Seiten
Kategorien

Flucht

-

Durch den Klimawandel erwärmen sich die Meere. Dies führt zu einer seigenden Zahl von Wirbelstürmen | Bild: © NASA Goddard Space Flight Center [CC BY 2.0] - Flickr

Hurrikan Maria gehört zu den verheerendsten Naturkatastrophen und tötete 2017 rund 3000 Menschen in Puerto Rico. Der Wirbelsturm richtete extreme Schäden an und beraubte den Einwohnern ihrer hart erarbeiteten Existenzgrundlagen....

Weitere interessante Infos:
 Die Jumma sind seit Jahren Unterdrückung und Vertreibung ausgesetzt | Bild (Ausschnitt): © EU Civil Protection and Humanita [CC BY-ND 2.0] - flickr

Jumma – Bangladeschs vergessene Minderheit

Im Juni vergangenen Jahres griffen bengalische Siedler Jumma an und steckten Jumma-Häuser in Brand. Eine alte Frau starb, als sie versuchte, ihr Haus zu verlassen und verbrannte. Die Polizei schaute …
Rohingya children in a rural village in Buthidaung township, northern Rakhine State, March 2016 Das systematische Vorgehen von Myanmars Behörden gegen die Rohingya entspricht in allen Punkten der juristischen Definition von Apartheid als Verbrechen gegen die Menschlichkeit. | Bild (Ausschnitt): © Prachatai [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Myanmar: Amnesty International spricht von jahrzehntelanger Diskriminierung und Ausgrenzung der Rohingya

Jahrzehntelange systematische Diskriminierung und Ausgrenzung der Rohingya – zu diesem Ergebnis kommt Amnesty International in ihrem am Dienstag veröffentlichten Bericht „Caged without a roof: Apartheid in Myanmar´s Rakhine State“. Der …
Rohingya in Bangladesch Soldaten aus Myanmar sollen Frauen und Mädchen missbraucht, Dörfer umstellt, Gebäude in Brand gesetzt und auf fliehende Menschen geschossen haben. | Bild (Ausschnitt): © CAFOD Photo Library [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Myanmarische Armee vergewaltigt und foltert Rohingya-Flüchtlinge

In den letzten Wochen sind mehr als 530.000 Rohingya aus dem Rakhaing-Staat nach Bangladesch geflohen. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International wirft Myanmar vor, Rohingya-Flüchtlinge getötet zu haben. Dies geht aus dem …
Rohingya-Flüchtlinge Vertriebene Rohingya aus Rakhaing. | Bild (Ausschnitt): © Foreign and Commonwealth Office [OGL] - Wikimedia Commons

Myanmar: Gewaltsamer Konflikt treibt mehr als 400.000 Rohingya in die Flucht

Weit über 400.000 Angehörige der Rohingya-Minderheit sind mittlerweile aus Myanmar ins Nachbarland Bangladesch geflohen. Somit hat etwa die Hälfte der in Myanmar ansässigen Rohingya das Land innerhalb von nur einem …
Rohingya Flüchtlinge Ein Flüchtlingslager für Vertiebene der Rohingya-Minderheit | Bild (Ausschnitt): © European Comission DG ECHO [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Ethnische Säuberung in Myanmar: Neue Kämpfe verschärfen die Situation der Rohingya Minderheit

Myanmar, auch unter seinem früheren Namen Burma bekannt, ist ein hauptsächlich buddhistisch geprägtes Land. Die dort ansässigen Rohingya aber, sind eine ethnische und religiöse Minderheit, die vornehmlich im Norden des …
Helikopter fliegt über ein von Überschwemmungen betroffenes Gebiet in Pakistan Schwere Überschwemmungen in Pakistan im August 2010 bei Khwazakhela / Provinz Khyber Pakhtunkhwa. | Bild (Ausschnitt): © Sgt. Horace Murray, U.S. Army [Public Domain] - Wikimedia Commons

Bangladesch: Bis zu 70 Prozent des Landes könnten im Wasser versinken

Ausführlicher Hinweis zum Datenschutz
[contentblock id=datenschutz]

Diesen Hinweis schließen

Jetzt den earthlink-Newsletter abonnieren:



Das Formular
wird geladen -
bitte einen Moment ...
PGlmcmFtZSBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYm9yZGVyPSIwIiBzdHlsZT0iYm9yZGVyOm5vbmU7IiBjbGFzcz0iYXV0b0hlaWdodCIgc3JjPSJodHRwOi8vd3d3LmVhcnRobGluay5kZS8/d3BtbG1ldGhvZD1vZmZzaXRlJmlmcmFtZT0xJmxpc3Q9MSIgaGVpZ2h0PSI0MDAiPg0KCTxwPkRhcyBGb3JtdWxhciBsw6RkIC0gYml0dGUgZWluZW4gTW9tZW50IHdhcnRlbiAuLi48L3A+DQo8L2lmcmFtZT4=
Ihre Daten behalten wir für uns!
Unsere Datenschutzerklärung
Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Liebe Leserinnen und Leser:

Verzeihen Sie bitte die Störung. Heute bitten wir Sie um Ihre Unterstützung. Unsere Kampagne "Fluchtgrund" erfährt großen Zuspruch und viel Lob für die umfangreichen und fundierten Informationen, die wir auf dieser Website bieten. Die Informationen werden genutzt von Interessierten, die sich objektiv über die Gründe informieren möchten, die Menschen dazu bringen ihre angestammte Heimat zu verlassen, von Schülerinnen und Schülern um Referate vorzubereiten, aber auch von Journalistinnen und Journalisten auf der Suche nach detaillierten Hintergrundinformationen. Aber nur ein Bruchteil der Nutzer spendet.

Trotzdem ein großer Teil der Arbeit durch Ehrenamtliche erbracht wird, kostet die Kampagne auch Geld. Hier sind wir auf Ihre Spende angewiesen! Wenn alle, die dies lesen, einen kleinen Beitrag leisten, hätten wir in einem Monat das Geld zusammen, das wir für ein Jahr benötigen. Schon der Preis einer Tasse Kaffee würde genügen. Es ist leicht, diese Nachricht nicht zu beachten und die meisten werden das wohl tun.

Wenn Sie diese Website nützlich finden, nehmen Sie sich jetzt bitte eine Minute Zeit und geben Sie mit Ihrer Spende etwas zurück. Herzlichen Dank!

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?

Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Sie können uns Ihre Spende online per PayPal zukommen lassen. Wenn Sie noch kein PayPal-Konto haben, können Sie hier auch mit Kreditkarte spenden.

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?

Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Herzlichen Dank für Ihre Spendenbereitschaft!

Ihre Spende können Sie gerne auf unser Spendenkonto überweisen oder einzahlen:

[contentblock id=spendenkonto]

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?