Seiten
Kategorien
Fluchtgrund | Fluchtgrund Lebensmittelspekulation
Als Folge von Lebensmittelspekulation explodieren Preise für Grundnahrungsmittel weltweit. Viele Menschen können sich ihre tägliche Mahlzeit nicht mehr leisten. Sie müssen hungern oder vor dem Hungertod fliehen.
15824
page-template-default,page,page-id-15824,page-child,parent-pageid-14957,paged-27,page-paged-27,, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,side_area_uncovered_from_content,qode-child-theme-ver-1.0.0.1452870624,qode-theme-ver-13.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive
Business associates shaking hands in office |  Bild (Ausschnitt): © Tsyhun - Dreamstime.com

Lebensmittelspekulation

Business associates shaking hands in office | Bild (Ausschnitt): © Tsyhun - Dreamstime.com

Als Folge von Lebensmittelspekulation explodieren Preise für Grundnahrungsmittel weltweit. Viele Menschen können sich ihre tägliche Mahlzeit nicht mehr leisten. Sie müssen hungern oder vor dem Hungertod fliehen. Für notwendige Arztbesuche oder Schulgebühren ihrer Kinder bleibt dann erst recht kein Geld übrig. Auf der einen Seite herrscht Armut, Hunger und Tod, während sich auf der anderen Seite euphorische Investoren an Milliardengewinnen ergötzen. Viele der betroffenen Menschen sind deshalb zur Flucht gezwungen. Sie wollen überleben. 1) Schumann, Harald – Sie spielen mit dem Essen der anderen, aus: Edition Le Monde diplomatique, Cola, Reis und Heuschrecken – Stand 26.01.2015

Gesundheit gegen Armut
Reichtum gegen Armut | Bild: © Tomas Griger - Dreamstime.com

„Vor allem arme Bevölkerungsgruppen in Entwicklungsländern sind existenziell von solchen durch Spekulation ausgelösten Hungerkrisen betroffen, denn kein soziales Sicherungssystem fängt sie dort auf […] Millionen Menschen wird so die Lebensgrundlage entzogen.“

                                                                    Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin Brot für die Welt

Die internationale Politik setzt sich nicht für wirksame Regeln zur Einschränkung von Lebensmittelspekulation ein. Die mächtige Finanzlobby bedient sich zahlreicher Ausnahmen und Schlupflöcher. 2) oxfam.de: Endlich: EU setzt der Spekulation mit Nahrungsmitteln Grenzen – Stand 08.12.2015

Kinder im Flüchtlingslager bitten um Hilfe
Dadaab-Flüchtlingscamp, Kenia | Bild: © Sadık Güleç - Dreamstime.com

Die Folgen von Lebensmittelspekulationen: In den Erntejahren 2007/08 und 2010/11 sind Preisszunahmen um 50 Prozent für Getreide auf die Spekulation von Investoren zurückzuführen. 3) Schumann, Harald – Sie spielen mit dem Essen der anderen, aus: Edition Le Monde diplomatique, Cola, Reis und Heuschrecken – Stand 26.01.2015 Die rasant steigenden Preise für Lebensmittel führten zu Hungerprotesten in 61 Ländern. Die Zahl der Hungernden stieg um mehr als 100 Millionen und überschritt im Jahr 2009 erstmals die Rekordmarke von einer Milliarde Menschen. Der Wille zum Überleben ist so groß, dass die Betroffenen eine Flucht mit all ihren Risiken in Kauf nehmen. 4) oxfam.de: Spekulation – Stand 08.12.2015

Unter anderem aus diesem Grund haben sich 2013 viele Banken und Versicherungen entschieden, aus dem Nahrungsmittelspekulationsgeschäft auszusteigen. Dazu gehören z.B. die Berliner Sparkasse, die Commerzbank und die Deka. Andere jedoch, wie die Deutsche Bank und die Allianz, gehen kaum Kompromisse ein. Die beiden Wirtschaftsriesen verwalten zusammen Finanzprodukte im Wert von 10,5 Milliarden Euro, die für die Spekulation auf Lebensmittel verwendet werden. Beide Unternehmen haben lange Zeit den Vorwürfen von Organisationen wie Foodwatch, Oxfam und WEED widersprochen, dass Spekulationen ein verstärkender Faktor für Hunger weltweit sind. Im Dezember 2013 gab die Deutsche Bank dem Druck internationaler Kritik nach und verkündete, den Agrarrohstoffhandel einschränken zu wollen. Kritiker meinen jedoch, dass die geplanten Maßnahmen nicht ausreichend seien. 5) reset.org: Nahrungsmittelspekulation – Stand 08.12.2015

Beitrag teilen und unterstützen! (Bisher 244 Mal geteilt)

Fußnoten und Quellen:   [ + ]

Weitere interessante Infos:
 | Bild (Ausschnitt): © Miguel M. Almeida [CC BY-NC 2.0] - flickr

Weltweiter Rückgang an fruchtbaren Böden bedroht die Existenz von Millionen von Menschen

Weltweit ist ein Rückgang an landwirtschaftlich nutzbaren Böden sowie deren Fruchtbarkeit zu beobachten. Besonders von diesem Phänomen betroffen sind Menschen in Afrika und Asien, aber auch in Lateinamerika. Die Ursachen hierfür sind vielfältig und gehen ...
 Der Fluss Shatt Al Arab ist durch Klimawandel und Verschmutzung bedroht | Bild (Ausschnitt): © David Stanley [CC BY 2.0] - flickr

Massive Verschmutzung in irakischer Stadt Basra macht Bewohner krank

Einst war die irakische Stadt Basra als "Venedig des Nahen Ostens" bekannt. Die Herrscher des osmanischen Reichs hatten zwischen dem 16. und 19. Jahrhundert Kanäle in der Provinzhauptstadt errichtet. Basra mit seinen Wasserstraßen gehört zu ...
Junge in Mosambik nach dem Zyklon Idai am 14. März 2019 Junge in Mosambik nach dem Zyklon Idai am 14. März 2019 | Bild (Ausschnitt): © Climate Centre [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Mosambik leidet noch Monate nach Wirbelsturm: Wie der Klimawandel Naturkatastrophen und ihre Folgen verstärkt

Der Wirbelsturm "Idai" traf Mosambik bereits im März 2019, er kostete 1000 Menschen das Leben. Und obwohl seit dem Sturm ein halbes Jahr vergangen ist, ist die Bevölkerung vor Ort immer noch massiv auf Hilfsleistungen ...
U-Boot der Dolphin-Klasse der israelischen Marine im April 2010 U-Boot der Dolphin-Klasse der israelischen Marine im April 2010 | Bild (Ausschnitt): © shlomiliss [CC BY 3.0] - Wikimedia Commons

Israels Sicherheit als deutsche Staatsräson – darum ist die subventionierte Lieferung deutscher U-Boote nach Tel Aviv mit diesem Grundsatz unvereinbar

„Drakon“, „Tanin“ oder „Leviathan“ (zu deutsch: „Drache“, „Krokodil“ oder „Seeungeheuer“) – so nennt die israelische Marine ihre U-Boote der Dolphin-Klasse. Sie stellen mit das beste dar, was der Markt zu bieten hat: die neueste Version ...
Amazonas Abholzung Der Amazonas-Regenwald brennt aufgrund von Abholzung. Pirititi, Brasilien | Bild (Ausschnitt): © Karl-Ludwig Poggemann [ (CC BY 2.0) ] - flickr

Amazonas in Flammen: Wie unsere Lebensweise den größten Regenwald der Erde zerstört

Seit mehr als 16 Tagen brennen Tausende von Hektaren des brasilianischen Amazonas-Regenwaldes. Er ist der größte Regenwald der Welt und gilt als die Lunge des Planeten, da er 20 Prozent des weltweiten Sauerstoffs produziert. Die ...
Ausführlicher Hinweis zum Datenschutz
[contentblock id=datenschutz]

Diesen Hinweis schließen

Jetzt den earthlink-Newsletter abonnieren:



Das Formular
wird geladen -
bitte einen Moment ...
PGlmcmFtZSBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYm9yZGVyPSIwIiBzdHlsZT0iYm9yZGVyOm5vbmU7IiBjbGFzcz0iYXV0b0hlaWdodCIgc3JjPSJodHRwOi8vd3d3LmVhcnRobGluay5kZS8/d3BtbG1ldGhvZD1vZmZzaXRlJmlmcmFtZT0xJmxpc3Q9MSIgaGVpZ2h0PSI0MDAiPg0KCTxwPkRhcyBGb3JtdWxhciBsw6RkIC0gYml0dGUgZWluZW4gTW9tZW50IHdhcnRlbiAuLi48L3A+DQo8L2lmcmFtZT4=
Ihre Daten behalten wir für uns!
Unsere Datenschutzerklärung
Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Liebe Leserinnen und Leser:

Verzeihen Sie bitte die Störung. Heute bitten wir Sie um Ihre Unterstützung. Unsere Kampagne "Fluchtgrund" erfährt großen Zuspruch und viel Lob für die umfangreichen und fundierten Informationen, die wir auf dieser Website bieten. Die Informationen werden genutzt von Interessierten, die sich objektiv über die Gründe informieren möchten, die Menschen dazu bringen ihre angestammte Heimat zu verlassen, von Schülerinnen und Schülern um Referate vorzubereiten, aber auch von Journalistinnen und Journalisten auf der Suche nach detaillierten Hintergrundinformationen. Aber nur ein Bruchteil der Nutzer spendet.

Trotzdem ein großer Teil der Arbeit durch Ehrenamtliche erbracht wird, kostet die Kampagne auch Geld. Hier sind wir auf Ihre Spende angewiesen! Wenn alle, die dies lesen, einen kleinen Beitrag leisten, hätten wir in einem Monat das Geld zusammen, das wir für ein Jahr benötigen. Schon der Preis einer Tasse Kaffee würde genügen. Es ist leicht, diese Nachricht nicht zu beachten und die meisten werden das wohl tun.

Wenn Sie diese Website nützlich finden, nehmen Sie sich jetzt bitte eine Minute Zeit und geben Sie mit Ihrer Spende etwas zurück. Herzlichen Dank!

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?

Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Sie können uns Ihre Spende online per PayPal zukommen lassen. Wenn Sie noch kein PayPal-Konto haben, können Sie hier auch mit Kreditkarte spenden.

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?

Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Herzlichen Dank für Ihre Spendenbereitschaft!

Ihre Spende können Sie gerne auf unser Spendenkonto überweisen oder einzahlen:

[contentblock id=spendenkonto]

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?