Seiten
Kategorien

Stichwort: Bürgerkrieg

-

Um die Produktion in einem syrischen Zementwerk während des Bürgerkrieges am Laufen zu halten, soll Lafarge dem Islamischen Staat unter anderem Wegzölle gezahlt haben. | Bild: © Phil Sangwell [CC BY 2.0] - Wikimedia Commons

Vor knapp einem Jahr wurde der französische Großkonzern Lafarge (heute LafargeHolcim) in Frankreich von Ermittlungsrichtern der Mittäterschaft bei Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Finanzierung eines terroristischen Unternehmens und Gefährdung von Menschenleben...

Der BND soll deutsche Reedereien aktiv bei fragwürdigen Waffentransporten unterstützt haben. | Bild: © Steve Evans [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Der ARD-Journalist und Autor Rainer Kahrs und sein Team recherchieren bereits seit einigen Jahren Waffengeschäfte deutscher Reedereien, als ihnen brisante Unterlagen zugespielt werden. Diese sollen belegen, dass der Bundesnachrichtendienst (BND)...

Auf Steuerinseln wie Mauritius werden viele Gelder aus Afrika verschoben | Bild: © Sofitel So Mauritius [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Entwicklungsländer bräuchten keine Entwicklungsgelder mehr, wenn multinationale Unternehmen dort angemessene Steuern zahlen würden. Durch Steuerflucht und –vermeidung oder extrem niedrigen Steuersätzen entgehen Entwicklungsländern weitaus mehr Gelder, als ihnen durch Entwicklungshilfe...

Die ehemalige amerikanische Botschaft in Teheran ist inzwischen mit anti-amerikanischen Bildern bemalt | Bild: © · · · — — — · · · [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Die Haltung der USA gegenüber dem Iran bis 1980 wurde in Teil 1 unserer Hintergrundanalyse beschrieben, wird aber vielleicht am treffendsten vom ehemaligen US-Präsidenten Jimmy Carter in der sogenannten Carter-Doktrin...

Weitere interessante Infos:
Die ehemalige amerikanische Botschaft in Teheran ist inzwischen mit anti-amerikanischen Bildern bemalt Die ehemalige amerikanische Botschaft in Teheran ist inzwischen mit anti-amerikanischen Bildern bemalt | Bild (Ausschnitt): © · · · — — — · · · [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Aus der Geschichte nichts gelernt: Iran-USA Konflikt wurzelt in der Jahrzehnte langen Doppelmoral der Vereinigten Staaten gegenüber dem Mittleren Osten (Teil 1)

Der Konflikt zwischen den USA und dem Iran verschärft sich immer weiter. Die USA werfen dem Iran vor, für eine Reihe von Angriffen auf Öltanker im Golf von Oman verantwortlich …
Zwei Frauen im kriegszerstörten Sanaa, Jemen Zwei Frauen im kriegszerstörten Sanaa, Jemen | Bild (Ausschnitt): © Felton Davis [CC BY 2.0] - flickr

Jemen-Krieg: Ein Kampf um Erdöl mit deutschen Waffen

Die humanitäre Katastrophe im Jemen geht weiter. Allein dieses Jahr starben mindestens 10 000 Menschen in Folge von Kampfhandlungen. Am schlimmsten betroffen ist die Zivilbevölkerung des Landes. Ein Großteil von …
127 beschlagnahmte Captagon-Säcke von ISIL - 31. Mai 2018 127 beschlagnahmte Captagon-Säcke von ISIL - 31. Mai 2018 | Bild (Ausschnitt): © Staff Sgt. Christopher Brown [public domain] - Wikimedia Commons

Drogen und Waffen: Wie der Westen und Saudi-Arabien radikale Terrormilizen in Syrien unterstützte

Der Rafiq-Hariri-Flughafen in Beirut im Oktober 2015: Nicht weniger als 2 Tonnen des verbotenen Amphetamins Fenetyllin, das auch unter dem Markennamen Captagon bekannt ist, wurde von den Sicherheitskräften beschlagnahmt, kurz …
Jemen Mädchen Kopftuch Hunger, schlechte medizinische Versorgung und Trinkwassermangel - Im Jemen leiden viele Kinder unter dem Bürgerkrieg | Bild (Ausschnitt): © Dietmar [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

UN-Konferenz: Prekäre Lage im Jemen erfordert 4,2 Milliarden US-Dollar an Hilfsleistungen

Bei der gestrigen UN-Geberkonferenz gab die UN zu verstehen, dass sie für Hilfeleistungen für die Krisenlage im Jemen 4,2 Milliarden Dollar benötigt. 1)Tagesschau:100 Millionen Euro für den Jemen; …
Teppichhändler auf dem Basar in Teheran Teppichhändler auf dem Basar in Teheran. Sie leiden besonders unter den Sanktionen. | Bild (Ausschnitt): © Fulvio Spada [CC BY-SA 2.0] - Flickr

Neue US-Sanktionen im Iran treffen vor allem Zivilbevölkerung

„Liebe Freunde, wir leben in einer perversen Welt: Die USA haben das Nuklearabkommen mit Iran gebrochen. Dafür werden nicht etwa die USA mit Sanktionen belegt, sondern der vertragstreue Iran. Durch …
Jerusalem, Israel Die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels werde vom US-Präsidenten sowohl „historisch“ als auch „modern“ als „Anerkennung der Realität“ gesehen, so der Regierungsvertreter. | Bild (Ausschnitt): © Dan [CC BY-SA 2.0] - Flickr

Die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels könnte den Nahen Osten in eine neue Katastrophe stürzen

Viele internationale Beobachter schauen derzeit besorgt nach Washington. Am heutigen Mittwoch könnte es dort zu einem politischen Erdbeben kommen. Eines, welches den Nahen Osten massiv destabilisieren würde. Laut übereinstimmenden Medienberichten …
Ausführlicher Hinweis zum Datenschutz
[contentblock id=datenschutz]

Diesen Hinweis schließen

Jetzt den earthlink-Newsletter abonnieren:



Das Formular
wird geladen -
bitte einen Moment ...
PGlmcmFtZSBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYm9yZGVyPSIwIiBzdHlsZT0iYm9yZGVyOm5vbmU7IiBjbGFzcz0iYXV0b0hlaWdodCIgc3JjPSJodHRwOi8vd3d3LmVhcnRobGluay5kZS8/d3BtbG1ldGhvZD1vZmZzaXRlJmlmcmFtZT0xJmxpc3Q9MSIgaGVpZ2h0PSI0MDAiPg0KCTxwPkRhcyBGb3JtdWxhciBsw6RkIC0gYml0dGUgZWluZW4gTW9tZW50IHdhcnRlbiAuLi48L3A+DQo8L2lmcmFtZT4=
Ihre Daten behalten wir für uns!
Unsere Datenschutzerklärung
Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Liebe Leserinnen und Leser:

Verzeihen Sie bitte die Störung. Heute bitten wir Sie um Ihre Unterstützung. Unsere Kampagne "Fluchtgrund" erfährt großen Zuspruch und viel Lob für die umfangreichen und fundierten Informationen, die wir auf dieser Website bieten. Die Informationen werden genutzt von Interessierten, die sich objektiv über die Gründe informieren möchten, die Menschen dazu bringen ihre angestammte Heimat zu verlassen, von Schülerinnen und Schülern um Referate vorzubereiten, aber auch von Journalistinnen und Journalisten auf der Suche nach detaillierten Hintergrundinformationen. Aber nur ein Bruchteil der Nutzer spendet.

Trotzdem ein großer Teil der Arbeit durch Ehrenamtliche erbracht wird, kostet die Kampagne auch Geld. Hier sind wir auf Ihre Spende angewiesen! Wenn alle, die dies lesen, einen kleinen Beitrag leisten, hätten wir in einem Monat das Geld zusammen, das wir für ein Jahr benötigen. Schon der Preis einer Tasse Kaffee würde genügen. Es ist leicht, diese Nachricht nicht zu beachten und die meisten werden das wohl tun.

Wenn Sie diese Website nützlich finden, nehmen Sie sich jetzt bitte eine Minute Zeit und geben Sie mit Ihrer Spende etwas zurück. Herzlichen Dank!

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?

Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Sie können uns Ihre Spende online per PayPal zukommen lassen. Wenn Sie noch kein PayPal-Konto haben, können Sie hier auch mit Kreditkarte spenden.

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?

Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Herzlichen Dank für Ihre Spendenbereitschaft!

Ihre Spende können Sie gerne auf unser Spendenkonto überweisen oder einzahlen:

[contentblock id=spendenkonto]

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?