyd2VuZGV0LiBEaWUgTnV0emVyIGvDtm5uZW4gw7xiZXIgYW5nZWJvdHMtIG9kZXIgcmVnaXN0cmllcnVuZ3NyZWxldmFudGUgSW5mb3JtYXRpb25lbiwgd2llIMOEbmRlcnVuZ2VuIGRlcyBBbmdlYm90c3VtZmFuZ3Mgb2RlciB0ZWNobmlzY2hlIFVtc3TDpG5kZSBwZXIgRS1NYWlsIGluZm9ybWllcnQgd2VyZGVuLiBEaWUgZXJob2JlbmVuIERhdGVuIHNpbmQgYXVzIGRlciBFaW5nYWJlbWFza2UgaW0gUmFobWVuIGRlciBSZWdpc3RyaWVydW5nIGVyc2ljaHRsaWNoLiBEYXp1IGdlaMO2cmVuIFZvci0gdW5kIE5hY2huYW1lLCBwb3N0YWxpc2NoZSBBZHJlc3NlLCBFTWFpbC1BZHJlc3NlIHVuZCBkZXJlbiBad2Vjay4NCjxoMz5Lb250YWt0YXVmbmFobWU8L2gzPg0KQmVpIGRlciBLb250YWt0YXVmbmFobWUgbWl0IHVucyAoenVtIEJlaXNwaWVsIHBlciBLb250YWt0Zm9ybXVsYXIsIEUtTWFpbCwgVGVsZWZvbiBvZGVyIEZheCkgd2VyZGVuIGRpZSBBbmdhYmVuIGRlcyBOdXR6ZXJzIHVuZCBkaWUgZHVyY2ggZGllIE51dHp1bmcgw7xiZXJ0cmFnZW5lbiBEYXRlbiB6d2Vja3MgQmVhcmJlaXR1bmcgZGVyIEFuZnJhZ2Ugc293aWUgZsO8ciBkZW4gRmFsbCwgZGFzcyBBbnNjaGx1c3NmcmFnZW4gZW50c3RlaGVuLCBnZXNwZWljaGVydC4NCjxoMz5Lb21tZW50YXJlIHVuZCBCZWl0csOkZ2U8L2gzPg0KV2VubiBOdXR6ZXIgS29tbWVudGFyZSBpbSBCbG9nIG9kZXIgc29uc3RpZ2UgQmVpdHLDpGdlIGhpbnRlcmxhc3Nlbiwgd2VyZGVuIGlocmUgSVAtQWRyZXNzZW4gZ2VzcGVpY2hlcnQuIERhcyBlcmZvbGd0IHp1IHVuc2VyZXIgU2ljaGVyaGVpdCwgZmFsbHMgamVtYW5kIGluIEtvbW1lbnRhcmVuIHVuZCBCZWl0csOkZ2VuIHdpZGVycmVjaHRsaWNoZSBJbmhhbHRlIHNjaHJlaWJ0IChCZWxlaWRpZ3VuZ2VuLCB2ZXJib3RlbmUgcG9saXRpc2NoZSBQcm9wYWdhbmRhLCBldGMuKS4gSW4gZGllc2VtIEZhbGwga8O2bm50ZW4gd2lyIGFscyBBbmJpZXRlciBzZWxic3QgZsO8ciBkZW4gS29tbWVudGFyIG9kZXIgQmVpdHJhZyBiZWxhbmd0IHdlcmRlbiB1bmQgc2luZCBkYWhlciBhbiBkZXIgSWRlbnRpdMOkdCBkZXMgVmVyZmFzc2VycyBpbnRlcmVzc2llcnQuDQo8aDM+TmV3c2xldHRlcjwvaDM+DQpNaXQgZGVtIE5ld3NsZXR0ZXIgaW5mb3JtaWVyZW4gd2lyIFNpZSDDvGJlciB1bnMsIHVuc2VyZSBBcmJlaXQsIFByb2pla3RlLCBLYW1wYWduZW4gdW5kIEFuZ2Vib3RlLg0KDQpXZW5uIFNpZSBkZW4gTmV3c2xldHRlciBlbXBmYW5nZW4gbcO2Y2h0ZW4sIGJlbsO2dGlnZW4gd2lyIHZvbiBJaG5lbiBlaW5lIGfDvGx0aWdlIEVtYWlsLUFkcmVzc2Ugc293aWUgSW5mb3JtYXRpb25lbiwgZGllIHVucyBkaWUgw5xiZXJwcsO8ZnVuZyBnZXN0YXR0ZW4sIGRhc3MgU2llIGRlciBJbmhhYmVyIGRlciBhbmdlZ2ViZW5lbiBFbWFpbC1BZHJlc3NlIHNpbmQgYnp3LiBkZXJlbiBJbmhhYmVyIG1pdCBkZW0gRW1wZmFuZyBkZXMgTmV3c2xldHRlcnMgZWludmVyc3RhbmRlbiBpc3QuIFNpZSBrw7ZubmVuIHVucyBhdcOfZXJkZW0gSWhyZW4gVm9yLSB1bmQgTmFjaG5hbWVuIHNvd2llIHdlaXRlcmUgS29udGFrdGRhdGVuIG1pdHRlaWxlbi4gV2VpdGVyZSBEYXRlbiB3ZXJkZW4gbmljaHQgZXJob2Jlbi4gRGllc2UgRGF0ZW4gd2VyZGVuIG51ciBmw7xyIGRlbiBWZXJzYW5kIGRlciBOZXdzbGV0dGVyIHZlcndlbmRldCB1bmQgd2VyZGVuIG5pY2h0IGFuIERyaXR0ZSB3ZWl0ZXIgZ2VnZWJlbi4NCg0KTWl0IGRlciBBbm1lbGR1bmcgenVtIE5ld3NsZXR0ZXIgc3BlaWNoZXJuIHdpciBJaHJlIElQLUFkcmVzc2UgdW5kIGRhcyBEYXR1bSBkZXIgQW5tZWxkdW5nLiBEaWVzZSBTcGVpY2hlcnVuZyBkaWVudCBhbGxlaW5lIGRlbSBOYWNod2VpcyBpbSBGYWxsLCBkYXNzIGVpbiBEcml0dGVyIGVpbmUgRW1haWxhZHJlc3NlIG1pc3NicmF1Y2h0IHVuZCBzaWNoIG9obmUgV2lzc2VuIGRlcyBCZXJlY2h0aWd0ZW4gZsO8ciBkZW4gTmV3c2xldHRlcmVtcGZhbmcgYW5tZWxkZXQuDQoNCklocmUgRWlud2lsbGlndW5nIHp1ciBTcGVpY2hlcnVuZyBkZXIgRGF0ZW4sIGRlciBFbWFpbC1BZHJlc3NlIHNvd2llIGRlcmVuIE51dHp1bmcgenVtIFZlcnNhbmQgZGVzIE5ld3NsZXR0ZXJzIGvDtm5uZW4gU2llIGplZGVyemVpdCB3aWRlcnJ1ZmVuLiBEZXIgV2lkZXJydWYga2FubiDDvGJlciBlaW5lbiBMaW5rIGluIGRlbiBOZXdzbGV0dGVybiBzZWxic3QsIGluIElocmVtIFByb2ZpbGJlcmVpY2ggb2RlciBwZXIgTWl0dGVpbHVuZyBhbiBkaWUgb2JlbiBzdGVoZW5kZW4gS29udGFrdG3DtmdsaWNoa2VpdGVuIGVyZm9sZ2VuLg0KPGRpdiBjbGFzcz0icG9saWN5LXRleHQgaGlkZS1wcml2YWN5LXBvbGljeS10dXRvcmlhbCI+DQo8aDM+QXVzc3RlbGx1bmdlbiAvIFZlcmFuc3RhbHR1bmdlbjwvaDM+DQpXaXIgc3BlaWNoZXJuIGRpZSBJbmZvcm1hdGlvbmVuIMO8YmVyIFNpZSwgZGVuIFplaXRwdW5rdCB1bmQgT3J0IGRlciBBdXNzdGVsbHVuZywgZGllIFNpZSB1bnMgd8OkaHJlbmQgZGVzIEFuZnJhZ2Vwcm96ZXNzZXMgw7xiZXIgZGFzIFJlc2VydmllcnVuZ3Nmb3JtdWxhciwgcGVyIEVtYWlsIG9kZXIgdGVsZWZvbmlzY2ggbWl0dGVpbGVuICwgdW0gSWhyZW4gVGVybWluIGbDvHIgdW5zZXJlIFdhbmRlcmF1c3N0ZWxsdW5nZW4genUgcmVzZXJ2aWVyZW4gdW5kIHp1IG9yZ2FuaXNpZXJlbi4NCg0KV2lyIHZlcsO2ZmZlbnRsaWNoZW4gWmVpdHB1bmt0IHVuZCBPcnQgZGVyIEF1c3N0ZWxsdW5nIGF1ZiB1bnNlcmVuIFdlYnNpdGVzLCBuaWNodCBqZWRvY2ggSWhyZSBwZXLDtm5saWNoZW4gRGF0ZW4gd2llIE5hbWUsIEVNYWlsLUFkcmVzc2UsIFRlbGVmb25udW1tZXIuDQoNCldpciBiZW51dHplbiBDb29raWVzLCB1bSBJbmZvcm1hdGlvbmVuIHfDpGhyZW5kIGRlcyBCZXN0ZWxscHJvemVzc2VzIHVuZCBGZWhsZXItIHVuZCBFcmZvbGdzbWVsZHVuZ2VuIGJlaW0gQWJzZW5kZW4gdW5kIFZlcndhbHRlbiB2b24gVmVyYW5zdGFsdHVuZ2VuIHVuZCBPcnRlbiB0ZW1wb3LDpHIgenUgc3BlaWNoZXJuLg0KPGg1PlZlcnNhbmQ8L2g1Pg0KRsO8ciBkZW4gVmVyc2FuZCBkZXIgQXVzc3RlbGx1bmcgdW5kIHZvbiBJbmZvcm1hdGlvbnNtYXRlcmlhbCBudXR6ZW4gd2lyIGVudHNwcmVjaGVuZGUgVmVyc2FuZGRpZW5zdGxlaXN0ZXIsIGluc2Jlc29uZGVyZSBkaWUgRGV1dHNjaGUgUG9zdCBBRyBmw7xyIEJyaWVmZSB1bmQgREhMIGbDvHIgUMOkY2tjaGVuIHVuZCBQYWtldGUuIFp1IGRpZXNlbSBad2VjayBnZWJlbiB3aXIgTmFtZW4gZGVzIEFuc3ByZWNocGFydG5lcnMgdW5kIFBvc3RhbnNjaHJpZnQgZGVzIEVtcGbDpG5nZXJzLCBiZWkgUGFrZXRzZW5kdW5nZW4gZXZlbnR1ZWxsIGF1Y2ggRU1haWwtQWRyZXNzZSBkZXMgQW5zcHJlY2hwYXJ0bmVycyBhbiBkaWUgRGllbnN0bGVpc3RlciB3ZWl0ZXIsIGRpZSBkaWVzZSBhdXNzY2hsaWXDn2xpY2ggZsO8ciBkaWUgRXJicmluZ3VuZyBkZXIgamV3ZWlscyBiZWF1ZnRyYWd0ZW4gRGllbnN0bGVpc3R1bmcgdmVyd2VuZGVuIGTDvHJmZW4uDQoNCjwvZGl2Pg0KPGgzPkVpbmJpbmR1bmcgdm9uIERpZW5zdGVuIHVuZCBJbmhhbHRlbiBEcml0dGVyPC9oMz4NCkVzIGthbm4gdm9ya29tbWVuLCBkYXNzIGlubmVyaGFsYiBkaWVzZXMgT25saW5lYW5nZWJvdGVzIEluaGFsdGUgRHJpdHRlciwgd2llIHp1bSBCZWlzcGllbCBWaWRlb3Mgdm9uIFlvdVR1YmUsIEthcnRlbm1hdGVyaWFsIHZvbiBHb29nbGUtTWFwcywgVW1mcmFnZS1Ub29scyB2b24gT3BpbmlvbiBTdGFnZXMsIFJTUy1GZWVkcyBvZGVyIEdyYWZpa2VuIHZvbiBhbmRlcmVuIFdlYnNlaXRlbiBlaW5nZWJ1bmRlbiB3ZXJkZW4uIERpZXMgc2V0enQgaW1tZXIgdm9yYXVzLCBkYXNzIGRpZSBBbmJpZXRlciBkaWVzZXIgSW5oYWx0ZSAobmFjaGZvbGdlbmQgYmV6ZWljaG5ldCBhbHMgIkRyaXR0LUFuYmlldGVyIikgZGllIElQLUFkcmVzc2UgZGVyIE51dHplciB3YWhyIG5laG1lbi4gRGVubiBvaG5lIGRpZSBJUC1BZHJlc3NlLCBrw7ZubnRlbiBzaWUgZGllIEluaGFsdGUgbmljaHQgYW4gZGVuIEJyb3dzZXIgZGVzIGpld2VpbGlnZW4gTnV0emVycyBzZW5kZW4uIERpZSBJUC1BZHJlc3NlIGlzdCBkYW1pdCBmw7xyIGRpZSBEYXJzdGVsbHVuZyBkaWVzZXIgSW5oYWx0ZSBlcmZvcmRlcmxpY2guIFdpciBiZW3DvGhlbiB1bnMgbnVyIHNvbGNoZSBJbmhhbHRlIHp1IHZlcndlbmRlbiwgZGVyZW4gamV3ZWlsaWdlIEFuYmlldGVyIGRpZSBJUC1BZHJlc3NlIGxlZGlnbGljaCB6dXIgQXVzbGllZmVydW5nIGRlciBJbmhhbHRlIHZlcndlbmRlbi4gSmVkb2NoIGhhYmVuIHdpciBrZWluZW4gRWluZmx1c3MgZGFyYXVmLCBmYWxscyBkaWUgRHJpdHQtQW5iaWV0ZXIgZGllIElQLUFkcmVzc2Ugei5CLiBmw7xyIHN0YXRpc3Rpc2NoZSBad2Vja2Ugc3BlaWNoZXJuLiBTb3dlaXQgZGllcyB1bnMgYmVrYW5udCBpc3QsIGtsw6RyZW4gd2lyIGRpZSBOdXR6ZXIgZGFyw7xiZXIgaW0gRm9sZ2VuZGVuIGF1Zi4NCjxoMz5TcGVuZGVuLVNob3A8L2gzPg0KPGRpdiBjbGFzcz0icG9saWN5LXRleHQgaGlkZS1wcml2YWN5LXBvbGljeS10dXRvcmlhbCI+DQoNClfDpGhyZW5kIGRlcyBCZXN0ZWxsdm9yZ2FuZ3MgaW4gdW5zZXJlbSBTaG9wIHNhbW1lbG4gd2lyIEluZm9ybWF0aW9uZW4gw7xiZXIgU2llLg0KPGg0PldhcyB3aXIgc2FtbWVsbiB1bmQgc3BlaWNoZXJuPC9oND4NClfDpGhyZW5kIFNpZSB1bnNlcmUgV2Vic2l0ZSBiZXN1Y2hlbiwgemVpY2huZW4gd2lyIGF1ZjoNCjx1bD4NCiAJPGxpPkFuZ2VzZWhlbmUgUHJvZHVrdGU6IEhpZXIgemVpZ2VuIHdpciBJaG5lbiBQcm9kdWt0ZSwgZGllIFNpZSB2b3IgS3VyemVtIGFuZ2VzZWhlbiBoYWJlbi48L2xpPg0KIAk8bGk+U3RhbmRvcnQsIElQLUFkcmVzc2UgdW5kIEJyb3dzZXItVHlwOiBXaXIgdmVyd2VuZGVuIGRpZXMgZsO8ciBad2Vja2Ugd2llIGRpZSBTY2jDpHR6dW5nIHZvbiBTdGV1ZXJuIHVuZCBWZXJzYW5ka29zdGVuPC9saT4NCiAJPGxpPlZlcnNhbmRhZHJlc3NlOiBXaXIgd2VyZGVuIFNpZSBhdWZmb3JkZXJuLCBkaWVzZSBhbnp1Z2ViZW4sIHVtIGJlaXNwaWVsc3dlaXNlIGRpZSBWZXJzYW5ka29zdGVuIGJlc3RpbW1lbiB6dSBrw7ZubmVuLCBiZXZvciBTaWUgZWluZSBCZXN0ZWxsdW5nIGF1ZmdlYmVuLCB1bmQgSWhuZW4gZGllIEJlc3RlbGx1bmcgenVzZW5kZW4genUga8O2bm5lbi48L2xpPg0KPC91bD4NCldpciBudXR6ZW4gYXVjaCBDb29raWVzLCB1bSBkZW4gSW5oYWx0IElocmVzIFdhcmVua29yYnMgenUgdmVyZm9sZ2VuLCB3w6RocmVuZCBTaWUgdW5zZXJlIFdlYnNpdGUgYmVzdWNoZW4uDQoNCldlbm4gU2llIMO8YmVyIHVuc2VyZW4gU3BlbmRlbi1TaG9wIGVpbmthdWZlbiBvZGVyIHNwZW5kZW4sIHdlcmRlbiB3aXIgU2llIGF1ZmZvcmRlcm4sIEluZm9ybWF0aW9uZW4gd2llIElocmVuIE5hbWVuLCBJaHJlIFJlY2hudW5ncy0gdW5kIFZlcnNhbmRhZHJlc3NlLCBJaHJlIEUtTWFpbC1BZHJlc3NlIHVuZCBJaHJlIFRlbGVmb25udW1tZXIsIEtyZWRpdGthcnRlbmRhdGVuL1phaGx1bmdzZGV0YWlscyBzb3dpZSBvcHRpb25hbGUgS29udG9pbmZvcm1hdGlvbmVuIHdpZSBCZW51dHplcm5hbWUgdW5kIEtlbm53b3J0IGFuenVnZWJlbi4gV2lyIG51dHplbiBkaWVzZSBJbmZvcm1hdGlvbmVuIGbDvHIgZm9sZ2VuZGUgWndlY2tlOg0KPHVsPg0KIAk8bGk+WnVzZW5kZW4gdm9uIEluZm9ybWF0aW9uZW4gw7xiZXIgSWhyIEtvbnRvIHVuZCBCZXN0ZWxsdW5nIGluIHVuc2VyZW0gU3BlbmRlbi1TaG9wPC9saT4NCiAJPGxpPkFudHdvcnQgYXVmIElocmUgQW5mcmFnZW4sIGlua2x1c2l2ZSBFcnN0YXR0dW5nZW4gdW5kIEJlc2Nod2VyZGVuPC9saT4NCiAJPGxpPkJlYXJiZWl0dW5nIHZvbiBaYWhsdW5nc3ZvcmfDpG5nZW4gdW5kIFZlcmhpbmRlcnVuZyB2b24gQmV0cnVnPC9saT4NCiAJPGxpPkVpbnJpY2h0dW5nIElocmVzIEtvbnRvcyBmw7xyIHVuc2VyZW4gU3BlbmRlbi1TaG9wPC9saT4NCiAJPGxpPkVpbmhhbHR1bmcgYWxsZXIgcmVjaHRsaWNoZW4gVmVycGZsaWNodHVuZ2VuLCBiZWlzcGllbHN3ZWlzZSBkaWUgU3RldWVyYmVyZWNobnVuZzwvbGk+DQogCTxsaT5WZXJiZXNzZXJ1bmcgdW5zZXJlIFNob3AtQW5nZWJvdGU8L2xpPg0KIAk8bGk+U2VuZGVuIHZvbiBJbmZvcm1hdGlvbmVuIHVuZCBOYWNocmljaHRlbiDDvGJlciB1bnNlcmUgQXJiZWl0LCBLYW1wYWduZW4sIFByb2pla3RlIHVuZCBBa3Rpb25lbiwgd2VubiBTaWUgZGllc2UgZXJoYWx0ZW4gbcO2Y2h0ZW48L2xpPg0KPC91bD4NCldlbm4gU2llIGVpbiBLb250byBiZWkgdW5zIGVyc3RlbGxlbiwgc3BlaWNoZXJuIHdpciBJaHJlbiBOYW1lbiwgSWhyZSBBZHJlc3NlLCBJaHJlIEUtTWFpbC1BZHJlc3NlIHVuZCBJaHJlIFRlbGVmb25udW1tZXIuIERpZXNlIEFuZ2FiZW4gd2VyZGVuIGJlaSBrw7xuZnRpZ2VuIEJlc3RlbGx1bmdlbiB6dW0gQXVzZsO8bGxlbiBkZXIgQmV6YWhsaW5mb3JtYXRpb25lbiB2ZXJ3ZW5kZXQuDQoNCldpciBzcGVpY2hlcm4gSW5mb3JtYXRpb25lbiDDvGJlciBTaWUgw7xibGljaGVyd2Vpc2Ugc28gbGFuZ2UsIHdpZSB3aXIgc2llIGbDvHIgZGVuIFp3ZWNrIGRlciBFcmZhc3N1bmcgdW5kIE51dHp1bmcgYmVuw7Z0aWdlbiB1bmQgdmVycGZsaWNodGV0IHNpbmQsIHNpZSB6dSBzcGVpY2hlcm4uIEJlaXNwaWVsc3dlaXNlIHNwZWljaGVybiB3aXIgQmVzdGVsbGluZm9ybWF0aW9uZW4gZsO8ciAxMCBKYWhyZSBhdXMgU3RldWVyLSB1bmQgQWJyZWNobnVuZ3NncsO8bmRlbi4gRGF6dSBnZWjDtnJ0IElociBOYW1lLCBJaHJlIEUtTWFpbC1BZHJlc3NlIHNvd2llIElocmUgUmVjaG51bmdzLSB1bmQgVmVyc2FuZGFkcmVzc2UuDQoNCldpciBzcGVpY2hlcm4gYXVjaCBLb21tZW50YXJlIG9kZXIgQmV3ZXJ0dW5nZW4sIHdlbm4gU2llIHNpY2ggZGF6dSBlbnRzY2hlaWRlbiBkaWVzZSB6dSBoaW50ZXJsYXNzZW4uDQo8aDQ+V2VyIGF1cyB1bnNlcmVtIFRlYW0gaGF0IFp1Z2FuZzwvaDQ+DQpNaXRnbGllZGVyIHVuc2VyZXMgVGVhbXMgaGFiZW4gWnVnYW5nIHp1IGRlbiBJbmZvcm1hdGlvbmVuLCBkaWUgU2llIHVucyB6dXIgVmVyZsO8Z3VuZyBzdGVsbGVuLiBadW0gQmVpc3BpZWwga8O2bm5lbiBzb3dvaGwgQWRtaW5pc3RyYXRvcmVuIGFscyBhdWNoIFNob3AtTWFuYWdlciBhdWYgRm9sZ2VuZGVzIHp1Z3JlaWZlbjoNCjx1bD4NCiAJPGxpPkJlc3RlbGxpbmZvcm1hdGlvbmVuIHdpZSBnZWthdWZ0ZSBQcm9kdWt0ZSwgZGVyIFplaXRwdW5rdCBkZXMgS2F1ZnMgc293aWUgZGllIFZlcnNhbmRhZHJlc3NlIHVuZDwvbGk+DQogCTxsaT5LdW5kZW5pbmZvcm1hdGlvbmVuIHdpZSBJaHIgTmFtZSwgRS1NYWlsLUFkcmVzc2UsIHNvd2llIFJlY2hudW5ncy0gdW5kIFZlcnNhbmRpbmZvcm1hdGlvbmVuLjwvbGk+DQo8L3VsPg0KVW5zZXJlIFRlYW1taXRnbGllZGVyIGhhYmVuIFp1Z3JpZmYgYXVmIGRpZXNlIEluZm9ybWF0aW9uZW4sIHVtIEJlc3RlbGx1bmdlbiB6dSBiZWFyYmVpdGVuLCBSw7xja2Vyc3RhdHR1bmdlbiB2b3J6dW5laG1lbiB1bmQgU2llIHp1IHVudGVyc3TDvHR6ZW4uDQo8aDQ+V2FzIHdpciBtaXQgYW5kZXJlbiB0ZWlsZW48L2g0Pg0KV2lyIHRlaWxlbiBJbmZvcm1hdGlvbmVuIG1pdCBEcml0dGVuLCBkaWUgdW5zIGhlbGZlbiwgSWhuZW4gdW5zZXJlIFNwZW5kZW4tUHJvZHVrdGUgdW5kIERpZW5zdGxlaXN0dW5nZW4gYW56dWJpZXRlbiB1bmQgenUgZXJicmluZ2VuLg0KPGg1PlphaGx1bmdlbjwvaDU+DQpXaXIgYWt6ZXB0aWVyZW4gWmFobHVuZ2VuIG1pdHRlbHMgw5xiZXJ3ZWlzdW5nLCBTY2hlY2ssIExhc3RzY2hyaWZ0ZWluenVnIHVuZCZuYnNwOyBQYXlQYWwuDQoNCkJlaSBkZXIgWmFobHVuZyBtaXR0ZWxzIMOcYmVyd2Vpc3VuZyB3aXJkIHVucyBJaHJlIEJhbmt2ZXJiaW5kdW5nIChJQkFOIHVuZCBCSUMpIGF1ZiB1bnNlcmVtIEtvbnRvYXVzenVnIG1pdGdldGVpbHQuDQoNCkJlaSBkZXIgWmFobHVuZ3NhYndpY2tsdW5nIG1pdCBQYXlQYWwgd2VyZGVuIGVpbmlnZSBJaHJlciBEYXRlbiBhbiBQYXlQYWwgd2VpdGVyZ2VnZWJlbi4gSGllcmJlaSB3ZXJkZW4gYXVzc2NobGllw59saWNoIGVyZm9yZGVybGljaGUgSW5mb3JtYXRpb25lbiBmw7xyIGRpZSBWZXJhcmJlaXR1bmcgb2RlciBEdXJjaGbDvGhydW5nIGRlciBaYWhsdW5nIHdlaXRlcmdlZ2ViZW4gd2llIGJlaXNwaWVsc3dlaXNlIEdlc2FtdGthdWZwcmVpcyB1bmQgWmFobHVuZ3NpbmZvcm1hdGlvbmVuLiBIaWVyIEvDtm5uZW4gU2llIGRpZSA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3d3dy5wYXlwYWwuY29tL3VzL3dlYmFwcHMvbXBwL3VhL3ByaXZhY3ktZnVsbCI+UGF5UGFsIERhdGVuc2NodXR6ZXJrbMOkcnVuZzwvYT4gYW5zZWhlbi4NCjxoNT5WZXJzYW5kPC9oNT4NCkbDvHIgZGVuIFZlcnNhbmQgdm9uIFdhcmVuIG51dHplbiB3aXIgZW50c3ByZWNoZW5kZSBWZXJzYW5kZGllbnN0bGVpc3RlciwgaW5zYmVzb25kZXJlIGRpZSBEZXV0c2NoZSBQb3N0IEFHIGbDvHIgQnJpZWZlIHVuZCBESEwgZsO8ciBQw6Rja2NoZW4gdW5kIFBha2V0ZS4gWnUgZGllc2VtIFp3ZWNrIGdlYmVuIHdpciBJaHJlbiBOYW1lbiB1bmQgSWhyZSBQb3N0YW5zY2hyaWZ0LCBiZWkgUGFrZXRzZW5kdW5nZW4gZXZlbnR1ZWxsIGF1Y2ggSWhyZSBFTWFpbC1BZHJlc3NlIGFuIGRpZSBEaWVuc3RsZWlzdGVyIHdlaXRlciwgZGllIGRpZXNlIGF1c3NjaGxpZcOfbGljaCBmw7xyIGRpZSBFcmJyaW5ndW5nIGRlciBqZXdlaWxzIGJlYXVmdHJhZ3RlbiBEaWVuc3RsZWlzdHVuZyB2ZXJ3ZW5kZW4gZMO8cmZlbi4NCg0KPC9kaXY+DQo8aDM+U2NodXR6LVRvb2wgU2hhcmlmZjwvaDM+DQpBdWYgdW5zZXJlbiBXZWJzaXRlcyB3ZXJkZW4gc29nZW5hbm50ZSDigJ5Tb2NpYWwgUGx1Z2luc+KAnCBlaW5nZXNldHp0LiBEZXJ6ZWl0IHNpbmQgZGllcyBpbnNiZXNvbmRlcmUgU2NoYWx0ZmzDpGNoZW4gLyBCdXR0b25zIGRlciBEaWVuc3RlIEZhY2Vib29rLCBUd2l0dGVyLCBHb29nbGUrLCBXaGF0c0FwcCwgVGhyZWVtYSwgWGluZywgTGlua2VkaW4sIEZsYXR0ciB1bmQgUGF5UGFsTWUuIMOcYmVyIGRpZXNlIFBsdWdpbnMga8O2bm5lbiBEYXRlbiwgYXVjaCBwZXJzb25lbmJlem9nZW5lIERhdGVuLCBhbiBkaWUgamV3ZWlsaWdlbiBEaWVuc3RlYW5iaWV0ZXIgKGF1Y2ggYXXDn2VyaGFsYiBEZXV0c2NobGFuZHMgb2RlciBFdXJvcGFzKSBnZXNlbmRldCB1bmQgZ2VnZWJlbmVuZmFsbHMgdm9uIGRpZXNlbiBnZW51dHp0IHdlcmRlbi4gV2lyIGVyZmFzc2VuIHNlbGJzdCBrZWluZSBwZXJzb25lbmJlem9nZW5lbiBEYXRlbiBtaXR0ZWxzIGRlciAoaW0gRm9sZ2VuZGVuIG7DpGhlciBiZXNjaHJpZWJlbmVuKSBTb2NpYWwgUGx1Z2lucyBvZGVyIMO8YmVyIGRlcmVuIE51dHp1bmcuIFVtIHp1IHZlcmhpbmRlcm4sIGRhc3MgRGF0ZW4gb2huZSBkYXMgV2lzc2VuIGRlcyBOdXR6ZXJzIGFuIGRpZSBEaWVuc3RlYW5iaWV0ZXIgw7xiZXJ0cmFnZW4gd2VyZGVuLCBzZXR6ZW4gd2lyIGRpZSBzb2dlbmFubnRlIFNoYXJpZmYtTMO2c3VuZyBlaW4uIERpZXNlIEzDtnN1bmcgc29yZ3QgZGFmw7xyLCBkYXNzIHp1bsOkY2hzdCBrZWluZSBwZXJzb25lbmJlem9nZW5lbiBEYXRlbiBhbiBkaWUgQW5iaWV0ZXIgZGVyIGVpbnplbG5lbiBTb2NpYWwgUGx1Z2lucyB3ZWl0ZXJnZWdlYmVuIHdlcmRlbiwgd2VubiBTaWUgdW5zZXJlIFdlYnNpdGVzIGJlc3VjaGVuLiBFcnN0IHdlbm4gU2llIGVpbmUgZGVyIFNjaGFsdGZsw6RjaGVuIGRlciBTb2NpYWwgUGx1Z2lucyBhbmtsaWNrZW4sIGvDtm5uZW4gRGF0ZW4gYW4gZGVuIERpZW5zdGVhbmJpZXRlciDDvGJlcnRyYWdlbiB1bmQgZG9ydCBnZXNwZWljaGVydCB3ZXJkZW4uDQoNCk7DpGhlcmVzIHp1ciBTaGFyaWZmLUzDtnN1bmcgZmluZGVuIFNpZSB1bnRlciA8YSB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayIgaHJlZj0iaHR0cDovL3d3dy5oZWlzZS5kZS9jdC9hcnRpa2VsL1NoYXJpZmYtU29jaWFsLU1lZGlhLUJ1dHRvbnMtbWl0LURhdGVuc2NodXR6LTI0Njc1MTQuaHRtbCIgcmVsPSJub29wZW5lciI+aHR0cDovL3d3dy5oZWlzZS5kZS9jdC9hcnRpa2VsL1NoYXJpZmYtU29jaWFsLU1lZGlhLUJ1dHRvbnMtbWl0LURhdGVuc2NodXR6LTI0Njc1MTQuaHRtbDwvYT4NCjxoMz5GYWNlYm9vay1TY2hhbHRmbMOkY2hlbjwvaDM+DQpEaWVzZXMgQW5nZWJvdCB2ZXJ3ZW5kZXQgU29jaWFsIFBsdWdpbnMgKFNjaGFsdGZsw6RjaGVuIC8gQnV0dG9ucykgZGVzIHNvemlhbGVuIE5ldHp3ZXJrZXMgZmFjZWJvb2suY29tLCB3ZWxjaGVzIHZvbiBkZXIgRmFjZWJvb2sgSW5jLiwgMTYwMSBTLiBDYWxpZm9ybmlhIEF2ZSwgUGFsbyBBbHRvLCBDQSA5NDMwNCwgVVNBIGJldHJpZWJlbiB3aXJkICgiRmFjZWJvb2siKS4gRGllIFBsdWdpbnMgc2luZCBhbiBlaW5lbSBkZXIgRmFjZWJvb2sgTG9nb3MgZXJrZW5uYmFyICh6LkIuIHdlacOfZXMgb2RlciBibGF1ZXMgImYiIG9kZXIgZWluIOKAnkRhdW1lbiBob2No4oCcLVplaWNoZW4pIG9kZXIgc2luZCBtaXQgZGVtIFp1c2F0eiAiRmFjZWJvb2sgU29jaWFsIFBsdWdpbiIgb2RlciAiYmVpIEZhY2Vib29rIHRlaWxlbiIgZ2VrZW5uemVpY2huZXQuDQoNCldlbm4gZWluIE51dHplciBlaW5lIHNvbGNoZSBTY2hhbHRmbMOkY2hlIGF1ZiBlaW5lciBXZWJzZWl0ZSBkaWVzZXMgQW5nZWJvdHMgYW5rbGlja3QsIGJhdXQgc2VpbiBCcm93c2VyIGVpbmUgZGlyZWt0ZSBWZXJiaW5kdW5nIG1pdCBkZW4gU2VydmVybiB2b24gRmFjZWJvb2sgYXVmLiBEZXIgSW5oYWx0IGRlcyBQbHVnaW5zIHdpcmQgZGFubiB2b24gRmFjZWJvb2sgZGlyZWt0IGFuIElocmVuIEJyb3dzZXIgw7xiZXJtaXR0ZWx0IHVuZCB2b24gZGllc2VtIGluIGRpZSBXZWJzZWl0ZSBlaW5nZWJ1bmRlbi4gV2lyIGhhYmVuIGRhaGVyIGtlaW5lbiBFaW5mbHVzcyBhdWYgZGVuIFVtZmFuZyBkZXIgRGF0ZW4sIGRpZSBGYWNlYm9vayBtaXQgSGlsZmUgZGllc2VzIFBsdWdpbnMgZXJoZWJ0IHVuZCBpbmZvcm1pZXJ0IGRpZSBOdXR6ZXIgZGFoZXIgZW50c3ByZWNoZW5kIHNlaW5lbSA8YSBocmVmPSJodHRwOi8vd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbS9oZWxwLz9mYXE9MTc1MTIiIHRhcmdldD0iX2JsYW5rIiByZWw9Im5vb3BlbmVyIj5LZW5udG5pc3N0YW5kPC9hPjoNCg0KRHVyY2ggZGVuIEtsaWNrIGF1ZiBkaWUgU2NoYWx0ZmzDpGNoZSBlcmjDpGx0IEZhY2Vib29rIGRpZSBJbmZvcm1hdGlvbiwgZGFzcyBlaW4gTnV0emVyIGRpZSBlbnRzcHJlY2hlbmRlIFNlaXRlIGRlcyBBbmdlYm90cyBhdWZnZXJ1ZmVuIGhhdC4gSXN0IGRlciBOdXR6ZXIgYmVpIEZhY2Vib29rIGVpbmdlbG9nZ3QsIGthbm4gRmFjZWJvb2sgZGVuIEJlc3VjaCBzZWluZW0gRmFjZWJvb2stS29udG8genVvcmRuZW4uIFdlbm4gTnV0emVyIG1pdCBkZW4gUGx1Z2lucyBpbnRlcmFnaWVyZW4sIHp1bSBCZWlzcGllbCBkZW4gTGlrZSBCdXR0b24gYmV0w6R0aWdlbiBvZGVyIGVpbmVuIEtvbW1lbnRhciBhYmdlYmVuLCB3aXJkIGRpZSBlbnRzcHJlY2hlbmRlIEluZm9ybWF0aW9uIHZvbiBJaHJlbSBCcm93c2VyIGRpcmVrdCBhbiBGYWNlYm9vayDDvGJlcm1pdHRlbHQgdW5kIGRvcnQgZ2VzcGVpY2hlcnQuIEZhbGxzIGVpbiBOdXR6ZXIga2VpbiBNaXRnbGllZCB2b24gRmFjZWJvb2sgaXN0LCBiZXN0ZWh0IHRyb3R6ZGVtIGRpZSBNw7ZnbGljaGtlaXQsIGRhc3MgRmFjZWJvb2sgc2VpbmUgSVAtQWRyZXNzZSBpbiBFcmZhaHJ1bmcgYnJpbmd0IHVuZCBzcGVpY2hlcnQuIExhdXQgRmFjZWJvb2sgd2lyZCBpbiBEZXV0c2NobGFuZCBudXIgZWluZSBhbm9ueW1pc2llcnRlIElQLUFkcmVzc2UgZ2VzcGVpY2hlcnQuDQoNClp3ZWNrIHVuZCBVbWZhbmcgZGVyIERhdGVuZXJoZWJ1bmcgdW5kIGRpZSB3ZWl0ZXJlIFZlcmFyYmVpdHVuZyB1bmQgTnV0enVuZyBkZXIgRGF0ZW4gZHVyY2ggRmFjZWJvb2sgc293aWUgZGllIGRpZXNiZXrDvGdsaWNoZW4gUmVjaHRlIHVuZCBFaW5zdGVsbHVuZ3Ntw7ZnbGljaGtlaXRlbiB6dW0gU2NodXR6IGRlciBQcml2YXRzcGjDpHJlIGRlciBOdXR6ZXIsIGvDtm5uZW4gZGllc2UgZGVuIERhdGVuc2NodXR6aGlud2Vpc2VuIHZvbiBGYWNlYm9vayBlbnRuZWhtZW46IDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbS9hYm91dC9wcml2YWN5LyIgdGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiIHJlbD0ibm9vcGVuZXIiPmh0dHBzOi8vd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbS9hYm91dC9wcml2YWN5LzwvYT4uDQoNCldlbm4gZWluIE51dHplciBGYWNlYm9va21pdGdsaWVkIGlzdCB1bmQgbmljaHQgbcO2Y2h0ZSwgZGFzcyBGYWNlYm9vayDDvGJlciBkaWVzZXMgQW5nZWJvdCBEYXRlbiDDvGJlciBpaG4gc2FtbWVsdCB1bmQgbWl0IHNlaW5lbiBiZWkgRmFjZWJvb2sgZ2VzcGVpY2hlcnRlbiBNaXRnbGllZHNkYXRlbiB2ZXJrbsO8cGZ0LCBtdXNzIGVyIHNpY2ggdm9yIGRlbSBCZXN1Y2ggZGVzIEludGVybmV0YXVmdHJpdHRzIGJlaSBGYWNlYm9vayBhdXNsb2dnZW4uDQo8aDM+VHdpdHRlci1TY2hhbHRmbMOkY2hlbjwvaDM+DQpEaWVzZXMgQW5nZWJvdCBudXR6dCBkaWUgU2NoYWx0ZmzDpGNoZW4gZGVzIHNvemlhbGVuIE5ldHp3ZXJrZXMgVHdpdHRlciwgd2VsY2hlcyBhbmdlYm90ZW4gd2lyZCBkdXJjaCBkaWUgVHdpdHRlciBJbmMuLCA3OTUgRm9sc29tIFN0LiwgU3VpdGUgNjAwLCBTYW4gRnJhbmNpc2NvLCBDQSA5NDEwNywgVVNBLiBTaWUgc2luZCBhbiBCZWdyaWZmZW4gd2llICJUd2l0dGVyIiBvZGVyICJGb2xnZSIsIHZlcmJ1bmRlbiBtaXQgZWluZW0gc3RpbGxpc2llcnRlbiB3ZWnDn2VuIG9kZXIgYmxhdWVuIFZvZ2VsIGVya2VubmJhci4gTWl0IEhpbGZlIGRlciBTY2hhbHRmbMOkY2hlbiBpc3QgZXMgbcO2Z2xpY2ggZWluZW4gQmVpdHJhZyBvZGVyIFNlaXRlIGRpZXNlcyBBbmdlYm90ZXMgYmVpIFR3aXR0ZXIgenUgdGVpbGVuIG9kZXIgdW5zIGJ6dy4gdW5zZXJlbSBLYW1wYWduZW4tQWNjb3VudCBiZWkgVHdpdHRlciB6dSBmb2xnZW4uDQoNCldlbm4gZWluIE51dHplciBlaW5lIHNvbGNoZSBTY2hhbHRmbMOkY2hlIGF1ZiBlaW5lciBXZWJzZWl0ZSBkaWVzZXMgQW5nZWJvdHMgYW5rbGlja3QsIGJhdXQgc2VpbiBCcm93c2VyIGVpbmUgZGlyZWt0ZSBWZXJiaW5kdW5nIG1pdCBkZW4gU2VydmVybiB2b24gVHdpdHRlciBhdWYuIERlciBJbmhhbHQgZGVzIFR3aXR0ZXItU2NoYWx0ZmzDpGNoZW4gd2lyZCBkYW5uIHZvbiBUd2l0dGVyIGRpcmVrdCBhbiBkZW4gQnJvd3NlciBkZXMgTnV0emVycyDDvGJlcm1pdHRlbHQuIFdpciBoYWJlbiBkYWhlciBrZWluZW4gRWluZmx1c3MgYXVmIGRlbiBVbWZhbmcgZGVyIERhdGVuLCBkaWUgVHdpdHRlciBtaXQgSGlsZmUgZGllc2VzIFBsdWdpbnMgZXJoZWJ0IHVuZCBpbmZvcm1pZXJ0IGRpZSBOdXR6ZXIgZW50c3ByZWNoZW5kIHNlaW5lbSBLZW5udG5pc3N0YW5kLiBOYWNoIGRpZXNlbSB3aXJkIGxlZGlnbGljaCBkaWUgSVAtQWRyZXNzZSBkZXMgTnV0emVycyBkaWUgVVJMIGRlciBqZXdlaWxpZ2VuIFdlYnNlaXRlIGJlaW0gQmV6dWcgZGVzIEJ1dHRvbnMgbWl0IMO8YmVybWl0dGVsdCwgYWJlciBuaWNodCBmw7xyIGFuZGVyZSBad2Vja2UsIGFscyBkaWUgRGFyc3RlbGx1bmcgZGVzIEJ1dHRvbnMsIGdlbnV0enQuDQoNCldlaXRlcmUgSW5mb3JtYXRpb25lbiBoaWVyenUgZmluZGVuIHNpY2ggaW4gZGVyIERhdGVuc2NodXR6ZXJrbMOkcnVuZyB2b24gVHdpdHRlciB1bnRlciA8YSBocmVmPSJodHRwOi8vdHdpdHRlci5jb20vcHJpdmFjeSIgdGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiIHJlbD0ibm9vcGVuZXIiPmh0dHA6Ly90d2l0dGVyLmNvbS9wcml2YWN5PC9hPi4NCjxoMz5MaW5rZWRJbi1TY2hhbHRmbMOkY2hlbjwvaDM+DQpEaWVzZXMgQW5nZWJvdCBudXR6dCBTY2hhbHRmbMOkY2hlbiAvIEJ1dHRvbnMgZGVzIE5ldHp3ZXJrcyBMaW5rZWRJbi4gQW5iaWV0ZXIgZGVyIEZ1bmt0aW9uZW4gaXN0IGRpZSBMaW5rZWRJbiBDb3Jwb3JhdGlvbiwgMjAyOSBTdGllcmxpbiBDb3VydCwgTW91bnRhaW4gVmlldywgQ0EgOTQwNDMsIFVTQS4NCg0KV2VubiBlaW4gTnV0emVyIGVpbmUgc29sY2hlIFNjaGFsdGZsw6RjaGUgYXVmIGVpbmVyIFdlYnNlaXRlIGRpZXNlcyBBbmdlYm90cyBhbmtsaWNrdCwgd2lyZCBlaW5lIFZlcmJpbmR1bmcgenUgU2VydmVybiB2b24gTGlua2VkSW4gYXVmYmF1dC4gTGlua2VkSW4gd2lyZCBkYW5uIGRhcsO8YmVyIGluZm9ybWllcnQsIGRhc3MgU2llIHVuc2VyZSBJbnRlcm5ldHNlaXRlbiBtaXQgSWhyZXIgSVAtQWRyZXNzZSBiZXN1Y2h0IGhhYmVuLiBXZW5uIFNpZSBkZW4gIlJlY29tbWVuZC1CdXR0b24iIHZvbiBMaW5rZWRJbiBhbmtsaWNrZW4gdW5kIGluIElocmVtIEFjY291bnQgYmVpIExpbmtlZEluIGVpbmdlbG9nZ3Qgc2luZCwgaXN0IGVzIExpbmtlZEluIG3DtmdsaWNoLCBJaHJlbiBCZXN1Y2ggYXVmIHVuc2VyZXIgSW50ZXJuZXRzZWl0ZSBJaG5lbiB1bmQgSWhyZW0gQmVudXR6ZXJrb250byB6dXp1b3JkbmVuLiBXaXIgd2Vpc2VuIGRhcmF1ZiBoaW4sIGRhc3Mgd2lyIGtlaW5lIEtlbm50bmlzIHZvbSBJbmhhbHQgZGVyIMO8YmVybWl0dGVsdGVuIERhdGVuIHNvd2llIGRlcmVuIE51dHp1bmcgZHVyY2ggTGlua2VkSW4gaGFiZW4uDQoNCldlaXRlcmUgSW5mb3JtYXRpb25lbiBoaWVyenUgZmluZGVuIFNpZSBpbiBkZXIgRGF0ZW5zY2h1dHplcmtsw6RydW5nIHZvbiBMaW5rZWRJbiB1bnRlcjogPGEgdGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vd3d3LmxpbmtlZGluLmNvbS9sZWdhbC9wcml2YWN5LXBvbGljeSIgcmVsPSJub29wZW5lciI+aHR0cHM6Ly93d3cubGlua2VkaW4uY29tL2xlZ2FsL3ByaXZhY3ktcG9saWN5PC9hPg0KPGgzPlhpbmctU2NoYWx0ZmzDpGNoZW48L2gzPg0KRGllc2VzIEFuZ2Vib3QgbnV0enQgU2NoYWx0ZmzDpGNoZW4gLyBCdXR0b25zIGRlcyBOZXR6d2Vya3MgWElORy4gQW5iaWV0ZXIgZGVyIEZ1bmt0aW9uZW4gaXN0IGRpZSBYSU5HIEFHLCBEYW1tdG9yc3RyYcOfZSAyOS0zMiwgMjAzNTQgSGFtYnVyZywgRGV1dHNjaGxhbmQuDQoNCldlbm4gZWluIE51dHplciBlaW5lIHNvbGNoZSBTY2hhbHRmbMOkY2hlIGF1ZiBlaW5lciBXZWJzZWl0ZSBkaWVzZXMgQW5nZWJvdHMgYW5rbGlja3QsIHdpcmQgZWluZSBWZXJiaW5kdW5nIHp1IFNlcnZlcm4gdm9uIFhpbmcgaGVyZ2VzdGVsbHQuIEVpbmUgU3BlaWNoZXJ1bmcgdm9uIHBlcnNvbmVuYmV6b2dlbmVuIERhdGVuIGVyZm9sZ3QgZGFiZWkgbmFjaCB1bnNlcmVyIEtlbm50bmlzIG5pY2h0LiBJbnNiZXNvbmRlcmUgd2VyZGVuIGtlaW5lIElQLUFkcmVzc2VuIGdlc3BlaWNoZXJ0IG9kZXIgZGFzIE51dHp1bmdzdmVyaGFsdGVuIGF1c2dld2VydGV0Lg0KDQpXZWl0ZXJlIEluZm9ybWF0aW9uIHp1bSBEYXRlbnNjaHV0eiB1bmQgZGVtIFhpbmcgU2hhcmUtQnV0dG9uIGZpbmRlbiBTaWUgaW4gZGVyIERhdGVuc2NodXR6ZXJrbMOkcnVuZyB2b24gWGluZyB1bnRlciA8YSB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayIgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cueGluZy5jb20vYXBwL3NoYXJlP29wPWRhdGFfcHJvdGVjdGlvbiIgcmVsPSJub29wZW5lciI+aHR0cHM6Ly93d3cueGluZy5jb20vYXBwL3NoYXJlP29wPWRhdGFfcHJvdGVjdGlvbjwvYT4NCjxoMz5Zb3VUdWJlPC9oMz4NCkRpZXNlcyBBbmdlYm90IG51dHp0IFBsdWdpbnMgZGVyIHZvbiBHb29nbGUgYmV0cmllYmVuZW4gU2VpdGUgWW91VHViZS4gQmV0cmVpYmVyIGRlciBTZWl0ZW4gaXN0IGRpZSBZb3VUdWJlLCBMTEMsIDkwMSBDaGVycnkgQXZlLiwgU2FuIEJydW5vLCBDQSA5NDA2NiwgVVNBLg0KDQpXZW5uIFNpZSBlaW5lIHVuc2VyZXIgbWl0IGVpbmVtIFlvdVR1YmUtUGx1Z2luIGF1c2dlc3RhdHRldGVuIFNlaXRlbiBiZXN1Y2hlbiwgd2lyZCBlaW5lIFZlcmJpbmR1bmcgenUgZGVuIFNlcnZlcm4gdm9uIFlvdVR1YmUgaGVyZ2VzdGVsbHQuIERhYmVpIHdpcmQgZGVtIFlvdXR1YmUtU2VydmVyIG1pdGdldGVpbHQsIHdlbGNoZSB1bnNlcmVyIFNlaXRlbiBTaWUgYmVzdWNodCBoYWJlbi4NCldlbm4gU2llIGluIElocmVtIFlvdVR1YmUtQWNjb3VudCBlaW5nZWxvZ2d0IHNpbmQgZXJtw7ZnbGljaGVuIFNpZSBZb3VUdWJlLCBJaHIgU3VyZnZlcmhhbHRlbiBkaXJla3QgSWhyZW0gcGVyc8O2bmxpY2hlbiBQcm9maWwgenV6dW9yZG5lbi4gRGllcyBrw7ZubmVuIFNpZSB2ZXJoaW5kZXJuLCBpbmRlbSBTaWUgc2ljaCBhdXMgSWhyZW0gWW91VHViZS1BY2NvdW50IGF1c2xvZ2dlbi4NCg0KV2VpdGVyZSBJbmZvcm1hdGlvbmVuIHp1bSBVbWdhbmcgdm9uIE51dHplcmRhdGVuIGZpbmRlbiBTaWUgaW4gZGVyIERhdGVuc2NodXR6ZXJrbMOkcnVuZyB2b24gWW91VHViZSB1bnRlciA8YSB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayIgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cuZ29vZ2xlLmRlL2ludGwvZGUvcG9saWNpZXMvcHJpdmFjeSIgcmVsPSJub29wZW5lciI+aHR0cHM6Ly93d3cuZ29vZ2xlLmRlL2ludGwvZGUvcG9saWNpZXMvcHJpdmFjeTwvYT4NCjxoMz5JbnN0YWdyYW0tU2NoYWx0ZmzDpGNoZW48L2gzPg0KRGllc2VzIEFuZ2Vib3QgbnV0enQgU2NoYWx0ZmzDpGNoZW4gLyBCdXR0b25zIGRlcyBEaWVuc3RlcyBJbnN0YWdyYW0uIERpZXNlIEZ1bmt0aW9uZW4gd2VyZGVuIGFuZ2Vib3RlbiBkdXJjaCBkaWUgSW5zdGFncmFtIEluYy4sIDE2MDEgV2lsbG93IFJvYWQsIE1lbmxvIFBhcmssIENBLCA5NDAyNSwgVVNBIGludGVncmllcnQuIFdlbm4gU2llIGluIElocmVtIEluc3RhZ3JhbS1BY2NvdW50IGVpbmdlbG9nZ3Qgc2luZCBrw7ZubmVuIFNpZSBkdXJjaCBBbmtsaWNrZW4gZGVzIEluc3RhZ3JhbS1CdXR0b25zIGRpZSBJbmhhbHRlIHVuc2VyZXIgU2VpdGVuIG1pdCBJaHJlbSBJbnN0YWdyYW0tUHJvZmlsIHZlcmxpbmtlbi4gRGFkdXJjaCBrYW5uIEluc3RhZ3JhbSBkZW4gQmVzdWNoIHVuc2VyZXIgU2VpdGVuIElocmVtIEJlbnV0emVya29udG8genVvcmRuZW4uIFdpciB3ZWlzZW4gZGFyYXVmIGhpbiwgZGFzcyB3aXIga2VpbmUgS2VubnRuaXMgdm9tIEluaGFsdCBkZXIgdcyIYmVybWl0dGVsdGVuIERhdGVuIHNvd2llIGRlcmVuIE51dHp1bmcgZHVyY2ggSW5zdGFncmFtIGVyaGFsdGVuLg0KDQpXZWl0ZXJlIEluZm9ybWF0aW9uZW4gaGllcnp1IGZpbmRlbiBTaWUgaW4gZGVyIERhdGVuc2NodXR6ZXJrbMOkcnVuZyB2b24gSW5zdGFncmFtOiA8YSB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayIgaHJlZj0iaHR0cDovL2luc3RhZ3JhbS5jb20vYWJvdXQvbGVnYWwvcHJpdmFjeS8iIHJlbD0ibm9vcGVuZXIiPmh0dHA6Ly9pbnN0YWdyYW0uY29tL2Fib3V0L2xlZ2FsL3ByaXZhY3kvPC9hPg0KPGgzPlBpbnRlcmVzdC1TY2hhbHRmbMOkY2hlbjwvaDM+DQpEaWVzZXMgQW5nZWJvdCBudXR6dCBTY2hhbHRmbMOkY2hlbiAvIEJ1dHRvbnMgZGVzIHNvemlhbGVuIE5ldHp3ZXJrZXMgUGludGVyZXN0LCBkYXMgdm9uIGRlciBQaW50ZXJlc3QgSW5jLiwgNjM1IEhpZ2ggU3RyZWV0LCBQYWxvIEFsdG8sIENBLCA5NDMwMSwgVVNBICgiUGludGVyZXN0IikgYmV0cmllYmVuIHdpcmQuDQoNCldlbm4gZWluIE51dHplciBlaW5lIHNvbGNoZSBTY2hhbHRmbMOkY2hlIGF1ZiBlaW5lciBXZWJzZWl0ZSBkaWVzZXMgQW5nZWJvdHMgYW5rbGlja3QsIHN0ZWxsdCBzZWluIEJyb3dzZXIgZWluZSBkaXJla3RlIFZlcmJpbmR1bmcgenUgZGVuIFNlcnZlcm4gdm9uIFBpbnRlcmVzdCBoZXIuIERhcyBQbHVnaW4gw7xiZXJtaXR0ZWx0IGRhYmVpIFByb3Rva29sbGRhdGVuIGFuIGRlbiBTZXJ2ZXIgdm9uIFBpbnRlcmVzdCBpbiBkaWUgVVNBLiBEaWVzZSBQcm90b2tvbGxkYXRlbiBlbnRoYWx0ZW4gbcO2Z2xpY2hlcndlaXNlIElocmUgSVAtQWRyZXNzZSwgZGllIEFkcmVzc2UgZGVyIGJlc3VjaHRlbiBXZWJzaXRlcywgZGllIGViZW5mYWxscyBQaW50ZXJlc3QtRnVua3Rpb25lbiBlbnRoYWx0ZW4sIEFydCB1bmQgRWluc3RlbGx1bmdlbiBkZXMgQnJvd3NlcnMsIERhdHVtIHVuZCBaZWl0cHVua3QgZGVyIEFuZnJhZ2UsIElocmUgVmVyd2VuZHVuZ3N3ZWlzZSB2b24gUGludGVyZXN0IHNvd2llIENvb2tpZXMuDQoNCldlaXRlcmUgSW5mb3JtYXRpb25lbiB6dSBad2VjaywgVW1mYW5nIHVuZCB3ZWl0ZXJlciBWZXJhcmJlaXR1bmcgdW5kIE51dHp1bmcgZGVyIERhdGVuIGR1cmNoIFBpbnRlcmVzdCBzb3dpZSBJaHJlIGRpZXNiZXrDvGdsaWNoZW4gUmVjaHRlIHVuZCBNw7ZnbGljaGtlaXRlbiB6dW0gU2NodXR6IElocmVyIFByaXZhdHNwaMOkcmUgZmluZGVuIFNpZSBpbiBkZW4gZGVuIERhdGVuc2NodXR6aGlud2Vpc2VuIHZvbiBQaW50ZXJlc3Q6IDxhIHRhcmdldD0iX2JsYW5rIiBocmVmPSJodHRwczovL2Fib3V0LnBpbnRlcmVzdC5jb20vZGUvcHJpdmFjeS1wb2xpY3kiIHJlbD0ibm9vcGVuZXIiPmh0dHBzOi8vYWJvdXQucGludGVyZXN0LmNvbS9kZS9wcml2YWN5LXBvbGljeTwvYT4NCjxoMz5UdW1ibHItU2NoYWx0ZmzDpGNoZW48L2gzPg0KRGllc2VzIEFuZ2Vib3QgbnV0enQgU2NoYWx0ZmzDpGNoZW4gZGVzIERpZW5zdGVzIFR1bWJsci4gQW5iaWV0ZXIgaXN0IGRpZSBUdW1ibHIsIEluYy4sIDM1IEVhc3QgMjFzdCBTdCwgMTB0aCBGbG9vciwgTmV3IFlvcmssIE5ZIDEwMDEwLCBVU0EuIERpZXNlIFNjaGFsdGZsw6RjaGVuIGVybcO2Z2xpY2hlbiBlcyBJaG5lbiwgZWluZW4gQmVpdHJhZyBvZGVyIGVpbmUgU2VpdGUgYmVpIFR1bWJsciB6dSB0ZWlsZW4gb2RlciBkZW0gQW5iaWV0ZXIgYmVpIFR1bWJsciB6dSBmb2xnZW4uDQoNCldlbm4gZWluIE51dHplciBlaW5lIHNvbGNoZSBTY2hhbHRmbMOkY2hlIGF1ZiBlaW5lciBXZWJzZWl0ZSBkaWVzZXMgQW5nZWJvdHMgYW5rbGlja3QsIGJhdXQgZGVyIEJyb3dzZXIgZWluZSBkaXJla3RlIFZlcmJpbmR1bmcgbWl0IGRlbiBTZXJ2ZXJuIHZvbiBUdW1ibHIgYXVmLiBXaXIgaGFiZW4ga2VpbmVuIEVpbmZsdXNzIGF1ZiBkZW4gVW1mYW5nIGRlciBEYXRlbiwgZGllIFR1bWJsciBtaXQgSGlsZmUgZGllc2VzIFBsdWdpbnMgZXJoZWJ0IHVuZCDDvGJlcm1pdHRlbHQuIE5hY2ggYWt0dWVsbGVtIFN0YW5kIHdlcmRlbiBkaWUgSVAtQWRyZXNzZSBkZXMgTnV0emVycyBzb3dpZSBkaWUgVVJMIGRlciBqZXdlaWxpZ2VuIFdlYnNlaXRlIMO8YmVybWl0dGVsdC4NCg0KV2VpdGVyZSBJbmZvcm1hdGlvbmVuIGhpZXJ6dSBmaW5kZW4gc2ljaCBpbiBkZXIgRGF0ZW5zY2h1dHplcmtsw6RydW5nIHZvbiBUdW1ibHIgdW50ZXIgPGEgdGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiIGhyZWY9Imh0dHA6Ly93d3cudHVtYmxyLmNvbS9wb2xpY3kvZGUvcHJpdmFjeSIgcmVsPSJub29wZW5lciI+aHR0cDovL3d3dy50dW1ibHIuY29tL3BvbGljeS9kZS9wcml2YWN5PC9hPi4NCjxoMz5QYXlQYWwgLyBQYXlQYWxNZTwvaDM+DQpEaWVzZXMgQW5nZWJvdCBudXR6dCAiUGF5UGFsIi0gdW5kICJQYXlQYWxNZSItU2NoYWx0ZmzDpGNoZW4gZGVzIEJlemFobC1EaWVuc3RlcyBQYXlQYWwsIGRlciB2b24gZGVyIEZpcm1hIFBheVBhbCAoRXVyb3BlKSBTLsOgIHIubC4gZXQgQ2llLCBTLkMuQS4gbWl0IFNpdHogaW4gMjItMjQgQm91bGV2YXJkIFJveWFsLCBMLTI0NDkgTHV4ZW1ib3VyZywgYmV0cmllYmVuIHdpcmQuDQoNCldlbm4gZWluIE51dHplciBlaW5lIHNvbGNoZSBTY2hhbHRmbMOkY2hlIGF1ZiBlaW5lciBXZWJzZWl0ZSBkaWVzZXMgQW5nZWJvdHMgYW5rbGlja3QsIHdpcmQgdm9uIHNlaW5lbSBCcm93c2VyIGVpbmUgZGlyZWt0ZSBWZXJiaW5kdW5nIHp1IFNlcnZlcm4gdm9uIFBheVBhbCBoZXJnZXN0ZWxsdC4gU29mZXJuIFNpZSBiZWkgUGF5UGFsIGVpbiBLb250byBhbmdlbGVndCBoYWJlbiwgbWl0IGRlbSBTaWUgZ2xlaWNoemVpdGlnIGVpbmdlbG9nZ3Qgc2luZCwgZXJow6RsdCBQYXlQYWwgZGllIEluZm9ybWF0aW9uLCBkYXNzIFNpZSBkaWUgamV3ZWlsaWdlIFNlaXRlIGRpZXNlcyBBbmdlYm90cyBiZXN1Y2h0IGhhYmVuLiBTb2Zlcm4gU2llIGVpbiBQYXlQYWwtS29udG8gYmVzaXR6ZW4sIGVpbmdlbG9nZ3Qgc2luZCB1bmQgbWl0IGRlciBTY2hhbHRmbMOkY2hlIGludGVyYWdpZXJlbiwgd2VyZGVuIEluZm9ybWF0aW9uZW4gZGFyw7xiZXIgYW4gUGF5UGFsIMO8YmVybWl0dGVsdCB1bmQgbmFjaCBkZW4gZG9ydCBnZWx0ZW5kZW4gUmljaHRsaW5pZW4gZG9ydCB6dSBBYnJlY2hudW5nc3p3ZWNrZW4gZ2VzcGVpY2hlcnQuIEF1Y2ggd2VubiBTaWUgbmljaHQgZWluZ2Vsb2dndCBzaW5kLCBrw7ZubmVuIGdnZi4gTnV0enVuZ3NkYXRlbiBlcmhvYmVuIHVuZCBhdWNoIGdlc3BlaWNoZXJ0IHdlcmRlbi4NCg0KV2llIElocmUgRGF0ZW4gZ2VuYXUgdmVyYXJiZWl0ZXQgd2VyZGVuLCB3ZW5uIFNpZSBkaWUgUGF5UGFsLSBvZGVyIFBheVBhbE1lLVNjaGFsdGZsw6RjaGUgYW5rbGlja2VuLCBlcmZhaHJlbiBTaWUgdW50ZXIgPGEgdGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vd3d3LnBheXBhbC5jb20vZGUvd2ViYXBwcy9tcHAvdWEvcHJpdmFjeS1mdWxsIiByZWw9Im5vb3BlbmVyIj5odHRwczovL3d3dy5wYXlwYWwuY29tL2RlL3dlYmFwcHMvbXBwL3VhL3ByaXZhY3ktZnVsbDwvYT4uDQo8aDM+RmxhdHRyPC9oMz4NCkluIFNlaXRlbiBkaWVzZXMgQW5nZWJvdGVzIGvDtm5uZW4g4oCeRmxhdHRy4oCcLVNjaGFsdGZsw6RjaGVuIGRlcyBNaWNyb3BheW1lbnQtRGllbnN0ZXMgRmxhdHRyIGVpbmdlYnVuZGVuIHNlaW4sIGRlciB2b24gZGVyIEZpcm1hIEZsYXR0ciBOZXR3b3JrIEx0ZC4gbWl0IFNpdHogaW4gMm5kIEZsb29yLCBXaGl0ZSBiZWFyIHlhcmQgMTE0QSwgQ2xlcmtlbndlbGwgUm9hZCwgTG9uZG9uLCBNaWRkbGVzZXgsIEVuZ2xhbmQsIEVDMVIgNURGLCBHcm/Dn2JyaXRhbm5pZW4sIGJldHJpZWJlbiB3aXJkLg0KDQpXZW5uIGVpbiBOdXR6ZXIgZWluZSBzb2xjaGUgU2NoYWx0ZmzDpGNoZSBhdWYgZWluZXIgV2Vic2VpdGUgZGllc2VzIEFuZ2Vib3RzIGFua2xpY2t0LCB3aXJkIHZvbiBzZWluZW0gQnJvd3NlciBlaW5lIGRpcmVrdGUgVmVyYmluZHVuZyB6dSBTZXJ2ZXJuIHZvbiBGbGF0dHIgaGVyZ2VzdGVsbHQuIFNvZmVybiBTaWUgYmVpIEZsYXR0ciBlaW4gS29udG8gYW5nZWxlZ3QgaGFiZW4sIG1pdCBkZW0gU2llIGdsZWljaHplaXRpZyBlaW5nZWxvZ2d0IHNpbmQsIGVyaMOkbHQgRmxhdHRyIGRpZSBJbmZvcm1hdGlvbiwgZGFzcyBTaWUgZGllIGpld2VpbGlnZSBTZWl0ZSBkaWVzZXMgQW5nZWJvdHMgYmVzdWNodCBoYWJlbi4gU29mZXJuIFNpZSBlaW4gRmxhdHRyLUtvbnRvIGJlc2l0emVuLCBlaW5nZWxvZ2d0IHNpbmQgdW5kIG1pdCBkZXIgU2NoYWx0ZmzDpGNoZSBpbnRlcmFnaWVyZW4sIHdlcmRlbiBJbmZvcm1hdGlvbmVuIGRhcsO8YmVyIGFuIEZsYXR0ciDDvGJlcm1pdHRlbHQgdW5kIG5hY2ggZGVuIGRvcnQgZ2VsdGVuZGVuIFJpY2h0bGluaWVuIGRvcnQgenUgQWJyZWNobnVuZ3N6d2Vja2VuIGdlc3BlaWNoZXJ0LiBBdWNoIHdlbm4gU2llIG5pY2h0IGVpbmdlbG9nZ3Qgc2luZCwga8O2bm5lbiBnZ2YuIE51dHp1bmdzZGF0ZW4gZXJob2JlbiB1bmQgYXVjaCBnZXNwZWljaGVydCB3ZXJkZW4uDQoNCldpZSBJaHJlIERhdGVuIGdlbmF1IHZlcmFyYmVpdGV0IHdlcmRlbiwgd2VubiBTaWUgZGllIEZsYXR0ci1TY2hhbHRmbMOkY2hlIGFua2xpY2tlbiwgZXJmYWhyZW4gU2llIHVudGVyIDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vZmxhdHRyLmNvbS9wcml2YWN5IiB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayIgcmVsPSJub29wZW5lciI+aHR0cHM6Ly9mbGF0dHIuY29tL3ByaXZhY3k8L2E+Lg0KPGgzPk1hdG9tbyAoZWhtYWxzIFBpd2lrKTwvaDM+DQpEaWVzZXMgQW5nZWJvdCBudXR6dCBNYXRvbW8sIGVpbmUgT3Blbi1Tb3VyY2UtU29mdHdhcmUgenVyIHN0YXRpc3Rpc2NoZW4gQXVzd2VydHVuZyBkZXIgTnV0emVyenVncmlmZmUuIE1hdG9tbyB2ZXJ3ZW5kZXQgc29nLiDigJxDb29raWVz4oCdLCBUZXh0ZGF0ZWllbiwgZGllIGF1ZiBkZW0gQ29tcHV0ZXIgZGVyIE51dHplciBnZXNwZWljaGVydCB3ZXJkZW4gdW5kIGRpZSBlaW5lIEFuYWx5c2UgZGVyIEJlbnV0enVuZyBkZXIgV2Vic2l0ZSBkdXJjaCBTaWUgZXJtw7ZnbGljaGVuLiBEaWUgZHVyY2ggZGVuIENvb2tpZSBlcnpldWd0ZW4gSW5mb3JtYXRpb25lbiDDvGJlciBJaHJlIEJlbnV0enVuZyBkaWVzZXMgSW50ZXJuZXRhZ2Vib3RlcyB3ZXJkZW4gYXVmIHVuc2VyZW0gU2VydmVyIGdlc3BlaWNoZXJ0LiBEaWUgSVAtQWRyZXNzZSB3aXJkIHNvZm9ydCBuYWNoIGRlciBWZXJhcmJlaXR1bmcgdW5kIHZvciBkZXJlbiBTcGVpY2hlcnVuZyBhbm9ueW1pc2llcnQuIE51dHplciBrw7ZubmVuIGRpZSBJbnN0YWxsYXRpb24gZGVyIENvb2tpZXMgZHVyY2ggZWluZSBlbnRzcHJlY2hlbmRlIEVpbnN0ZWxsdW5nIElocmVyIEJyb3dzZXItU29mdHdhcmUgdmVyaGluZGVybi4gV2lyIHdlaXNlbiBkaWUgTnV0emVyIGplZG9jaCBkYXJhdWYgaGluLCBkYXNzIHNpZSBpbiBkaWVzZW0gRmFsbCBnZWdlYmVuZW5mYWxscyBuaWNodCBzw6RtdGxpY2hlIEZ1bmt0aW9uZW4gZGllc2VyIFdlYnNpdGUgdm9sbHVtZsOkbmdsaWNoIG51dHplbiBrw7ZubmVuLg0KPGlmcmFtZSBzdHlsZT0iYm9yZGVyOiAwOyBoZWlnaHQ6IDIwMHB4OyB3aWR0aDogNjAwcHg7IiBzcmM9Imh0dHA6Ly9waXdpay5lYXJ0aGxpbmsuZGUvaW5kZXgucGhwP21vZHVsZT1Db3JlQWRtaW5Ib21lJmFtcDthY3Rpb249b3B0T3V0JmFtcDtsYW5ndWFnZT1kZSIgd2lkdGg9IjMwMCIgaGVpZ2h0PSIxNTAiPjwvaWZyYW1lPg0KPGgzPjxzdHJvbmc+QXVza3VuZnQsIEzDtnNjaHVuZywgU3BlcnJ1bmc8L3N0cm9uZz48L2gzPg0KU2llIGhhYmVuIGplZGVyemVpdCBkYXMgUmVjaHQgYXVmIHVuZW50Z2VsdGxpY2hlIEF1c2t1bmZ0IMO8YmVyIElocmUgZ2VzcGVpY2hlcnRlbiBwZXJzb25lbmJlem9nZW5lbiBEYXRlbiwgZGVyZW4gSGVya3VuZnQgdW5kIEVtcGbDpG5nZXIgdW5kIGRlbiBad2VjayBkZXIgRGF0ZW52ZXJhcmJlaXR1bmcgc293aWUgZWluIFJlY2h0IGF1ZiBCZXJpY2h0aWd1bmcsIFNwZXJydW5nIG9kZXIgTMO2c2NodW5nIGRpZXNlciBEYXRlbi4gSGllcnp1IHNvd2llIHp1IHdlaXRlcmVuIEZyYWdlbiB6dW0gVGhlbWEgcGVyc29uZW5iZXpvZ2VuZSBEYXRlbiBrw7ZubmVuIFNpZSBzaWNoIGplZGVyemVpdCDDvGJlciBkaWUgaW0gSW1wcmVzc3VtIGFuZ2VnZWJlbmUgQWRyZXNzZSBhbiB1bnMgd2VuZGVuLg0KDQo8aHI+DQoNCjxpPkRpZXNlIERhdGVuc2NodXR6ZXJrbMOkcnVuZyB3dXJkZSBhdWYgQmFzaXMgdm9uIERhdGVuc2NodXR6LU11c3Rlcm4gdm9uIDxhIGhyZWY9Imh0dHA6Ly9yZWNodHNhbndhbHQtc2Nod2Vua2UuZGUvc21tci1idWNoL2RhdGVuc2NodXR6LW11c3Rlci1nZW5lcmF0b3ItZnVlci13ZWJzZWl0ZW4tYmxvZ3MtdW5kLXNvY2lhbC1tZWRpYS8iIHRhcmdldD0iX2JsYW5rIiByZWw9Im5vb3BlbmVyIj5SZWNodHNhbndhbHQgVGhvbWFzIFNjaHdlbmtlIC0gSSBMQVcgaXQ8L2E+IHVuZCA8YSBocmVmPSJodHRwOi8vd3d3LmUtcmVjaHQyNC5kZS9tdXN0ZXItZGF0ZW5zY2h1dHplcmtsYWVydW5nLmh0bWwiIHRhcmdldD0iX2JsYW5rIiByZWw9Im5vZm9sbG93IG5vb3BlbmVyIj5lUmVjaHQyNDwvYT4gZXJzdGVsbHQgdW5kIHZvbSBBbmJpZXRlciBkaWVzZXIgV2Vic2l0ZSBmw7xyIGRpZSBlaWdlbmVuIEJlZMO8cmZuaXNzZSBhbmdlcGFzc3QuPC9pPiANCjxwPjxhIGhyZWY9IiMiIG9uY2xpY2s9InJldHVybiB1bHBfc2VsZl9jbG9zZSgpOyIgc3R5bGU9InRleHQtZGVjb3JhdGlvbjogdW5kZXJsaW5lOyBjb2xvcjogYmx1ZTsiPkRpZXNlbiBIaW53ZWlzIHNjaGxpZcOfZW48L2E+PC9wPg==
Jetzt den earthlink-Newsletter abonnieren:



Das Formular
wird geladen -
bitte einen Moment ...
PGlmcmFtZSBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYm9yZGVyPSIwIiBzdHlsZT0iYm9yZGVyOm5vbmU7IiBjbGFzcz0iYXV0b0hlaWdodCIgc3JjPSJodHRwOi8vd3d3LmVhcnRobGluay5kZS8/d3BtbG1ldGhvZD1vZmZzaXRlJmlmcmFtZT0xJmxpc3Q9MSIgaGVpZ2h0PSIzNjUiPg0KCTxwPkRhcyBGb3JtdWxhciBsw6RkIC0gYml0dGUgZWluZW4gTW9tZW50IHdhcnRlbiAuLi48L3A+DQo8L2lmcmFtZT4=
Ihre Daten behalten wir für uns!
Unsere Datenschutzerklärung
Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Liebe Leserinnen und Leser:

Verzeihen Sie bitte die Störung. Heute bitten wir Sie um Ihre Unterstützung. Unsere Kampagne "Fluchtgrund" erfährt großen Zuspruch und viel Lob für die umfangreichen und fundierten Informationen, die wir auf dieser Website bieten. Die Informationen werden genutzt von Interessierten, die sich objektiv über die Gründe informieren möchten, die Menschen dazu bringen ihre angestammte Heimat zu verlassen, von Schülerinnen und Schülern um Referate vorzubereiten, aber auch von Journalistinnen und Journalisten auf der Suche nach detaillierten Hintergrundinformationen. Aber nur ein Bruchteil der Nutzer spendet.

Trotzdem ein großer Teil der Arbeit durch Ehrenamtliche erbracht wird, kostet die Kampagne auch Geld. Hier sind wir auf Ihre Spende angewiesen! Wenn alle, die dies lesen, einen kleinen Beitrag leisten, hätten wir in einem Monat das Geld zusammen, das wir für ein Jahr benötigen. Schon der Preis einer Tasse Kaffee würde genügen. Es ist leicht, diese Nachricht nicht zu beachten und die meisten werden das wohl tun.

Wenn Sie diese Website nützlich finden, nehmen Sie sich jetzt bitte eine Minute Zeit und geben Sie mit Ihrer Spende etwas zurück. Herzlichen Dank!

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?

Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?
[contact-form-7 404 "Not Found"]

SPENDENKONTO: earthlink e.V., BIC: BFSWDE33MUE, IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00 - Was passiert mit meiner Spende?

Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Sie können uns Ihre Spende online per PayPal zukommen lassen. Wenn Sie noch kein PayPal-Konto haben, können Sie hier auch mit Kreditkarte spenden.

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?

Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Herzlichen Dank für Ihre Spendenbereitschaft!

Ihre Spende können Sie gerne auf unser Spendenkonto überweisen oder einzahlen:

Kontoinhaber: earthlink e.V.

IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00
BIC: BFSWDE33MUE
Bank für Sozialwirtschaft
Kontonummer 88 88 500
BLZ 700 205 00

Gläubiger-ID: DE11 ZZZ0 0000 1393 54

Spenden sind steuerlich absetzbar.

earthlink e.V. ist vom Finanzamt München für Körperschaften (St.Nr. 143/213/30089) als gemeinnützig anerkannt.

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?