Seiten
Kategorien

Land

-

Weitere interessante Infos:
 Die weltweite Getreideernte konnte in den Jahren 2018/19 den Bedarf nicht decken | Bild (Ausschnitt): © Christian Kothe [CC BY-ND 2.0] - flickr

Zu wenig Getreide: Produktionsdefizite verursacht von Industrienationen treffen vor allem Menschen aus Entwicklungsländern

Im Agrarjahr 2018/19 konnte die weltweite Ernte den Getreidebedarf nicht decken. Das ergab sowohl ein Gutachten der UN-Welternährungsorganisation als auch eines des Internationalen Getreiderats. Während 2,68 Milliarden Tonnen Getreide – …
 Wegwerfplastik verschmutzt die Strände und Weltmeere und entzieht den Anwohnern ihre Lebensgrundlagen | Bild (Ausschnitt): © Water Alternatives [CC BY-NC 2.0] - flickr

Plastikmonster aus den Philippinen: Wie Nestlé und Coca-Cola Flucht verursachen

Ein riesiges Monster aus Plastikmüll zog am Wochenende durch Basel. Mit dieser Aktion wollte Greenpeace auf die Umweltverschmutzung der Schweizer Firma Nestlé aufmerksam machen. Das 16 Meter lange Monster setzte …
 Die Stadt Sirte in Libyen liegt in Schutt und Asche. | Bild (Ausschnitt): © EU Civil Protection and Humanitarian Aid Op [CC BY-ND 2.0] - flickr

Libyen: Sorge vor erneutem Bürgerkrieg wächst

In Libyen droht der Ausbruch eines neuen Bürgerkriegs, Truppen des Rebellen-Generals Chalifa Haftar wurden Richtung Westen abkommandiert. Dadurch soll nicht nur der Präsident al-Sarradsch gestürzt, sondern das gesamte ölreiche Land …
Jemen Kind Krise Kinder leiden in Krisen am stärksten | Bild (Ausschnitt): © Rod Waddington [CC BY-SA 2.0] - Wikimedia Commons

Kinder – die größten Opfer in Krisen

Naturkatastrophen und gesellschaftliche Krisen bringen Millionen Menschen dazu zu flüchten. Über 50 Prozent sind unter 18 Jahre alt – Viele von ihnen unbegleitet. 1)UNO-Flüchtlingshilfe: Flüchtlingskinder; zuletzt aufgerufen am …
 The flag of NATO. | Bild (Ausschnitt): © Defence Images [CC BY-NC 2.0] - flickr

70 Jahre NATO: Illegale Kriege und Fluchtursachen

Vor zwei Tagen hatte die North Atlantic Treaty Organization (NATO) ihr 70-jähriges Jubiläum. Das Bündnis wurde am 4. April 1949 in Washington von 12 Staaten gegründet. Die Anzahl …
Deutsche Bank Deutsche Bank | Bild (Ausschnitt): © Elliott Brown [CC BY 2.0] - flickr

Unser Geld wird in Kriegs- und Krisenregionen von Banken missbraucht

Kampfjets für Saudi-Arabien, Panzer für die Türkei, U-Boote für Ägypten – die Nachfrage nach Waffen ist groß. Systeme deutscher Hersteller werden in Kriegen wie in Syrien und im Jemen eingesetzt. …
Ghana Markt Tomaten Auf den Märkten in Ghana findet man immer weniger regionale Produkte | Bild (Ausschnitt): © hiroo yamagata [CC BY-SA 2.0] - flickr

Ghana: Wenn Exporte aus Europa die innerstaatliche Wirtschaft beeinträchtigen

Tonnenweise werden Güter von Europa nach Afrika geschickt – Lebensmittel wie Tomaten oder Tiefkühlhühnchen, aber auch Kleidung aus Sammelstellen. 1)zeit: Ein Mann pflückt gegen Europa; 30.12.2015…
 In Libyen fliehen Menschen vor sexueller Gewalt in Flüchtlingslagern | Bild (Ausschnitt): © Magharebia [CC BY 2.0] - flickr

EU finanziert sexuelle Gewalt in libyschen Flüchtlingslagern und verstärkt Fluchtgründe

Die EU kündigte vor Kurzem das Ende ihrer Marineeinsätze im Mittelmeer zwischen Libyen und Italien an. Fortan sollen die Schleuseraktivitäten lediglich aus der Luft beobachtet und der Einsatz der libyschen …
 Das Ausmaß der Zerstörung durch Idai in Mosambik | Bild (Ausschnitt): © Climate Centre [CC BY-NC 2.0] - flickr

Zyklon Idai wütet über Südostafrika – Klimawandel verschärft Intensität von Wirbelstürmen

Am Freitag den 15. März wütete der Zyklon „Idai“ über den afrikanischen Ländern Mosambik, Malawi und Simbabwe und richtete dabei verheerende Schäden an. Die Zahl der Todesopfer beläuft sich nach …
 In Peru werden für Rohstoffe wie Kupfer und Gold indigene Gemeinschaften vertrieben. Die Polizei arbeitet mit den Bergbauunternehmen in der Zwangsumsiedlung zusammen | Bild (Ausschnitt): © orgulloso peaton [CC BY-NC 2.0] - flickr

Für unser Kupfer: Polizei und Bergbauunternehmen Perus arbeiten zusammen gegen die indigenen Gemeinschaften

Eine jüngst veröffentlichte Studie zeigt, dass sich die Bergbauunternehmen in Peru auf den Schutz der Polizei verlassen können. Polizistinnen und Polizisten sollen laut eines geschlossenen Abkommens außerhalb ihres regulären Dienstes …
Amazonas Der Amazonas wird für den Bau von Ölplattformen abgeholzt | Bild (Ausschnitt): © Francisco Chavez [CC BY 2.0] - flickr

Wie Erdölkonzerne Raubbau an Mensch und Natur betreiben

Der Yasuní Nationalpark im östlichen Teil von Ecuador ist das artenreichste Stück Wald, das es auf der Erde gibt. Leider findet man seit einigen Jahren auch Ölplattformen in dem grünen …
 Mehrere Milliarden Menschen haben keinen dauerhaften Zugang zu sauberem Trinkwasser und sicheren Sanitäranlagen | Bild (Ausschnitt): © Riccardo Maria Mantero [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Milliarden Menschen weltweit leiden unter Wasserknappheit und Deutschland zählt zu den Mitverursachern

Am 22. März ist Weltwassertag. Dazu veröffentlichen die Vereinten Nationen seit 2014 jährlich den Weltwasserbericht. UNESCO-Generaldirektorin Audrey Azoulay stellte den Bericht, der von der UNESCO und deren World Water Assessment …
Phillipinen Fischen Strand Manche Umweltschutzmaßnahmen können dafür sorgen, dass Menschen ihre Lebensgrundlage verlieren | Bild (Ausschnitt): © Bernard Spragg. NZ [CC0 1.0] - flickr

Wenn Umweltschutz zum Fluchtgrund wird

Luft- und Wasserverschmutzung, Zerstörung von Ökosystemen – Faktoren, welche die Lebensräume von Milliarden Menschen beeinträchtigen und die Weltwirtschaft schädigen. 1)dw: UN-Bericht: Umweltschäden verursachen ein Viertel aller Todes- und Krankheitsfälle…
127 beschlagnahmte Captagon-Säcke von ISIL - 31. Mai 2018 127 beschlagnahmte Captagon-Säcke von ISIL - 31. Mai 2018 | Bild (Ausschnitt): © Staff Sgt. Christopher Brown [public domain] - Wikimedia Commons

Drogen und Waffen: Wie der Westen und Saudi-Arabien radikale Terrormilizen in Syrien unterstützte

Der Rafiq-Hariri-Flughafen in Beirut im Oktober 2015: Nicht weniger als 2 Tonnen des verbotenen Amphetamins Fenetyllin, das auch unter dem Markennamen Captagon bekannt ist, wurde von den Sicherheitskräften beschlagnahmt, kurz …
 Ohne Schutzbekleidung riskieren Menschen in Asien auf Abwrackwerften für einen geringen Lohn tagtäglich ihr Leben | Bild (Ausschnitt): © Adam Cohn [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Menschen werden auf asiatischen Schiffsfriedhöfen ausgebeutet und der Westen verdient Millionen

Die Folgen des Klimawandels sind mittlerweile den meisten Menschen bewusst. Dennoch wird wenig unternommen, um weitere Schäden zu verhindern. Viele müssen sich nun an extreme Wetterbedingungen, steigenden Niederschlag oder Hitzewellen …
Haus zerstört Syrien Syrien: Viele Städte sind großflächig zerstört und sollen jetzt nach und nach wieder neu aufgebaut werden | Bild (Ausschnitt): © watchsmart [CC BY 2.0] - flickr

Achter „Jahrestag“ des Syrien-Konflikts: Kein Ende in Sicht

Anfang 2011 kam es in Syrien zu Protesten der syrischen Opposition. Aus diesen zunächst friedlichen Protesten entwickelte sich ein Krieg mit vielen Fronten und vielseitigen Spielfeldern. Ein Konflikt, an welchem …
 Jährlich werden in Argentinien knapp 200 Millionen Liter giftiges Glyphosat über die Sojafelder versprüht | Bild (Ausschnitt): © Randall Pugh [CC BY-NC 2.0] - flickr

Glyphosat macht Menschen in Argentinien krank

Die aktuelle Veröffentlichung der Sonderberichterstatterin für das Menschenrecht auf Nahrung der Vereinten Nationen, Hilal Elver, weist auf die Folgen der in Argentinien vorangetriebenen gentechnisch veränderten Monokulturen hin, die sich negativ …
Cracked Earth Senegal Boden Im Senegal wird die Landwirtschaft durch die immer trockener werdenenden Böde schwieriger | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Klimawandel: Verheerende Auswirkungen auf den Senegal

Für über die Hälfte der weltweiten Co2-Emissionen aus der Verbrennung von fossilen Energieträgern sind allein China, die USA, Indien und Russland verantwortlich. Indien beispielsweise steht auf dieser Liste vor allem …
Soldaten der UN-Truppen in Mali Die Soldaten der Vereinten Nationen in Mali richten ein Trainig für die malische Polizei aus | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Militäreinsatz in Mali trägt keine Früchte – mehr Flüchtlinge denn je!

Immer mehr Menschen fliehen aus dem Krisenstaat Mali in die Nachbarländer und nach Europa. Die Situation in dem afrikanischen Land verschlimmert sich zunehmend, trotz Intervention aus dem Ausland. Diese Feststellung …
Präsident al-Bashir Präsident al-Bashir | Bild (Ausschnitt): © Sebastian Baryli [(CC BY 2.0) ] - flickr

EU-Migrationsmanagement stützt autoritäres Regime in Sudan

Seit mehr als zwei Monaten gehen Zehntausende im Sudan gegen Präsident al-Baschir auf die Straße. Dabei sind mindestens 57 Menschen getötet und mehrere tausend Demonstranten festgenommen worden. Nun hat der …
Jemen Mädchen Kopftuch Hunger, schlechte medizinische Versorgung und Trinkwassermangel - Im Jemen leiden viele Kinder unter dem Bürgerkrieg | Bild (Ausschnitt): © Dietmar [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

UN-Konferenz: Prekäre Lage im Jemen erfordert 4,2 Milliarden US-Dollar an Hilfsleistungen

Bei der gestrigen UN-Geberkonferenz gab die UN zu verstehen, dass sie für Hilfeleistungen für die Krisenlage im Jemen 4,2 Milliarden Dollar benötigt. 1)Tagesschau:100 Millionen Euro für den Jemen; …
Haiti Kind Essen Nutrition Program Haiti. Ein Mädchen bekommt Essen von einer Essensausgabe. Gerade Krisen, wie die in Haiti, bekommen wenig mediale Aufmerksamkeit | Bild (Ausschnitt): © Feed My Starving Children (FMSC) [CC BY-ND 2.0] - flickr

Mediale Aufmerksamkeit beeinflusst die Dauer humanitärer Krisen

„Medien müssen in Qualitätsjournalismus aus dem Ausland investieren. Die Politik muss journalistische Freiheit schützen und fördern. Und nicht zuletzt müssen wir als Hilfsorganisationen noch lauter werden und immer wieder daran …
Senegalisisches Fischerboot Die seneglaischen Fischer suchen verzweifelt nach Fang | Bild (Ausschnitt): © Sebastián Losada [CC BY-SA 2.0] - Flickr

Europas exzessiver Fischfang treibt Menschen in Senegal in die Flucht

Der Senegal hat eines der fischreichsten Gewässer der Welt. Das wird dem afrikanischen Land aber immer mehr zum Verhängnis. In der Vergangenheit wurde die Bevölkerung erst versklavt und danach wurde …
 Die Massentierhaltung für unseren Konsum fördert Welthunger und Fluchgründe | Bild (Ausschnitt): © James Hill [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Weil wir füttern und schlachten: Menschen werden aufgrund unseres Fleischkonsums in die Flucht getrieben

Fleisch ist im Leben der Menschen in Industrieländern zum Alltag geworden. Selten geht der Griff beim Einkauf an Tierprodukten vorbei. Jeder Deutsche konsumiert pro Kopf im Jahr knapp 60 Kilogramm …
Dürre Ostafrika Die Dürre in Ostafrika hat große Konsequenzen für die Bevölkerung | Bild (Ausschnitt): © Andrew Heavens [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Wenn Hunger zur Flucht zwingt

Völkerrechtlich hat jeder Mensch ein Recht auf Nahrung. Trotzdem erhöhte sich die Anzahl der chronisch unterernährten Menschen. Gründe für die hohen Zahlen (2016 geschätzt 815 Millionen) 1)Bundesministerium für Ernährung …
Indigene demonstrieren Menschen aus über 200 indigenen Gemeinschaften versammeln sich in Brasília, um für die Rechte der indigenen Beölkerung einzustehen. | Bild (Ausschnitt): © Apib Comunicação [CC BY-SA 2.0] - Flickr

Wie Deutschland Bolsonaro durch den Konsum brasilianischer Produkte unterstützt und die indigene Bevölkerung vertrieben wird

Seit dem ersten Januar dieses Jahres hat der Rechtspopulist Jair Messias Bolsonaro in Brasilien das Amt des Präsidenten übernommen. Er war schon vor der Übernahme seines Amtes für seine frauenfeindlichen, …
Unterkunft für Flüchtlinge in der Balkanregion Unterkunft für Flüchtlinge in der Balkanregion - die provisorischen Unterkünfte erfüllen nicht mal die mindesten Umstände für ein menschenwürdiges Leben | Bild (Ausschnitt): © Frode Bjorshol [(CC BY 2.0) ] - flickr

Wie die EU die Flüchtlingskrise an die Außengrenzen verlagert

Die führenden Politiker der westeuropäischen Staaten verkündeten im Frühjahr 2016, dass die Balkanroute geschlossen ist. Die Schließung der Balkanroute und der Türkei-Deal lösten einen starken Rückgang der Flüchtlingszahlen aus, da …
Verbrennung von Elektroschrott Auf der Müllkippe in Agbogbloshie wird der Elektromüll verbrannt. | Bild (Ausschnitt): © Fairphone [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Trotz strenger Richtlinien: Elektroschrott der Industrienationen vergiftet weiterhin Menschen in Ghana

In europäischen Staaten wird  das Elektrogerät schnell einmal aussortiert. Kaum ist das neuste Smartphone auf dem Markt, ist das Alte untinteressant und wird weggeworfen. Durch dieses Konsumverhalten häuft sich der …
Muammar al-Gaddafi auf dem 12. Gipfel der Afrikansichen Union am 2. Februar 2009 Muammar al-Gaddafi auf dem 12. Gipfel der Afrikansichen Union am 2. Februar 2009 | Bild (Ausschnitt): © U.S. Navy photo by Mass Communication Specialist 2nd Class Jesse B. Awalt [public domain] - Wikimedia Commons

Chaos und Gewalt: Der illegale Krieg gegen Libyen 2011 destabilisiert das Land bis heute

Der „grässliche Diktator Gaddafi“ im „rückständigen Libyen“ – ein Zerrbild der NATO-Medien? Libyen ist nach Algerien, der Demokratischen Republik Kongo und dem Sudan das größte Land Afrikas. Zugleich leben dort …
 | Bild (Ausschnitt): © Rettet den Regenwald e.V. (Rainforest Rescue) [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Peru – Korruption und Palmölanbau bedrohen die indigene Bevölkerung

Mitte Dezember 2018 führte die peruanische Polizei in der Region Ucayali eine Razzia im Amt der Regionaldirektion für Landwirtschaft (DRAU) durch. Dabei wurden der Chef der Direktion, Isaac Huamán Pérez, …
Auslaufendes Erdöl in Nigeria Das Erdöl läuft aus und verschmutzt die Umwelt in Nigeria | Bild (Ausschnitt): © Friends of the Earth Neatherlands [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Flucht aus Nigeria: Wie die Ausbeutung durch Erdölkonzerne die Radikalisierung in Nigeria begünstigt

Etwa 30.000 Menschen sind am Wochenende aus der nigerianischen Stadt Raan aus dem afrikanischen Land geflohen und befinden sich nun an der Grenze zu Kamerun. Es herrscht Versorgungsnotstand und die …
Frauen und Kinder im Flüchtlingslager Mazrak im Nordwesten des Jemen Frauen und Kinder im Flüchtlingslager Mazrak im Nordwesten des Jemen | Bild (Ausschnitt): © IRIN Photos [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

earthlink im Gespräch mit: Arnold Hottinger (Teil 3: Der Jemenkrieg)

  Jemen: Blog & Interview mit Arnold Hottinger Der dritte und letzte Teil unseres Interviews mit dem Orientalisten Arnold Hottinger, welchen Ihr auch wieder sowohl (weiter unten) im Blog lesen …
venezolanische Flüchtlinge Täglich flüchten ca. 5000 Venezolaner aus ihrer Heimat - die derzeit größte Flüchtlingskrise weltweit | Bild (Ausschnitt): © Cristal Montanez [CC BY-SA 2.0] - flickr

US-Embargo gegen Venezuela wird noch mehr Menschen in die Flucht treiben

Schon seit fast sechs Jahren herrscht in Venezuela eine Wirtschaftskrise. Und das, obwohl das Land mit seinen Ressourcen an Erdöl sogar die Golfstaaten übertrifft. Mehr als 90 Prozent der venezolanischen …
Peak Oil Peak Oil | Bild (Ausschnitt): © Toby Downtown [CC BY-NC 2.0] - Flickr

earthlink im Gespräch mit: Arnold Hottinger (Teil 2: Petrodollar, Peak Oil und Erneuerbare Energien)

  Erdöl: Blog und Interview mit Arnold Hottinger Im zweiten Teil unseres Gesprächs mit Arnold Hottinger, das wir Euch wieder als Audio und Transkript zur Verfügung stellen, berühren wir Themen, …
Fleeing death in Libya Mehrere Männer, die mit ihrem Besitz aus Libyen flüchten | Bild (Ausschnitt): © Magharebia [CC BY 2.0] - Flickr

Libyen: einst ein sicherer Zufluchtsort – mittlerweile selbst Krisenstaat

19 Tage hat es gedauert, bis sie befreit wurden. Am 22. Dezember 2018 retten die Mitglieder der Sea-Watch 3 32 Menschen und am 29. Dezember rettet die Crew der Professor …
 | Bild (Ausschnitt): © Zermie [(CC BY-NC-ND 2.0) ] - flickr.com

Wie europäische Agrar – Subventionen weltweit Armut verursachen

Früher war die europäische Agrarpolitik stark reglementiert. Um das Jahr 2000 jedoch sollte die europäische Agrarwirtschaft dem Weltmarkt geöffnet werden und im Zuge dessen wurden die Agrar- und Finanzmärkte liberalisiert. …
Abholzung des Regenwalds Das Foto belegt zwei nicht genannte, Palmölplantangen in West-Kalimantan, Indonesien, die von Cargill betrieben werden | Bild (Ausschnitt): © Rainforest Action Network [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Wie unser Schokoladenkonsum den Klimawandel fördert

Zu dieser bestimmten Jahreszeit wird besonders viel Schokolade konsumiert. Wir kaufen sie gerne, essen sie gerne und verschenken auch sehr gerne Schokoweihnachtsmänner. Doch leider bringt dieser Genuss auch mehrere dunkle …
Zwei Männer tragen einen Leichensack in den LKW. Die Hafenstadt Hodeida wird gezielt von Saudi-Arabien bombardiert, deswegen ist die Versorgung so schwierig und dadurch leiden unzählige Menschen | Bild (Ausschnitt): © Felton Davis [CC BY 2.0] - Flickr

Jemen: 22 Millionen Menschen auf humanitäre Hilfe angewiesen

120.000 Kinder sind von Hungersnot bedroht. Im ganzen Land sind bis zu 13 Millionen Menschen gefährdet und insgesamt mehr als 22 von 28 Millionen Einwohnern brauchen akut humanitäre Hilfe. Diese …
 Elektro- Auto | Bild (Ausschnitt): © Paul Krueger [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Der Preis des Fortschritts: Lithium-Abbau zerstört südamerikanische Region

Unser modernes Leben basiert sehr stark auf den neuen Technologien, die es uns ermöglichen, immer und überall mobil zu sein. Fast jeder in Europa besitzt ein Handy, Laptop oder andere …
Hurrikan Isaak über dem Golf von Mexiko. Durch den Klimawandel erwärmen sich die Meere. Dies führt zu einer seigenden Zahl von Wirbelstürmen | Bild (Ausschnitt): © NASA Goddard Space Flight Center [CC BY 2.0] - Flickr

Klimawandel: 2017 geht als folgenschwerstes Jahr in die Geschichte ein

Hurrikan Maria gehört zu den verheerendsten Naturkatastrophen und tötete 2017 rund 3000 Menschen in Puerto Rico. Der Wirbelsturm richtete extreme Schäden an und beraubte den Einwohnern ihrer hart erarbeiteten Existenzgrundlagen. …
 Der Vaal Fluss ist mittlerweile extrem verschmutzt | Bild (Ausschnitt): © Paul Saad [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Südafrika: Bürger in Biopatong sterben an ihrem eigenen Abwasser

Seipati Hlapolosa berichtet über die unmenschlichen Zustände in ihrem Dorf. Aufgrund der widrigen Bedingungen verschlechtert sich ihr Gesundheitszustand. Das Problem ihres Dorfes ist das Abwasser. Müll (Bsp. Kondome) und Fäkalien …
Trawler Fisch-Trawler

Europäische Fischindustrie gefährdet Existenzgrundlage afrikanischer Kleinfischer

Jedes Jahr verzehren die Deutschen insgesamt mehr als eine Million Tonnen Fisch und Fischprodukte. Lediglich 2 Prozent davon stammen aus heimischen Aquakulturen; weitere 18 Prozent werden über die deutsche Hochseefischerei …
 Die Jumma sind seit Jahren Unterdrückung und Vertreibung ausgesetzt | Bild (Ausschnitt): © EU Civil Protection and Humanita [CC BY-ND 2.0] - flickr

Jumma – Bangladeschs vergessene Minderheit

Im Juni vergangenen Jahres griffen bengalische Siedler Jumma an und steckten Jumma-Häuser in Brand. Eine alte Frau starb, als sie versuchte, ihr Haus zu verlassen und verbrannte. Die Polizei schaute …
 Der Blaue Nil ist einer der Hauptstränge des Nils und für die Hauptwasserzufuhr in Äthiopien zuständig | Bild (Ausschnitt): © Will De Freitas [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Wasserknappheit in Afrika: Ägypten und Äthiopien streiten sich über Zugang zu Nilwasser

Vor kurzem hat Äthiopien eine Frau als Präsidentin gewählt. Die neue Wende im afrikanischen Land, viele Frauen assoziieren damit eine Besserung ihrer jetzigen Verhältnisse. Obwohl Sahle-Work Zewde überwiegend nur eine …
Jair Bolsonaro Brasiliens neuer Präsident möchte den brasilianischen Regenwald noch stärker abholzen als bisher - dies hätte fatale Auswirkungen auf den Klimawandel | Bild (Ausschnitt): © Jeso Carneiro [CC BY-NC 2.0] - flickr

Was der neue brasilianische Präsident für unsere Zukunft bedeutet

Vor einigen Tagen fanden in Brasilien die neuesten Präsidentschaftswahlen statt und der rechtspopulistische Ex- Soldat Jair Bolsonaro hat den Wahlkampf gewonnen. Er gilt als Freund der Militärdiktatur und hat sich …
 | Bild (Ausschnitt): © Felton Davis [CC BY 2.0] - flickr

Jemen: Waffenlieferungen an Kriegsparteien schüren Konflikt

Jemen gehört zu einem der vielen Länder auf der Welt, in dem Menschen immer noch Leid erfahren müssen. Der Grund dafür liegt beim langjährigen Bürgerkrieg, der einst aus einem internen …
 Marokkanischer Panzer in Westsahara | Bild (Ausschnitt): © Nick Brooks [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Warum unser Pflanzendünger einen 40 Jahre währenden Konflikt am Leben erhält

Westsahara ist, das Land das zwischen Marokko und Mauretanien liegt. Viele kennen das Land gar nicht, das ist auch kein Wunder, da es schon lange von Marokko besetzt wird. 1975 …
Diamant Mit Blutdiamanten finanzieren bewaffnete Gruppen ihren Kampf | Bild (Ausschnitt): © Mariusz KASIO [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Zentralafrikanische Republik: Diamanten treiben die Rebellion an

Die Zentralafrikanische Republik gehört zu den Ländern mit der niedrigsten Lebenserwartung auf der Welt und ist stark geprägt von politischer Korruption, Umbrüchen und Bürgerkriegen. 2013 flammten in der Hauptstadt Bangui …
 | Bild (Ausschnitt): © United Nations [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Welthungerindex 2018 – Hunger Auslöser und Folge von Flucht und Vertreibung

Der kürzlich veröffentlichte 13. Welthungerindex des IFPRI (International Food Policy Research), der Welthungerhilfe und Concern Worldwide (Internationale Wohltätigkeitsorganisation) zeigt, dass die Hunger- und Unternährungssituation weltweit weiterhin ernst ist. Der Hunger …
 Die Unterdrückung durch die Regierung zwang jeden 6. Bhutanesen zur Flucht- meist nach Nepal | Bild (Ausschnitt): © ISN [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Diskriminierung und Unterdrückung zwingt jeden 6. Bhutanesen zur Flucht

Bhutan- das kleine buddhistische Königreich liegt am östlichen Rand des Himalayas zwischen China, Nepal und Indien. In Relation zu seiner geringen Bevölkerungszahl von knapp 730.000 Menschen, hat das Land eine …
Flüchtlinge im Südsudan Im Südsudan sind rund 4,5 Millionen Menschen auf der Flucht- knapp 400.000 verloren bereits ihr Leben | Bild (Ausschnitt): © Oxfam East Africa [CC BY 2.0] - flickr

Wie Deutschland die Sezession des Südsudan vorantrieb und die Region so in einen neuen Bürgerkrieg steuerte

Am 12. September dieses Jahres haben sich die südsudanesischen Bürgerkriegsparteien um Präsident Salva Kiir und Oppositionsführer Riek Machar auf ein „endgültiges Friedensabkommen“ geeinigt. Endgültig deshalb, da bereits 2015 ein Abkommen …
 Der Einfluss radikaler Islamisten reicht weit - von Somalia nach Mosambik (Symbolbild) | Bild (Ausschnitt): © (c) Zabelin [Royalty Free] - Dreamstime

Islamischer Terror sucht Mosambik heim

Am 2014 brach in Mosambik ein Konflikt aus, als die Partei Renamo die Regierung beschuldigte, die Wahlabstimmung manipuliert zu haben. Renamo zog sich in den Untergrund zurück und griff Regierungsgebäude, …
Muammar al-Gaddafi Seit dem Sturz Muammar al-Gaddafis im Jahr 2011 hat sich die Situation in Libyen nicht zum Besseren gewendet | Bild (Ausschnitt): © BRQ Network [CC BY 2.0] - flickr

EU-Gelder fördern Misshandlung und Menschenschmuggel in Libyen

Seit dem 26. August hat Tripolis die schlimmsten Kämpfe seit Jahren erlebt und mindestens 117 Tote und 581 Verletzte, darunter viele Kinder, zurückgelassen. 25.000 Menschen mussten fliehen, die meisten davon …
Soldaten Mali Malische Soldaten im Kampf gegen den Terrorismus | Bild (Ausschnitt): © Fred Marie [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Mali: Terrorismusbekämpfung auf Kosten von Menschenrechten – finanziert durch EU-Gelder

344 Fälle von Menschenrechtsverletzungen stellte die MINUSMA-Mission der Vereinten Nationen von April bis Juni dieses Jahres in Mali fest. Diesen fielen mindestens 475 Menschen zum Opfer. Malische Militär- und Sicherheitskräfte …
Kohlekraftwerk in Gelsenkirchen Die Verbrennung fossiler Energieträger macht in der EU rund 50% der Emissionen aus | Bild (Ausschnitt): © Guy Gorek [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr.com

Klimawandel: Energiegewinnung für mehr als 50 Prozent der CO2 Emissionen verantwortlich

Das Klima weltweit verändert sich- und zwar mit rasanter Geschwindigkeit. Obwohl es immer noch Einige gibt, die den Klimawandel leugnen, sind die Folgen dennoch klar erkenn- und für viele auch …
 Simbabwes Präsident Emmerson Mnangagwa (links) ist seit einem Monat im Amt- wird er die Situation im Land ändern? | Bild (Ausschnitt): © GovernmentZA [CC BY-ND 2.0] - flickr

Wahlen in Simbabwe: Kann nach 38 Jahren Schreckensherrschaft Mugabes ein Wandel erfolgen?

Anfang August dieses Jahres wurde Emmerson Mnangagwa als neuer Präsident Simbabwes vereidigt. Er gewann die Wahl mit 50,8 Prozent der abgegebenen Stimmen und erhielt damit die erforderliche Mehrheit. Sein Vorgänger …
 Ein Flüchtlingslager in der Republik: Die Zustände sind miserabel | Bild (Ausschnitt): © European Commission DG ECHO [CC BY-ND 2.0] - Flickr

Demokratische Republik Kongo: Die am meisten missachtete Flüchtlingskrise weltweit?

Die Amtszeit des Präsidenten Joseph Kabila der Demokratischen Republik Kongo ist bereits seit Ende 2016 abgelaufen. Seither ist dieser nicht legitim im Amt. Zwar hat er Neuwahlen zugesagt, jedoch zögert …
Bolivar Venezuela Staatspräsident Maduro lässt fünf Nullen aus der venezolanischen Währung streichen und neue Geldscheine drucken - in München | Bild (Ausschnitt): © Jorge Andrés Paparoni Bruzual [CC BY-SA 2.0] - flickr

Deutsche Privatdruckerei stützt autoritäres Regime in Venezuela

Der Internationale Währungsfond prognostiziert, dass die jährliche Inflation in Venezuela bis Ende 2018 eine Million Prozent erreichen wird. Nicht zuletzt aufgrund des stark sinkenden Wertes der venezolanischen Währung hat Nicolás …
 Die Zerstörungskraft der Explosivwaffen hinterlässt gewaltige Schäden so wie hier in Kobane | Bild (Ausschnitt): © Karl-Ludwig Poggemann [CC BY 2.0] - flickr

Explosivwaffen als Fluchtgrund Nummer Eins

Die modernen Konflikte auf unserem Globus unterscheiden sich von den Kriegen vergangener Zeiten insbesondere dadurch, dass immer mehr unbeteiligte Zivilisten geschädigt werden. Diese sterben nicht nur während regulärer Kampfhandlungen, beispielsweise …
United Nations Operation in Burundi (ONUB) UN-Soldaten in Burundi 2004. Jüngst sprach Burundis Regierung UN-Experten allerdings ein Aufenthaltsverbot aus - weil diese ihr schwere Menschenrechtsverletzungen vorwerfen | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Eine vergessene humanitäre Krise: Burundi

28 burundische Künstler sind vergangenen Monat bei einem Schweizer Kulturfestival nach und nach verschwunden. Sie sind mit einem Touristenvisum eingereist und anschließend untergetaucht. Die Situation im ostafrikanischen Land hat sich …
 Trotz des Reichtums an Ressourcen leben die Menschen in Guinea in schwerer Armut. | Bild (Ausschnitt): © Julien Harneis [CC BY-SA 2.0] - flickr

Trotz des Reichtums an Bodenschätzen kann Guinea seiner Jugend kaum Perspektiven bieten

Immer mehr Guineer entscheiden sich für die lange Odyssee nach Europa, um den armen Verhältnissen in ihrem Heimatland zu entfliehen. Im Jahr 2017 waren es mehr als 9400 Menschen, welche …
Sierra Leone Immer häufiger haben Fluten in Sierra Leone kathastrophale Ausmaße | Bild (Ausschnitt): © jbdodane [CC BY-NC 2.0] - flickr

Klimawandel stellt Sierra Leone künftig vor erhebliche Herausforderungen

Mehr als 10 Jahre wütete in Sierra Leone der Bürgerkrieg. Die äußerst brutalen Auseinandersetzungen zwischen den verschiedenen Gruppierungen endeten offiziell im Jahr 2002. Doch auch heute gibt es in dem …
 Vielen Kindern im Südsudan kann leider nicht geholfen werden | Bild (Ausschnitt): © Amy the nurse [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Südsudan: Wie Konflikte und Klimaschwankungen ganze Bevölkerungen das Leben kosten können

Informationen von UNICEF zufolge nimmt der weltweite Hunger immer weiter zu. Dabei hatte sich die Weltgemeinschaft schon vor Jahren dazu entschlossen, ihn bis spätestens 2030 endgültig besiegt zu haben. Jeder …
Syrien Folgen eines amerikanischen Luftschlags nahe der Stadt Damaskus. Der Region Idlib könnte in der nächsten Zeit das selbe Schicksal drohen | Bild (Ausschnitt): © Tasnim News Agency [CC BY 4.0] - Wikimedia Commons

Mögliche Großoffensive in Idlib – Hintergründe und Folgen

Vergangenes Wochenende wurden nach Angaben der syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte mehrere Angriffe auf die der nahe der türkischen Grenze liegende Provinz Idlib geflogen 1)N-TV: Erdogan warnt Weltgemeinschaft; Artikel …
 Menschenrechtsverletzungen sind in Eritrea an der Tagesordnung | Bild (Ausschnitt): © Physicians for Human Rights - Israel [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Eritrea: Das diktatorisch regierte Land verletzt weiterhin Menschenrechte und zieht Profit aus der Flucht seiner Bürger

Unter den afrikanischen Flüchtlingen, welche in Deutschland einen Asylantrag stellen, sind Eritreer die am zweitgrößten vertretene Gruppe – nach Nigerianern. Fragt man die Regierung ihres Herkunftslandes, ist der Grund dafür …
Guatemaltekische Ureinwohner Guatemaltekische Ureinwohner beerdigen ihre Angehörigen. | Bild (Ausschnitt): © Trocaire / CAFCA archive [cc-by-2.0] - Wikimedia Commons

Guatemala: Amerikas illegaler Krieg von 1954 löst bis heute anhaltende Gewaltspirale aus

13.258 Menschen sind vergangenes Jahr aus Guatemala geflohen und haben Asyl in anderen Ländern beantragt. Insgesamt gibt es im Norden Zentralamerikas 294.000 Flüchtlinge, das sind 58 Prozent mehr als noch …
Uiguren | Bild (Ausschnitt): © numb3r [CC BY-SA 2.0] - flickr

China leugnet Uiguren- Krise und der Rest der Welt sieht weg

Im April dieses Jahres wurde ein 22- jähriger Uigure aus Deutschland nach China abgeschoben, und das, obwohl er am selben Tag einen Termin für die Begründung eines Asylfolgeantrags hatte. Seitdem …
Entwicklungshilfe Tschad Deutschland sichert dem Tschad Hilfsgelder in Millionenhöhe zu | Bild (Ausschnitt): © UNAMID [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Ausländische Entwicklungsgelder stützen autoritäres Regime im Tschad

Sieben von 25,4 Millionen Flüchtlingen weltweit kommen aus Afrika. Dazu kommen 16 Millionen intern Vertriebene, bei einer Gesamtzahl von 40 Millionen. Dass es wichtig ist, Fluchtursachen zu bekämpfen und damit …
Kampf gegen den IS Trotz der militärischen Erfolge ist der IS noch unbesiegt | Bild (Ausschnitt): © Jakob Reimann [CC BY 2.0] - flickr

Syrien und Irak: Warum es falsch ist anzunehmen, dass der Islamische Staat besiegt sei

Nach den großen militärischen Erfolgen gegen den Islamischen Staat im letzen Jahr hat die Berichterstattung über die Terrormiliz nachgelassen. Nun da die Rückeroberung eines Großteils der besetzten Gebiete gelungen ist …
 Eine Transformation gelang nach der Revolution in Libyen bisher nicht | Bild (Ausschnitt): © Magharebia [CC BY 2.0] - flickr

Bis heute spürt Libyen die Folgen westlicher Interventionen

Nach dem Sturz des ehemaligen Diktators Gaddafi scheiterte in Libyen auch der Transformationsprozess zur Demokratie und so befindet sich das nordafrikanische Land seit 2014 erneut in einem Bürgerkrieg. 1) BPB: …
Indigene in Brasilien Die Lage vieler indigener Völker ist sehr gefährlich, denn sie werden von Landbesitzern bedroht, gefoltert und sogar ermordet | Bild (Ausschnitt): © Eduardo Fonseca Arraes [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Brasilien – Wie unser Hunger nach Rohstoffen immer mehr indigene Völker von ihrem Land vertreibt

Der brasilianische Regenwald ist eigentlich ein wenig fruchtbares Gebiet, somit müssen Bauern ständige Feldwechsel betreiben oder sehr viel Dünger einsetzen, um dem Boden Früchte zu entlocken. Schon seit Jahrhunderten leben …
Kinder in Ghana werden im Rahmen einer Nahrungsmittelnothilfe vorsorgt Kinder in Ghana werden im Rahmen einer Nahrungsmittelnothilfe vorsorgt | Bild (Ausschnitt): © Feed My Starving Children [CC BY 2.0] - Flickr

Angela Merkel auf Afrika-Reise: Investitionen alleine greifen zu kurz

Am Mittwoch dieser Woche ist Bundeskanzlerin Angela Merkel zu einer dreitägigen Westafrika-Reise aufgebrochen, in der sie den Senegal, Ghana und Nigeria besucht. Auf dem Programm stehen Gespräche mit den jeweiligen …
Kupfer waschen DR Kongo Kupfer und Kobalt bilden die Grundlage für Produkte, die viele Millionen Menschen täglich nutzen - und sind in der DR Kongo reichlich vorhanden. | Bild (Ausschnitt): © Fairphone [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Die weltweite Sucht nach seltenen Mineralien fördert Ausbeutungsstrukturen im Kongo

Seit Jahrzehnten kommt der Kongo nicht mehr zur Ruhe. Allein zwischen 1998 und 2007 haben die kongolesischen Kriege Schätzungen zufolge 5,4 Millionen Menschen das Leben gekostet. Bis heute herrscht ein …
Ein afrikanischer Markt Auf solchen Märkten versuchen die Bauern ihre Produkte zu verkaufen | Bild (Ausschnitt): © Fred Inklaar [CC BY-NC-SA 2.0] - Flickr

Freihandelsabkommen mit Afrika bekämpfen keine Fluchtursachen

Schon wieder liegt ein volles Schiff aus dem Mittelmeer  geretteter Menschen in einem italienischen Hafen. Schon wieder ist man sich uneinig, wie und ob diese in der Europäischen Union aufgenommen …
 Der Einfluss radikaler Islamisten reicht weit - von Somalia nach Mosambik (Symbolbild) | Bild (Ausschnitt): © (c) Zabelin [Royalty Free] - Dreamstime

Sahel – Warum eine ganze Region von ständiger Destabilisierung gekennzeichnet ist

Die Sahel-Region reicht vom Senegal im Westen Afrikas bis in den Osten Äthiopiens. Mit 5400 Kilometern Länge und bis zu 1000 Kilometer Breite sind ihre Ausmaße gigantisch. Es ist die …
 | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Ein Zusammenspiel aus kolonialem Erbe und schwacher Regierungsführung schürt den Konflikt in Mali

Seit Mali im Jahr 1960 die Unabhängigkeit von Frankreich erlangte, kam es in dem Land immer wieder zu Revolten der Tuareg. So befindet sich der westafrikanische Staat seitdem in einem …
Rohingya Flüchtlinge Ein Flüchtlingslager für Vertiebene der Rohingya-Minderheit | Bild (Ausschnitt): © European Comission DG ECHO [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Rohingya Vertreibung: Warum die EU mehr tun kann und sollte

Genau ein Jahr ist es her, dass im Zuge eines Militäreinsatzes eine der größten ethnischen Säuberungen des 21. Jahrhunderts stattfand. Das Geschehen im August 2017 wird das Leben der entkommenen …
Teppichhändler auf dem Basar in Teheran Teppichhändler auf dem Basar in Teheran. Sie leiden besonders unter den Sanktionen. | Bild (Ausschnitt): © Fulvio Spada [CC BY-SA 2.0] - Flickr

Neue US-Sanktionen im Iran treffen vor allem Zivilbevölkerung

„Liebe Freunde, wir leben in einer perversen Welt: Die USA haben das Nuklearabkommen mit Iran gebrochen. Dafür werden nicht etwa die USA mit Sanktionen belegt, sondern der vertragstreue Iran. Durch …
Venezolaner isst von einer Mülltüte Viele Venezolaner können sich keine Nahrungsmittel mehr leisten. | Bild (Ausschnitt): © Voice of America [Public Domain] - Wikimedia Commons

Venezolanische Flüchtlingszahlen auf Rekordniveau – Ecuador ruft Notstand aus

Gemäß dem UNHCR haben dieses Jahr bereits über 500.000 Venezolaner die kolumbianische Grenze nach Ecuador überquert – ein Schnitt von 3000 Personen pro Tag. In der ersten Augustwoche stiegen diese …
Fourteen Falls, Kenia Die Fourteen Falls in der Nähe von Nairobi werden nach Starkregen zu einem einzigen großen Wasserfall | Bild (Ausschnitt): © rogiro [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Afrika besonders anfällig für Auswirkungen des Klimawandels

Vergangenes Frühjahr wurde Ostafrika von heftigen Regenfällen heimgesucht. In Kenia verloren 260.000 Menschen ihr Zuhause. Ganze Dörfer wurden von den Wassermassen geschluckt. Ernten wurden zerstört, Vieh ertrank, Schulen und Krankenhäuser …
 Die Lage im Südsudan spitzt sich immer weiter zu | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Willkürliche Grenzziehung der Briten schürt ethnischen Konflikt im Südsudan

Im Zuge des anhaltenden Bürgerkrieges im Südsudan haben sich die Konfliktparteien auf ein Friedensabkommen geeinigt. Nach diesem soll es zu einer Teilung der Macht zischen dem derzeitigen Präsidenten Salva Kiir …
Rif-Gebirge Marokko Das Rif gehört zu den ärmsten Regionen des Landes | Bild (Ausschnitt): © Sebaso [CC BY-SA 4.0] - Wikimedia Commons

Marokko: Gewaltsame Niederschlagung von Protesten schürt Fluchtbewegung nach Europa

Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) befürchtet derzeit einen Anstieg der Flüchtlingszahlen aus dem Königreich Marokko nach Europa. Grund sind die immer wieder auflammenden Proteste der Hirak-Bewegung im …
Jemenitische Aktivistinnen Zwei jemenitische Aktivistinnen in Whitehall gegenüber von Downing Street 10 | Bild (Ausschnitt): © Alisdare Hickson [CC BY-SA 2.0] - Flickr

Report: Deutsches Geld für Kriege im Nahen und Mittleren Osten

„Wir müssen auf der Hut sein vor unberechtigten Einflüssen des militärisch-industriellen Komplexes, ob diese gewollt oder ungewollt sind. Die Gefahr für ein katastrophales Anwachsen unbefugter Macht besteht und wird weiter …
Wasserhahn Die Wasserprivatisierung durch das Wasser-Kartell schreitet voran - weltweit | Bild (Ausschnitt): © World Bank Foto Collection [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Wie die Wasserprivatisierung die Zivilbevölkerung der Dritten Welt bedrängt – eine Reise durch Brasilien, Bolivien, Äthiopien und Südafrika

Um uns die weltweite Verteilung der Wasserressourcen vor Augen zu führen, betrachten wir zur Einordnung ein paar Zahlen: Die größten Süßwasser-Ressourcen liegen mit 45 Prozent in Nord- und Südamerika. Danach …
Wassertropfen Wasser ist ein kostbares Gut, das Begehrlichkeiten weckt | Bild (Ausschnitt): © kennysarmy [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Wie IWF und Weltbank Staaten zur Privatisierung von Wasser zwingen

„Zugang zu Wasser sollte kein öffentliches Recht sein“ – dieses unglaubliche Zitat stammt von Peter Brabeck, der von 2005 bis 2017 Chef des Schweizer Nahrungsmittelkonzerns Nestlé war, welcher 10 Prozent …
Dürre in Äthiopien Bereits 2006 suchte eine verheerende Dürreperiode die Oromia-Region in Äthiopien heim | Bild (Ausschnitt): © Andrew Heavens [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Äthiopien – Wie Ressourcenknappheit alte Konflikte wieder aufflammen lässt

Seit April 2018 wurden in der südlichen Gedeo und West-Guji Region in Äthiopien circa 1 000 000 Menschen aus ihren Heimatdörfern vertrieben. Der Konflikt ist bisher kaum in den internationalen …
Kamerun Ein anglofoner Kameruner mit der Flagge von Ambazonien. | Bild (Ausschnitt): © Lambisc [CC BY-SA 3.0] - Wikimedia Commons

Kamerun: Konflikt im anglofonen Westen des Landes droht sich zu Bürgerkrieg auszuweiten

In Kamerun sind momentan mehr als 180.000 Menschen auf der Flucht. Seit Ende 2016 hat sich die Sicherheitslage im anglofonen Westen des Landes massiv verschärft. Was mit friedlichen Protestmärschen und …
Kleinfischer im Senegal Kleinfischer im Senegal | Bild (Ausschnitt): © Sebastián Losada [CC BY-SA 2.0] - Flickr

Überfischung der Ozeane zerstört einheimische Fischerei des Globalen Südens

In Rom tagt derzeit – vom 9. bis zum 13. Juli – der Ausschuss für Fischerei der UN-Ernährungs- und Agrarorganisation FAO. Anlass ist die Veröffentlichung des „Berichtes über den …
Sojafeld in Brasilien Im Nordosten Brasiliens müssen einheimische Erzeugnisse dem Sojaanbau für ausländische Großkonzerne weichen. | Bild (Ausschnitt): © Governo do Estado do Rio Grande do Sul [CC BY-NC 2.0] - flickr

Wie deutsche Investitionen und Importe im Agrarsektor Vertreibung und Armut in Brasilien fördern

In Brasilien rauben große Agrarkonzerne Kleinbauern Land, um darauf Soja, Mais oder Zuckerrohr anzubauen. Mitverantwortlich für diese Landnahme und die schweren Umweltschäden sind unter anderem auch deutsche Importe, vor allem …
Mass soybean harvesting at a farm in Brazil. | Bild (Ausschnitt): © Alffoto - Dreamstime.com

Übernahme von Monsanto durch Bayer: Die industrielle Landwirtschaft kann die globale Ernährungsfrage alleine nicht lösen

Die bislang größte Übernahme eines ausländischen Unternehmens durch eine deutsche Firme ist perfekt. Seit dem 7. Juni ist der Leverkusener Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer alleiniger Eigentümer des US-amerikanischen Pestizid- und …
 | Bild (Ausschnitt): © Hugo Cardoso [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Der Fluch des schwarzen Goldes (3)

Die Meerenge Bab al-Mandab ist für den Erdöltransport extrem wichtig und ist Auslöser für den Krieg im Jemen Im Jemen herrscht momentan die weltweit größte humanitäre Krise. Im Grundsatz geht …
Erdölanlage Erdölanlage | Bild (Ausschnitt): © Al507900 - Dreamstime.com

Der Fluch des schwarzen Goldes (2)

Erdöl ist in unserem Alltag allgegenwärtig, und die moderne Industriegesellschaft ohne den Rohstoff kaum vorstellbar. Die Ausbeutung des Rohöls im großen Stil begann im 19. Jahrhundert. Grund dafür war die …
Flüchtlingskind in Dadaab Ein Neuankömmling im Flüchtlingslager in Dadaab, Kenia. Entwicklungsländer tragen die Hauptlast der weltweiten Flüchtlingskrise | Bild (Ausschnitt): © USAID [CC BY-NC 2.0] - flickr

Flüchtlingszahlen auf Rekordniveau – 68,5 Millionen Menschen weltweit vertrieben

Gemäß einer neuen Studie des UNHCR waren Ende letzten Jahres 68,5 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht. Somit stieg die Zahl der Heimatvertriebenen im Vergleich zum Vorjahr um knapp drei …
Erdöl Erdöl ist aus unserer heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken. | Bild (Ausschnitt): © Antikainen - Dreamstime.com

Der Fluch des schwarzen Goldes (1)

Eigentlich müsste man Erdöl nicht das „schwarze Gold“, sondern das „rote Gold“ nennen – so viel Blut klebt an ihm. Was den Wohlstand der industrialisierten Welt vordergründig in ungeahnte Höhen …
Babypuder Die USA und Europa sind die größten Abnehmer des afghanischen Talkums, aus dem Babypuder gewonnen wird | Bild (Ausschnitt): © Mike Mozart [CC BY 2.0] - Flickr

Wie Babypuder den Konflikt in Afghanistan befeuert

Babypuder wird aus dem Mineral Talkum gewonnen, das mitunter auch in Afghanistan abgebaut wird. Talkum ist zudem auch in Kosmetika, Farbe und Autoteilen zu finden. Das Mineral wird in Minen …
Plastikverseuchter Strand auf Clipperton Rock Der Plastikmüll stapelt sich auf der Insel Clipperton Rock, ca. 1000 Kilometer südwestlich von Mexiko | Bild (Ausschnitt): © Clifton Beard [CC BY-NC 2.0] - flickr

Wie unser Plastik-Konsum die Weltmeere verschmutzt und was die EU dagegen unternehmen möchte

Die Europäische Kommission hat letzte Woche das Verbot für zehn Einwegprodukte aus Plastik beschlossen. Darunter Strohhalme, Wattestäbchen, Luftballonstäbchen, Besteck, Teller und Rührstäbchen – alles Dinge, die leicht durch umweltfreundlichere Materialien …
 Die Flaggen der Mercosur-Staaten Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay | Bild (Ausschnitt): © Administración Nacional de la Seguridad social [(CC BY-SA 2.0)] - flickr

Handelsabkommen zwischen der EU und Mercosur verstärkt die dortigen Umwelt- und Sozialkonflikte

Seit fast zwanzig Jahren verhandeln die EU und Mercosur, die regionale Wirtschaftsgemeinschaft Lateinamerikas, über ein Freihandelsabkommen. Nun steht es kurz vor dem Abschluss. 1) Reuters: EU official sees trade deal …
 Eine Frau hält ein Plakat mit der Aufschrift:

Geplanter Ausstieg der USA aus dem Atomdeal mit dem Iran könnte einen weiteren Krieg im Nahen Osten nach sich ziehen

Am Dienstag, den 8. Mai 2018, verkündete US-Präsident Donald Trump in Washington den Ausstieg der Vereinigten Staaten aus dem Atomabkommen mit dem Iran. Trump gab zeitgleich die Reaktivierung der Sanktionen …
 Die Stadt Sirte in Libyen liegt in Schutt und Asche. | Bild (Ausschnitt): © EU Civil Protection and Humanitarian Aid Op [CC BY-ND 2.0] - flickr

Wie die USA das wohlhabendste Land Afrikas ins Chaos stürzten

Der illegale Krieg gegen Libyen im Jahre 2011 stürzte das afrikanische Land in eine noch immer anhaltende humanitäre Krise. Tausende Zivilisten starben. Ein Klima der Angst etablierte sich und ein …
 Quinoa ist eines der Trend-Lebensmittel | Bild (Ausschnitt): © nrg_crisis [(CC BY-NC 2.0)] - flickr

Steigender Konsum von Superfood in Industriestaaten schädigt Herkunftsländer

Chia-Samen, Quinoa, Goji-Beeren, Matcha-Teepulver… – Dieses sogenannte Superfood, unter dem besonders nährstoffreiche Lebensmittel mit einer angeblichen positiven Wirkung für die Gesundheit und das Wohlbefinden zusammengefasst werden, wird immer beliebter. Innerhalb …
 Afrika gilt als einer der ärmsten Kontinente der Welt | Bild (Ausschnitt): © wilsonbentos [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Der transatlantische Sklavenhandel und seine fatalen Folgen für den afrikanischen Kontinent

Der Kontinent Afrika steht im 21. Jahrhundert weiterhin vor großen Herausforderungen, egal ob ökologischer, demografischer, politischer oder wirtschaftlicher Natur. Viele Forscher sehen einen Zusammenhang zwischen dem transatlantischen Sklavenhandel und der …
 Mangroven können Menschenleben retten. Zum einen verhindern ihre Wurzeln, dass der Boden durch die Gezeiten abgetragen wird, zum anderen brechen ihre Stämme und Blätter den Wind sowie die Wellen und verhindern dadurch Überschwemmungen - oder mindern sie. | Bild (Ausschnitt): © Ravi Sarma [CC BY 2.0] - flickr

Wie die westliche Nachfrage nach Shrimps weltweit Mangrovenwälder zerstört

Vor knapp einer Woche veröffentlichte The Nature Conservancy, ein Bündnis von Entwicklung Hilft und dem Environmental Hydraulics Institute „IHCantabria“, eine Studie mit dem Titel: „The Global Value of  Mangroves for …
 US-Soldaten im Einsatz | Bild (Ausschnitt): © The U.S. Army [CC BY 2.0] - flickr

USA stärker im Jemenkrieg involviert als durch das Pentagon bestätigt

Am Donnerstag, den 04.05.2018, gab die New York Times bekannt, dass vor einigen Monaten heimlich amerikanische Spezialkräfte zur Unterstützung von Saudi-Arabien im Kampf gegen die jemenitischen Huthi-Rebellen entsandt wurden. 1)…
 Der ehemalige Präsident des IWF, Dominique Strauss-Kahn (links) und die aktuelle Direktorin, Christine Lagarde (rechts hinten) | Bild (Ausschnitt): © International Monetary Fund [(CC BY-NC-ND 2.0) ] - Flickr

Wie der Internationale Währungsfonds Krisen, Armut und Verschuldung oft noch verstärkt

Wie schon so oft hat der Internationale Währungsfonds (IWF) gerade versucht, in Nicaragua neoliberale Reformen sowie Haushaltseinsparungen durchzusetzen. Die Nicaraguaner reagierten darauf mit Protesten. Denn nicht zum ersten Mal hätte …
Kohlekraftwerk in Gelsenkirchen Die Verbrennung fossiler Energieträger macht in der EU rund 50% der Emissionen aus | Bild (Ausschnitt): © Guy Gorek [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr.com

Erdüberlastungstag: Würden alle Menschen so leben wie in Deutschland, bräuchte man drei ganze Erden

Der diesjährige deutsche Erdüberlastungstag fällt auf den 2. Mai 2018. Ab heute lebt Deutschland für dieses Jahr „ökologisch auf Kredit“: auf Kosten der nächsten Generationen, unseren Kindern und Kindes-Kindern. Jedes …
 Ein in Gedanken versunkener kongolesischer Rebell. Viele versuchen nicht darüber nachzudenken was für Gräueltaten sie begangen haben, jedoch fällt dies vielen sehr schwer. | Bild (Ausschnitt): © Steve Evans [CC BY-NC 2.0] - flickr

Humanitäre Krise in der Demokratischen Republik Kongo verschlechtert sich immer weiter

Am Freitag, den 13.04, wurde in Genf eine internationale Geberkonferenz zur aktuellen Lage in der Demokratischen Republik Kongo (DRK) abgehalten. Daran waren 50 verschiedene Nationen beteiligt. Der Anlass für diese …
 Die durch den Klimawandel ausgetrockneten Flussbetten verschärfen dieTrinkwassernot | Bild (Ausschnitt): © Bioversity International [CC BY-NC_ND 2.0] - Flickr

Landdegradierung gefährdet das Leben von 3,2 Milliarden Menschen

Die fortschreitende Zerstörung der Natur gefährdet das Wohlergehen von zwei Fünftel der Weltbevölkerung, verschärft den Klimawandel und führt zu Massenflucht und erhöhtem Konfliktpotenzial. Diese Fakten sind die Ergebnisse aus dem …
 Kleinbauern gibt es in Brasilien immer weniger - riesige Flächen sind bereits in Besitz internationaler Agrarkonzerne | Bild (Ausschnitt): © CIFOR [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Weltbank-Programm zur Landtitelvergabe zerstört Existenz brasilianischer Kleinbauern

Die Weltbank finanziert im brasilianischen Bundesstaat Piauí ein Landtitelvergabe-Programm. Hierbei werden große Landflächen der lokalen Bevölkerung entzogen  und von großen Agrarkonzernen in Besitz genommen. Das Programm könnte den Weg bereiten …
 Nahezu die Hälfte der Menschheit hat keinen Zugang zu sauberem Wasser. | Bild (Ausschnitt): © Albert González Farran, UNAMID [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Weltwassertag 2018: Plädoyers für naturnahe Wasserwirtschaft und gegen ungerechte Verteilung des Wassers

Heute ist Weltwassertag. Vor diesem Hintergrund veröffentlichte die UNESCO am vergangenen Montag während des 8. Weltwasserforums in Brasília den Weltwasserbericht 2018. Eine zentrale Aussage des Berichts: Bis zur Mitte des …
Tax havens Aggressive Steuervermeidung befördert Armut und damit Migration | Bild (Ausschnitt): © thetaxhaven [CC BY 2.0] - Flickr

Internationale Steuerflucht und Armut in Entwicklungsländern hängen eng zusammen – Deutschland trägt eine Mitschuld

Dass in einem reichen Land wie Deutschland sich der Staat zu einem Großteil über seine Steuereinnahmen finanziert, scheint eine selbstverständliche Annahme zu sein. Gerade beim deutschen Beispiel verhält es sich …
 Der Anbau von Ölpalmen in Indonesien ist für private Großkonzerne ein lukratives Geschäft | Bild (Ausschnitt): © Rainforest Action Network [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Landgrabbing und Klimawandel verschärfen Welthunger

In  Äthiopien leben circa 85 Prozent der 90 Millionen Einwohner auf dem Land. Dennoch ist der Staat seit Jahrzehnten von Nahrungsmittelknappheit betroffen. Die direkten Folgen des Klimawandels wie extreme Hitze, …
 kurdische YPG-Kämpfer | Bild (Ausschnitt): © Kurdishstruggle [CC BY 2.0] - flickr

Flucht aus Afrin – Ankaras Spiel mit den Flüchtlingen

Afrin, die Hauptstadt der Kurdenregion im Nordwesten Syriens wurde am Wochenende vom türkischen Militär und seinen Verbündeten – den syrischen Rebellen – eingenommen. Die „Operation Olivenzweig“ lief bereits seit dem …
G20 Hamburg Die 20 größten Volkswirtschaften der Welt haben es in der Hand, die Schuldenkrise des Globalen Südens zu entschärfen. | Bild (Ausschnitt): © Kremlin.ru [CC BY 4.0] - Wikimedia Commons

Schuldenbericht 2018: Deutschland sollte sich für Entlastung des Globalen Südens einsetzen

Gut dürfte den Menschen hierzulande noch die globale Finanzkrise in Erinnerung sein, die 2007 Ihren Anfang nahm und 2009 für Europa in die Eurokrise mündete. In ihrem Verlauf wurde viel …
 Die Iguazu-Wasserfälle liegen auf dem sogenannten Guarani Aquifer, einer der größten Grundwasservorkommen der Welt | Bild (Ausschnitt): © Linda De Volder [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Watergrabbing: Nestlé & Co. wollen Süßwasserreservoir in Südamerika privatisieren

In Südamerika soll es Bestrebungen von international agierenden Konzernen geben, das Guaraní-Aquifer, das zweitgrößte Grundwasserreservoir der Welt, zu privatisieren. Der brasilianischen Zeitung  Correio do Brasil zufolge haben sich erst kürzlich …
 Die Menschheit hat laut Schätzungen bisher mehr als acht Millionen Tonnen Plastik produziert | Bild (Ausschnitt): © Paolo Margari [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

China beschränkt Import von Plastikmüll – Entwicklungsländer rücken in den Fokus

Jahrzehntelang haben Industrieländer ihren Kunststoffmüll nach China exportiert. Doch seit dem 1. Januar 2018 hat die chinesische Regierung den Import von Plastikmüll stark eingeschränkt. Die strikten Importbeschränkungen beeinträchtigen vor allem …
 In der Türkei werden rund 3,4 Millionen syrischen Flüchtlinge beheimatet | Bild (Ausschnitt): © Andreas H. Landl [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Armutszeugnis für Europa: 85 Prozent der Geflüchteten leben in Entwicklungsländern

Die Türkei wird aktuell zwar für viele politische Handlungen kritisiert, eines wird international jedoch nicht in Frage gestellt: die Flüchtlingspolitik. Weltweit nimmt das Land die meisten Geflüchteten auf, darunter vor …
 Amerikanische Soldaten der Luftwaffe verlassen den Irak in Richtung Heimat. Bleiben oder Gehen - Diese Entscheidung hängt auch von den Wahlen im Irak im Mai ab. | Bild (Ausschnitt): © DVIDSHUB [CC BY 2.0] - flickr

Fragwürdiger Einsatz im Irak: Neue Bundeswehrmission könnte Konflikte im Land verschärfen

Das Bundeskabinett stimmte gestern für eine neue Mission der Bundeswehr im Irak. Zukünftig sollen auch Teile der irakischen Armee durch deutsche Bundeswehrsoldaten ausgebildet werden. Die Ausbildung der Peschmerga-Kämpfer im Nordirak …
 Viele Malinesen finden Zuflucht im Nachbarsstaat Burkina Faso | Bild (Ausschnitt): © Oxfam International [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Europäische Nachfrage nach Drogen trägt zur Destabilisierung Malis bei

Noch vor circa zehn Jahren galt Mali als das afrikanische Musterbeispiel einer relativ stabilen Demokratie. Doch nach dem Militärputsch im Jahr 2012 brach das Staatswesen zusammen. Mittlerweile gilt das westafrikanische …
IDPs in Donbas Winter 2017 UNHCR: mittlerweile 1,85 Millionen Binnenvertriebenen in der Ukraine | Bild (Ausschnitt): © Roberto Maldeno [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Der verschleppte Krieg in der Ostukraine: Europas vergessene Flüchtlinge

Während die EU-Mitgliedstaaten nach wie vor darüber streiten, wie mit den Bürgerkriegsflüchtlingen aus dem Nahen Osten umgegangen werden soll, scheint die Situation in der Ostukraine für die Mächtigen, aber …
Several barrels of toxic waste at the dump In Somalia haben die illegalen Giftmüllablagerungen schwerwiegende Folgen für Mensch und Umwelt. Symbolbild | Bild (Ausschnitt): © Svedoliver - Dreamstime.com

Wie die Industriestaaten Somalia als Giftmüllhalde benutzen

Vor den Küsten Somalias wird seit den achtziger Jahren giftiger und radioaktiver Müll im Meer versenkt. Unzählige Schiffe mit kontaminierter Fracht wurden entweder im Golf von Aden versenkt oder an …
Trump Speech Führende Staatenlenker grenzen laut Amnesty Minderheiten aus | Bild (Ausschnitt): © Michael Vadon [CC BY 2.0] - Flickr

Wie Worte den Weg für Gewalt gegen Minderheiten ebnen

Amnesty International, die weltgrößte Menschenrechtsorganisation, verurteilt in ihrem vor Kurzem veröffentlichten Jahresbericht die um sich greifende Rhetorik des Hasses. Rund um den Globus hat die populistische Agitation gegen Minderheiten und …
Habub Sudan Sand- und Staubstürme häufen sich im Nahen Osten und könnten die Lebensumstände der Bewohner der Region deutlich verschlechtern. | Bild (Ausschnitt): © UNAMID [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Sand- und Staubstürme könnten Teile des Nahen Ostens unbewohnbar machen

Im September 2015 wurde in weiten Teilen des Nahen Ostens der Tag für einige Stunden zur Nacht. Das Sonnenlicht verschwand hinter einer riesigen Wolke aus Staub und Sand, die vom …
 Im Bürgerkriegsland Jemen leidet vor allem die Bevölkerung an den Folgen der Zerstörungen. Durch die Cholera-Epidemie hat sich die humanitäre Lage stark verschlimmert | Bild (Ausschnitt): © Oxfam International [CC BY NC ND 2.0] - Flickr

Cholera-Ausbruch im Jemen: Einmischung Saudi-Arabiens verschlimmert die Lage

Die Cholera-Epidemie im Jemen ist der größte je erfasste Ausbruch der Krankheit weltweit. Der Bürgerkrieg und der humanitäre Notstand erschweren dabei den Kampf gegen die Infektionskrankheit. Im vergangenen Jahr haben …
 In den letzten 25 Jahren haben die Gletscher in Peru 22 Prozent ihrer Substanz verloren | Bild (Ausschnitt): © Inyucho [CC BY 2.0] - Flickr

Klage gegen RWE wegen Gletscherschmelze in Peru

Die Anden auf der Westseite des südamerikanischen Kontinents zählen nicht nur zu den ältesten Gebirgszügen, sie dienen den angrenzenden Ländern auch als Wasserspeicher und Wasserversorger. Im Zuge des Klimawandels schwinden …
 Flüchtende aus Libyen stehen in einem tunesischen Durchgangslager für Essen an | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Wie der Sturz Muammar al-Gaddafis durch die NATO eine humanitäre Katastrophe auslöste

Libyen ist bekannt als Haupttransitland für Flüchtlinge aus Afrika, die sich auf eine lebensgefährliche Überfahrt nach Europa begeben und war 2011 Schauplatz eines Krieges, infolgedessen mehrere 100 000 Menschen fliehen …
 Auf dem Bild ist ein israelischer Kampfjet während einer Show in Großbritannien zu sehen. | Bild (Ausschnitt): © Peter Mulligan [CC BY 2.0] - Flickr

Israel bombardiert Erzfeind Hisbollah auf syrischem Boden

In Syrien wurde vor wenigen Tagen ein Munitionslager der libanesischen Schiitenmiliz Hisbollah mit Bomben attackiert. Die syrische Regierung beschuldigt die israelische Armee des Angriffes. Diese äußert sich nicht zu den …
 Weltweit sind bereits geschätze 20 Millionen Menschen vor dem Klimawandel geflohen | Bild (Ausschnitt): © Nattu [CC BY 2.0] - Flickr

Gute Klimapolitik kann zu Wirtschaftswachstum führen

Gute Klimapolitik kann zu Wirtschaftswachstum führen – das belegt die Studie „Capital beats coal: how collecting the climate rent increases aggregate investment“ von den Ökonomen Jan Siegmeier, Linus Mattauch und …
 | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Südsudan: Lage spitzt sich zu – mehr Menschen denn je auf der Flucht

Die humanitäre Situation im Südsudan verschärft sich. Aufgrund der brutalen Gewalt innerhalb der letzten Jahre sind 2 Millionen Südsudanesen Vertriebene im eigenen Land, insgesamt sind 4,5 Millionen Menschen entwurzelt – …
 Ein Flüchtlingslager im Norden Jordaniens | Bild (Ausschnitt): © Heinrich-Böll-Stiftung [CC BY-SA 2.0] - Flickr

Industriestaaten wälzen Verantwortung für Geflüchtete auf Entwicklungsländer ab

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht heute ein jordanisches Flüchtlingscamp, in dem um die 30.000 syrische Geflüchtete leben. Der Anlass: Steinmeier vertritt eine klare Meinung bezüglich der Fluchtgründe. Er fordert eine Unterscheidung …
deutsches G3-Gewehr Das Sturmgewehr G3 des deutschen Herstellers Heckler & Koch fand bereits 2015 im Jemenkrieg Verwendung. Seit 2008 darf Saudi Arabien die Waffe in Lizenz produzieren und wird aus Deutschland mit den Bauteilen versorgt. Um die weitere Verwendung kümmert sich die Bundesregierung nicht | Bild (Ausschnitt): © Aidschent2 [gemeinfrei] - Wikimedia Commons

Deutschland entscheidet sich gegen Unterstützung von Jemenkrieg und stoppt Rüstungsexport

Im Jemen spielt sich die derzeit größte humanitäre Katastrophe der Welt ab. Seit 2014 bekriegen sich die Regierung und die Rebellen der Huthi – tausende Menschen sind dabei bisher ums …
 | Bild (Ausschnitt): © Oxfam International [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Steuerumgehung und -hinterziehung: Superreiche enthalten Entwicklungsländern Milliardenbeträge vor

„Reward Work, not Wealth“. Der vor kurzem von der Entwicklungsorganisation Oxfam veröffentlichte Bericht sorgt für Aufruhr. Oxfam illustriert die globale Ungleichheit. Die Zahlen sind erschreckend – so groß war die …
 Symbolbild: Slavadorianische Frau flüchtete mit Kind vor drohender Gewalt | Bild (Ausschnitt): © Moody College of Communication [CC BY-SA 2.0] - Flickr

Europäer unterstützen durch Drogenkonsum MS-13 – tausende Salvadorianer werden in Flucht getrieben

El Salvador gilt als weltweit gefährlichstes Land. Auch die USA ist der Meinung, dass eine Einreise in den mittelamerikanischen Staat mit erheblichen Gefahren verbunden ist. Die Regierung verhängt wegen Kriminalität …
EU-Handelspolitik Die EU-Handelspolitik, insbesondere in dem Agrar- und Kakaosektor, nimmt Menschen ihre Existenzgrundlage weg. | Bild (Ausschnitt): © DFID - UK Department for International Development [CC BY 2.0] - Flickr

EU-Handelspolitik im Agrar- und Kakaosektor raubt Menschen ein existenzsicherndes Einkommen und ihre Gesundheit

In Berlin beginnt heute die „Internationale Grüne Woche“, die bis zum 28. Januar 2018 stattfindet. Auf dieser international wichtigsten Messe für Ernährungswirtschaft, Landwirtschaft und Gartenbau werden landwirtschaftliche Erzeugnisse von Herstellern …
 Auf dem Weg durch die Sahara sterben Schätzungen zufolge doppelt so viele Menschen wie auf dem Mittelmeer | Bild (Ausschnitt): © YXO [CC BY-ND 2.0] - Flickr

Todesfalle Sahara – Auf dem Weg durch die Wüste gibt es vermutlich noch mehr Tote als auf dem Mittelmeer

Die Trans-Sahara-Migration ist ein uraltes Phänomen, das nur im Kontext der eng verflochtenen kulturellen, geographischen und wirtschaftlichen Gegebenheiten der Sahara-Sahel-Region verstanden werden kann. Um mit den unmenschlichen klimatischen Bedingungen der …
 Viele Kleinbauern in Afrika können mit den billigen Produkten aus Europa nicht mithalten. | Bild (Ausschnitt): © IFPRI -IMAGES [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

David gegen Goliath: Billige Lebensmittelimporte aus der EU treiben afrikanische Kleinbauern in den Ruin

Am 20. Januar soll in Berlin die 8. „Wir haben es satt!“-Demonstration stattfinden. Tausende wollen dabei gegen die aktuelle Agrarpolitik der EU protestieren, denn an diesem Wochenende lädt das Bundesministerium …
 Die ehemalige Hohe Vertreterin der EU Catherine Ashton schüttelt dem südsudanesischen Präsidenten Salva Kiir Mayardit die Hand. Ihm werden schwere Menschrechtsverletzungen vorgeworfen. | Bild (Ausschnitt): © European External Action Service [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Doppelmoral: EU unterstützt Sudan und Eritrea

Die israelische Regierung plant die Abschiebung tausender afrikanischer  Asylbewerber. Die Zahl der Einwanderer soll drastisch verringert werden. Der israelische Premierminister Netanjahu lobt die Vorgehensweise. Zuwanderern soll die Wahl gelassen werden: …
Bangladesch Bangladesch Überschwemmung | Bild (Ausschnitt): © World Bank Photo Collection [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Bangladesch – Klimawandel könnte zu Millionen von Flüchtlingen führen

Bangladesch liegt direkt an der Mündung des weltgrößten Flussdeltas, wo die Flüsse Brahmaputra, Ganges und Meghna in die Bucht von Bengalen fließen. Zudem liegt fast ein Viertel des Landes nur …
Frauen in Bagram, Afghanistan In einem Bericht aus dem Jahr 2016 nannte die unabhängige Menschenrechtskommission der afghanischen Regierung „Jungfräulichkeitstests“ eine Form des sexuellen Übergriffs, die abgeschafft werden sollte. | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Neue Studie von CARE: Frauen auf der Flucht

Die Hilfsorganisation Care zeigt in ihrer neuen Studie mit dem Titel: „Left behind: How the world is failing women and girls on refugee family reunion“ massive Lücken im Schutz von …
DR Kongo Protest In den vergangenen Monaten wurden Proteste der Opposition in der DR Kongo häufig brutal von Sicherheitskräften niedergeschlagen. | Bild (Ausschnitt): © Jelena Prtoric [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

DR Kongo: Brutale Militäreinsätze halten Präsident Kabila an der Macht

Vor einem Jahr am 19.12.2016 hätte der kongolesische Präsident Kabila sein Amt niederlegen müssen. An diesem Tag ist seine zweite Amtszeit als Staatschef der Demokratischen Republik Kongo abgelaufen. Doch seine …
Getreidepreisspekulation NGOs gehen davon aus, dass die Nahrungsmittelpreiskrise 2007 - 2008 von Getreidepreisspekulationen ausgelöst wurde. | Bild (Ausschnitt): © Falk Lademann [CC BY 2.0] - Flickr

Nahrungsmittelspekulationen sind für Lebensmittelpreiskrisen mitverantwortlich

„Nichts ist so entwürdigend wie Hunger, besonders, wenn er von Menschenhand verursacht ist.“ Das sagte der frühere UN-Generalsekretär Ban Ki-moon im Jahr 2008, dem zweiten und letzten Jahr der weltweiten …
Deutsche Kleinwaffen Die deutschen Rüstungsexporte von Kleinwaffen haben weltweit dramatisch zugenommen. | Bild (Ausschnitt): © DVIDSHUB [CC BY 2.0] - Flickr

NGOs fordern restriktiveren Export von Kleinwaffen

Die Organisation „Gemeinsame Konferenz Kirche und Entwicklung“ (GKKE), die Brot für die Welt angehört, ist vor Kurzem in ihrem neu veröffentlichten Bericht zu dem ernüchternden Ergebnis gekommen, dass deutsche Rüstungsexporte …
Südsudan Über zwei Millionen Menschen sind bereits aus dem Südsudan geflohen. | Bild (Ausschnitt): © European Commission DG ECHO [CC BY-ND 2.0] - Flickr

Hungerkatastrophe im Südsudan könnte sich wieder verschärfen

Das Hilfswerk Malteser International warnt vor einer  Verschlimmerung der Hungerkriese im Südsudan. „Wenn die Weltgemeinschaft nicht Nothilfe leistet, wird es zu einer noch größeren Hungerkatastrophe kommen. Schätzungen des Frühwarnsystems für …
Flüchtlinge Libyen In Libyen kommen Flüchtlinge mit Misshandlung, Ausbeutung, Prostitution und Folter in Kontakt. | Bild (Ausschnitt): © Magharebia [CC BY 2.0] - Flickr

Amnesty International: EU-Staaten mitverantwortlich für Folter, Ausbeutung und Misshandlung von Flüchtlingen in Libyen

In ihrem heute veröffentlichten Bericht wirft Amnesty International der EU vor, bei der Ausbeutung, Misshandlung und Folter von Flüchtlingen in Libyen mitverantwortlich zu sein. Laut der Menschenrechtsorganisation werden mithilfe der …
 Die weltweiten Verkäufe von Waffen stiegen 2016 zum ersten Mal seit fünf Jahren wieder an. | Bild (Ausschnitt): © (c) Humankg - Dreamstime

SIPRI: Waffenhandel nimmt weltweit zu

Im Jahr 2016 stiegen die weltweiten Waffenverkäufe zum ersten Mal seit fünf Jahren wieder an. Das geht auf eine Studie des Stockholmer Friedensforschungsinstitut SIPRI zurück. Die 100 größten Waffen- und …
Jerusalem, Israel Die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels werde vom US-Präsidenten sowohl „historisch“ als auch „modern“ als „Anerkennung der Realität“ gesehen, so der Regierungsvertreter. | Bild (Ausschnitt): © Dan [CC BY-SA 2.0] - Flickr

Die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels könnte den Nahen Osten in eine neue Katastrophe stürzen

Viele internationale Beobachter schauen derzeit besorgt nach Washington. Am heutigen Mittwoch könnte es dort zu einem politischen Erdbeben kommen. Eines, welches den Nahen Osten massiv destabilisieren würde. Laut übereinstimmenden Medienberichten …
Familie auf Roller in Afghanistan Amnesty International kritisiert das Vorgehen in Europa scharf. Die Menschenrechtsorganisation schreibt, dass im vergangenen Jahr so viele Zivilisten in Afghanistan verletzt und getötet wurden wie seit 2009 nicht mehr. | Bild (Ausschnitt): © DVIDSHUB [CC BY 2.0] - Flickr

Afghanistan: Wie Menschen zunächst aus der Heimat vertrieben und dann zur Rückkehr gezwungen werden

Afghanistan ist ein Land mit einer komplexen Migrationsgeschichte. Nach Syrien ist es die Nation, aus welcher die meisten Menschen fliehen – im Jahr 2016 waren es 2,5 Millionen – und …
Markt in Afrika Die Märkte Afrikas werden dank unfairer Freihandelsabkommen von billigen Produkten aus Europa überschwemmt. | Bild (Ausschnitt): © Skip Russell [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

EU-Afrika-Gipfel: Die unfaire Handelspolitik Europas

„Der EU-Afrika-Gipfel muss neue Schwerpunkte zum Ausbau der Beziehungen zwischen beiden Kontinenten setzen“, sagte Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) vergangenen Dienstag in Berlin. Gestern begann in Abidjan in der Elfenbeinküste …
Sudanesischer präsident Der sudanesische Staatspräsident Omar Hassan al-Bashir: Er erscheint zum Gipfel-Treffen, obwohl er derzeit vom internationalen Strafgerichtshof wegen Völkermord per Haftbefehl gesucht wird. | Bild (Ausschnitt): © Al Jazeera English [CC BY-SA 2.0] - Flickr

EU-Afrika-Politik schürt Sklaverei und Vertreibung

Die Europäische Union ist bekannt für ihre Abschottungsstrategie in Bezug auf die Flüchtlingskrise. Die Versprechen der EU, Afrika mit ihren entwicklungspolitischen Programmen wieder auf Vordermann zu bringen, scheitern. Denn …
 | Bild (Ausschnitt): © Ira Gelb [CC BY-ND 2.0] - Flickr

Europa schließt die Grenzen und Libyen wird zur Drehscheibe für Menschenhandel

Dieses Jahr wurde ein Video an CNN übergeben, das zeigt, wie in Libyen Flüchtlinge aus anderen afrikanischen Ländern in die moderne Sklaverei verkauft werden. Die Reporter von CNN haben daraufhin …
Nigeria Armug In Nigeria lebt mehr als die Hälfte der Bevölkerung unter der Armutsgrenze | Bild (Ausschnitt): © World Bank Photo Collection [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Prekäre Wirtschaftslage stärkt Boko Haram in Nigeria

In Nigeria kamen am vergangen Dienstagmorgen bei einem Selbstmordanschlag mindestens 50 Menschen ums Leben. Der mutmaßliche Attentäter war ein Teenager. Hinter dem Anschlag steckt vermutlich die islamistische Terrororganisation Boko Haram. …
Mugabe Der 93-Jährige Robert Mugabe herrschte fast vier Jahrzehnte in Simbabwe. Nun legte er auf Drängen seiner Parteikollegen sein Amt nieder. | Bild (Ausschnitt): © a-birdie [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Rücktritt: Wie Robert Mugabe Simbabwe in den Ruin wirtschaftete

In den vergangenen Tagen geschah etwas Unerwartetes in Simbabwes Hauptstadt Harare. Letzte Woche wurde der 93-Jährige Präsident Mugabe vom Militär unter Hausarrest gestellt. Gestern Abend gab er seinen Rücktritt bekannt. …
Steuerparadies Steueroase | Bild (Ausschnitt): © Mrs eNil [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Wenn deutsche Entwicklungshilfe in Steueroasen landet

Superreiche und multinationale Unternehmen nutzen Steueroasen zur legalen Steuervermeidung. Was durch die Paradise Papers einmal mehr ans Licht kam ist im Grunde schon seit Jahren bekannt, wenn auch das Ausmaß …
Kakaoarbeiterin Ghana In Ghana sind Millionen von Menschen auf die Einnahmen durch den Kakaoanbau angewiesen | Bild (Ausschnitt): © Francesco Veronesi [CC BY-SA 2.0] - Flickr

Wie sinkende Kakaopreise Ghanas Bevölkerung in die Armut zwingen

„Weder die ganze Welt migriert, noch [wollen] alle Menschen, die migrieren, nach Europa oder Deutschland“, das sind die einleitenden Worte von Friedel Hütz-Adams, dem Autor der Südwindstudie „Nicht jedeR will …
Lebuje Flüchtlingscamp in Uganda Das Lebuje Flüchtlingscamp im Norden Ugandas beherbergt zahlreiche Menschen aus dem Sudan | Bild (Ausschnitt): © US Government [Public Domain] - Wikimedia Commons

Asylpolitik im Vergleich – In Afrika empfängt man Flüchtlinge mit offenen Armen

Während sich Europa, die USA und Australien schon fast vor den Flüchtlingen „fürchten“ und eine eher zurückhaltende und restriktive Asylpolitik praktizieren, die Grenzen geschlossen werden und die Willkommenskultur oft viel …
Huarez, Peru Es wird nun noch viel mehr darum gehen, sich grundsätzlich mit der Frage zu beschäftigen, wie die großen Verursacher des Klimawandels angemessen zur Verantwortung für den Schutz der Opfer gezogen werden können. | Bild (Ausschnitt): © Magda & Maciej [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Kohlekonzerne können nun für die Folgen des Klimawandels mitverantwortlich gemacht werden

In Südamerika schmelzen die Gletscher in  rasantem Tempo. Eine Folge davon ist unter anderem der ansteigende Wasserstand eines Bergsees in den peruanischen Anden. Ein Abbruch des schmelzenden Gletschers über dem …
Filippo Grandi, hoher Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen UN-Flüchtlingskommissar Grandi verweist auf mehrere aktuelle Krisen, wie den Konflikt in Syrien und die Gewalt im Irak, welche zusammen ein Viertel aller Vertriebenen ausmachen. | Bild (Ausschnitt): © UN Geneva [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Sind wir unfähig geworden, Frieden zu vermitteln?

Filippo Grandi, der hohe Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen, hat die internationale Politik aufgefordert, politische Lösungen für die Konflikte in der Welt zu finden. Nur so könnten die Vertriebenen jemals wieder …
Scheinheilige Hilfe Scheinheilige US-Hilfe im Jemen: Die USA und andere westliche Mächte befeuern mit der Unterstützung Saudi-Arabiens den Konflikt. | Bild (Ausschnitt): © USAID U.S. Agency for International Development [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Bürgerkrieg im Jemen: Saudi-Arabiens Grenzschließung führt zur Hungersnot

Im Jemen herrschen derzeit katastrophale Zustände. Im Süden der arabischen Halbinsel wütet seit 2014 ein Bürgerkrieg, der sich inzwischen zu einem schiitischen und sunnitischen Stellvertreterkrieg der beiden Schutzmächte Saudi-Arabien und …
Kiribati An Kiribatis Küsten werden zum Schutz vor den Fluten Mangroven geflanzt | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

UN-Klimakonferenz: Südseeinseln versinken im Pazifik

Vergangenen Montag begann in Bonn die 23. UN-Weltklimakonferenz – Gastgeber ist die Republik Fidschi. Der Inselstaat gehört zu den Ländern, die bereits jetzt die Folgen des Klimawandels Tag für Tag …
Mönche mit Atemmasken zum Schutz vor Smog Wenn ein Arzt uns sagt, dass wir besser auf unsere Gesundheit achten müssen, machen wir das, und es ist wichtig, dass die Regierungen das Gleiche tun. | Bild (Ausschnitt): © Oscar Ocelotl Aguirre [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Asien und Afrika: Menschen werden durch den Klimawandel krank

Aedes aegypti ist einer der Gewinner der Erderwärmung. Die Stechmücke ist vor allem in subtropischen und tropischen Regionen zu finden. Dank der steigenden Temperaturen weltweit kann sie sich jedoch mehr …
Syrisches Flüchtlingscamp Ein syrisches Flüchtlingscamp in Erbil im Nordirak: Der jetzige Konflikt könnte eine neue Fluchtwelle nach Europa auslösen. | Bild (Ausschnitt): © Mustafa Khayat [CC BY-ND 2.0] - Flickr

Erneuter Bürgerkrieg im Nordirak könnte große Fluchtbewegung nach Europa entfesseln

Nach dem Unabhängigkeitsreferendum der nordirakischen Kurden am 25. September 2017, bei dem eine überwältigende Mehrheit sich für eine Abspaltung vom Irak entschieden hatte, droht ein neuer Bürgerkrieg im Nordirak zu …
Im Schatten des Krieges Seit seinem Ausbruch im Dezember 2013 hat der Bürgerkrieg im jüngsten Land der Welt bereits mehr als 50 000 Tote gefordert. | Bild (Ausschnitt): © Steve Evans [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Südsudan: Keine Hoffnung auf Frieden

Frieden. Das war die Hoffnung der Menschen nach 40 Jahren Krieg. Als die Bevölkerung des Südsudans im Jahr 2011 in einem Referendum für die Unabhängigkeit vom Sudan stimmte, jubelte die …
Sonnenblumenfeld Die zuerst sehr optimistischen Annahmen über die Nachhaltigkeit von Agro-Kraftstoffen mussten in den letzten Jahren immer weiter korrigiert werden. | Bild (Ausschnitt): © Anthony Doudt [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Agro-Kraftstoffe: Segen oder Fluch?

Zehn Prozent Agrosprit im Tank bis 2020 – so lautet die bisherige Zielvorgabe der EU-Kommission. Fraglich ist jedoch, ob es dabei bleibt. Agro-Treibstoffe, auch Biotreibstoffe genannt, sind flüssige oder …
Afrikanische Frau Rund 214 Millionen Frauen können nicht verhüten und 89 Millionen Babys werden pro Jahr ungewollt zur Welt gebracht. | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Bevölkerungswachstum in Afrika: Eine Zeitbombe

Der am Dienstag veröffentlichte UNFPA-Weltbevölkerungsbericht, „Gespaltene Welt – Reproduktive Gesundheit und Rechte in Zeiten der Ungleichheit“, veranschaulicht die wesentlichen Punkte des Bevölkerungswachstums als Fluchtursache in Entwicklungsländern. Dabei wird auch …
Klassenzimmer in Nigeria Millionen Kinder, die unterernährt oder krank sind, die aus ärmsten Familien stammen und neben der Schule hart arbeiten müssen, haben von Anfang an schlechte Lernchancen. | Bild (Ausschnitt): © Fizzr [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Weltweit können 617 Millionen Kinder weder lesen noch schreiben

„Bildung überwindet Armut“ – so lautet das Motto der österreichischen Hilfsorganisation Jugend Eine Welt. Anlässlich des Weltarmutstages weist die Organisation auf den neu veröffentlichten World Development Report der Weltbank und …
Kinder, die auf die Erlaubnis warten, die verschütteten Körner von World Food Program-Flugzeugen in der Drop-Zone in der Nähe von Thiekthou sammeln zu können. Kinder, die auf die Erlaubnis warten, die verschütteten Körner von World Food Program-Flugzeugen in der Drop-Zone in der Nähe von Thiekthou, Sudan, sammeln zu können. | Bild (Ausschnitt): © Eskinder Debebe, United Nations [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Kritik zum aktuellen Welternährungstag und zur Weltbank-Tagung

Am Welternährungstag, dem 16.10.2017, standen primär die Themen Gewalt und Konflikte im Vordergrund. Der Exekutivdirektor des UN World Food Programme (WFP), David Beasley, bestätigt, dass sich in etwa 60 Prozent …
Entwicklungshilfe Was taugen die deutschen Entwicklungshilfekonzepte für Afrika? - wenig | Bild (Ausschnitt): © DFID - Department for International Development [CC BY 2.0] - Flickr

Warum deutsche Entwicklungskonzepte mit Afrika Augenwischerei sind

In vielerlei Hinsicht kann man die derzeitige Entwicklungspolitik der Bundesregierung als eine bloße Symptombekämpfung bezeichnen. Insbesondere in Anbetracht der Tatsache, dass viele westliche Industrienationen den afrikanischen Kontinent durch ihre Wirtschaftsweise …
Test eines Kindes auf Unterernährung Ein Kind wird auf Zeichen von Unterernährung getestet in Nigeria, März 2011. | Bild (Ausschnitt): © Jane Miller/DFID [CC BY-SA 2.0] - Wikimedia Commons

52 Länder in ernster Situation – Welthunger-Index Oktober 2017

Der Bericht zum Welthunger-Index, kurz WHI, wurde zum zwölften Mal im Oktober 2017 in einer Zusammenarbeit von der Welthungerhilfe, dem IFPRI (International Food Policy Research Institute) und Concern …
Libyen Die Flüchtlinge in Libyen werden auf eine sehr entwürdigende Art und Weise behandelt. | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

EU: Kooperation mit Libyen verschärft Fluchtursachen

In der neuen Studie „Beyond `Fortress Europe´ – Principles for a human migration policy“ von der Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam werden die starken Missstände der EU-Migrationspolitik in die Öffentlichkeit …
Fischbestand Die gambischen Fischerboote bleiben wegen dem mangelnden Fischbestand an Land. | Bild (Ausschnitt): © tjabeljan [CC BY 2.0] - Flickr

Gambia: Ausbeutung durch EU-Fischfang bei gleichzeitiger EU-Hilfe – Die Geber-Falle

In Gambia herrscht seit letztem Jahr nach der Wahl des neuen Präsidenten Adama Barrow und der Vertreibung des Diktators Yahya Jammeh ein großer Wandel. Denn der Staat könnte dadurch endlich …
US-Truppen in Somalia US-Truppen verwickeln sich in lokale Konflikte in Somalia, mit tödlichen Folgen für die Zivilbevölkerung. | Bild (Ausschnitt): © Expert Infantry [CC BY 2.0] - Flickr

USA: Der historische Tiefpunkt der „Obergrenze“ – Eine Frage der Mitverantwortung

Die USA mit ihrem neuen Präsidenten Donald Trump geraten immer wieder in die Schlagzeilen – sei es bei der Beleidigung der afroamerikanischen NFL-Spieler bei einem NFL-Hymnenstreit oder dem Schlagabtausch zwischen …
 Der Müllberg der Welt wächst jährlich immer weiter an. | Bild (Ausschnitt): © Bo Eide [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

150 Millionen Tonnen: Die Plastikflut in unseren Meeren

Im Jahr 2050 könnten dreimal mehr Plastikteile im Meer schwimmen als Fische. Ein Ort, an dem man die Auswirkungen von Plastikmüll heute schon drastisch erkennen kann, sind die Strände der …
Dürreperiode Die derzeitige Dürreperiode stellt vor allem für die Menschen in Ostafrika eine existentielle Bedrohung dar. | Bild (Ausschnitt): © DFID - UK Department for International Development [CC BY 2.0] - Flickr

UN-Alarm: 838 Millionen Menschen im Jahr 2017 von Hungerkrisen betroffen

In einem neuen Bericht von insgesamt fünf UN- und Hilfsorganisationen, der am 15.09.2017 von der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAOUN) veröffentlicht wurde, tritt eine besorgniserregende Entwicklung zutage: Ein …
Dreamer Pro-DACA-Demonstration in Los Angeles | Bild (Ausschnitt): © Molly Adams [CC BY 2.0] - Flickr

Ausgeträumt? Trump möchte Dreamer-Programm beenden

Sie werden Dreamer genannt. Sie träumen von der Zukunft, einer besseren, erfolgreichen Zukunft. Von gut bezahlten Jobs und einem unbehelligten Leben mit der Familie. Die Rede ist von illegalen Einwanderern, …
König Mohammed VI von Marokko. Mohammed VI | Bild (Ausschnitt): © State Department photo [Public domain] - Wikimedia Commons

Proteste in Marokko: Die Berber-Region begehrt auf

Im Norden Marokkos kommt es seit letztem November immer wieder zu Protesten gegen die Sozialpolitik des marokkanischen Königshauses. Die Region rund um die Küstenstadt Al-Hoceima, in der überwiegend Berber, die …
Der Wasserhahn wird zugedreht. Afrika wird von der Wasserversorgung ausgeschlossen. | Bild (Ausschnitt): © OE3BLS [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Wie die Privatisierung des Süßwassers Afrika den Wasserhahn zudreht

In Äthiopien herrscht schon seit langer Zeit eine starke Dürreperiode. Entsprechend leiden mehr als 10 Millionen Menschen, darunter 5,65 Millionen Kinder. Afrika steht generell in der Trinkwasserversorgung nicht gut da. …
Flüchtlingslager Banki IDP, Nigeria Das Banki IDP Camp im Nordosten Nigerias beherbergt zahlreiche Menschen, die der Gewalt Boko Harams entfliehen wollen. | Bild (Ausschnitt): © Utenriksdepartementet UD [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr.com

Nigeria: Boko Haram, Flüchtlinge und Menschenhandel

Der interne Konflikt zwischen nigerianischen Regierungstruppen und der Boko Haram erlangte im Frühjahr 2014 große internationale Medienaufmerksamkeit, als 276 Mädchen aus einer Schule entführt wurden. Bis heute fehlt jede Spur …
DR Kongo Der Konflikt im Kongo spitzt sich zu und alle schauen weg. | Bild (Ausschnitt): © Weiron Photo [CC BY-ND 2.0] - Flickr

Unsere Nachfrage nach Mineralien befeuert Konflikte im Kongo

Schätzungen der Uno gehen wegen der andauernden Gewalt in der DRK Kongo von 7,7 Millionen Menschen aus, die vom Hunger betroffen sind. Diese Menschen benötigen dringend Nahrungsmittelhilfe. Das teilten das …
Ein Fluechtlingscamp im Tschad. Ein Fluechtlingscamp im Tschad. | Bild (Ausschnitt): © Mark Knobil [CC BY 2.0] - wikimedia commons

EU-Migrationskooperation mit Afrika: Grenzen dicht um jeden Preis

Die Europäische Union hat eine neue Strategie gefunden, wie sie die Zahl der Flüchtlinge, die über das Mittelmeer nach Europa kommen, senken kann. Für dieses Ziel schreckt die EU nicht …
Proteste in Venezuela Proteste in Venezuela | Bild (Ausschnitt): © MARQUINAM [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Venezuela rutscht in die Diktatur ab und die ganze Welt schaut zu

Schon am 12. Februar 2014 bahnte sich die Krise in Venezuela an, als es bei landesweiten Studentenprotesten die ersten Toten gab. An diesem Abend landete auch ich in Caracas und …
 | Bild (Ausschnitt): © Brainbitch [CC BY-NC 2.0] - flickr

Flüchtlingsgipfel: Abkehr von den Menschenrechten?

Am vergangenen Montag, den 28.8. 2017 trafen in Paris die Regierungschefs Deutschlands, Frankreichs, Spaniens, Italiens mit Vertretern aus Niger, Tschad und Libyen sowie mit der EU-Außenbeauftragten zusammen, um über …
Sigmar Gabriel Außenminister Sigmar Gabriel besuchte letzten Donnerstag den südsudanesischen Staatspräsidenten Kiir. | Bild (Ausschnitt): © SPD Schleswig-Holstein [CC BY 2.0] - Flickr

Gabriels Besuch im Südsudan setzt falsche Signale

Letzte Woche besuchte Außenminister Sigmar Gabriel den Südsudan, um sich ein Bild von der Lage im kriegsgebeutelten Land zu verschaffen. Laut der Südsudan-Expertin Marina Peter, Beraterin für „Brot …
Zentralafrikanische Flüchtlinge am Flughafen von Bangui Zentralafrikaner in einem Flüchtlingslager der Hauptstadt Bangui um sich vor Gewalt und Zerstörung ihres Landes zu schützen | Bild (Ausschnitt): © U.S. Air Force [Public Domain] - Wikimedia Commons

UNO warnt vor Völkermord in Zentralafrikanischer Republik

Wenn man Sie nach dem ärmsten Land der Welt fragt, würden Sie spontan an die Zentralafrikanische Republik denken? Platz 188, der letzte Platz, das ist der Rang, den die ZAR …
Flüchtlinge in Libyen Viele Flüchtlinge und Migranten stranden auf ihrem Weg in Libyen. Dort erwartet sie allerdings oft eine Menschenunwürdige Behandlung. | Bild (Ausschnitt): © European Commission DG ECHO [CC BY-ND 2.0] - Flickr

Trotz Menschenrechtsverletzungen – EU möchte Flüchtlinge in Libyen festsetzen

Immer wieder kommt es zu Forderungen, Migranten und Flüchtlinge bereits in Libyen zu stoppen. Im Zuge dessen sollen neben einem italienischen Marineeinsatz vor der libyschen Küste NGO’s, die Rettungsaktionen …
Südsudanesische Flüchtlinge in Uganda Über 1,8 Millionen Südsudanesen sind seit dem Bürgerkrieg aus ihrer Heimat geflohen. | Bild (Ausschnitt): © European Commission DG ECHO [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Fast eine Million südsudanesische Flüchtlinge in Uganda

Uganda bietet derzeit Unterschlupf für fast eine Million südsudanesische Flüchtlinge. Sie fliehen vor einem nun vier Jahre andauernden Bürgerkrieg und der damit verbundenen Gewalt in ihrer Heimat, der jüngsten Nation …
Libyen Die libysche Stadt Misrata wurde während des Bürgerkriegs schwer beschädigt. | Bild (Ausschnitt): © mojomogwai [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Die westliche Politik in Libyen ist stümperhaft, unentschlossen und kriegsfördernd

Am 10. Oktober jährt sich der Tod des ehemaligen libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi zum sechsten Mal. Früher als Symbol der Demokratie und der einkehrenden Ruhe gefeiert, verbindet man nunmehr mit …
EU Sahel Die EU leistet Entwicklungshilfe in der Sahel-Region. | Bild (Ausschnitt): © European Commission DG ECHO [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Die EU nähert sich einer vielversprechenden Entwicklungspolitik in der Sahel-Region an

Afrika spielt in der europäischen Politik seit einiger Zeit eine gewichtige Rolle. Mit der Flüchtlingskrise im Hinterkopf hat es für Politiker oberste Priorität, einen weiteren Massenexodus zu verhindern und die …
Englischer Soldat in Kabul Nach 16 Jahren Bürgerkrieg ist die Lage immer noch unsicher. Die NATO plant die Truppenpräsenz zu erhöhen. | Bild (Ausschnitt): © ResoluteSupportMedia [CC BY 2.0] - Flickr

Wieder zwei Anschläge – Afghanistan kommt nicht zur Ruhe

Bei einem Anschlag mit einer Autobombe in der afghanischen Hauptstadt Kabul gab es mindestens 35 Tote und mehr als 42 teils Schwerverletzte. Tatort war ein zum Großteil von schiitischen Hasara …
Anbauflächen Agrarflächen nach Abholzung des Waldes | Bild (Ausschnitt): © Rod Waddington [CC BY-SA 2.0] - Flickr

Europa – die Nummer Eins beim Landraub

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich auf dem G20-Gipfel in Hamburg vom Modell der klassischen Entwicklungshilfe für Afrika abgewendet. Sie stellte ein neues Instrument der Wirtschaftsförderung vor, welches hauptsächlich auf private …
 | Bild (Ausschnitt): © Brainbitch [CC BY-NC 2.0] - flickr

EU legt Fokus auf Bekämpfung von Schleppern, statt Fluchtursachen anzugehen

In den Sommermonaten herrscht wieder Hochsaison auf dem Mittelmeer. Das Meer ist ruhiger und die Überfahrt von Libyen nach Italien in den prekären Schlauchbooten somit einfacher. Seit Anfang des Jahres …
Genozid in Ruanda 1994 1994 wurden in Ruanda systematisch bis zu 1 Million Menschen abgeschlachtet. | Bild (Ausschnitt): © configmanager [CC BY 2.0] - Flickr

Ruanda: Belgische Kolonialmacht legt Grundstein für Genozid

Am 4. August wird in dem ostafrikanischen Binnenstaat Ruanda ein neuer Präsident gewählt. Diane Shima Rwigara galt bis zu ihrer Disqualifikation als größte Konkurrentin des amtierenden Staatschefs. Sie beanstandet die …
Kampagne gegen den Waffenhandel durch IPPNW (diese Organistaion steht nicht mit uns in Verbindung) Sculptur, die der Bundesregierung im Rahmen der Kampagne

Deutsche Waffenlieferungen in Milliardenhöhe – trotz Jemenkrieg und Katarkrise

Die Bundesregierung hat wieder Waffenexporte in Milliardenhöhe genehmigt. Die Lieferungen sollen unter anderem an Saudi Arabien und Ägypten gehen. Obwohl das Kontrollsystem immer strenger geworden ist, wurden die Lieferungen zugelassen. …
Folgen von Klimawandel und falscher Bodenbearbeitung: Trockenheit reduziert die Ernteerträge | Bild (Ausschnitt): © Hoxuanhuong [All rights reserved] - Dreamstime.com

Senegal – Wo die Wüste das Land verschlingt

Der Senegal gilt schon lange als ein sicheres Herkunftsland, trotzdem haben im Jahr 2015 über 13 000 Senegalesen ihre Heimat verlassen. Die meisten kamen nach Italien, Brasilien oder Deutschland. 1)…
UNICEF Flagge Das Kinderhilfswerk veröffentlichte einen Bericht zu Fluchtursachen von Kindern in West- und Zentralafrika | Bild (Ausschnitt): © Delehaye [CC0 1.0] - Wikimedia Commens

UNICEF fordert G20-Staaten zum Schutz von Kindern auf der Flucht auf

Kurz vor dem G20 Gipfel veröffentlichte UNICEF einen Bericht zu Fluchtursachen von Kindern in West- und Zentralafrika. Insgesamt seien 12 Millionen Menschen in der Region unterwegs – sieben Millionen davon …
Südsudan Unabhängigkeitsfeier Menschen säumen am ersten Unabhängigkeitstag des Südsudan die Straßen der Hauptstadt Juma | Bild (Ausschnitt): © Steve Evans [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Sudans turbulente Kolonialzeit legt Grundstein für heutigen Konflikt

Der seit dem Jahr 2013 schwelende Bürgerkrieg im Südsudan wird von vielen internationalen Akteuren als die größte humanitäre Katastrophe der Gegenwart angesehen. Wer kann, verlässt das ostafrikanische Land, welches vor …
Kubanische Flüchtlinge Viele Kubaner fliehen vor Armut und Verfolgung | Bild (Ausschnitt): © Andrew Smith [CC BY-SA 4.0] - Wikimedia Commons

Kuba: US-Einflussnahme mitverantwortlich für über eine Million Flüchtlinge

Seit der Machtübernahme der kommunistischen Regierung im Jahre 1959 haben über eine Million Kubaner ihr Land verlassen.  Das Hauptziel sind die USA. 2016 sind 56.406 neue kubanische Migranten in den …
Fische auf einem Markt in Somalia Fischfang stellte eine wichtige Einnahmequelle und Nahrungssicherung dar. | Bild (Ausschnitt): © AMISOM Public Information [CC0 1.0] - Flickr

Somalia an der Schwelle zur humanitären Krise – EU-Fischerei trägt Mitverantwortung

In Somalia hat sich die Lage nicht verbessert. Schon seit Monaten warnt die Welthungerhilfe vor einer neuen Dürre – die letzte 2011 hatte 260.000 Opfer gefordert. Trotzdem wurden nicht genug …
Gambias ehemaliger Diktator ruinierte die Wirtschaft Gambias Ex-Präsident Yahya Jammeh trägt Schuld an der hohen Emigrationsrate | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Gambia: EU unterstützte Diktator des wirtschaftlichen Ruins

Kafuta: Ein Dorf im westafrikanischen Land Gambia, die Einwohner feiern die neue demokratische Regierung, die im Januar 2017 auch von Yahya Jammeh, der 22 Jahre lang Präsident in Gambia war, …
Soldat im Kongo | Bild (Ausschnitt): © Boggy - Dreamstime.com

Kongo: Ethnischer Konflikt treibt Menschen zur Flucht

Syrien, Afghanistan und einige nordafrikanische Staaten stehen überwiegend im Fokus der umstrittenen Flüchtlingsdebatte in Deutschland. Unbeachtet und von der Öffentlichkeit kaum registriert, spielt sich jedoch Tausende Kilometer entfernt eine weitaus …
Kohlekraftwerk Medupi in Südafrika Das Kohlekraftwerk Medupi in Südafrika ist gesundheitsschädigend | Bild (Ausschnitt): © JMK [CC BY-SA 3.0 ] - Wikimedia Commons

Deutsche Konzerne verletzen im Ausland grundlegende Menschenrechte – die Bundesregierung könnte es verhindern

Vergangene Woche veröffentlichten Germanwatch und MISEREOR zusammen eine Studie mit dem Namen „Globale Energiewirtschaft und Menschenrechte – Deutsche Unternehmen und Politik auf dem Prüfstand“. Erschreckende Missstände offenbaren sich in den …
Zentralafrikanische Republik- Holztransport Tropenhölzer finanzieren die Rebellen in der Zentralafrikanischen Republik | Bild (Ausschnitt): © JG Collomb [CC BY 2.0] - Wikicommons

Der Fluch der Bodenschätze- Wie Europa den Bürgerkrieg in der Zentralafrikanischen Republik mitfinanziert

Seit 2013 tobt ein blutiger Bürgerkrieg in der Zentralafrikanischen Republik, als die überwiegend muslimischen Seleka- Rebellen den damaligen christlichen Präsidenten stürzten. Obwohl es Anfang 2016 friedliche Neuwahlen gab, brach im …
Flüchtlingslager in Uganda Uganda braucht dringend Hilfe, um die vielen Flüchtlinge versorgen zu können | Bild (Ausschnitt): © Trocaire [CC BY 2.0] - flickr

Ugandas vorbildliche Flüchtlingspolitik wird nicht ausreichend unterstützt – aufgrund der geographischen Lage?

Die Republik Uganda hat ungefähr 40 Millionen Einwohner. Obwohl ein Großteil der Bevölkerung in Armut lebt und die anhaltende Dürre zu erhöhter Mangelernährung führt, nimmt der Staat die meisten Flüchtlinge …
Syrer fliehen über die Grenzen in den Nordirak Syrer fliehen in den Norden des Irak | Bild (Ausschnitt): © Felton Davis [CC BY 2.0] - Flickr

Die Mitschuld des Westens an der globalen Flüchtlingskrise

Der neue Bericht des UNHCR offenbart schreckliches über den Zustand unserer Welt. Nach diesem sind 65,6 Millionen Menschen aus ihrer Heimat vertrieben- so viele wie noch niemals zuvor. Jeden Tag …
Die Kämpfe in Libyen finden kein Ende Libyen hat keine Ruhe. Verschiedene Parteien versuchen gewaltsam ihre Interessen duchzusetzen. | Bild (Ausschnitt): © BRQ Network [CC BY 2.0] - Flickr

Libyen: Sechs Jahre Bürgerkrieg – unterschiedliche Interessen verhindern Frieden

Seit dem Sturz von Machthaber Muammar al Gaddafi im Jahr 2011 ist Libyen nicht zur Ruhe gekommen. Mittlerweile haben sich drei Regierungen gebildet, die von verschiedenen Milizen unterstützt um Einfluss …
Weinendes Kind Mali Kinder in Mali wachsen in einer Umgebung geprägt von Tristesse und Hoffnungslosigkeit auf. | Bild (Ausschnitt): © Geraint Rowland [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Die EU ignoriert im Kampf gegen den Terror in der Sahel-Region die wahren Ursachen und Gründe

Die Sahel-Zone umfasst die fünf Länder Mali, Niger, Tschad, Burkino-Faso und Mauretanien. Diese fünf Staaten gehören schon jetzt zu den ärmsten Ländern der Welt und drohen mehr denn je im …
Der Wassermangel in Ostafrika Der Wassermangel führt zum Viehsterben. | Bild (Ausschnitt): © Oxfam International [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Ostafrika verdurstet – Weltgemeinschaft fehlen der Willen und die Mittel zur Hilfe

In Ostafrika hat es in den letzten fünf Jahren kaum geregnet. In vielen Regionen fordert dies nun seinen Tribut. Die anhaltende Dürre führte zu gewaltigen Einbußen in der landwirtschaftlichen Produktion …
Junge und Mädchen in kenianischer Wüste Junge und Mädchen in einer Wüste In Kenia | Bild (Ausschnitt): © Bread for the World [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Gefährlicher Schritt: Trumps Austritt aus dem Klimaabkommen wird Fluchtursachen verschlimmern

Donald Trump will aus dem Pariser Klimaabkommen austreten. Das hat der US-Präsident in einer Rede bekannt gegeben. Man könnte sagen, dass dieser Schritt seiner „America First“-Rhetorik folgt. Denn wie er …
Landschaft Afrika Landschaft Afrika | Bild (Ausschnitt): © Oxfam East Africa [CC BY 2.0] - Flickr

Der Marshall-Plan: Kann die Vision vom revolutionierten Afrika tatsächlich umgesetzt werden?

2017 ist das Afrika-Jahr in Deutschland. Passend dazu legte Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, seinen „Marshall-Plan“ vor. Es gäbe genug Ressourcen, um alle zu ernähren, die …
Folgen von Klimawandel und falscher Bodenbearbeitung: Trockenheit reduziert die Ernteerträge | Bild (Ausschnitt): © Hoxuanhuong [All rights reserved] - Dreamstime.com

Die Folgen des Klimawandels verschärfen Armut und Hunger

Der gegenwärtige Klimawandel in Asien und Afrika ist bewiesen. Die Temperaturen steigen  auf dem gesamten Kontinent und die Niederschlagsmuster verändern sich. Diese Trends, infolge des von Menschen verursachten Klimawandels, nehmen …
Trockenheit in der Oromia-Region Eine tote Ziege in der trockenen Oromia-Region | Bild (Ausschnitt): © Andrew Heavens [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Uneinigkeit der G7 bei Klimapolitik sorgt für mehr Elend

Von mehreren Standpunkten aus war der G7-Gipfel spannend. Aus politischer Sicht würde interessant werden, wie US-Präsident Donald Trump auf seine Partner reagieren würde. Immer wieder lassen er und sein Team …
Fairtrade-Siegel | Bild (Ausschnitt): © Dave Crosby [CC BY 2.0] - Flickr

Fairtrade schützt Entwicklungsländer vor Großfirmen und sichert die Existenz von Kleinbauern

Nach 25 jährigem Bestehen kann der Verein TransFair ein positives Fazit ziehen. Seit Gründung des Vereins steigen die Umsätze an Fairtrade produzierten und gehandelten Produkten stetig. Das zurückliegende Jahr bildete …
Armut in Mexiko Das Freihandelsabkommen mit der EU könnte Mexiko weiter in die Armut stürzen. | Bild (Ausschnitt): © Giulian Frisoni [CC BY 2.0] - Flickr

Die Freihandelspolitik der EU: Wirtschaft statt Menschenrechte

Die Europäische Union und Mexiko unterzeichneten 1997 ein gemeinsames Handelsabkommen. Es trat 2000 in Kraft und war ursprünglich als Reaktion auf das amerikanisch-mexikanische Abkommen NAFTA gedacht. Die EU trug Sorge, …
Flüchtlingskind in Afghanistan Flüchtlingskind in Afghanistan | Bild (Ausschnitt): © Global Panorama [CC BY-SA 2.0] -

Zahl der minderjährigen Flüchtlinge hat sich verfünffacht

Die 17-jährige Mary wollte eine Zukunft mit Perspektiven. Sie beschloss, Nigeria zu verlassen. Auf ihrer Flucht lernte sie Ben kennen, der ihr versprach, ihr in Europa Arbeit zu verschaffen und …
Isiaya Afewerki, Präsident Eritrea Isiaya Afewerki,der eritreische Präsident. | Bild (Ausschnitt): © Snyderdf - Dreamstime.com

Kooperation mit Diktatoren – Werden so Fluchtursachen bekämpft?

Entwicklungshilfe – Im Allgemeinen versteht man darunter das gemeinsame Bemühen von Industrie- und Entwicklungsländern, die sozioökonomischen Unterschiede, nachhaltig abzubauen. Heutzutage wird der Ausdruck „Hilfe zur Selbsthilfe“ in diesem Kontext immer …
MINUSMA-Soldat bei der Patrouille MINUSMA-Soldat bei der Patrouille in der Nähe von Bamako | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Der Nachlass der Kolonialisierung lässt Mali bis heute leiden

Mali kommt nicht zur Ruhe. Die Kämpfe zwischen der französischen Armee, Tuareg-Rebellen und islamistischen Kämpfern dauern weiter an. Zu Beginn des Jahres machte ein Anschlag den Status des Landes deutlich. …
(c) Sadikgulec | Dreamstime.com Verunreinigtes Wasser | Bild (Ausschnitt): © Sadikgulec - Dreamstime.com

Somalia: Tote Tiere und tote Kinder – Die Opfer des Klimawandels

Ausgetrocknete Landschaften, von Tierkadavern übersät, Brunnen ohne einen Tropfen Wasser, Luft, die so heiß und trocken ist, dass das Atmen schwer fällt – so ist die Lage in Somalia. Das …
Kinder Nicaragua | Bild (Ausschnitt): © Bob [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Klima-Abkommen: US-Austritt könnte schwerwiegende Folgen für Entwicklungsländer haben

In Vorbereitung auf den 23. Klimagipfel, der sich im November in Bonn ereignen wird, finden diese Woche Treffen von etwa 200 Regierungen, Unternehmen und Organisationen statt, um über eine möglichst …
 Medikamente (Generika) | Bild (Ausschnitt): © Wilfredorrh [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr.com

Preise lebensnotwendiger Medikamente werden künstlich hochgehalten – Entwicklungsländer besonders betroffen

Im März 2017 legte Ärzte Ohne Grenzen und 17 weitere zivilgesellschaftliche Organisationen beim Europäischen Patentamt einen Einspruch ein – gegen das Patent der Firma Gilead Science auf das Hepatitis-C-Medikament Sofosbuvir. …
Bewaffneter Rebell | Bild (Ausschnitt): © hdptcar [CC BY-SA 2.0] - Flickr

Frankreichs Kolonialpolitik ebnet Weg für Bürgerkrieg in Zentralafrikanischer Republik

Mit der Wahl von Faustin-Archange Touadéra zum Präsidenten vergangenes Jahr trauten viele Beobachter der Zentralafrikanischen Republik endlich einen Wandel zu. Seit Frankreich die Zentralafrikanische Republik in die Unabhängigkeit entließ, kommt …
Südsudan Südsudan | Bild (Ausschnitt): © Steve Evans [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Gefährliche Vergangenheit: Ausländische Waffenlieferungen gießen Öl ins Feuer des südsudanesischen Bürgerkriegs

Am achten Mai veröffentlichte die UNO-Flüchtlingshilfe die Meldung, dass im Konflikt um den Südsudan rund eine Millionen Kinder außer Landes nach Uganda geflüchtet sind. Weitere 1,4 Millionen minderjährige Binnenflüchtlinge befinden …
Palais de l´Elysée Palais de l´Elysée | Bild (Ausschnitt): © TouN [CC BY-SA 3.0] - Wikimedia Commons

Präsidentschaftswahl in Frankreich: Rückt Europa weiter nach rechts?

Frankreich, 2017. Am 07. Mai wird der neue Präsident oder die neue Präsidentin gewählt. Es entscheidet sich zwischen Marine Le Pen und Emmanuel Macron. Sie: Kandidatin der rechtsextremen Partei Front …
 | Bild (Ausschnitt): © Afghanistan Matters [CC BY 2.0] - Flickr

Afghanistans Krise dauert auch knapp 16 Jahre nach Kriegsbeginn an – War die US-Invasion 2001 gerechtfertigt?

Jens Spahn, CDU-Bundestagsabgeordneter und Staatssekretär,  erklärte kürzlich in einem Interview mit der „Tageszeitung“, dass nach intensivem Prüfen im Einzelfall auch nach Afghanistan abgeschoben werden soll. Es dürfe kein Land pauschal …
Live: MEPs visit Turkey to assess response to Syria refugee crisis Türkisches Flüchtlingslager | Bild (Ausschnitt): © European Parliament [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Flüchtlingsdeal mit der Türkei: bloße Symptombekämpfung und Ruhigsteller für Europa

Das Flüchtlingsabkommen zwischen der EU und der Türkei trat am 18. März 2016 in Kraft. Für tausende Flüchtlinge in den Auffanglagern Griechenlands hatte es weitreichende Folgen. Das ausgehandelte Abkommen sollte …
 Luftwaffenübung | Bild (Ausschnitt): © 99th Air Base Wing Public Affairs Photographers [CC BY-ND 2.0] - flickr.com

Entwicklungszusammenarbeit statt Waffenproduktion!

Es wird aufgerüstet. Weltweit stiegen die Rüstungsausgaben im letzten Jahr auf 1,686 Billionen Dollar. Betrachtet man die Daten des Friedensforschungsinstitutes SIPRI genauer, lässt sich feststellen, dass keineswegs alle Regionen der …
hungerndes Kind im Jemen Six-year-old Faris al Thweabi | Bild (Ausschnitt): © IRIN Photos [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Notstand im Jemen: Millionen Menschenleben bedroht

„Die Menschen im Jemen beginnen die Hoffnung zu verlieren. Wenn ich sage, dass die Situation katastrophal ist, ist das mit Sicherheit eine Untertreibung. Es ist sehr viel schlimmer“(Robert …
Regenwald Brasilien Regenwald Brasilien | Bild (Ausschnitt): © Jose Roberto V Moraes [CC BY 2.0] - Flickr

Illegale Holzwirtschaft in Brasilien verstärkt die Vertreibungen von Kleinbauern

Weit mehr als die Hälfte des Holzes aus den beiden größten Holzbaugebieten Brasiliens stammt vermutlich aus illegalen Quellen. 78 Prozent des Holzes aus dem riesigen Amazonas Staat Pará und 54 …
Fusion Bayer Monsanto Mögliche Fusion von Bayer und Monsanto | Bild (Ausschnitt): © Friends of the Earth Europe - Flickr

Globaler Süden: Megakonzerne Monsanto und Bayer gefährden die Existenz kleiner Bauernbetriebe

Am Freitag wird in Bonn die Bayer-Hauptversammlung stattfinden. Oberster Punkt der Tagesordnung wird die Fusion der Konzerne Monsanto und Bayer sein. Bayer ist ein Life-Science-Unternehmen, wie es sich selber nennt. …
Maduro Venezuelas Präsident Nicolas Maduro | Bild (Ausschnitt): © Joka Madruga - Flickr

Venezuela in der Krise – Wer trägt die Schuld?

Massendemonstrationen in Caracas – Opposition und Bürger auf den Straßen Zehntausende Menschen sind auf den Straßen. Sie werfen Steine und Molotow-Cocktails, zünden Müll an und stürmen Verwaltungsgebäude. Sie sind wütend …
Kohlegrube mit Fahrzeugen Beispielhafter Kohlegrube | Bild (Ausschnitt): © Parolan Harahap [CC BY-NC 2.0] - flickr.com

Kohlekonzerne in Malawi gefährden die Bevölkerung vor Ort – Neues Informations-Gesetz soll helfen

Eines Morgens rollen plötzlich Planierraupen durch das Dorf, an Feldern und Häusern der Bauern vorbei – und niemand hat eine Erklärung, was da vor sich geht. So erging es Nagomba …
Mädchen bricht bricht beim Wasserholen zusammen Hungersnot im Sudan 1993 | Bild (Ausschnitt): © David Erickson [CC BY 2.0] - flickr

Mehr Menschen denn je von extremen Hunger bedroht

Erntehelferin Äthiopien | Bild (Ausschnitt): © Synergos Institute [CC BY 2.0] - Flickr.com

Das „Grüne Gold“: Land-Grabbing in Äthiopien

Bild eines gerodeten Waldgebietes | Bild (Ausschnitt): © crustmania [CC BY 2.0] - flickr.com

Überschwemmung in Kolumbien: Illegale Rodung verschärft Katastrophe

Diamantenschürfer in Sierra Leone | Bild (Ausschnitt): © Brian Harrington Spier [CC BY 2.0] - Flickr

Großkonzerne beuten Sierra Leone skrupellos aus

 Tanganjikasee | Bild (Ausschnitt): © Laura Schmidt-Niederhoff [CC BY-SA 2.0] - Flickr

Afrikas größte Seen bedroht – und damit über 10 Millionen Menschen

Mädchen in Syrien erfrischt sich an Wassertank | Bild (Ausschnitt): © PRO UNHCR UN Refugee Agency [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Konfliktparteien in Syrien nutzen Wasser als Kriegsinstrument auf Kosten der Bevölkerung

Trocknen von Tabakpflanzen in Malawi Die Tabakproduktion macht vor Ort die Menschen extrem krank und kontaminiert die Böden | Bild (Ausschnitt): © IFPRI -IMAGES [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Malawi: Internationale Tabakkonzerne nutzen Abhängigkeit des Landes aus

Das Wohl Afrikas liegt im Interesse westlicher Industrienationen. Ein Grund dafür dürften auch die steigenden Flüchtlingszahlen sein. So kamen von Januar bis September 2016 mit 128.000 Afrikanern rund fünf Prozent …
 Alter Panzer in Angola | Bild (Ausschnitt): © jbdodane [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Angola – Beispiel für systematische Plünderung und Konflikte durch Eingriff westlicher Mächte

Aufteilung des Nahen Ostens gemäß dem Sykes-Pikot-Abkommen Aufteilung des Nahen Ostens gemäß dem Sykes-Pikot-Abkommen | Bild (Ausschnitt): © Ian Pitchford - Wikipedia

Sykes-Pikot Abkommen: Ein schamlos eigennütziger Pakt und Quell anhaltenden Elends im Nahen Osten

Roboter zur Wartung von Industrieanlagen Roboter zur Wartung von Industrieanlagen | Bild (Ausschnitt): © DLR German Aerospace Center [CC BY 2.0] - Flickr

Digitalisierung wirft neue soziale und ökologische Fragen auf

Zerstörte Stadt in Syrien | Bild (Ausschnitt): © Chaoyue 超越 PAN 潘 [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Syrien vor dem Abgrund: Ein Ende als „failed state“ mit fatalen Konsequenzen für die Bevölkerung?

Flüchtlingscamp | Bild (Ausschnitt): © European Commission DG ECHO [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Bericht der Ärzte ohne Grenzen zeigt Folgen der EU-Migrationspolitik

 Kleiner Junge der sich mit schmutzigem Wasser wäscht | Bild (Ausschnitt): © Adam Cohn [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Nach uns die Sintflut? Umweltverschmutzung fordert jährlich das Leben von 1,7 Millionen Kindern

Pistazienbaum, Dürre Vertrockneter Pistazienbaum | Bild (Ausschnitt): © Matt Krause [CC BY 2.0] - flickr

Iran: Dürre könnte 50 Millionen Menschen zur Flucht zwingen

Kind in Burkina Faso | Bild (Ausschnitt): © Eric Montfort [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Burkina Faso: Viele junge Menschen wollen das Land verlassen

Herbst-Heerwurm | Bild (Ausschnitt): © European Commission DG ECHO [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Der Heerwurm frisst Afrika in eine Hungersnot

 Erster Tag der Unabhängigkeit Südsudans | Bild (Ausschnitt): © Steve Evans [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Südsudan – Geld für Nothilfe statt für korruptes Regime

 Shousha refugee camp, at the Libyan border (Tunisian side). April 2011. | Bild (Ausschnitt): © Guerric [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Flüchtlinge nach Tunesien statt in die EU: Abschiebung der Verantwortung

CETA Demo Citizens' action at the European Parliament in Strasbourg ahead of the final CETA vote. | Bild (Ausschnitt): © Stop TTIP [CC BY-SA 2.0] - flickr

CETA: Menschenrechte und nachhaltige Handelspolitik werden vernachlässigt

Nigeria Hunger Schlafendes Kind in Yola, einer Stadt in Nigeria. Dort leben 250 vertriebene Familien. Das Leben der Kinder ist von Vertreibung geprägt. | Bild (Ausschnitt): © European Commission DG ECHO [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Not in Nigeria: Hunger, eine Wirtschaftskrise und Boko Haram

Dürre in Kenia | Bild (Ausschnitt): © Oxfam International [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Dürre in Kenia: Hirten attackieren Elefanten, um Weideflächen für Herden zu schaffen

 | Bild (Ausschnitt): © Brainbitch [CC BY-NC 2.0] - flickr

Gefährliche EU-Kooperation mit Libyen: Bloße Symptombekämpfung

Trading floor Trading Floor at the New York Stock Exchange | Bild (Ausschnitt): © Scott Beale [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Spekulation mit Lebensmitteln: Neue EU-Richtlinie kann Preisanstieg nicht stoppen

Donald Trump | Bild (Ausschnitt): © Gage Skidmore [CC BY-SA 2.0] - Flickr

Make IS Great Again! – Wie Trumps „Muslim Ban“ dem sogenannten IS in die Hände spielt

Women search for scraps of grain to eat in ant hills, Azoza village, Chad | Bild (Ausschnitt): © Oxfam International [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Was noch kommt: Bevorstehende Hungersnöte 2017

Aralsee 2014 Aralsee im Jahr 2014. Die schwarze Linie zeigt die Ausmaße des Sees im Jahr 1960. (Linie bearbeitet, Bild zugeschnitten) | Bild (Ausschnitt): © NASA Goddard Space Flight Center [CC BY 2.0] - flickr

Usbekistan: Die Produktion unserer Baumwollkleidung trocknet das Land aus

Kolumbien: 6,9 Millionen Vertriebene, auch wegen Kokaanbau

Das Land mit den meisten Binnenflüchtlingen weltweit ist mit 6,9 Millionen Kolumbien. Syrien hingegen liegt mit 6,6 Millionen erst auf Platz zwei. 1) UNO: Flüchtlinge weltweit; Zahlen und Fakten; Jahresbericht …
Menschen auf Transporter in Niger | Bild (Ausschnitt): © Gustave Deghilage [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Niger: Unterstützung der EU im Umgang mit Menschenschmugglern – (Nur) ein richtiger Ansatz?

 | Bild (Ausschnitt): © Gadaa.com [CC BY-ND 2.0] - Flickr

Äthiopien: Der ewige Kampf der Oromo

 | Bild (Ausschnitt): © delphic [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Unabdingbare Solidarität: Fluchtbewegungen infolge des durch Menschen verursachten Klimawandel

Lithium-Mine | Bild (Ausschnitt): © killerbean06 [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Reihe um Konfliktrohstoffe: Was steckt in unseren Handys? #Lithium

Agriculture Kenia | Bild (Ausschnitt): © Mwangi Kirubi [CC BY-NC 2.0] - flickr

Kenia exportiert – Europa profitiert

Auffanglager Steiermark | Bild (Ausschnitt): © Michael Gubi [CC BY-NC 2.0] - flickr

„Nein zu Dublin IV“ – Nein zu Menschenrechtsverletzungen

 | Bild (Ausschnitt): © sanjitbakshi [CC BY 2.0] - Flickr

Südsudan: Weltsicherheitsrat verweigert Waffenembargo

 | Bild (Ausschnitt): © ippnw Deutschland [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Die Waffen meiner Bank – Menschenrechte vs. Profit

Waisenkinder in Malawi | Bild (Ausschnitt): © khym54 [CC BY 2.0] - Flickr

Malawi: Hohe Unterernährung durch zu wenig Militär?

Gaspipline | Bild (Ausschnitt): © Beyond Coal & Gas Image Library [CC BY 2.0] - Flickr

Europa: unnötige Gaspipeline opfert Menschenrechte

EU | Bild (Ausschnitt): © Derek Bridges [CC BY 2.0] - Flickr

UNHCR und VENRO: Die EU hat die Pflicht, Flüchtlinge besser zu schützen

Thilafushi Kuni Gondu - God's dirty little secret | Bild (Ausschnitt): © Hani Amir [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr.com

Tourismus – Müllberge im Paradies

Mauern in den Köpfen: Die Unterdrückung von Sinti und Roma

 | Bild (Ausschnitt): © NASA's Earth Observatory [CC BY 2.0] - Flickr

Abholzung der Regenwälder beschleunigt den Klimawandel – Norwegen will „abholzungsfrei“ werden

 | Bild (Ausschnitt): © Christiaan Triebert [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Aleppo wird ausgelöscht – und die Welt schaut zu

Huaraz Gletschersee | Bild (Ausschnitt): © Jeff Warren [CC BY-SA 2.0] - Flickr

Peru: Kleinbauer verklagt den deutschen Energiekonzern RWE

Boko Haram | Bild (Ausschnitt): © Global Panorama [CC BY-SA 2.0] - Flickr

Boko Haram: Zweifelhafte Erfolge im Kampf gegen den Terror

 Karottenernte in Westafrika | Bild (Ausschnitt): © Chad Skeers [CC BY 2.0] - Flickr

Subsahara-Afrika: Milliardeneinbußen durch Nachernteverluste

 | Bild (Ausschnitt): © Brainbitch [CC BY-NC 2.0] - flickr

Libyen: EU will Küstenwache trainieren – diese gefährdet jedoch Flüchtlinge und Helfer

 The Dasanech: nomadic homes | Bild (Ausschnitt): © Carsten ten Brink [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Ausverkauf in Äthiopien: Land-Grabbing raubt der Bevölkerung ihre Lebensgrundlage

 | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

„Safe Houses“ – EU plant „Migrationsmanagement“ und „Grenzschutzprojekt“ im Sudan

 Smog in Indien | Bild (Ausschnitt): © Mark Danielson [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Indien: Wie Kohlekraftwerke die Luft vergiften

Coltan und Tantal Abbau | Bild (Ausschnitt): © Responsible Sourcing Network [CC BY-NC 2.0] - flickr

Was bedeutet die Konfliktrohstoff-Verordnung der EU für die DR Kongo?

 Logo des IMF | Bild (Ausschnitt): © Global Panorama [CC BY-SA 2.0] - Flickr

Ägypten: Wie der IWF eine Hungersnot in Kauf nimmt

Grenzzaun in Österreich | Bild (Ausschnitt): © Clemens Schleinzer [CC BY-NC 2.0] - flickr.de

Trump als Präsident – was wird aus den Klimaflüchtlingen?

 | Bild (Ausschnitt): © Theresa Thompson [CC BY 2.0] - flickr

Hillary Clinton vs. Donald Trump: Konflikte im Nahen Osten und Kampf gegen IS

Ausgetrocknetes Flussbett | Bild (Ausschnitt): © Bernhard Huber [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr.de

Virtuelles Wasser – wie der Westen Dritte-Welt-Staaten austrocknet

 Niedrige Benzinpreise | Bild (Ausschnitt): © Michael Welsh [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Algerien: Kehrseiten der niedrigen Öl-Preise

 Vertrockneter Boden | Bild (Ausschnitt): © Björn Láczay [CC BY-SA 2.0] - flickr

Desertifikation und Hunger – Klimawandel treibt Menschen in die Flucht

Afrika Landkarte | Bild (Ausschnitt): © Seeds of Hope [CC BY 2.0] - flickr

Kolonialmächte zogen willkürlich Grenzen: heutige Folgen in Afrika

Modemarke Zara | Bild (Ausschnitt): © Leif Harboe [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Europäische Modekonzerne beschäftigen minderjährige syrische Flüchtlinge

Port-Au-Prince, Haiti | Bild (Ausschnitt): © Blue Skyz Studios [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Haiti: Von Klimawandel und Unterdrückung zerstört

Plastik Müll | Bild (Ausschnitt): © Edinburgh Greens [CC BY 2.0] - flickr

Globaler Plastikverbrauch könnte vielen Menschen die Lebensgrundlage rauben

 Frauen in Ruanda | Bild (Ausschnitt): © Marc Ben Fatma [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Neokoloniales Verhalten blockiert Aufklärungs- und Hilfsprojekte

Afrikanischer Markt Afrikanischer Markt | Bild (Ausschnitt): © aleξ [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Afrika: Ist das Wirtschaftspartnerschaftsabkommen wirklich eine Entwicklungschance?

Angela Merkel | Bild (Ausschnitt): © Jan Strohdiek [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Angela Merkel: Bilanz der Afrika-Reise – Geld alleine reicht nicht aus

 | Bild (Ausschnitt): © n.v. -

Cash For Work – endlich ein Schritt in die richtige Richtung?

Flüchtlingslager Flüchtlingslager | Bild (Ausschnitt): © Stefan Gara [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Kooperation der EU mit Äthiopien: Fluchtursachen können nicht in Zusammenarbeit mit Gewaltherrschern beseitigt werden

Mais Ernte Afrika | Bild (Ausschnitt): © Oxfam International [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Bayer übernimmt Monsanto: Afrikanische Bauern kämpfen um ihre Existenz

Mining in Kailo | Bild (Ausschnitt): © Julien Harneis [CC BY-SA 2.0] - flickr

Westliche Konzerne rauben Rohstoffe und Ressourcen afrikanischer Länder

Polisario-Front an der Grenze zu Marokko | Bild (Ausschnitt): © Western Sahara [CC BY-SA 2.0] - flickr

Westsahara: Ein „sicheres Herkunftsland“ – trotz menschenverachtender Vorkommnisse

Flüchtlingscamp Syrien | Bild (Ausschnitt): © IHH Humanitarian Relief Foundation [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Syrische Flüchtlinge sitzen an der Grenze zu Jordanien fest

Armut in Kenia, Afrika | Bild (Ausschnitt): © Evandro Sudré [CC BY-NC 2.0] - flickr

Afrika: Westliche Hilfsgelder verschlimmern Fluchtursachen

Zwangsprostitution | Bild (Ausschnitt): © Blemished Paradise [CC BY-SA 2.0] - flickr

Zwangsprostitution von Flüchtlingen ist keine Seltenheit

Barricade with the protesters at Hrushevskogo street on January 25, 2014 in Kiev | Bild (Ausschnitt): © Sasha Maksymenko [CC BY 2.0] - flickr

Ukraine-Krise: Die vergessenen Flüchtlinge aus Europa

Kanadische Flagge | Bild (Ausschnitt): © Patrick Dobeson [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

CETA: Afrikas Produkte wären nicht mehr konkurrenzfähig

Wasserverschmutzung Müll | Bild (Ausschnitt): © Hani Amir [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Folgen des Giftmüllskandals an der Elfenbeinküste vor 10 Jahren

politische Gefangene Eritrea Politische Gefangene (Symbolbild) | Bild (Ausschnitt): © Kanelo - Dreamstime.com

Eritrea: Ein Pakt mit einer menschenverachtenden Diktatur

Kaffeearbeit Äthiopien | Bild (Ausschnitt): © DFID - UK Department for International Development [CC BY 2.0] - flickr

Afrika: unaufhörlich in Abhängigkeit von ihren Kolonialländern

Refugees from Sudan | Bild (Ausschnitt): © European Commission DG ECHO [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Die Zusammenarbeit mit einem menschenverachtenden Regime wie dem Sudan hat seinen Preis!

Flüchtlinge Somalia | Bild (Ausschnitt): © Oxfam International [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Somalia – ein Land geplagt vom Wetter und Hunger

 | Bild (Ausschnitt): © United Nations Chad [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Die unsichtbare Krise am Tschad-See: Boko Haram und Hunger vertreiben 2,7 Millionen Menschen

 | Bild (Ausschnitt): © sanjitbakshi [CC BY 2.0] - Flickr

Syrien: UN-Gelder an Assad-Regime – über das moralische Dilemma der Entwicklungshilfe

 | Bild (Ausschnitt): © Giro 555 SHO [CC BY-ND 2.0] - Flickr

Äthiopien: Gewalt und Hunger gefährden die Stabilität – Doch Europa und Deutschland bleiben bei bloßen Worten

 | Bild (Ausschnitt): © Filipe Moreira [CC BY-SA 2.0] - Flickr

Fluchtgrund Hunger: Wie deutsche Entwicklungshilfegelder als Subventionen für DAX-Unternehmen dienen

 | Bild (Ausschnitt): © Evandro Sudré [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Weltbank: Vertreibung und Mord – Wie Fördergelder der Weltbank Staaten bei Menschenrechtsverletzungen unterstützen

 | Bild (Ausschnitt): © Freedom House [CC BY 2.0] - Flickr

Syrien: Russische und US-geführte Bombenangriffe heizen den Konflikt weiter an – Nun droht eine humanitäre Katastrophe im Nordwesten des Landes

 | Bild (Ausschnitt): © Asian Development Bank [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

(K)Ein Aktionsplan gegen Ausbeutung – Sogar Minimalstandards für deutsche Unternehmen im Ausland sind umstritten

Afrikanische Flüchtlinge wagen weiterhin den gefährlichen Weg übers Mittelmeer. Die EU will Schlepperbanden bekämpfen, ist aber nicht bereit, mehr legale Wege nach Europa zu schaffen. Afrikanische Flüchtlinge wagen weiterhin den gefährlichen Weg übers Mittelmeer. Die EU will Schlepperbanden bekämpfen, ist aber nicht bereit, mehr legale Wege nach Europa zu schaffen. | Bild (Ausschnitt): © Brainbitch [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Chaotische Zustände in Libyen – EU findet keinen Partner für Flüchtlingsdeal

 Daily life in Zaatari refuggee camp in Jordan, located 10 km east of Mafraq, Jordan on June 04, 2014. Photo © Dominic Chavez/World Bank | Bild (Ausschnitt): © World Bank Photo Collection [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Jordanien: Syrische Flüchtlinge verschärfen die jordanische Wasserkrise weiter – Hilfe des Westens ist nicht in Sicht

 | Bild (Ausschnitt): © Jon Wiley [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Westafrika: Das CFA-Franc-Regime – Wie Frankreich noch immer seine ehemaligen Kolonien ausbeutet

 Rebecca Nyaknme konnte mit zwei ihrer Kinder den Massakern in Bentiu entkommen. Sie leben jetzt in Strohhütten vor der Stadt Ganyiel. Auf der Flucht wurde sie von ihrem Mann und den anderen beiden Kindern getrennt. | Bild (Ausschnitt): © World Humanitarian Summit [CC BY-ND 2.0] - flickr

Südsudan: Das Elend, das kein Ende nimmt

Große Auswahl an Milchprodukten in der Kühltheke eines kenianischen Supermarktes. Große Auswahl an Milchprodukten in der Kühltheke eines kenianischen Supermarktes. | Bild (Ausschnitt): © Amy the Nurse [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Der Milchpreis und der Weltmarkt: des einen Freud ist des anderen Leid

 | Bild (Ausschnitt): © Walt Jabsco [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Entwicklungshilfe machtlos – Steuerabkommen leeren afrikanische Staatskassen

 | Bild (Ausschnitt): © Luc Forsyth [CC BY-NC 2.0] - flickr

Kambodscha – Erschreckendes Ausmaß der Gier: Wie eine Familie ein ganzes Land ausbeutet

 Das Flüchtlingscamp Khor Abeche in Süd Dafur nach Angriffen der RSF Kämpfer. Die Milizionäre raubten Lebensmittel, verübten sexuelle Gewalt an Frauen und Kindern und setzen die Zelte der Vertriebenen in Brand. | Bild (Ausschnitt): © ENOUGH Project [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Die EU und die sudanesische Mörder-Miliz

 | Bild (Ausschnitt): © Expert Infantry [CC BY 2.0] - Flickr

Vom Irakkrieg zum „Islamischen Staat“ – Westliche Interventionen und ihre Folgen

 Nigerian Navy and US Coast Guard | Bild (Ausschnitt): © Coast Guard News [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Geld aus Flüchtlingshilfe soll in afrikanisches Militär fließen

 | Bild (Ausschnitt): © Zlatko Vickovic [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

Opfer europäischer Flüchtlingspolitik – LGBTI im Maghreb

 | Bild (Ausschnitt): © Mahmoud Hosseini [CC BY 4.0] - Wikimedia Commons

Rückkehr nach Falludscha: Lernt der Westen aus seinen Fehlern?

 | Bild (Ausschnitt): © Cliff [CC BY 2.0] - flickr

Südsudan: Hungerkatastrophe bedroht 4,8 Millionen Menschen

 | Bild (Ausschnitt): © Priyanka Pruthi [CC BY 3.0] - Wikimedia Commons

Boko Haram und der Tschadsee: warum 2,7 Millionen Afrikaner auf der Flucht leben

 | Bild (Ausschnitt): © threefishsleeping [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Brexit: Leidet die EU unter Solidaritätsdefizit?

 | Bild (Ausschnitt): © FaiQe Sumer [CC BY-SA 4.0] - Wikimedia Commons

Kinderarbeit auf der Flucht – wenn Kinder zu Alleinernährern werden

 | Bild (Ausschnitt): © Dennisvdwater [All rights reserved] - Dreamstime

Die EU greift im Kampf gegen die blutigen Importwaren aus der DRK nicht durch

 | Bild (Ausschnitt): © Russell Watkins/Department for International Development [CC BY 2.0] - Wikimedia Commons

Das Verteilungsparadoxon: zwei Drittel aller Flüchtlinge verlassen ihr Land nicht, nur ein Bruchteil des Rests flieht in Industrieländer

 | Bild (Ausschnitt): © (c) Stéphane De Greef, Landmine and Cluster Munition Monitor [CC BY 2.0] - flickr

Das Bombengeschäft mit den völkerrechtswidrigen Waffen

 Ghanaer haben gegen die Billig-Produkte der EU keine Chance. | Bild (Ausschnitt): © Elitre [Public domain] - Wikimedia Commons

Neokoloniale Entwicklungshilfe: Die EU erpresst afrikanische Staaten

 Der sudanesische Präsident Omar al Baschir wird mit internationalem Haftbefehl gesucht. | Bild (Ausschnitt): © Al Jazeera English [CC BY-SA 2.0] - Wikimedia Commons

Teuflischer Pakt – Die EU will Migrationspartnerschaften mit afrikanischen Ländern

 Putin und Steinmeier finden im Berg-Karabach-Konflikt keine Lösung | Bild (Ausschnitt): © n.v. [CC BY 4.0] - Wikimedia Commons

Die Unfähigkeit der OSZE erweckt das Kaukasus-Gespenst

 | Bild (Ausschnitt): © Jcaravanos [CC BY-SA 4.0] - Wikimedia Commons

Accra – die „toxic city“ vergiftet mit unserem Elektroschrott

 | Bild (Ausschnitt): © Steve Evans [CC BY 2.0] - Wikimedia Commons

Ist ein voller Tank mehr Wert als ein voller Bauch? – Landgrabbing in Sierra Leone

Kinder als Kriegsopfer Kinder gehören auch zu den Opfern des Krieges | Bild (Ausschnitt): © Hrlumanog [All rights reserved.] - Dreamstime

Deutsche Waffen Schuld am Tod tausender Kinder

Günstiger als Frischmilch ist Milchpulver. Günstiger als Frischmilch ist Milchpulver. | Bild (Ausschnitt): © John Casey - Dreamstime

Der Teufelskreis der Milch: Eine Katastrophe für Burkina Faso

Malé Viele Menschen müssen auch heute schon umgesiedelt werden. Ein Foto von Malé, der Hauptstadt der Malediven | Bild (Ausschnitt): © steve_l [CC-BY-2.0] - Wikimedia Commons

Sandverbrauch könnte 100 Millionen Menschen zur Flucht zwingen

migrant worker field Besonders in der Landwirtschaft werden Immigranten unter inakzeptablen Bedingungen beschäftigt. | Bild (Ausschnitt): © CC-BY - Wikimedia Commons

Gewinne wichtiger als Menschenwürde – Ausbeutung von Immigranten in Europa

Grenzzaun Hermetisch abgeriegelte Grenzen in Afrika sollen Migranten an der Flucht hindern. | Bild (Ausschnitt): © Mikhail Starodubov - Dreamstime

Grausame Grenzpolitik in Afrika – finanziert durch Entwicklungshilfe

Frauen auf der Flicht Frauen sind auf der Flucht besonderer Gefahr und Gewalt ausgesetzt. | Bild (Ausschnitt): © Masser - Wikimedia Commons

Besonders gefährdet: Frauen auf der Flucht

Soldaten - Symbolbild Soldaten - Symbolbild | Bild (Ausschnitt): © AU-UN IST PHOTO / STUART PRICE - Flickr - AMISOM Public Information

Lebenslange Geiselhaft in Eritrea – unterstützt von EU-Geldern

Flüchtlinge Kenia Dadaab Zelte Zelte im Flüchtlingscamp Dadaab. | Bild (Ausschnitt): © DFID - UK Department for International Development - Wikimedia Commons

Kenia will Flüchtlingslager schließen – Hunderttausende sind bedroht

Waffenarsenal Waffenarsenal | Bild (Ausschnitt): © ISAF Headquarters Public Affairs Office - Wikimedia Commons

Waffen für Krisengebiete – Teil des Tagesgeschäfts bei Rüstungskonzernen

U.S. lUftwaffe wirft Streubombe ab U.S. Luftwaffe wirft Streubombe ab | Bild (Ausschnitt): © U.S. Defenselmagery - wikimedia commons

NEIN! zu Streubomben

Industrieller Fischfang, daneben ein traditionelles Fischerboot. Industrieller Fischfang. | Bild (Ausschnitt): © Yali Shi - Dreamstime

Senegal: Geflüchtet, weil EU-Trawler ihre Küsten leer fischen

 Jaramana Flüchtlingscamp, Damaskus, Syrien | Bild (Ausschnitt): © hanini.org - wikimedia commons

Keine Zukunft im Nahen Osten: Palästinensische Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa

Konsum im Supermarkt. Konsum im Supermarkt. | Bild (Ausschnitt): © Grafner - Dreamstime.com

Ab heute leben wir auf Kredit: Die Konsequenzen tragen Menschen im globalen Süden

Flüchtling in Griechenland Flüchtling auf der Straße in Griechenland. | Bild (Ausschnitt): © Dimaberkut - Dreamstime

Gravierende Menschenrechtsverletzungen in Griechenland

Israelischer Anschlag auf Schule in Flüchtlingscamp Israelischer Anschlag auf Schule in Flüchtlingscamp | Bild (Ausschnitt): © ISM photographer in Palestine - wikimedia commons

Nullsummenspiel Europas: Waffenexporte erhöhen Kosten für humanitäre Hilfe

Südsudanesische Flüchtlinge stellen sich in einem Camp für Wasser an. Im Südsudan sind heute mehr als drei Millionen Menschen auf der Flucht vor dem blutigen Bürgerkrieg. | Bild (Ausschnitt): © DFID - UK Department for International Development - Wikimedia Commons

Südsudan – ein Machtkonflikt treibt Millionen in die Flucht

Mülleimer-Gib mir TTIP. Mülleimer-Gib mir TTIP. | Bild (Ausschnitt): © Jan Schwefel - wikimedia commons

TTIP: Deutsche Wirtschaftslobbyisten verschlimmern die Situation in Entwicklungsländern

Indigene Bevölkerungsgruppe Oromo. Mitglieder der Bevölkerungsgruppe der Oromo | Bild (Ausschnitt): © Jonathan Alpeyrie [CC BY-SA 3.0] - Wikimedia Commons

Äthiopien: Ausverkauf des fruchtbaren Lands auf Kosten der Indigenen

Luxushotel, Tunesien Luxushotel, Tunesien | Bild (Ausschnitt): © drklops [CC BY 2.0] - Wikimedia Commons

Mehr Tourismus – mehr Entwicklung?

Wirtschaftsembargos stürzen Bevölkerung ins Elend

Soldat im Sudan Soldat im Sudan | Bild (Ausschnitt): © Mattphoto - Dreamstime.com

Fluchtverhinderung statt Hilfe für Geflüchtete

Flüchtlingslager im Libanon. Flüchtlingslager im Libanon. | Bild (Ausschnitt): © Österreichisches Außenministerium [CC BY 2.0] - Wikimedia Commons

Der Westen überlässt die Flüchtlinge im Libanon sich selbst

Fluechtlinge in Libyen Fluechtlinge in Libyen | Bild (Ausschnitt): © Magharebia [CC BY 2.0] - wikimedia commons

Libyen – so gefährlich ist das Transitland für Flüchtlinge

Kinder bei der Arbeit Kinder bei der Arbeit | Bild (Ausschnitt): © Samrat35 - Dreamstime.com

Stop Mad Mining – für ein Leben in Würde auch in rohstoffreichen Ländern!

Fluechtling in Dadaab Ein Massengrab von Kindern des Dadaab-Camps | Bild (Ausschnitt): © Oxfam East Africa [CC BY 2.0] - wikimedia commons

Dadaab: Das wahre Gesicht der Flüchtlingskrise

Weizenfeld Weizenfeld | Bild (Ausschnitt): © Subbotina - Dreamstime.com

Voller Tank, leerer Bauch – Kleinbauern hungern für unseren Energiebedarf

Wasserverschmutzung Wasserverschmutzung | Bild (Ausschnitt): © Tuayai - dreamstime

Nigeria: Das Schwarze Gold, eine Folter für Natur und Mensch

Soldaten mit Waffen Soldaten mit Waffen | Bild (Ausschnitt): © U.S. Naval Forces Central Command/U.S. Fifth Fleet [CC BY 2.0] - wikimedia commons

Humanitäre Katastrophe im Jemen – unterstützt von deutschen Waffen

Fluechtlingsboot auf dem Weg von Griechenland in die Türkei. Fluechtlingsboot auf dem Weg von Griechenland in die Türkei. | Bild (Ausschnitt): © Ggia [CC BY-SA 4.0] - Wikimedia Commons

Ein erbärmlicher Deal für Europa

Ein Fluechtlingscamp im Tschad. Ein Fluechtlingscamp im Tschad. | Bild (Ausschnitt): © Mark Knobil [CC BY 2.0] - wikimedia commons

Darfur: kein ethnischer Konflikt – Krieg und Terror als Folge des Klimawandels

Nigeria: Multinationale Konzerne unterstützen Korruption im Land !

Dürre in Äthiopien-ein Kleinbauer auf seinem Feld. Dürre in Äthiopien-ein Kleinbauer auf seinem Feld. | Bild (Ausschnitt): © USAID Africa Bureau [Public Domain] - wikimedia commons

Klimawandel: Anbau von Grundnahrungsmitteln höchst gefährdet!

Intensive Bewirtschaftung Intensive Bewirtschaftung | Bild (Ausschnitt): © (c) Babar760 - Dreamstime

Eine Handvoll Konzerne beherrschen die Lebensmittelbranche

Albanien, Kosovo: Armut zwingt Menschen zur Flucht

Megatrawler vor den Küsten Marokkos Megatrawler vor den Küsten Marokkos | Bild (Ausschnitt): © Ansud - Dreamstime.com

Vergessene Flüchtlingskrise: Besetzte Westsahara wird durch EU-Fischereiabkommen geplündert

Regenwaldzerstörung Regenwaldzerstörung | Bild (Ausschnitt): © T4nkyong - dreamstime.com

#Landrightsnow Landrechte = Leben

Bombenabwurf Luftangriff Syrien | Bild (Ausschnitt): © Ivan Cholakov - Dreamstime

Beteiligung Deutschlands in Syrien: Waffenexporte

Rosen Rosen | Bild (Ausschnitt): © Jebulon [CC BY-SA 3.0] - Wikimedia Commons

Rosen-Exporte trocknen Kenia aus

Kinder in Afghanistan Kinder in Afghanistan | Bild (Ausschnitt): © Thanatonautii - Dreamstime.com

Entwicklungshilfe für Afghanistan gekürzt

Protest gegen den Völkermord im Sudan Protest gegen den Völkermord im Sudan | Bild (Ausschnitt): © Cascoly - Dreamstime.com

Sudan: ein „effizienter“ Partner im Flüchtlingsmanagement

Fluechtlinge versuchen, eine Grenze aus Stacheldraht zu überwinden. Fluechtlinge versuchen, eine Grenze aus Stacheldraht zu überwinden. | Bild (Ausschnitt): © Prazis - Dreamstime.com

Marokko als der neue Hilfssheriff Europas – langfristige Verschärfung von Fluchtursachen

Entwicklungsminister Gerd Müller Entwicklungsminister Gerd Müller | Bild (Ausschnitt): © Bernhard Henselmann / earthlink e.V. - eigenes Archiv

Pressekonferenz: „Ich sehe mehr Licht als Schatten“ Gerd Müller – der Entwicklungsminister und die Flüchtlingskrise

 | Bild (Ausschnitt): © Luisrsphoto - Dreamstime.com

Der Klimawandel bedingt Konflikte auf der ganzen Welt

Tomaten im Gewächshaus Tomaten im Gewächshaus | Bild (Ausschnitt): © Lufa Farms [CC BY-SA 2.0] - Wikimedia Commons

Die moderne Form der Sklaverei

 „Kony 2012“, ein Video das um die Welt ging. Bis jetzt haben es mehr als 100 Millionen Menschen gesehen. Ins Leben gerufen von der NGO Invisible Children. Sinn der Aktion war es: der Welt vor Augen zu führen, wie grausam die

Joseph Kony – Der Massenmörder in Zentralafrika

Stop TTIP Stop TTIP | Bild (Ausschnitt): © Barcelona En Comú [CC BY-SA 2.0] - Wikimedia Commons

TTIP: Freihandel auf Kosten der Entwicklungsländer?

Fischfang am Viktoriasee Fischfang am Viktoriasee | Bild (Ausschnitt): © Adam Jones, Ph.D. [CC BY-SA 3.0] - Wikimedia Commons

Viktoriasee: Die Lebensgrundlage von Hunderttausenden

Helikopter fliegt über ein von Überschwemmungen betroffenes Gebiet in Pakistan Schwere Überschwemmungen in Pakistan im August 2010 bei Khwazakhela / Provinz Khyber Pakhtunkhwa. | Bild (Ausschnitt): © Sgt. Horace Murray, U.S. Army [Public Domain] - Wikimedia Commons

Bangladesch: Bis zu 70 Prozent des Landes könnten im Wasser versinken

Trade text on a paper scrap over world currency. Handel | Bild (Ausschnitt): © Theaphotography - dreamstime.com

Ghana: Der Hunger aus der Dose – subventionierte Billigimporte zerstören inländischen Markt

Armut in Nairobi Armut in Nairobi | Bild (Ausschnitt): © Trocaire [CC BY 2.0] - Wikimedia Commons

Korruption: Es geht um das Leben der Menschen

Vor kurzem hat die Antikorruptionsorganisation Transparency International den Korruptionswahrnehmungsindex für das Jahr 2015 veröffentlicht. Er zeigt, dass die Mehrheit aller analysierten Länder (168 Länder) ein großes Korruptionsproblem aufweist. Auf den …
Bomben in Syrien Bomben in Syrien | Bild (Ausschnitt): © Servickuz - Dreamstime.com

Syrien: Unser Handel ermöglichte den Aufstieg des IS zu einer globalen Bedrohung

Kinder im Flüchtlingslager bitten um Hilfe Dadaab-Flüchtlingscamp, Kenia | Bild (Ausschnitt): © Sadık Güleç - Dreamstime.com

Äthiopien: Schlimmste Hungersnot seit 30 Jahren

Kautschukplantage im Bundesstaat Johor, Malaysia. Kautschukplantage im Bundesstaat Johor, Malaysia. | Bild (Ausschnitt): © Spielvogel [CC0 1.0] - Wikimedia Commons

Nachfrage nach Autoreifen zerstört die Lebensgrundlage kambodschanischer Bauern

Fabriktor Areva Comurhex bei Malvési Fabriktor Areva Comurhex bei Malvési | Bild (Ausschnitt): © Moulins [CC BY-SA 3.0] - Wikimedia Commons

Europa trägt Teilschuld an radioaktiver Verseuchung in Niger

 | Bild (Ausschnitt): © Scaramax - Dreamstime.com

Irak: EU-Flüchtlingsmanagement, die Rolle der Türkei und der Preis für die Kurden im Irak

Flagge Albanien Flagge Albanien | Bild (Ausschnitt): © Dbenbenn [Public Domain] - Wikimedia Commons

Albanien, ein sicheres Land: Patriarchat, Diskriminierung und Blutrache

Sojaernte Sojaernte | Bild (Ausschnitt): © Alffoto - Dreamstime.com

Wie deutsche Investitionen ein repressives Regime unterstützen

Kämpfer der christlichen Miliz

Zentralafrikanische Republik: Ein Drittel der Bevölkerung auf der Flucht

Ferrari Ferrari bei einem Autorennen | Bild (Ausschnitt): © Lothar Spurzem [CC BY-SA 2.0 DE] - Wikimedia Commons

Für unser „Fahrvergnügen“ müssen Menschen in Pakistan sterben

 | Bild (Ausschnitt): © Jukree - Dreamstime.com

Eritrea: Friede – Freude – lebenslanger Militärdienst

Illegal gefällter Rosenholz-Baum im Marojejy National Park, Madagascar Illegal gefällter Rosenholz-Baum im Marojejy National Park, Madagascar | Bild (Ausschnitt): © Anonym [CC BY-SA 3.0] - Wikimedia Commons

Rosenholz, Vanille und die Verantwortung vieler

 | Bild (Ausschnitt): © Mingwei - Dreamstime.com

Blutdiamanten & Palmöl – Ressourcen, die einem Land nichts nützen

 | Bild (Ausschnitt): © Sawa2 [CC BY-SA 3.0] - Wikimedia Commons

Nigeria: Zwischen zwei Fronten – Teil II

 | Bild (Ausschnitt): © Hikrcn - Dreamstime

Kein Mensch ist illegal? – Radiobeitrag jetzt online verfügbar

 | Bild (Ausschnitt): © Tomás Castelazo [CC BY-SA 3.0] - Wikimedia Commons

Die EU-Wirtschaftspolitik treibt afrikanische Bauern in die Flucht

 Öllteppich im Fluss | Bild (Ausschnitt): © jackiebabe - morguefile

Nigeria: Ein Land zwischen Gewalt und Umweltzerstörung – Teil I

 Ein Flüchtlinglager in Somalia | Bild (Ausschnitt): © Sadikgulec - Dreamstime.com

Internationaler Tag der Migranten

 | Bild (Ausschnitt): © Edwardje - Dreamstime.com

Landraub führt Familien in den Hunger

 | Bild (Ausschnitt): © Eric L. Beauregard [Public Domain Mark 1.0] - Wikimedia Commons

Somalische Piraten: Ein westliches Produkt

 | Bild (Ausschnitt): © Marlenenapoli [CC0 1.0] - Wikimedia Commons

Unser Elektroschrott vergiftet Ghanas Bevölkerung und Umwelt

 | Bild (Ausschnitt): © Oxfam East Africa [CC BY 2.0] - Wikimedia commons

Kann die EU-Flüchtlingspolitik wahre Fluchtursachen bekämpfen?

Am 11. und 12. November fand ein Gipfeltreffen zu Migrationsfragen zwischen den EU-Staats- und Regierungschefs sowie Vertretern von 35 afrikanischen Staaten in Valletta (Malta) statt. Die Konferenz knüpfte an …
 | Bild (Ausschnitt): © Bobbyshabangu [CC BY-SA 4.0] - Wikimedia Commons

Afrikanische Staaten im Würgegriff der EU

 | Bild (Ausschnitt): © Hikrcn - Dreamstime

EU-Flüchtlingspolitik: Enge Kooperation mit Diktatoren

Ausführlicher Hinweis zum Datenschutz
RGllIE51dHp1bmcgdW5zZXJlciBXZWJzZWl0ZW4gaXN0IGluIGRlciBSZWdlbCBvaG5lIEFuZ2FiZSBwZXJzb25lbmJlem9nZW5lciBEYXRlbiBtw7ZnbGljaC4gU293ZWl0IGF1ZiB1bnNlcmVuIFNlaXRlbiBwZXJzb25lbmJlem9nZW5lIERhdGVuIChiZWlzcGllbHN3ZWlzZSBOYW1lLCBBbnNjaHJpZnQgb2RlciBlTWFpbC1BZHJlc3NlbikgZXJob2JlbiB3ZXJkZW4sIGVyZm9sZ3QgZGllcywgc293ZWl0IG3DtmdsaWNoLCBzdGV0cyBhdWYgZnJlaXdpbGxpZ2VyIEJhc2lzLiBEaWVzZSBEYXRlbiB3ZXJkZW4gb2huZSBJaHJlIGF1c2Ryw7xja2xpY2hlIFp1c3RpbW11bmcgbmljaHQgYW4gRHJpdHRlIHdlaXRlcmdlZ2ViZW4uDQoNCldpciB3ZWlzZW4gZGFyYXVmIGhpbiwgZGFzcyBkaWUgRGF0ZW7DvGJlcnRyYWd1bmcgaW0gSW50ZXJuZXQgKHouQi4gYmVpIGRlciBLb21tdW5pa2F0aW9uIHBlciBFLU1haWwpIFNpY2hlcmhlaXRzbMO8Y2tlbiBhdWZ3ZWlzZW4ga2Fubi4gRWluIGzDvGNrZW5sb3NlciBTY2h1dHogZGVyIERhdGVuIHZvciBkZW0gWnVncmlmZiBkdXJjaCBEcml0dGUgaXN0IG5pY2h0IG3DtmdsaWNoLg0KDQpEZXIgTnV0enVuZyB2b24gaW0gUmFobWVuIGRlciBJbXByZXNzdW1zcGZsaWNodCB2ZXLDtmZmZW50bGljaHRlbiBLb250YWt0ZGF0ZW4gZHVyY2ggRHJpdHRlIHp1ciDDnGJlcnNlbmR1bmcgdm9uIG5pY2h0IGF1c2Ryw7xja2xpY2ggYW5nZWZvcmRlcnRlciBXZXJidW5nIHVuZCBJbmZvcm1hdGlvbnNtYXRlcmlhbGllbiB3aXJkIGhpZXJtaXQgYXVzZHLDvGNrbGljaCB3aWRlcnNwcm9jaGVuLiBXaXIgYmVoYWx0ZW4gdW5zIGF1c2Ryw7xja2xpY2ggcmVjaHRsaWNoZSBTY2hyaXR0ZSBpbSBGYWxsZSBkZXIgdW52ZXJsYW5ndGVuIFp1c2VuZHVuZyB2b24gV2VyYmVpbmZvcm1hdGlvbmVuLCBldHdhIGR1cmNoIFNwYW0tTWFpbHMsIHZvci4NCjxoMz5HZWx0dW5nc2JlcmVpY2g8L2gzPg0KRGllc2UgRGF0ZW5zY2h1dHplcmtsw6RydW5nIGtsw6RydCBOdXR6ZXIgw7xiZXIgZGllIEFydCwgZGVuIFVtZmFuZyB1bmQgWndlY2tlIGRlciBFcmhlYnVuZyB1bmQgVmVyd2VuZHVuZyBwZXJzb25lbmJlem9nZW5lciBEYXRlbiBkdXJjaCBkZW4gdmVyYW50d29ydGxpY2hlbiBBbmJpZXRlciwgZWFydGhsaW5rIGUuVi4sIEZyb2hzY2hhbW1lcnN0ci4gMTQsIDgwODA3IE3DvG5jaGVuIChUZWw6IDA4OS0zNTY1MjEwMiwgRmF4OiAwODktMzU2NTIxMDYsIEVNYWlsOiBpbmZvQGVhcnRobGluay5kZSksIGF1ZiBkaWVzZXIgV2Vic2l0ZSAoaW0gZm9sZ2VuZGVuIOKAnEFuZ2Vib3TigJ0pIGF1Zi4NCg0KRGllIHJlY2h0bGljaGVuIEdydW5kbGFnZW4gZGVzIERhdGVuc2NodXR6ZXMgZmluZGVuIHNpY2ggaW0gQnVuZGVzZGF0ZW5zY2h1dHpnZXNldHogKEJEU0cpIHVuZCBkZW0gVGVsZW1lZGllbmdlc2V0eiAoVE1HKS4NCjxoMz5adWdyaWZmc2RhdGVuLyBTZXJ2ZXItTG9nZmlsZXM8L2gzPg0KV2lyIChiZXppZWh1bmdzd2Vpc2UgdW5zZXIgV2Vic3BhY2UtUHJvdmlkZXIgRG9tYWluIEZhY3RvcnkgLSZndDsgPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cuZGYuZXUvZGUvZGF0ZW5zY2h1dHovIiB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayIgcmVsPSJub29wZW5lciI+RGF0ZW5zY2h1dHplcmtsw6RydW5nIHZvbiBEb21haW4gRmFjdG9yeTwvYT4pIGVyaGViZW4gRGF0ZW4gw7xiZXIgamVkZW4gWnVncmlmZiBhdWYgZGFzIEFuZ2Vib3QgKHNvIGdlbmFubnRlIFNlcnZlcmxvZ2ZpbGVzKS4gWnUgZGVuIFp1Z3JpZmZzZGF0ZW4gZ2Vow7ZyZW46DQoNCk5hbWUgZGVyIGFiZ2VydWZlbmVuIFdlYnNlaXRlLCBEYXRlaSwgRGF0dW0sIFVocnplaXQgdW5kIFZlcndlaWxkYXVlciBkZXMgQWJydWZzLCDDvGJlcnRyYWdlbmUgRGF0ZW5tZW5nZSwgTWVsZHVuZyDDvGJlciBlcmZvbGdyZWljaGVuIEFicnVmLCBCcm93c2VydHlwIG5lYnN0IFZlcnNpb24sIGRhcyBCZXRyaWVic3N5c3RlbSBkZXMgTnV0emVycywgUmVmZXJyZXIgVVJMIChkaWUgenV2b3IgYmVzdWNodGUgU2VpdGUpLCBJUC1BZHJlc3NlIHVuZCBkZXIgYW5mcmFnZW5kZSBQcm92aWRlci4NCg0KV2lyIHZlcndlbmRlbiBkaWUgUHJvdG9rb2xsZGF0ZW4gbnVyIGbDvHIgc3RhdGlzdGlzY2hlIEF1c3dlcnR1bmdlbiB6dW0gWndlY2sgZGVzIEJldHJpZWJzLCBkZXIgU2ljaGVyaGVpdCB1bmQgZGVyIE9wdGltaWVydW5nIGRlcyBBbmdlYm90ZXMuIFdpciBiZWhhbHRlbiB1bnMgamVkb2NoIHZvciwgZGllIFByb3Rva29sbGRhdGVuIG5hY2h0csOkZ2xpY2ggenUgw7xiZXJwcsO8ZmVuLCB3ZW5uIGF1ZmdydW5kIGtvbmtyZXRlciBBbmhhbHRzcHVua3RlIGRlciBiZXJlY2h0aWd0ZSBWZXJkYWNodCBlaW5lciByZWNodHN3aWRyaWdlbiBOdXR6dW5nIGJlc3RlaHQuDQo8aDM+VW1nYW5nIG1pdCBwZXJzb25lbmJlem9nZW5lbiBEYXRlbjwvaDM+DQpQZXJzb25lbmJlem9nZW5lIERhdGVuIHNpbmQgSW5mb3JtYXRpb25lbiwgbWl0IGRlcmVuIEhpbGZlIGVpbmUgUGVyc29uIGJlc3RpbW1iYXIgaXN0LCBhbHNvIEFuZ2FiZW4sIGRpZSB6dXLDvGNrIHp1IGVpbmVyIFBlcnNvbiB2ZXJmb2xndCB3ZXJkZW4ga8O2bm5lbi4gRGF6dSBnZWjDtnJlbiBkZXIgTmFtZSwgZGllIEVtYWlsYWRyZXNzZSBvZGVyIGRpZSBUZWxlZm9ubnVtbWVyLiBBYmVyIGF1Y2ggRGF0ZW4gw7xiZXIgVm9ybGllYmVuLCBIb2JiaWVzLCBNaXRnbGllZHNjaGFmdGVuIG9kZXIgd2VsY2hlIFdlYnNlaXRlbiB2b24gamVtYW5kZW0gYW5nZXNlaGVuIHd1cmRlbiB6w6RobGVuIHp1IHBlcnNvbmVuYmV6b2dlbmVuIERhdGVuLg0KDQpQZXJzb25lbmJlem9nZW5lIERhdGVuIHdlcmRlbiB2b24gZGVtIEFuYmlldGVyIG51ciBkYW5uIGVyaG9iZW4sIGdlbnV0enQgdW5kIHdlaXRlciBnZWdlYmVuLCB3ZW5uIGRpZXMgZ2VzZXR6bGljaCBlcmxhdWJ0IGlzdCBvZGVyIGRpZSBOdXR6ZXIgaW4gZGllIERhdGVuZXJoZWJ1bmcgZWlud2lsbGlnZW4uDQo8aDM+Q29va2llczwvaDM+DQpDb29raWVzIHNpbmQga2xlaW5lIERhdGVpZW4sIGRpZSBlcyBlcm3DtmdsaWNoZW4sIGF1ZiBkZW0gWnVncmlmZnNnZXLDpHQgZGVyIE51dHplciAoUEMsIFNtYXJ0cGhvbmUgby7DpC4pIHNwZXppZmlzY2hlLCBhdWYgZGFzIEdlcsOkdCBiZXpvZ2VuZSBJbmZvcm1hdGlvbmVuIHp1IHNwZWljaGVybi4gU2llIGRpZW5lbiB6dW0gZWluZW0gZGVyIEJlbnV0emVyZnJldW5kbGljaGtlaXQgdm9uIFdlYnNlaXRlbiB1bmQgZGFtaXQgZGVuIE51dHplcm4gKHouQi4gU3BlaWNoZXJ1bmcgdm9uIExvZ2luZGF0ZW4pLiBadW0gYW5kZXJlbiBkaWVuZW4gc2llLCB1bSBkaWUgc3RhdGlzdGlzY2hlIERhdGVuIGRlciBXZWJzZWl0ZW5udXR6dW5nIHp1IGVyZmFzc2VuIHVuZCBzaWUgendlY2tzIFZlcmJlc3NlcnVuZyBkZXMgQW5nZWJvdGVzIGFuYWx5c2llcmVuIHp1IGvDtm5uZW4uIERpZSBOdXR6ZXIga8O2bm5lbiBhdWYgZGVuIEVpbnNhdHogZGVyIENvb2tpZXMgRWluZmx1c3MgbmVobWVuLiBEaWUgbWVpc3RlbiBCcm93c2VyIHZlcmbDvGdlbiDDvGJlciBlaW5lIE9wdGlvbiBtaXQgZGVyIGRhcyBTcGVpY2hlcm4gdm9uIENvb2tpZXMgZWluZ2VzY2hyw6Rua3Qgb2RlciBrb21wbGV0dCB2ZXJoaW5kZXJ0IHdpcmQuIEFsbGVyZGluZ3Mga2FubiBkYWR1cmNoIGRpZSBOdXR6dW5nIHVuZCBpbnNiZXNvbmRlcmUgZGVyIE51dHp1bmdza29tZm9ydCBvaG5lIENvb2tpZXMgZWluZ2VzY2hyw6Rua3Qgd2VyZGVuLg0KDQpTaWUga8O2bm5lbiB2aWVsZSBPbmxpbmUtQW56ZWlnZW4tQ29va2llcyB2b24gVW50ZXJuZWhtZW4gw7xiZXIgZGllIFVTLWFtZXJpa2FuaXNjaGUgU2VpdGUgPGEgaHJlZj0iaHR0cDovL3d3dy5hYm91dGFkcy5pbmZvL2Nob2ljZXMvIiB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayIgcmVsPSJub29wZW5lciI+aHR0cDovL3d3dy5hYm91dGFkcy5pbmZvL2Nob2ljZXMvPC9hPiBvZGVyIGRpZSBFVS1TZWl0ZSA8YSBocmVmPSJodHRwOi8vd3d3LnlvdXJvbmxpbmVjaG9pY2VzLmNvbS91ay95b3VyLWFkLWNob2ljZXMvIiB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayIgcmVsPSJub29wZW5lciI+aHR0cDovL3d3dy55b3Vyb25saW5lY2hvaWNlcy5jb20vdWsveW91ci1hZC1jaG9pY2VzLzwvYT4gdmVyd2FsdGVuLg0KPGgzPlJlZ2lzdHJpZXJmdW5rdGlvbjwvaDM+DQpHZWJlbiBTaWUgaW0gUmFobWVuIGVpbmVyIFJlZ2lzdHJpZXJ1bmcgRGF0ZW4gZWluLCB3ZXJkZW4gZGllc2UgZsO8ciBkaWUgWndlY2tlIGRlciBOdXR6dW5nIGRlcyBBbmdlYm90ZXMgdmVyd2VuZGV0LiBEaWUgTnV0emVyIGvDtm5uZW4gw7xiZXIgYW5nZWJvdHMtIG9kZXIgcmVnaXN0cmllcnVuZ3NyZWxldmFudGUgSW5mb3JtYXRpb25lbiwgd2llIMOEbmRlcnVuZ2VuIGRlcyBBbmdlYm90c3VtZmFuZ3Mgb2RlciB0ZWNobmlzY2hlIFVtc3TDpG5kZSBwZXIgRS1NYWlsIGluZm9ybWllcnQgd2VyZGVuLiBEaWUgZXJob2JlbmVuIERhdGVuIHNpbmQgYXVzIGRlciBFaW5nYWJlbWFza2UgaW0gUmFobWVuIGRlciBSZWdpc3RyaWVydW5nIGVyc2ljaHRsaWNoLiBEYXp1IGdlaMO2cmVuIFZvci0gdW5kIE5hY2huYW1lLCBwb3N0YWxpc2NoZSBBZHJlc3NlLCBFTWFpbC1BZHJlc3NlIHVuZCBkZXJlbiBad2Vjay4NCjxoMz5Lb250YWt0YXVmbmFobWU8L2gzPg0KQmVpIGRlciBLb250YWt0YXVmbmFobWUgbWl0IHVucyAoenVtIEJlaXNwaWVsIHBlciBLb250YWt0Zm9ybXVsYXIsIEUtTWFpbCwgVGVsZWZvbiBvZGVyIEZheCkgd2VyZGVuIGRpZSBBbmdhYmVuIGRlcyBOdXR6ZXJzIHVuZCBkaWUgZHVyY2ggZGllIE51dHp1bmcgw7xiZXJ0cmFnZW5lbiBEYXRlbiB6d2Vja3MgQmVhcmJlaXR1bmcgZGVyIEFuZnJhZ2Ugc293aWUgZsO8ciBkZW4gRmFsbCwgZGFzcyBBbnNjaGx1c3NmcmFnZW4gZW50c3RlaGVuLCBnZXNwZWljaGVydC4NCjxoMz5Lb21tZW50YXJlIHVuZCBCZWl0csOkZ2U8L2gzPg0KV2VubiBOdXR6ZXIgS29tbWVudGFyZSBpbSBCbG9nIG9kZXIgc29uc3RpZ2UgQmVpdHLDpGdlIGhpbnRlcmxhc3Nlbiwgd2VyZGVuIGlocmUgSVAtQWRyZXNzZW4gZ2VzcGVpY2hlcnQuIERhcyBlcmZvbGd0IHp1IHVuc2VyZXIgU2ljaGVyaGVpdCwgZmFsbHMgamVtYW5kIGluIEtvbW1lbnRhcmVuIHVuZCBCZWl0csOkZ2VuIHdpZGVycmVjaHRsaWNoZSBJbmhhbHRlIHNjaHJlaWJ0IChCZWxlaWRpZ3VuZ2VuLCB2ZXJib3RlbmUgcG9saXRpc2NoZSBQcm9wYWdhbmRhLCBldGMuKS4gSW4gZGllc2VtIEZhbGwga8O2bm50ZW4gd2lyIGFscyBBbmJpZXRlciBzZWxic3QgZsO8ciBkZW4gS29tbWVudGFyIG9kZXIgQmVpdHJhZyBiZWxhbmd0IHdlcmRlbiB1bmQgc2luZCBkYWhlciBhbiBkZXIgSWRlbnRpdMOkdCBkZXMgVmVyZmFzc2VycyBpbnRlcmVzc2llcnQuDQo8aDM+TmV3c2xldHRlcjwvaDM+DQpNaXQgZGVtIE5ld3NsZXR0ZXIgaW5mb3JtaWVyZW4gd2lyIFNpZSDDvGJlciB1bnMsIHVuc2VyZSBBcmJlaXQsIFByb2pla3RlLCBLYW1wYWduZW4gdW5kIEFuZ2Vib3RlLg0KDQpXZW5uIFNpZSBkZW4gTmV3c2xldHRlciBlbXBmYW5nZW4gbcO2Y2h0ZW4sIGJlbsO2dGlnZW4gd2lyIHZvbiBJaG5lbiBlaW5lIGfDvGx0aWdlIEVtYWlsLUFkcmVzc2Ugc293aWUgSW5mb3JtYXRpb25lbiwgZGllIHVucyBkaWUgw5xiZXJwcsO8ZnVuZyBnZXN0YXR0ZW4sIGRhc3MgU2llIGRlciBJbmhhYmVyIGRlciBhbmdlZ2ViZW5lbiBFbWFpbC1BZHJlc3NlIHNpbmQgYnp3LiBkZXJlbiBJbmhhYmVyIG1pdCBkZW0gRW1wZmFuZyBkZXMgTmV3c2xldHRlcnMgZWludmVyc3RhbmRlbiBpc3QuIFNpZSBrw7ZubmVuIHVucyBhdcOfZXJkZW0gSWhyZW4gVm9yLSB1bmQgTmFjaG5hbWVuIHNvd2llIHdlaXRlcmUgS29udGFrdGRhdGVuIG1pdHRlaWxlbi4gV2VpdGVyZSBEYXRlbiB3ZXJkZW4gbmljaHQgZXJob2Jlbi4gRGllc2UgRGF0ZW4gd2VyZGVuIG51ciBmw7xyIGRlbiBWZXJzYW5kIGRlciBOZXdzbGV0dGVyIHZlcndlbmRldCB1bmQgd2VyZGVuIG5pY2h0IGFuIERyaXR0ZSB3ZWl0ZXIgZ2VnZWJlbi4NCg0KTWl0IGRlciBBbm1lbGR1bmcgenVtIE5ld3NsZXR0ZXIgc3BlaWNoZXJuIHdpciBJaHJlIElQLUFkcmVzc2UgdW5kIGRhcyBEYXR1bSBkZXIgQW5tZWxkdW5nLiBEaWVzZSBTcGVpY2hlcnVuZyBkaWVudCBhbGxlaW5lIGRlbSBOYWNod2VpcyBpbSBGYWxsLCBkYXNzIGVpbiBEcml0dGVyIGVpbmUgRW1haWxhZHJlc3NlIG1pc3NicmF1Y2h0IHVuZCBzaWNoIG9obmUgV2lzc2VuIGRlcyBCZXJlY2h0aWd0ZW4gZsO8ciBkZW4gTmV3c2xldHRlcmVtcGZhbmcgYW5tZWxkZXQuDQoNCklocmUgRWlud2lsbGlndW5nIHp1ciBTcGVpY2hlcnVuZyBkZXIgRGF0ZW4sIGRlciBFbWFpbC1BZHJlc3NlIHNvd2llIGRlcmVuIE51dHp1bmcgenVtIFZlcnNhbmQgZGVzIE5ld3NsZXR0ZXJzIGvDtm5uZW4gU2llIGplZGVyemVpdCB3aWRlcnJ1ZmVuLiBEZXIgV2lkZXJydWYga2FubiDDvGJlciBlaW5lbiBMaW5rIGluIGRlbiBOZXdzbGV0dGVybiBzZWxic3QsIGluIElocmVtIFByb2ZpbGJlcmVpY2ggb2RlciBwZXIgTWl0dGVpbHVuZyBhbiBkaWUgb2JlbiBzdGVoZW5kZW4gS29udGFrdG3DtmdsaWNoa2VpdGVuIGVyZm9sZ2VuLg0KPGRpdiBjbGFzcz0icG9saWN5LXRleHQgaGlkZS1wcml2YWN5LXBvbGljeS10dXRvcmlhbCI+DQo8aDM+QXVzc3RlbGx1bmdlbiAvIFZlcmFuc3RhbHR1bmdlbjwvaDM+DQpXaXIgc3BlaWNoZXJuIGRpZSBJbmZvcm1hdGlvbmVuIMO8YmVyIFNpZSwgZGVuIFplaXRwdW5rdCB1bmQgT3J0IGRlciBBdXNzdGVsbHVuZywgZGllIFNpZSB1bnMgd8OkaHJlbmQgZGVzIEFuZnJhZ2Vwcm96ZXNzZXMgw7xiZXIgZGFzIFJlc2VydmllcnVuZ3Nmb3JtdWxhciwgcGVyIEVtYWlsIG9kZXIgdGVsZWZvbmlzY2ggbWl0dGVpbGVuICwgdW0gSWhyZW4gVGVybWluIGbDvHIgdW5zZXJlIFdhbmRlcmF1c3N0ZWxsdW5nZW4genUgcmVzZXJ2aWVyZW4gdW5kIHp1IG9yZ2FuaXNpZXJlbi4NCg0KV2lyIHZlcsO2ZmZlbnRsaWNoZW4gWmVpdHB1bmt0IHVuZCBPcnQgZGVyIEF1c3N0ZWxsdW5nIGF1ZiB1bnNlcmVuIFdlYnNpdGVzLCBuaWNodCBqZWRvY2ggSWhyZSBwZXLDtm5saWNoZW4gRGF0ZW4gd2llIE5hbWUsIEVNYWlsLUFkcmVzc2UsIFRlbGVmb25udW1tZXIuDQoNCldpciBiZW51dHplbiBDb29raWVzLCB1bSBJbmZvcm1hdGlvbmVuIHfDpGhyZW5kIGRlcyBCZXN0ZWxscHJvemVzc2VzIHVuZCBGZWhsZXItIHVuZCBFcmZvbGdzbWVsZHVuZ2VuIGJlaW0gQWJzZW5kZW4gdW5kIFZlcndhbHRlbiB2b24gVmVyYW5zdGFsdHVuZ2VuIHVuZCBPcnRlbiB0ZW1wb3LDpHIgenUgc3BlaWNoZXJuLg0KPGg1PlZlcnNhbmQ8L2g1Pg0KRsO8ciBkZW4gVmVyc2FuZCBkZXIgQXVzc3RlbGx1bmcgdW5kIHZvbiBJbmZvcm1hdGlvbnNtYXRlcmlhbCBudXR6ZW4gd2lyIGVudHNwcmVjaGVuZGUgVmVyc2FuZGRpZW5zdGxlaXN0ZXIsIGluc2Jlc29uZGVyZSBkaWUgRGV1dHNjaGUgUG9zdCBBRyBmw7xyIEJyaWVmZSB1bmQgREhMIGbDvHIgUMOkY2tjaGVuIHVuZCBQYWtldGUuIFp1IGRpZXNlbSBad2VjayBnZWJlbiB3aXIgTmFtZW4gZGVzIEFuc3ByZWNocGFydG5lcnMgdW5kIFBvc3RhbnNjaHJpZnQgZGVzIEVtcGbDpG5nZXJzLCBiZWkgUGFrZXRzZW5kdW5nZW4gZXZlbnR1ZWxsIGF1Y2ggRU1haWwtQWRyZXNzZSBkZXMgQW5zcHJlY2hwYXJ0bmVycyBhbiBkaWUgRGllbnN0bGVpc3RlciB3ZWl0ZXIsIGRpZSBkaWVzZSBhdXNzY2hsaWXDn2xpY2ggZsO8ciBkaWUgRXJicmluZ3VuZyBkZXIgamV3ZWlscyBiZWF1ZnRyYWd0ZW4gRGllbnN0bGVpc3R1bmcgdmVyd2VuZGVuIGTDvHJmZW4uDQoNCjwvZGl2Pg0KPGgzPkVpbmJpbmR1bmcgdm9uIERpZW5zdGVuIHVuZCBJbmhhbHRlbiBEcml0dGVyPC9oMz4NCkVzIGthbm4gdm9ya29tbWVuLCBkYXNzIGlubmVyaGFsYiBkaWVzZXMgT25saW5lYW5nZWJvdGVzIEluaGFsdGUgRHJpdHRlciwgd2llIHp1bSBCZWlzcGllbCBWaWRlb3Mgdm9uIFlvdVR1YmUsIEthcnRlbm1hdGVyaWFsIHZvbiBHb29nbGUtTWFwcywgVW1mcmFnZS1Ub29scyB2b24gT3BpbmlvbiBTdGFnZXMsIFJTUy1GZWVkcyBvZGVyIEdyYWZpa2VuIHZvbiBhbmRlcmVuIFdlYnNlaXRlbiBlaW5nZWJ1bmRlbiB3ZXJkZW4uIERpZXMgc2V0enQgaW1tZXIgdm9yYXVzLCBkYXNzIGRpZSBBbmJpZXRlciBkaWVzZXIgSW5oYWx0ZSAobmFjaGZvbGdlbmQgYmV6ZWljaG5ldCBhbHMgIkRyaXR0LUFuYmlldGVyIikgZGllIElQLUFkcmVzc2UgZGVyIE51dHplciB3YWhyIG5laG1lbi4gRGVubiBvaG5lIGRpZSBJUC1BZHJlc3NlLCBrw7ZubnRlbiBzaWUgZGllIEluaGFsdGUgbmljaHQgYW4gZGVuIEJyb3dzZXIgZGVzIGpld2VpbGlnZW4gTnV0emVycyBzZW5kZW4uIERpZSBJUC1BZHJlc3NlIGlzdCBkYW1pdCBmw7xyIGRpZSBEYXJzdGVsbHVuZyBkaWVzZXIgSW5oYWx0ZSBlcmZvcmRlcmxpY2guIFdpciBiZW3DvGhlbiB1bnMgbnVyIHNvbGNoZSBJbmhhbHRlIHp1IHZlcndlbmRlbiwgZGVyZW4gamV3ZWlsaWdlIEFuYmlldGVyIGRpZSBJUC1BZHJlc3NlIGxlZGlnbGljaCB6dXIgQXVzbGllZmVydW5nIGRlciBJbmhhbHRlIHZlcndlbmRlbi4gSmVkb2NoIGhhYmVuIHdpciBrZWluZW4gRWluZmx1c3MgZGFyYXVmLCBmYWxscyBkaWUgRHJpdHQtQW5iaWV0ZXIgZGllIElQLUFkcmVzc2Ugei5CLiBmw7xyIHN0YXRpc3Rpc2NoZSBad2Vja2Ugc3BlaWNoZXJuLiBTb3dlaXQgZGllcyB1bnMgYmVrYW5udCBpc3QsIGtsw6RyZW4gd2lyIGRpZSBOdXR6ZXIgZGFyw7xiZXIgaW0gRm9sZ2VuZGVuIGF1Zi4NCjxoMz5TcGVuZGVuLVNob3A8L2gzPg0KPGRpdiBjbGFzcz0icG9saWN5LXRleHQgaGlkZS1wcml2YWN5LXBvbGljeS10dXRvcmlhbCI+DQoNClfDpGhyZW5kIGRlcyBCZXN0ZWxsdm9yZ2FuZ3MgaW4gdW5zZXJlbSBTaG9wIHNhbW1lbG4gd2lyIEluZm9ybWF0aW9uZW4gw7xiZXIgU2llLg0KPGg0PldhcyB3aXIgc2FtbWVsbiB1bmQgc3BlaWNoZXJuPC9oND4NClfDpGhyZW5kIFNpZSB1bnNlcmUgV2Vic2l0ZSBiZXN1Y2hlbiwgemVpY2huZW4gd2lyIGF1ZjoNCjx1bD4NCiAJPGxpPkFuZ2VzZWhlbmUgUHJvZHVrdGU6IEhpZXIgemVpZ2VuIHdpciBJaG5lbiBQcm9kdWt0ZSwgZGllIFNpZSB2b3IgS3VyemVtIGFuZ2VzZWhlbiBoYWJlbi48L2xpPg0KIAk8bGk+U3RhbmRvcnQsIElQLUFkcmVzc2UgdW5kIEJyb3dzZXItVHlwOiBXaXIgdmVyd2VuZGVuIGRpZXMgZsO8ciBad2Vja2Ugd2llIGRpZSBTY2jDpHR6dW5nIHZvbiBTdGV1ZXJuIHVuZCBWZXJzYW5ka29zdGVuPC9saT4NCiAJPGxpPlZlcnNhbmRhZHJlc3NlOiBXaXIgd2VyZGVuIFNpZSBhdWZmb3JkZXJuLCBkaWVzZSBhbnp1Z2ViZW4sIHVtIGJlaXNwaWVsc3dlaXNlIGRpZSBWZXJzYW5ka29zdGVuIGJlc3RpbW1lbiB6dSBrw7ZubmVuLCBiZXZvciBTaWUgZWluZSBCZXN0ZWxsdW5nIGF1ZmdlYmVuLCB1bmQgSWhuZW4gZGllIEJlc3RlbGx1bmcgenVzZW5kZW4genUga8O2bm5lbi48L2xpPg0KPC91bD4NCldpciBudXR6ZW4gYXVjaCBDb29raWVzLCB1bSBkZW4gSW5oYWx0IElocmVzIFdhcmVua29yYnMgenUgdmVyZm9sZ2VuLCB3w6RocmVuZCBTaWUgdW5zZXJlIFdlYnNpdGUgYmVzdWNoZW4uDQoNCldlbm4gU2llIMO8YmVyIHVuc2VyZW4gU3BlbmRlbi1TaG9wIGVpbmthdWZlbiBvZGVyIHNwZW5kZW4sIHdlcmRlbiB3aXIgU2llIGF1ZmZvcmRlcm4sIEluZm9ybWF0aW9uZW4gd2llIElocmVuIE5hbWVuLCBJaHJlIFJlY2hudW5ncy0gdW5kIFZlcnNhbmRhZHJlc3NlLCBJaHJlIEUtTWFpbC1BZHJlc3NlIHVuZCBJaHJlIFRlbGVmb25udW1tZXIsIEtyZWRpdGthcnRlbmRhdGVuL1phaGx1bmdzZGV0YWlscyBzb3dpZSBvcHRpb25hbGUgS29udG9pbmZvcm1hdGlvbmVuIHdpZSBCZW51dHplcm5hbWUgdW5kIEtlbm53b3J0IGFuenVnZWJlbi4gV2lyIG51dHplbiBkaWVzZSBJbmZvcm1hdGlvbmVuIGbDvHIgZm9sZ2VuZGUgWndlY2tlOg0KPHVsPg0KIAk8bGk+WnVzZW5kZW4gdm9uIEluZm9ybWF0aW9uZW4gw7xiZXIgSWhyIEtvbnRvIHVuZCBCZXN0ZWxsdW5nIGluIHVuc2VyZW0gU3BlbmRlbi1TaG9wPC9saT4NCiAJPGxpPkFudHdvcnQgYXVmIElocmUgQW5mcmFnZW4sIGlua2x1c2l2ZSBFcnN0YXR0dW5nZW4gdW5kIEJlc2Nod2VyZGVuPC9saT4NCiAJPGxpPkJlYXJiZWl0dW5nIHZvbiBaYWhsdW5nc3ZvcmfDpG5nZW4gdW5kIFZlcmhpbmRlcnVuZyB2b24gQmV0cnVnPC9saT4NCiAJPGxpPkVpbnJpY2h0dW5nIElocmVzIEtvbnRvcyBmw7xyIHVuc2VyZW4gU3BlbmRlbi1TaG9wPC9saT4NCiAJPGxpPkVpbmhhbHR1bmcgYWxsZXIgcmVjaHRsaWNoZW4gVmVycGZsaWNodHVuZ2VuLCBiZWlzcGllbHN3ZWlzZSBkaWUgU3RldWVyYmVyZWNobnVuZzwvbGk+DQogCTxsaT5WZXJiZXNzZXJ1bmcgdW5zZXJlIFNob3AtQW5nZWJvdGU8L2xpPg0KIAk8bGk+U2VuZGVuIHZvbiBJbmZvcm1hdGlvbmVuIHVuZCBOYWNocmljaHRlbiDDvGJlciB1bnNlcmUgQXJiZWl0LCBLYW1wYWduZW4sIFByb2pla3RlIHVuZCBBa3Rpb25lbiwgd2VubiBTaWUgZGllc2UgZXJoYWx0ZW4gbcO2Y2h0ZW48L2xpPg0KPC91bD4NCldlbm4gU2llIGVpbiBLb250byBiZWkgdW5zIGVyc3RlbGxlbiwgc3BlaWNoZXJuIHdpciBJaHJlbiBOYW1lbiwgSWhyZSBBZHJlc3NlLCBJaHJlIEUtTWFpbC1BZHJlc3NlIHVuZCBJaHJlIFRlbGVmb25udW1tZXIuIERpZXNlIEFuZ2FiZW4gd2VyZGVuIGJlaSBrw7xuZnRpZ2VuIEJlc3RlbGx1bmdlbiB6dW0gQXVzZsO8bGxlbiBkZXIgQmV6YWhsaW5mb3JtYXRpb25lbiB2ZXJ3ZW5kZXQuDQoNCldpciBzcGVpY2hlcm4gSW5mb3JtYXRpb25lbiDDvGJlciBTaWUgw7xibGljaGVyd2Vpc2Ugc28gbGFuZ2UsIHdpZSB3aXIgc2llIGbDvHIgZGVuIFp3ZWNrIGRlciBFcmZhc3N1bmcgdW5kIE51dHp1bmcgYmVuw7Z0aWdlbiB1bmQgdmVycGZsaWNodGV0IHNpbmQsIHNpZSB6dSBzcGVpY2hlcm4uIEJlaXNwaWVsc3dlaXNlIHNwZWljaGVybiB3aXIgQmVzdGVsbGluZm9ybWF0aW9uZW4gZsO8ciAxMCBKYWhyZSBhdXMgU3RldWVyLSB1bmQgQWJyZWNobnVuZ3NncsO8bmRlbi4gRGF6dSBnZWjDtnJ0IElociBOYW1lLCBJaHJlIEUtTWFpbC1BZHJlc3NlIHNvd2llIElocmUgUmVjaG51bmdzLSB1bmQgVmVyc2FuZGFkcmVzc2UuDQoNCldpciBzcGVpY2hlcm4gYXVjaCBLb21tZW50YXJlIG9kZXIgQmV3ZXJ0dW5nZW4sIHdlbm4gU2llIHNpY2ggZGF6dSBlbnRzY2hlaWRlbiBkaWVzZSB6dSBoaW50ZXJsYXNzZW4uDQo8aDQ+V2VyIGF1cyB1bnNlcmVtIFRlYW0gaGF0IFp1Z2FuZzwvaDQ+DQpNaXRnbGllZGVyIHVuc2VyZXMgVGVhbXMgaGFiZW4gWnVnYW5nIHp1IGRlbiBJbmZvcm1hdGlvbmVuLCBkaWUgU2llIHVucyB6dXIgVmVyZsO8Z3VuZyBzdGVsbGVuLiBadW0gQmVpc3BpZWwga8O2bm5lbiBzb3dvaGwgQWRtaW5pc3RyYXRvcmVuIGFscyBhdWNoIFNob3AtTWFuYWdlciBhdWYgRm9sZ2VuZGVzIHp1Z3JlaWZlbjoNCjx1bD4NCiAJPGxpPkJlc3RlbGxpbmZvcm1hdGlvbmVuIHdpZSBnZWthdWZ0ZSBQcm9kdWt0ZSwgZGVyIFplaXRwdW5rdCBkZXMgS2F1ZnMgc293aWUgZGllIFZlcnNhbmRhZHJlc3NlIHVuZDwvbGk+DQogCTxsaT5LdW5kZW5pbmZvcm1hdGlvbmVuIHdpZSBJaHIgTmFtZSwgRS1NYWlsLUFkcmVzc2UsIHNvd2llIFJlY2hudW5ncy0gdW5kIFZlcnNhbmRpbmZvcm1hdGlvbmVuLjwvbGk+DQo8L3VsPg0KVW5zZXJlIFRlYW1taXRnbGllZGVyIGhhYmVuIFp1Z3JpZmYgYXVmIGRpZXNlIEluZm9ybWF0aW9uZW4sIHVtIEJlc3RlbGx1bmdlbiB6dSBiZWFyYmVpdGVuLCBSw7xja2Vyc3RhdHR1bmdlbiB2b3J6dW5laG1lbiB1bmQgU2llIHp1IHVudGVyc3TDvHR6ZW4uDQo8aDQ+V2FzIHdpciBtaXQgYW5kZXJlbiB0ZWlsZW48L2g0Pg0KV2lyIHRlaWxlbiBJbmZvcm1hdGlvbmVuIG1pdCBEcml0dGVuLCBkaWUgdW5zIGhlbGZlbiwgSWhuZW4gdW5zZXJlIFNwZW5kZW4tUHJvZHVrdGUgdW5kIERpZW5zdGxlaXN0dW5nZW4gYW56dWJpZXRlbiB1bmQgenUgZXJicmluZ2VuLg0KPGg1PlphaGx1bmdlbjwvaDU+DQpXaXIgYWt6ZXB0aWVyZW4gWmFobHVuZ2VuIG1pdHRlbHMgw5xiZXJ3ZWlzdW5nLCBTY2hlY2ssIExhc3RzY2hyaWZ0ZWluenVnIHVuZCZuYnNwOyBQYXlQYWwuDQoNCkJlaSBkZXIgWmFobHVuZyBtaXR0ZWxzIMOcYmVyd2Vpc3VuZyB3aXJkIHVucyBJaHJlIEJhbmt2ZXJiaW5kdW5nIChJQkFOIHVuZCBCSUMpIGF1ZiB1bnNlcmVtIEtvbnRvYXVzenVnIG1pdGdldGVpbHQuDQoNCkJlaSBkZXIgWmFobHVuZ3NhYndpY2tsdW5nIG1pdCBQYXlQYWwgd2VyZGVuIGVpbmlnZSBJaHJlciBEYXRlbiBhbiBQYXlQYWwgd2VpdGVyZ2VnZWJlbi4gSGllcmJlaSB3ZXJkZW4gYXVzc2NobGllw59saWNoIGVyZm9yZGVybGljaGUgSW5mb3JtYXRpb25lbiBmw7xyIGRpZSBWZXJhcmJlaXR1bmcgb2RlciBEdXJjaGbDvGhydW5nIGRlciBaYWhsdW5nIHdlaXRlcmdlZ2ViZW4gd2llIGJlaXNwaWVsc3dlaXNlIEdlc2FtdGthdWZwcmVpcyB1bmQgWmFobHVuZ3NpbmZvcm1hdGlvbmVuLiBIaWVyIEvDtm5uZW4gU2llIGRpZSA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3d3dy5wYXlwYWwuY29tL3VzL3dlYmFwcHMvbXBwL3VhL3ByaXZhY3ktZnVsbCI+UGF5UGFsIERhdGVuc2NodXR6ZXJrbMOkcnVuZzwvYT4gYW5zZWhlbi4NCjxoNT5WZXJzYW5kPC9oNT4NCkbDvHIgZGVuIFZlcnNhbmQgdm9uIFdhcmVuIG51dHplbiB3aXIgZW50c3ByZWNoZW5kZSBWZXJzYW5kZGllbnN0bGVpc3RlciwgaW5zYmVzb25kZXJlIGRpZSBEZXV0c2NoZSBQb3N0IEFHIGbDvHIgQnJpZWZlIHVuZCBESEwgZsO8ciBQw6Rja2NoZW4gdW5kIFBha2V0ZS4gWnUgZGllc2VtIFp3ZWNrIGdlYmVuIHdpciBJaHJlbiBOYW1lbiB1bmQgSWhyZSBQb3N0YW5zY2hyaWZ0LCBiZWkgUGFrZXRzZW5kdW5nZW4gZXZlbnR1ZWxsIGF1Y2ggSWhyZSBFTWFpbC1BZHJlc3NlIGFuIGRpZSBEaWVuc3RsZWlzdGVyIHdlaXRlciwgZGllIGRpZXNlIGF1c3NjaGxpZcOfbGljaCBmw7xyIGRpZSBFcmJyaW5ndW5nIGRlciBqZXdlaWxzIGJlYXVmdHJhZ3RlbiBEaWVuc3RsZWlzdHVuZyB2ZXJ3ZW5kZW4gZMO8cmZlbi4NCg0KPC9kaXY+DQo8aDM+U2NodXR6LVRvb2wgU2hhcmlmZjwvaDM+DQpBdWYgdW5zZXJlbiBXZWJzaXRlcyB3ZXJkZW4gc29nZW5hbm50ZSDigJ5Tb2NpYWwgUGx1Z2luc+KAnCBlaW5nZXNldHp0LiBEZXJ6ZWl0IHNpbmQgZGllcyBpbnNiZXNvbmRlcmUgU2NoYWx0ZmzDpGNoZW4gLyBCdXR0b25zIGRlciBEaWVuc3RlIEZhY2Vib29rLCBUd2l0dGVyLCBHb29nbGUrLCBXaGF0c0FwcCwgVGhyZWVtYSwgWGluZywgTGlua2VkaW4sIEZsYXR0ciB1bmQgUGF5UGFsTWUuIMOcYmVyIGRpZXNlIFBsdWdpbnMga8O2bm5lbiBEYXRlbiwgYXVjaCBwZXJzb25lbmJlem9nZW5lIERhdGVuLCBhbiBkaWUgamV3ZWlsaWdlbiBEaWVuc3RlYW5iaWV0ZXIgKGF1Y2ggYXXDn2VyaGFsYiBEZXV0c2NobGFuZHMgb2RlciBFdXJvcGFzKSBnZXNlbmRldCB1bmQgZ2VnZWJlbmVuZmFsbHMgdm9uIGRpZXNlbiBnZW51dHp0IHdlcmRlbi4gV2lyIGVyZmFzc2VuIHNlbGJzdCBrZWluZSBwZXJzb25lbmJlem9nZW5lbiBEYXRlbiBtaXR0ZWxzIGRlciAoaW0gRm9sZ2VuZGVuIG7DpGhlciBiZXNjaHJpZWJlbmVuKSBTb2NpYWwgUGx1Z2lucyBvZGVyIMO8YmVyIGRlcmVuIE51dHp1bmcuIFVtIHp1IHZlcmhpbmRlcm4sIGRhc3MgRGF0ZW4gb2huZSBkYXMgV2lzc2VuIGRlcyBOdXR6ZXJzIGFuIGRpZSBEaWVuc3RlYW5iaWV0ZXIgw7xiZXJ0cmFnZW4gd2VyZGVuLCBzZXR6ZW4gd2lyIGRpZSBzb2dlbmFubnRlIFNoYXJpZmYtTMO2c3VuZyBlaW4uIERpZXNlIEzDtnN1bmcgc29yZ3QgZGFmw7xyLCBkYXNzIHp1bsOkY2hzdCBrZWluZSBwZXJzb25lbmJlem9nZW5lbiBEYXRlbiBhbiBkaWUgQW5iaWV0ZXIgZGVyIGVpbnplbG5lbiBTb2NpYWwgUGx1Z2lucyB3ZWl0ZXJnZWdlYmVuIHdlcmRlbiwgd2VubiBTaWUgdW5zZXJlIFdlYnNpdGVzIGJlc3VjaGVuLiBFcnN0IHdlbm4gU2llIGVpbmUgZGVyIFNjaGFsdGZsw6RjaGVuIGRlciBTb2NpYWwgUGx1Z2lucyBhbmtsaWNrZW4sIGvDtm5uZW4gRGF0ZW4gYW4gZGVuIERpZW5zdGVhbmJpZXRlciDDvGJlcnRyYWdlbiB1bmQgZG9ydCBnZXNwZWljaGVydCB3ZXJkZW4uDQoNCk7DpGhlcmVzIHp1ciBTaGFyaWZmLUzDtnN1bmcgZmluZGVuIFNpZSB1bnRlciA8YSB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayIgaHJlZj0iaHR0cDovL3d3dy5oZWlzZS5kZS9jdC9hcnRpa2VsL1NoYXJpZmYtU29jaWFsLU1lZGlhLUJ1dHRvbnMtbWl0LURhdGVuc2NodXR6LTI0Njc1MTQuaHRtbCIgcmVsPSJub29wZW5lciI+aHR0cDovL3d3dy5oZWlzZS5kZS9jdC9hcnRpa2VsL1NoYXJpZmYtU29jaWFsLU1lZGlhLUJ1dHRvbnMtbWl0LURhdGVuc2NodXR6LTI0Njc1MTQuaHRtbDwvYT4NCjxoMz5GYWNlYm9vay1TY2hhbHRmbMOkY2hlbjwvaDM+DQpEaWVzZXMgQW5nZWJvdCB2ZXJ3ZW5kZXQgU29jaWFsIFBsdWdpbnMgKFNjaGFsdGZsw6RjaGVuIC8gQnV0dG9ucykgZGVzIHNvemlhbGVuIE5ldHp3ZXJrZXMgZmFjZWJvb2suY29tLCB3ZWxjaGVzIHZvbiBkZXIgRmFjZWJvb2sgSW5jLiwgMTYwMSBTLiBDYWxpZm9ybmlhIEF2ZSwgUGFsbyBBbHRvLCBDQSA5NDMwNCwgVVNBIGJldHJpZWJlbiB3aXJkICgiRmFjZWJvb2siKS4gRGllIFBsdWdpbnMgc2luZCBhbiBlaW5lbSBkZXIgRmFjZWJvb2sgTG9nb3MgZXJrZW5uYmFyICh6LkIuIHdlacOfZXMgb2RlciBibGF1ZXMgImYiIG9kZXIgZWluIOKAnkRhdW1lbiBob2No4oCcLVplaWNoZW4pIG9kZXIgc2luZCBtaXQgZGVtIFp1c2F0eiAiRmFjZWJvb2sgU29jaWFsIFBsdWdpbiIgb2RlciAiYmVpIEZhY2Vib29rIHRlaWxlbiIgZ2VrZW5uemVpY2huZXQuDQoNCldlbm4gZWluIE51dHplciBlaW5lIHNvbGNoZSBTY2hhbHRmbMOkY2hlIGF1ZiBlaW5lciBXZWJzZWl0ZSBkaWVzZXMgQW5nZWJvdHMgYW5rbGlja3QsIGJhdXQgc2VpbiBCcm93c2VyIGVpbmUgZGlyZWt0ZSBWZXJiaW5kdW5nIG1pdCBkZW4gU2VydmVybiB2b24gRmFjZWJvb2sgYXVmLiBEZXIgSW5oYWx0IGRlcyBQbHVnaW5zIHdpcmQgZGFubiB2b24gRmFjZWJvb2sgZGlyZWt0IGFuIElocmVuIEJyb3dzZXIgw7xiZXJtaXR0ZWx0IHVuZCB2b24gZGllc2VtIGluIGRpZSBXZWJzZWl0ZSBlaW5nZWJ1bmRlbi4gV2lyIGhhYmVuIGRhaGVyIGtlaW5lbiBFaW5mbHVzcyBhdWYgZGVuIFVtZmFuZyBkZXIgRGF0ZW4sIGRpZSBGYWNlYm9vayBtaXQgSGlsZmUgZGllc2VzIFBsdWdpbnMgZXJoZWJ0IHVuZCBpbmZvcm1pZXJ0IGRpZSBOdXR6ZXIgZGFoZXIgZW50c3ByZWNoZW5kIHNlaW5lbSA8YSBocmVmPSJodHRwOi8vd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbS9oZWxwLz9mYXE9MTc1MTIiIHRhcmdldD0iX2JsYW5rIiByZWw9Im5vb3BlbmVyIj5LZW5udG5pc3N0YW5kPC9hPjoNCg0KRHVyY2ggZGVuIEtsaWNrIGF1ZiBkaWUgU2NoYWx0ZmzDpGNoZSBlcmjDpGx0IEZhY2Vib29rIGRpZSBJbmZvcm1hdGlvbiwgZGFzcyBlaW4gTnV0emVyIGRpZSBlbnRzcHJlY2hlbmRlIFNlaXRlIGRlcyBBbmdlYm90cyBhdWZnZXJ1ZmVuIGhhdC4gSXN0IGRlciBOdXR6ZXIgYmVpIEZhY2Vib29rIGVpbmdlbG9nZ3QsIGthbm4gRmFjZWJvb2sgZGVuIEJlc3VjaCBzZWluZW0gRmFjZWJvb2stS29udG8genVvcmRuZW4uIFdlbm4gTnV0emVyIG1pdCBkZW4gUGx1Z2lucyBpbnRlcmFnaWVyZW4sIHp1bSBCZWlzcGllbCBkZW4gTGlrZSBCdXR0b24gYmV0w6R0aWdlbiBvZGVyIGVpbmVuIEtvbW1lbnRhciBhYmdlYmVuLCB3aXJkIGRpZSBlbnRzcHJlY2hlbmRlIEluZm9ybWF0aW9uIHZvbiBJaHJlbSBCcm93c2VyIGRpcmVrdCBhbiBGYWNlYm9vayDDvGJlcm1pdHRlbHQgdW5kIGRvcnQgZ2VzcGVpY2hlcnQuIEZhbGxzIGVpbiBOdXR6ZXIga2VpbiBNaXRnbGllZCB2b24gRmFjZWJvb2sgaXN0LCBiZXN0ZWh0IHRyb3R6ZGVtIGRpZSBNw7ZnbGljaGtlaXQsIGRhc3MgRmFjZWJvb2sgc2VpbmUgSVAtQWRyZXNzZSBpbiBFcmZhaHJ1bmcgYnJpbmd0IHVuZCBzcGVpY2hlcnQuIExhdXQgRmFjZWJvb2sgd2lyZCBpbiBEZXV0c2NobGFuZCBudXIgZWluZSBhbm9ueW1pc2llcnRlIElQLUFkcmVzc2UgZ2VzcGVpY2hlcnQuDQoNClp3ZWNrIHVuZCBVbWZhbmcgZGVyIERhdGVuZXJoZWJ1bmcgdW5kIGRpZSB3ZWl0ZXJlIFZlcmFyYmVpdHVuZyB1bmQgTnV0enVuZyBkZXIgRGF0ZW4gZHVyY2ggRmFjZWJvb2sgc293aWUgZGllIGRpZXNiZXrDvGdsaWNoZW4gUmVjaHRlIHVuZCBFaW5zdGVsbHVuZ3Ntw7ZnbGljaGtlaXRlbiB6dW0gU2NodXR6IGRlciBQcml2YXRzcGjDpHJlIGRlciBOdXR6ZXIsIGvDtm5uZW4gZGllc2UgZGVuIERhdGVuc2NodXR6aGlud2Vpc2VuIHZvbiBGYWNlYm9vayBlbnRuZWhtZW46IDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbS9hYm91dC9wcml2YWN5LyIgdGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiIHJlbD0ibm9vcGVuZXIiPmh0dHBzOi8vd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbS9hYm91dC9wcml2YWN5LzwvYT4uDQoNCldlbm4gZWluIE51dHplciBGYWNlYm9va21pdGdsaWVkIGlzdCB1bmQgbmljaHQgbcO2Y2h0ZSwgZGFzcyBGYWNlYm9vayDDvGJlciBkaWVzZXMgQW5nZWJvdCBEYXRlbiDDvGJlciBpaG4gc2FtbWVsdCB1bmQgbWl0IHNlaW5lbiBiZWkgRmFjZWJvb2sgZ2VzcGVpY2hlcnRlbiBNaXRnbGllZHNkYXRlbiB2ZXJrbsO8cGZ0LCBtdXNzIGVyIHNpY2ggdm9yIGRlbSBCZXN1Y2ggZGVzIEludGVybmV0YXVmdHJpdHRzIGJlaSBGYWNlYm9vayBhdXNsb2dnZW4uDQo8aDM+VHdpdHRlci1TY2hhbHRmbMOkY2hlbjwvaDM+DQpEaWVzZXMgQW5nZWJvdCBudXR6dCBkaWUgU2NoYWx0ZmzDpGNoZW4gZGVzIHNvemlhbGVuIE5ldHp3ZXJrZXMgVHdpdHRlciwgd2VsY2hlcyBhbmdlYm90ZW4gd2lyZCBkdXJjaCBkaWUgVHdpdHRlciBJbmMuLCA3OTUgRm9sc29tIFN0LiwgU3VpdGUgNjAwLCBTYW4gRnJhbmNpc2NvLCBDQSA5NDEwNywgVVNBLiBTaWUgc2luZCBhbiBCZWdyaWZmZW4gd2llICJUd2l0dGVyIiBvZGVyICJGb2xnZSIsIHZlcmJ1bmRlbiBtaXQgZWluZW0gc3RpbGxpc2llcnRlbiB3ZWnDn2VuIG9kZXIgYmxhdWVuIFZvZ2VsIGVya2VubmJhci4gTWl0IEhpbGZlIGRlciBTY2hhbHRmbMOkY2hlbiBpc3QgZXMgbcO2Z2xpY2ggZWluZW4gQmVpdHJhZyBvZGVyIFNlaXRlIGRpZXNlcyBBbmdlYm90ZXMgYmVpIFR3aXR0ZXIgenUgdGVpbGVuIG9kZXIgdW5zIGJ6dy4gdW5zZXJlbSBLYW1wYWduZW4tQWNjb3VudCBiZWkgVHdpdHRlciB6dSBmb2xnZW4uDQoNCldlbm4gZWluIE51dHplciBlaW5lIHNvbGNoZSBTY2hhbHRmbMOkY2hlIGF1ZiBlaW5lciBXZWJzZWl0ZSBkaWVzZXMgQW5nZWJvdHMgYW5rbGlja3QsIGJhdXQgc2VpbiBCcm93c2VyIGVpbmUgZGlyZWt0ZSBWZXJiaW5kdW5nIG1pdCBkZW4gU2VydmVybiB2b24gVHdpdHRlciBhdWYuIERlciBJbmhhbHQgZGVzIFR3aXR0ZXItU2NoYWx0ZmzDpGNoZW4gd2lyZCBkYW5uIHZvbiBUd2l0dGVyIGRpcmVrdCBhbiBkZW4gQnJvd3NlciBkZXMgTnV0emVycyDDvGJlcm1pdHRlbHQuIFdpciBoYWJlbiBkYWhlciBrZWluZW4gRWluZmx1c3MgYXVmIGRlbiBVbWZhbmcgZGVyIERhdGVuLCBkaWUgVHdpdHRlciBtaXQgSGlsZmUgZGllc2VzIFBsdWdpbnMgZXJoZWJ0IHVuZCBpbmZvcm1pZXJ0IGRpZSBOdXR6ZXIgZW50c3ByZWNoZW5kIHNlaW5lbSBLZW5udG5pc3N0YW5kLiBOYWNoIGRpZXNlbSB3aXJkIGxlZGlnbGljaCBkaWUgSVAtQWRyZXNzZSBkZXMgTnV0emVycyBkaWUgVVJMIGRlciBqZXdlaWxpZ2VuIFdlYnNlaXRlIGJlaW0gQmV6dWcgZGVzIEJ1dHRvbnMgbWl0IMO8YmVybWl0dGVsdCwgYWJlciBuaWNodCBmw7xyIGFuZGVyZSBad2Vja2UsIGFscyBkaWUgRGFyc3RlbGx1bmcgZGVzIEJ1dHRvbnMsIGdlbnV0enQuDQoNCldlaXRlcmUgSW5mb3JtYXRpb25lbiBoaWVyenUgZmluZGVuIHNpY2ggaW4gZGVyIERhdGVuc2NodXR6ZXJrbMOkcnVuZyB2b24gVHdpdHRlciB1bnRlciA8YSBocmVmPSJodHRwOi8vdHdpdHRlci5jb20vcHJpdmFjeSIgdGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiIHJlbD0ibm9vcGVuZXIiPmh0dHA6Ly90d2l0dGVyLmNvbS9wcml2YWN5PC9hPi4NCjxoMz5MaW5rZWRJbi1TY2hhbHRmbMOkY2hlbjwvaDM+DQpEaWVzZXMgQW5nZWJvdCBudXR6dCBTY2hhbHRmbMOkY2hlbiAvIEJ1dHRvbnMgZGVzIE5ldHp3ZXJrcyBMaW5rZWRJbi4gQW5iaWV0ZXIgZGVyIEZ1bmt0aW9uZW4gaXN0IGRpZSBMaW5rZWRJbiBDb3Jwb3JhdGlvbiwgMjAyOSBTdGllcmxpbiBDb3VydCwgTW91bnRhaW4gVmlldywgQ0EgOTQwNDMsIFVTQS4NCg0KV2VubiBlaW4gTnV0emVyIGVpbmUgc29sY2hlIFNjaGFsdGZsw6RjaGUgYXVmIGVpbmVyIFdlYnNlaXRlIGRpZXNlcyBBbmdlYm90cyBhbmtsaWNrdCwgd2lyZCBlaW5lIFZlcmJpbmR1bmcgenUgU2VydmVybiB2b24gTGlua2VkSW4gYXVmYmF1dC4gTGlua2VkSW4gd2lyZCBkYW5uIGRhcsO8YmVyIGluZm9ybWllcnQsIGRhc3MgU2llIHVuc2VyZSBJbnRlcm5ldHNlaXRlbiBtaXQgSWhyZXIgSVAtQWRyZXNzZSBiZXN1Y2h0IGhhYmVuLiBXZW5uIFNpZSBkZW4gIlJlY29tbWVuZC1CdXR0b24iIHZvbiBMaW5rZWRJbiBhbmtsaWNrZW4gdW5kIGluIElocmVtIEFjY291bnQgYmVpIExpbmtlZEluIGVpbmdlbG9nZ3Qgc2luZCwgaXN0IGVzIExpbmtlZEluIG3DtmdsaWNoLCBJaHJlbiBCZXN1Y2ggYXVmIHVuc2VyZXIgSW50ZXJuZXRzZWl0ZSBJaG5lbiB1bmQgSWhyZW0gQmVudXR6ZXJrb250byB6dXp1b3JkbmVuLiBXaXIgd2Vpc2VuIGRhcmF1ZiBoaW4sIGRhc3Mgd2lyIGtlaW5lIEtlbm50bmlzIHZvbSBJbmhhbHQgZGVyIMO8YmVybWl0dGVsdGVuIERhdGVuIHNvd2llIGRlcmVuIE51dHp1bmcgZHVyY2ggTGlua2VkSW4gaGFiZW4uDQoNCldlaXRlcmUgSW5mb3JtYXRpb25lbiBoaWVyenUgZmluZGVuIFNpZSBpbiBkZXIgRGF0ZW5zY2h1dHplcmtsw6RydW5nIHZvbiBMaW5rZWRJbiB1bnRlcjogPGEgdGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vd3d3LmxpbmtlZGluLmNvbS9sZWdhbC9wcml2YWN5LXBvbGljeSIgcmVsPSJub29wZW5lciI+aHR0cHM6Ly93d3cubGlua2VkaW4uY29tL2xlZ2FsL3ByaXZhY3ktcG9saWN5PC9hPg0KPGgzPlhpbmctU2NoYWx0ZmzDpGNoZW48L2gzPg0KRGllc2VzIEFuZ2Vib3QgbnV0enQgU2NoYWx0ZmzDpGNoZW4gLyBCdXR0b25zIGRlcyBOZXR6d2Vya3MgWElORy4gQW5iaWV0ZXIgZGVyIEZ1bmt0aW9uZW4gaXN0IGRpZSBYSU5HIEFHLCBEYW1tdG9yc3RyYcOfZSAyOS0zMiwgMjAzNTQgSGFtYnVyZywgRGV1dHNjaGxhbmQuDQoNCldlbm4gZWluIE51dHplciBlaW5lIHNvbGNoZSBTY2hhbHRmbMOkY2hlIGF1ZiBlaW5lciBXZWJzZWl0ZSBkaWVzZXMgQW5nZWJvdHMgYW5rbGlja3QsIHdpcmQgZWluZSBWZXJiaW5kdW5nIHp1IFNlcnZlcm4gdm9uIFhpbmcgaGVyZ2VzdGVsbHQuIEVpbmUgU3BlaWNoZXJ1bmcgdm9uIHBlcnNvbmVuYmV6b2dlbmVuIERhdGVuIGVyZm9sZ3QgZGFiZWkgbmFjaCB1bnNlcmVyIEtlbm50bmlzIG5pY2h0LiBJbnNiZXNvbmRlcmUgd2VyZGVuIGtlaW5lIElQLUFkcmVzc2VuIGdlc3BlaWNoZXJ0IG9kZXIgZGFzIE51dHp1bmdzdmVyaGFsdGVuIGF1c2dld2VydGV0Lg0KDQpXZWl0ZXJlIEluZm9ybWF0aW9uIHp1bSBEYXRlbnNjaHV0eiB1bmQgZGVtIFhpbmcgU2hhcmUtQnV0dG9uIGZpbmRlbiBTaWUgaW4gZGVyIERhdGVuc2NodXR6ZXJrbMOkcnVuZyB2b24gWGluZyB1bnRlciA8YSB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayIgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cueGluZy5jb20vYXBwL3NoYXJlP29wPWRhdGFfcHJvdGVjdGlvbiIgcmVsPSJub29wZW5lciI+aHR0cHM6Ly93d3cueGluZy5jb20vYXBwL3NoYXJlP29wPWRhdGFfcHJvdGVjdGlvbjwvYT4NCjxoMz5Zb3VUdWJlPC9oMz4NCkRpZXNlcyBBbmdlYm90IG51dHp0IFBsdWdpbnMgZGVyIHZvbiBHb29nbGUgYmV0cmllYmVuZW4gU2VpdGUgWW91VHViZS4gQmV0cmVpYmVyIGRlciBTZWl0ZW4gaXN0IGRpZSBZb3VUdWJlLCBMTEMsIDkwMSBDaGVycnkgQXZlLiwgU2FuIEJydW5vLCBDQSA5NDA2NiwgVVNBLg0KDQpXZW5uIFNpZSBlaW5lIHVuc2VyZXIgbWl0IGVpbmVtIFlvdVR1YmUtUGx1Z2luIGF1c2dlc3RhdHRldGVuIFNlaXRlbiBiZXN1Y2hlbiwgd2lyZCBlaW5lIFZlcmJpbmR1bmcgenUgZGVuIFNlcnZlcm4gdm9uIFlvdVR1YmUgaGVyZ2VzdGVsbHQuIERhYmVpIHdpcmQgZGVtIFlvdXR1YmUtU2VydmVyIG1pdGdldGVpbHQsIHdlbGNoZSB1bnNlcmVyIFNlaXRlbiBTaWUgYmVzdWNodCBoYWJlbi4NCldlbm4gU2llIGluIElocmVtIFlvdVR1YmUtQWNjb3VudCBlaW5nZWxvZ2d0IHNpbmQgZXJtw7ZnbGljaGVuIFNpZSBZb3VUdWJlLCBJaHIgU3VyZnZlcmhhbHRlbiBkaXJla3QgSWhyZW0gcGVyc8O2bmxpY2hlbiBQcm9maWwgenV6dW9yZG5lbi4gRGllcyBrw7ZubmVuIFNpZSB2ZXJoaW5kZXJuLCBpbmRlbSBTaWUgc2ljaCBhdXMgSWhyZW0gWW91VHViZS1BY2NvdW50IGF1c2xvZ2dlbi4NCg0KV2VpdGVyZSBJbmZvcm1hdGlvbmVuIHp1bSBVbWdhbmcgdm9uIE51dHplcmRhdGVuIGZpbmRlbiBTaWUgaW4gZGVyIERhdGVuc2NodXR6ZXJrbMOkcnVuZyB2b24gWW91VHViZSB1bnRlciA8YSB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayIgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cuZ29vZ2xlLmRlL2ludGwvZGUvcG9saWNpZXMvcHJpdmFjeSIgcmVsPSJub29wZW5lciI+aHR0cHM6Ly93d3cuZ29vZ2xlLmRlL2ludGwvZGUvcG9saWNpZXMvcHJpdmFjeTwvYT4NCjxoMz5JbnN0YWdyYW0tU2NoYWx0ZmzDpGNoZW48L2gzPg0KRGllc2VzIEFuZ2Vib3QgbnV0enQgU2NoYWx0ZmzDpGNoZW4gLyBCdXR0b25zIGRlcyBEaWVuc3RlcyBJbnN0YWdyYW0uIERpZXNlIEZ1bmt0aW9uZW4gd2VyZGVuIGFuZ2Vib3RlbiBkdXJjaCBkaWUgSW5zdGFncmFtIEluYy4sIDE2MDEgV2lsbG93IFJvYWQsIE1lbmxvIFBhcmssIENBLCA5NDAyNSwgVVNBIGludGVncmllcnQuIFdlbm4gU2llIGluIElocmVtIEluc3RhZ3JhbS1BY2NvdW50IGVpbmdlbG9nZ3Qgc2luZCBrw7ZubmVuIFNpZSBkdXJjaCBBbmtsaWNrZW4gZGVzIEluc3RhZ3JhbS1CdXR0b25zIGRpZSBJbmhhbHRlIHVuc2VyZXIgU2VpdGVuIG1pdCBJaHJlbSBJbnN0YWdyYW0tUHJvZmlsIHZlcmxpbmtlbi4gRGFkdXJjaCBrYW5uIEluc3RhZ3JhbSBkZW4gQmVzdWNoIHVuc2VyZXIgU2VpdGVuIElocmVtIEJlbnV0emVya29udG8genVvcmRuZW4uIFdpciB3ZWlzZW4gZGFyYXVmIGhpbiwgZGFzcyB3aXIga2VpbmUgS2VubnRuaXMgdm9tIEluaGFsdCBkZXIgdcyIYmVybWl0dGVsdGVuIERhdGVuIHNvd2llIGRlcmVuIE51dHp1bmcgZHVyY2ggSW5zdGFncmFtIGVyaGFsdGVuLg0KDQpXZWl0ZXJlIEluZm9ybWF0aW9uZW4gaGllcnp1IGZpbmRlbiBTaWUgaW4gZGVyIERhdGVuc2NodXR6ZXJrbMOkcnVuZyB2b24gSW5zdGFncmFtOiA8YSB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayIgaHJlZj0iaHR0cDovL2luc3RhZ3JhbS5jb20vYWJvdXQvbGVnYWwvcHJpdmFjeS8iIHJlbD0ibm9vcGVuZXIiPmh0dHA6Ly9pbnN0YWdyYW0uY29tL2Fib3V0L2xlZ2FsL3ByaXZhY3kvPC9hPg0KPGgzPlBpbnRlcmVzdC1TY2hhbHRmbMOkY2hlbjwvaDM+DQpEaWVzZXMgQW5nZWJvdCBudXR6dCBTY2hhbHRmbMOkY2hlbiAvIEJ1dHRvbnMgZGVzIHNvemlhbGVuIE5ldHp3ZXJrZXMgUGludGVyZXN0LCBkYXMgdm9uIGRlciBQaW50ZXJlc3QgSW5jLiwgNjM1IEhpZ2ggU3RyZWV0LCBQYWxvIEFsdG8sIENBLCA5NDMwMSwgVVNBICgiUGludGVyZXN0IikgYmV0cmllYmVuIHdpcmQuDQoNCldlbm4gZWluIE51dHplciBlaW5lIHNvbGNoZSBTY2hhbHRmbMOkY2hlIGF1ZiBlaW5lciBXZWJzZWl0ZSBkaWVzZXMgQW5nZWJvdHMgYW5rbGlja3QsIHN0ZWxsdCBzZWluIEJyb3dzZXIgZWluZSBkaXJla3RlIFZlcmJpbmR1bmcgenUgZGVuIFNlcnZlcm4gdm9uIFBpbnRlcmVzdCBoZXIuIERhcyBQbHVnaW4gw7xiZXJtaXR0ZWx0IGRhYmVpIFByb3Rva29sbGRhdGVuIGFuIGRlbiBTZXJ2ZXIgdm9uIFBpbnRlcmVzdCBpbiBkaWUgVVNBLiBEaWVzZSBQcm90b2tvbGxkYXRlbiBlbnRoYWx0ZW4gbcO2Z2xpY2hlcndlaXNlIElocmUgSVAtQWRyZXNzZSwgZGllIEFkcmVzc2UgZGVyIGJlc3VjaHRlbiBXZWJzaXRlcywgZGllIGViZW5mYWxscyBQaW50ZXJlc3QtRnVua3Rpb25lbiBlbnRoYWx0ZW4sIEFydCB1bmQgRWluc3RlbGx1bmdlbiBkZXMgQnJvd3NlcnMsIERhdHVtIHVuZCBaZWl0cHVua3QgZGVyIEFuZnJhZ2UsIElocmUgVmVyd2VuZHVuZ3N3ZWlzZSB2b24gUGludGVyZXN0IHNvd2llIENvb2tpZXMuDQoNCldlaXRlcmUgSW5mb3JtYXRpb25lbiB6dSBad2VjaywgVW1mYW5nIHVuZCB3ZWl0ZXJlciBWZXJhcmJlaXR1bmcgdW5kIE51dHp1bmcgZGVyIERhdGVuIGR1cmNoIFBpbnRlcmVzdCBzb3dpZSBJaHJlIGRpZXNiZXrDvGdsaWNoZW4gUmVjaHRlIHVuZCBNw7ZnbGljaGtlaXRlbiB6dW0gU2NodXR6IElocmVyIFByaXZhdHNwaMOkcmUgZmluZGVuIFNpZSBpbiBkZW4gZGVuIERhdGVuc2NodXR6aGlud2Vpc2VuIHZvbiBQaW50ZXJlc3Q6IDxhIHRhcmdldD0iX2JsYW5rIiBocmVmPSJodHRwczovL2Fib3V0LnBpbnRlcmVzdC5jb20vZGUvcHJpdmFjeS1wb2xpY3kiIHJlbD0ibm9vcGVuZXIiPmh0dHBzOi8vYWJvdXQucGludGVyZXN0LmNvbS9kZS9wcml2YWN5LXBvbGljeTwvYT4NCjxoMz5UdW1ibHItU2NoYWx0ZmzDpGNoZW48L2gzPg0KRGllc2VzIEFuZ2Vib3QgbnV0enQgU2NoYWx0ZmzDpGNoZW4gZGVzIERpZW5zdGVzIFR1bWJsci4gQW5iaWV0ZXIgaXN0IGRpZSBUdW1ibHIsIEluYy4sIDM1IEVhc3QgMjFzdCBTdCwgMTB0aCBGbG9vciwgTmV3IFlvcmssIE5ZIDEwMDEwLCBVU0EuIERpZXNlIFNjaGFsdGZsw6RjaGVuIGVybcO2Z2xpY2hlbiBlcyBJaG5lbiwgZWluZW4gQmVpdHJhZyBvZGVyIGVpbmUgU2VpdGUgYmVpIFR1bWJsciB6dSB0ZWlsZW4gb2RlciBkZW0gQW5iaWV0ZXIgYmVpIFR1bWJsciB6dSBmb2xnZW4uDQoNCldlbm4gZWluIE51dHplciBlaW5lIHNvbGNoZSBTY2hhbHRmbMOkY2hlIGF1ZiBlaW5lciBXZWJzZWl0ZSBkaWVzZXMgQW5nZWJvdHMgYW5rbGlja3QsIGJhdXQgZGVyIEJyb3dzZXIgZWluZSBkaXJla3RlIFZlcmJpbmR1bmcgbWl0IGRlbiBTZXJ2ZXJuIHZvbiBUdW1ibHIgYXVmLiBXaXIgaGFiZW4ga2VpbmVuIEVpbmZsdXNzIGF1ZiBkZW4gVW1mYW5nIGRlciBEYXRlbiwgZGllIFR1bWJsciBtaXQgSGlsZmUgZGllc2VzIFBsdWdpbnMgZXJoZWJ0IHVuZCDDvGJlcm1pdHRlbHQuIE5hY2ggYWt0dWVsbGVtIFN0YW5kIHdlcmRlbiBkaWUgSVAtQWRyZXNzZSBkZXMgTnV0emVycyBzb3dpZSBkaWUgVVJMIGRlciBqZXdlaWxpZ2VuIFdlYnNlaXRlIMO8YmVybWl0dGVsdC4NCg0KV2VpdGVyZSBJbmZvcm1hdGlvbmVuIGhpZXJ6dSBmaW5kZW4gc2ljaCBpbiBkZXIgRGF0ZW5zY2h1dHplcmtsw6RydW5nIHZvbiBUdW1ibHIgdW50ZXIgPGEgdGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiIGhyZWY9Imh0dHA6Ly93d3cudHVtYmxyLmNvbS9wb2xpY3kvZGUvcHJpdmFjeSIgcmVsPSJub29wZW5lciI+aHR0cDovL3d3dy50dW1ibHIuY29tL3BvbGljeS9kZS9wcml2YWN5PC9hPi4NCjxoMz5QYXlQYWwgLyBQYXlQYWxNZTwvaDM+DQpEaWVzZXMgQW5nZWJvdCBudXR6dCAiUGF5UGFsIi0gdW5kICJQYXlQYWxNZSItU2NoYWx0ZmzDpGNoZW4gZGVzIEJlemFobC1EaWVuc3RlcyBQYXlQYWwsIGRlciB2b24gZGVyIEZpcm1hIFBheVBhbCAoRXVyb3BlKSBTLsOgIHIubC4gZXQgQ2llLCBTLkMuQS4gbWl0IFNpdHogaW4gMjItMjQgQm91bGV2YXJkIFJveWFsLCBMLTI0NDkgTHV4ZW1ib3VyZywgYmV0cmllYmVuIHdpcmQuDQoNCldlbm4gZWluIE51dHplciBlaW5lIHNvbGNoZSBTY2hhbHRmbMOkY2hlIGF1ZiBlaW5lciBXZWJzZWl0ZSBkaWVzZXMgQW5nZWJvdHMgYW5rbGlja3QsIHdpcmQgdm9uIHNlaW5lbSBCcm93c2VyIGVpbmUgZGlyZWt0ZSBWZXJiaW5kdW5nIHp1IFNlcnZlcm4gdm9uIFBheVBhbCBoZXJnZXN0ZWxsdC4gU29mZXJuIFNpZSBiZWkgUGF5UGFsIGVpbiBLb250byBhbmdlbGVndCBoYWJlbiwgbWl0IGRlbSBTaWUgZ2xlaWNoemVpdGlnIGVpbmdlbG9nZ3Qgc2luZCwgZXJow6RsdCBQYXlQYWwgZGllIEluZm9ybWF0aW9uLCBkYXNzIFNpZSBkaWUgamV3ZWlsaWdlIFNlaXRlIGRpZXNlcyBBbmdlYm90cyBiZXN1Y2h0IGhhYmVuLiBTb2Zlcm4gU2llIGVpbiBQYXlQYWwtS29udG8gYmVzaXR6ZW4sIGVpbmdlbG9nZ3Qgc2luZCB1bmQgbWl0IGRlciBTY2hhbHRmbMOkY2hlIGludGVyYWdpZXJlbiwgd2VyZGVuIEluZm9ybWF0aW9uZW4gZGFyw7xiZXIgYW4gUGF5UGFsIMO8YmVybWl0dGVsdCB1bmQgbmFjaCBkZW4gZG9ydCBnZWx0ZW5kZW4gUmljaHRsaW5pZW4gZG9ydCB6dSBBYnJlY2hudW5nc3p3ZWNrZW4gZ2VzcGVpY2hlcnQuIEF1Y2ggd2VubiBTaWUgbmljaHQgZWluZ2Vsb2dndCBzaW5kLCBrw7ZubmVuIGdnZi4gTnV0enVuZ3NkYXRlbiBlcmhvYmVuIHVuZCBhdWNoIGdlc3BlaWNoZXJ0IHdlcmRlbi4NCg0KV2llIElocmUgRGF0ZW4gZ2VuYXUgdmVyYXJiZWl0ZXQgd2VyZGVuLCB3ZW5uIFNpZSBkaWUgUGF5UGFsLSBvZGVyIFBheVBhbE1lLVNjaGFsdGZsw6RjaGUgYW5rbGlja2VuLCBlcmZhaHJlbiBTaWUgdW50ZXIgPGEgdGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vd3d3LnBheXBhbC5jb20vZGUvd2ViYXBwcy9tcHAvdWEvcHJpdmFjeS1mdWxsIiByZWw9Im5vb3BlbmVyIj5odHRwczovL3d3dy5wYXlwYWwuY29tL2RlL3dlYmFwcHMvbXBwL3VhL3ByaXZhY3ktZnVsbDwvYT4uDQo8aDM+RmxhdHRyPC9oMz4NCkluIFNlaXRlbiBkaWVzZXMgQW5nZWJvdGVzIGvDtm5uZW4g4oCeRmxhdHRy4oCcLVNjaGFsdGZsw6RjaGVuIGRlcyBNaWNyb3BheW1lbnQtRGllbnN0ZXMgRmxhdHRyIGVpbmdlYnVuZGVuIHNlaW4sIGRlciB2b24gZGVyIEZpcm1hIEZsYXR0ciBOZXR3b3JrIEx0ZC4gbWl0IFNpdHogaW4gMm5kIEZsb29yLCBXaGl0ZSBiZWFyIHlhcmQgMTE0QSwgQ2xlcmtlbndlbGwgUm9hZCwgTG9uZG9uLCBNaWRkbGVzZXgsIEVuZ2xhbmQsIEVDMVIgNURGLCBHcm/Dn2JyaXRhbm5pZW4sIGJldHJpZWJlbiB3aXJkLg0KDQpXZW5uIGVpbiBOdXR6ZXIgZWluZSBzb2xjaGUgU2NoYWx0ZmzDpGNoZSBhdWYgZWluZXIgV2Vic2VpdGUgZGllc2VzIEFuZ2Vib3RzIGFua2xpY2t0LCB3aXJkIHZvbiBzZWluZW0gQnJvd3NlciBlaW5lIGRpcmVrdGUgVmVyYmluZHVuZyB6dSBTZXJ2ZXJuIHZvbiBGbGF0dHIgaGVyZ2VzdGVsbHQuIFNvZmVybiBTaWUgYmVpIEZsYXR0ciBlaW4gS29udG8gYW5nZWxlZ3QgaGFiZW4sIG1pdCBkZW0gU2llIGdsZWljaHplaXRpZyBlaW5nZWxvZ2d0IHNpbmQsIGVyaMOkbHQgRmxhdHRyIGRpZSBJbmZvcm1hdGlvbiwgZGFzcyBTaWUgZGllIGpld2VpbGlnZSBTZWl0ZSBkaWVzZXMgQW5nZWJvdHMgYmVzdWNodCBoYWJlbi4gU29mZXJuIFNpZSBlaW4gRmxhdHRyLUtvbnRvIGJlc2l0emVuLCBlaW5nZWxvZ2d0IHNpbmQgdW5kIG1pdCBkZXIgU2NoYWx0ZmzDpGNoZSBpbnRlcmFnaWVyZW4sIHdlcmRlbiBJbmZvcm1hdGlvbmVuIGRhcsO8YmVyIGFuIEZsYXR0ciDDvGJlcm1pdHRlbHQgdW5kIG5hY2ggZGVuIGRvcnQgZ2VsdGVuZGVuIFJpY2h0bGluaWVuIGRvcnQgenUgQWJyZWNobnVuZ3N6d2Vja2VuIGdlc3BlaWNoZXJ0LiBBdWNoIHdlbm4gU2llIG5pY2h0IGVpbmdlbG9nZ3Qgc2luZCwga8O2bm5lbiBnZ2YuIE51dHp1bmdzZGF0ZW4gZXJob2JlbiB1bmQgYXVjaCBnZXNwZWljaGVydCB3ZXJkZW4uDQoNCldpZSBJaHJlIERhdGVuIGdlbmF1IHZlcmFyYmVpdGV0IHdlcmRlbiwgd2VubiBTaWUgZGllIEZsYXR0ci1TY2hhbHRmbMOkY2hlIGFua2xpY2tlbiwgZXJmYWhyZW4gU2llIHVudGVyIDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vZmxhdHRyLmNvbS9wcml2YWN5IiB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayIgcmVsPSJub29wZW5lciI+aHR0cHM6Ly9mbGF0dHIuY29tL3ByaXZhY3k8L2E+Lg0KPGgzPk1hdG9tbyAoZWhtYWxzIFBpd2lrKTwvaDM+DQpEaWVzZXMgQW5nZWJvdCBudXR6dCBNYXRvbW8sIGVpbmUgT3Blbi1Tb3VyY2UtU29mdHdhcmUgenVyIHN0YXRpc3Rpc2NoZW4gQXVzd2VydHVuZyBkZXIgTnV0emVyenVncmlmZmUuIE1hdG9tbyB2ZXJ3ZW5kZXQgc29nLiDigJxDb29raWVz4oCdLCBUZXh0ZGF0ZWllbiwgZGllIGF1ZiBkZW0gQ29tcHV0ZXIgZGVyIE51dHplciBnZXNwZWljaGVydCB3ZXJkZW4gdW5kIGRpZSBlaW5lIEFuYWx5c2UgZGVyIEJlbnV0enVuZyBkZXIgV2Vic2l0ZSBkdXJjaCBTaWUgZXJtw7ZnbGljaGVuLiBEaWUgZHVyY2ggZGVuIENvb2tpZSBlcnpldWd0ZW4gSW5mb3JtYXRpb25lbiDDvGJlciBJaHJlIEJlbnV0enVuZyBkaWVzZXMgSW50ZXJuZXRhZ2Vib3RlcyB3ZXJkZW4gYXVmIHVuc2VyZW0gU2VydmVyIGdlc3BlaWNoZXJ0LiBEaWUgSVAtQWRyZXNzZSB3aXJkIHNvZm9ydCBuYWNoIGRlciBWZXJhcmJlaXR1bmcgdW5kIHZvciBkZXJlbiBTcGVpY2hlcnVuZyBhbm9ueW1pc2llcnQuIE51dHplciBrw7ZubmVuIGRpZSBJbnN0YWxsYXRpb24gZGVyIENvb2tpZXMgZHVyY2ggZWluZSBlbnRzcHJlY2hlbmRlIEVpbnN0ZWxsdW5nIElocmVyIEJyb3dzZXItU29mdHdhcmUgdmVyaGluZGVybi4gV2lyIHdlaXNlbiBkaWUgTnV0emVyIGplZG9jaCBkYXJhdWYgaGluLCBkYXNzIHNpZSBpbiBkaWVzZW0gRmFsbCBnZWdlYmVuZW5mYWxscyBuaWNodCBzw6RtdGxpY2hlIEZ1bmt0aW9uZW4gZGllc2VyIFdlYnNpdGUgdm9sbHVtZsOkbmdsaWNoIG51dHplbiBrw7ZubmVuLg0KPGlmcmFtZSBzdHlsZT0iYm9yZGVyOiAwOyBoZWlnaHQ6IDIwMHB4OyB3aWR0aDogNjAwcHg7IiBzcmM9Imh0dHA6Ly9waXdpay5lYXJ0aGxpbmsuZGUvaW5kZXgucGhwP21vZHVsZT1Db3JlQWRtaW5Ib21lJmFtcDthY3Rpb249b3B0T3V0JmFtcDtsYW5ndWFnZT1kZSIgd2lkdGg9IjMwMCIgaGVpZ2h0PSIxNTAiPjwvaWZyYW1lPg0KPGgzPjxzdHJvbmc+QXVza3VuZnQsIEzDtnNjaHVuZywgU3BlcnJ1bmc8L3N0cm9uZz48L2gzPg0KU2llIGhhYmVuIGplZGVyemVpdCBkYXMgUmVjaHQgYXVmIHVuZW50Z2VsdGxpY2hlIEF1c2t1bmZ0IMO8YmVyIElocmUgZ2VzcGVpY2hlcnRlbiBwZXJzb25lbmJlem9nZW5lbiBEYXRlbiwgZGVyZW4gSGVya3VuZnQgdW5kIEVtcGbDpG5nZXIgdW5kIGRlbiBad2VjayBkZXIgRGF0ZW52ZXJhcmJlaXR1bmcgc293aWUgZWluIFJlY2h0IGF1ZiBCZXJpY2h0aWd1bmcsIFNwZXJydW5nIG9kZXIgTMO2c2NodW5nIGRpZXNlciBEYXRlbi4gSGllcnp1IHNvd2llIHp1IHdlaXRlcmVuIEZyYWdlbiB6dW0gVGhlbWEgcGVyc29uZW5iZXpvZ2VuZSBEYXRlbiBrw7ZubmVuIFNpZSBzaWNoIGplZGVyemVpdCDDvGJlciBkaWUgaW0gSW1wcmVzc3VtIGFuZ2VnZWJlbmUgQWRyZXNzZSBhbiB1bnMgd2VuZGVuLg0KDQo8aHI+DQoNCjxpPkRpZXNlIERhdGVuc2NodXR6ZXJrbMOkcnVuZyB3dXJkZSBhdWYgQmFzaXMgdm9uIERhdGVuc2NodXR6LU11c3Rlcm4gdm9uIDxhIGhyZWY9Imh0dHA6Ly9yZWNodHNhbndhbHQtc2Nod2Vua2UuZGUvc21tci1idWNoL2RhdGVuc2NodXR6LW11c3Rlci1nZW5lcmF0b3ItZnVlci13ZWJzZWl0ZW4tYmxvZ3MtdW5kLXNvY2lhbC1tZWRpYS8iIHRhcmdldD0iX2JsYW5rIiByZWw9Im5vb3BlbmVyIj5SZWNodHNhbndhbHQgVGhvbWFzIFNjaHdlbmtlIC0gSSBMQVcgaXQ8L2E+IHVuZCA8YSBocmVmPSJodHRwOi8vd3d3LmUtcmVjaHQyNC5kZS9tdXN0ZXItZGF0ZW5zY2h1dHplcmtsYWVydW5nLmh0bWwiIHRhcmdldD0iX2JsYW5rIiByZWw9Im5vZm9sbG93IG5vb3BlbmVyIj5lUmVjaHQyNDwvYT4gZXJzdGVsbHQgdW5kIHZvbSBBbmJpZXRlciBkaWVzZXIgV2Vic2l0ZSBmw7xyIGRpZSBlaWdlbmVuIEJlZMO8cmZuaXNzZSBhbmdlcGFzc3QuPC9pPiANCjxwPjxhIGhyZWY9IiMiIG9uY2xpY2s9InJldHVybiB1bHBfc2VsZl9jbG9zZSgpOyIgc3R5bGU9InRleHQtZGVjb3JhdGlvbjogdW5kZXJsaW5lOyBjb2xvcjogYmx1ZTsiPkRpZXNlbiBIaW53ZWlzIHNjaGxpZcOfZW48L2E+PC9wPg==
Jetzt den earthlink-Newsletter abonnieren:



Das Formular
wird geladen -
bitte einen Moment ...
PGlmcmFtZSBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYm9yZGVyPSIwIiBzdHlsZT0iYm9yZGVyOm5vbmU7IiBjbGFzcz0iYXV0b0hlaWdodCIgc3JjPSJodHRwOi8vd3d3LmVhcnRobGluay5kZS8/d3BtbG1ldGhvZD1vZmZzaXRlJmlmcmFtZT0xJmxpc3Q9MSIgaGVpZ2h0PSIzNjUiPg0KCTxwPkRhcyBGb3JtdWxhciBsw6RkIC0gYml0dGUgZWluZW4gTW9tZW50IHdhcnRlbiAuLi48L3A+DQo8L2lmcmFtZT4=
Ihre Daten behalten wir für uns!
Unsere Datenschutzerklärung
Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Liebe Leserinnen und Leser:

Verzeihen Sie bitte die Störung. Heute bitten wir Sie um Ihre Unterstützung. Unsere Kampagne "Fluchtgrund" erfährt großen Zuspruch und viel Lob für die umfangreichen und fundierten Informationen, die wir auf dieser Website bieten. Die Informationen werden genutzt von Interessierten, die sich objektiv über die Gründe informieren möchten, die Menschen dazu bringen ihre angestammte Heimat zu verlassen, von Schülerinnen und Schülern um Referate vorzubereiten, aber auch von Journalistinnen und Journalisten auf der Suche nach detaillierten Hintergrundinformationen. Aber nur ein Bruchteil der Nutzer spendet.

Trotzdem ein großer Teil der Arbeit durch Ehrenamtliche erbracht wird, kostet die Kampagne auch Geld. Hier sind wir auf Ihre Spende angewiesen! Wenn alle, die dies lesen, einen kleinen Beitrag leisten, hätten wir in einem Monat das Geld zusammen, das wir für ein Jahr benötigen. Schon der Preis einer Tasse Kaffee würde genügen. Es ist leicht, diese Nachricht nicht zu beachten und die meisten werden das wohl tun.

Wenn Sie diese Website nützlich finden, nehmen Sie sich jetzt bitte eine Minute Zeit und geben Sie mit Ihrer Spende etwas zurück. Herzlichen Dank!

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?

Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?
[contact-form-7 404 "Not Found"]

SPENDENKONTO: earthlink e.V., BIC: BFSWDE33MUE, IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00 - Was passiert mit meiner Spende?

Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Sie können uns Ihre Spende online per PayPal zukommen lassen. Wenn Sie noch kein PayPal-Konto haben, können Sie hier auch mit Kreditkarte spenden.

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?

Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Herzlichen Dank für Ihre Spendenbereitschaft!

Ihre Spende können Sie gerne auf unser Spendenkonto überweisen oder einzahlen:

Kontoinhaber: earthlink e.V.

IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00
BIC: BFSWDE33MUE
Bank für Sozialwirtschaft
Kontonummer 88 88 500
BLZ 700 205 00

Gläubiger-ID: DE11 ZZZ0 0000 1393 54

Spenden sind steuerlich absetzbar.

earthlink e.V. ist vom Finanzamt München für Körperschaften (St.Nr. 143/213/30089) als gemeinnützig anerkannt.

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?