Seiten
Kategorien

Stichwort: Marokko

-

Die am meisten betroffenen: Eine Frau aus dem Südsudan mit ihrem Enkelkind im Arm. In dem Unabhängigkeitskrieg des Landes verlor sie unter anderem zwei Söhne. | Bild: © Oxfam International [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Unser Diskurs über bewaffnete Konflikte in Afrika scheint von vielen Stereotypen begleitet zu sein. „Krieg irgendwo da unten“ wird als etwas normales oder zumindest nichts besonderes mehr wahrgenommen. Es existieren...

Das Rif gehört zu den ärmsten Regionen des Landes | Bild: © Sebaso [CC BY-SA 4.0] - Wikimedia Commons

Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) befürchtet derzeit einen Anstieg der Flüchtlingszahlen aus dem Königreich Marokko nach Europa. Grund sind die immer wieder auflammenden Proteste der Hirak-Bewegung im Rif-Gebirge, gegen...

Im Bürgerkriegsland Jemen leidet vor allem die Bevölkerung an den Folgen der Zerstörungen. Durch die Cholera-Epidemie hat sich die humanitäre Lage stark verschlimmert | Bild: © Oxfam International [CC BY NC ND 2.0] - Flickr

Die Cholera-Epidemie im Jemen ist der größte je erfasste Ausbruch der Krankheit weltweit. Der Bürgerkrieg und der humanitäre Notstand erschweren dabei den Kampf gegen die Infektionskrankheit. Im vergangenen Jahr haben...

Im Jemen herrscht seit Jahren Bürgerkrieg. Nach dem Tod von Ex-Präsident Saleh formieren sich die Lager neu. | Bild: © coolloud [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Am Montag meldeten die Huthi-Rebellen im Jemen den Tod des ehemaligen Präsidenten Ali Abdullah Saleh.  Dieses Ereignis scheint der Höhepunkt des sich seit Tagen zuspitzenden Konflikts zwischen der Huthi-Miliz und...

Knapp zwei Monate nach dem Sturz von Omar al-Bashir lodert die Gewalt wieder massiv auf | Bild: © Al Jazeera English [CC BY-SA 2.0] - Flickr

Die Europäische Union ist bekannt für ihre Abschottungsstrategie in Bezug auf die Flüchtlingskrise. Die Versprechen der EU, Afrika mit ihren entwicklungspolitischen Programmen wieder auf Vordermann zu bringen, scheitern. Denn der...

Weitere interessante Infos:
Libyen Die Flüchtlinge in Libyen werden auf eine sehr entwürdigende Art und Weise behandelt. | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

EU: Kooperation mit Libyen verschärft Fluchtursachen

In der neuen Studie „Beyond `Fortress Europe´ – Principles for a human migration policy“ von der Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam werden die starken Missstände der EU-Migrationspolitik in die Öffentlichkeit …
König Mohammed VI von Marokko. Mohammed VI | Bild (Ausschnitt): © State Department photo [Public domain] - Wikimedia Commons

Proteste in Marokko: Die Berber-Region begehrt auf

Im Norden Marokkos kommt es seit letztem November immer wieder zu Protesten gegen die Sozialpolitik des marokkanischen Königshauses. Die Region rund um die Küstenstadt Al-Hoceima, in der überwiegend Berber, die …
Die Kämpfe in Libyen finden kein Ende Libyen hat keine Ruhe. Verschiedene Parteien versuchen gewaltsam ihre Interessen duchzusetzen. | Bild (Ausschnitt): © BRQ Network [CC BY 2.0] - Flickr

Libyen: Sechs Jahre Bürgerkrieg – unterschiedliche Interessen verhindern Frieden

Seit dem Sturz von Machthaber Muammar al Gaddafi im Jahr 2011 ist Libyen nicht zur Ruhe gekommen. Mittlerweile haben sich drei Regierungen gebildet, die von verschiedenen Milizen unterstützt um Einfluss …
 Marokkanischer Panzer in Westsahara | Bild (Ausschnitt): © Nick Brooks [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Westsahara und Marokko – wenn Flüchtlinge zum Druckmittel werden

Fluechtlinge versuchen, eine Grenze aus Stacheldraht zu überwinden. Fluechtlinge versuchen, eine Grenze aus Stacheldraht zu überwinden. | Bild (Ausschnitt): © Prazis - Dreamstime.com

Tunesien, Algerien, Marokko – todsichere Herkunftsstaaten!

Fluechtlinge versuchen, eine Grenze aus Stacheldraht zu überwinden. Fluechtlinge versuchen, eine Grenze aus Stacheldraht zu überwinden. | Bild (Ausschnitt): © Prazis - Dreamstime.com

Marokko als der neue Hilfssheriff Europas – langfristige Verschärfung von Fluchtursachen

Ausführlicher Hinweis zum Datenschutz
[contentblock id=datenschutz]

Diesen Hinweis schließen

Jetzt den earthlink-Newsletter abonnieren:



Das Formular
wird geladen -
bitte einen Moment ...
PGlmcmFtZSBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYm9yZGVyPSIwIiBzdHlsZT0iYm9yZGVyOm5vbmU7IiBjbGFzcz0iYXV0b0hlaWdodCIgc3JjPSJodHRwOi8vd3d3LmVhcnRobGluay5kZS8/d3BtbG1ldGhvZD1vZmZzaXRlJmlmcmFtZT0xJmxpc3Q9MSIgaGVpZ2h0PSI0MDAiPg0KCTxwPkRhcyBGb3JtdWxhciBsw6RkIC0gYml0dGUgZWluZW4gTW9tZW50IHdhcnRlbiAuLi48L3A+DQo8L2lmcmFtZT4=
Ihre Daten behalten wir für uns!
Unsere Datenschutzerklärung
Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Liebe Leserinnen und Leser:

Verzeihen Sie bitte die Störung. Heute bitten wir Sie um Ihre Unterstützung. Unsere Kampagne "Fluchtgrund" erfährt großen Zuspruch und viel Lob für die umfangreichen und fundierten Informationen, die wir auf dieser Website bieten. Die Informationen werden genutzt von Interessierten, die sich objektiv über die Gründe informieren möchten, die Menschen dazu bringen ihre angestammte Heimat zu verlassen, von Schülerinnen und Schülern um Referate vorzubereiten, aber auch von Journalistinnen und Journalisten auf der Suche nach detaillierten Hintergrundinformationen. Aber nur ein Bruchteil der Nutzer spendet.

Trotzdem ein großer Teil der Arbeit durch Ehrenamtliche erbracht wird, kostet die Kampagne auch Geld. Hier sind wir auf Ihre Spende angewiesen! Wenn alle, die dies lesen, einen kleinen Beitrag leisten, hätten wir in einem Monat das Geld zusammen, das wir für ein Jahr benötigen. Schon der Preis einer Tasse Kaffee würde genügen. Es ist leicht, diese Nachricht nicht zu beachten und die meisten werden das wohl tun.

Wenn Sie diese Website nützlich finden, nehmen Sie sich jetzt bitte eine Minute Zeit und geben Sie mit Ihrer Spende etwas zurück. Herzlichen Dank!

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?

Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Sie können uns Ihre Spende online per PayPal zukommen lassen. Wenn Sie noch kein PayPal-Konto haben, können Sie hier auch mit Kreditkarte spenden.

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?

Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Herzlichen Dank für Ihre Spendenbereitschaft!

Ihre Spende können Sie gerne auf unser Spendenkonto überweisen oder einzahlen:

[contentblock id=spendenkonto]

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?